Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 371 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Der Inhalt deines Beitrags spiegelt lediglich deine Meinung wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von deinem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Rechte verletzen, kannst du zur Rechenschaft gezogen werden. Bedenke daher gut, was du postest.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 600 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Gib die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Solltest du das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wende dich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 2 Beiträge

2

Freitag, 18. November 2016, 12:50

Von galbini76

Hallo Danielle,

da ich keine Gelbwangenschmuckschildkröten pflege, kann ich Deine Fragen auch nicht so ganz beantworten...

Aber: Diese ganze "Entwurmungs-Prozedur" - mit Kotprobe im Sommer und dann, wenn nötig Entwurmung - kenne ich so nur aus dem Landschildkröten-Bereich. Ich habe von meinen Europ. Sumpfschildkröten noch nie eine Kotprobe auf Würmer testen lassen und sie somit auch noch nie entwurmt! Vermutlich wäre es jetzt sowieso zu spät für eine Entwurmung, oder?

Die meinsten Schildkrötenhalter die ich kenne schicken ihre "augenscheinlich gesunden" Tiere einfach in Winterruhe, das klappt eigentlich immer ohne Probleme.

Schmuckschildkröten im Gartenteich werden üblicherweise nicht direkt in oder durch der Winterruhe krank. Sie sind eher durch die langen naß-kalten Übergangszeiten geschwächt und überstehen deshalb die Starre nicht.

Zur verminderten Aktivität, statt richtiger Winterstarre, habe ich keine eigenen Erfahrungen. Ich überwintere meine Emys-Schlüpflinge lieber kalt im Kühlschrank, als sie "halbaktiv" im Aquarium "herumdümpeln" zu lassen.

Viele Grüße
Simone

1

Samstag, 12. November 2016, 22:52

Von Danielle

Winterstarre bei einer Gelbwangenschmuckschildkröte, die nicht auf Parasiten getestet ist

Liebe Forenmitglieder,

ich bin neu hier und da unsere reptilienerfahrene Tierärztin aus privaten Gründen kaum noch im Dienst ist, würde mich über einer Antwort wirklich sehr freuen!
Dieses Jahr im Frühjahr wurden mir von einer Bekannten zwei Gelbwangenschmuckschildkröten übergeben, die bei der Überwinterung im Gartenteich sehr krank geworden waren. Sie selbst hatte die Schildkröten als Geschenk erhalten, sich jedoch nicht über die Haltung informiert. Auch ich kannte mich mit den Tierchen nicht aus, habe mich ihrer aber angenommen. Beide hatten Blutvergiftung und Lungenentzündung. Nachdem sie mir die beiden gegeben hatte, ist die eine leider direkt einen Tag später verstorben. Mit der anderen, damals 38g schwer, fuhr ich regelmäßig zum Tierarzt, bis sie wieder gesund gepflegt war. Ich habe mir einen Ratgeber zugelegt und alles so gut es ging umgesetzt. Während der Sommermonate sonnte sich die Schildkröte gerne und lang unter ihrer Lampe und aß auch recht viel. Jetzt war ich vor 3 Tagen beim Tierarzt um sie noch einmal durchchecken zu lassen, da sie ja Anfang Dezember für die Winterstarre in den Keller umziehen sollte. Aktuell hat das Wasser 18 Grad und die Lampe leuchtet noch 3h. Nächsten Montag, den 14.11, wollte ich die Wassertemperatur dann auf 17 Grad und die Beleuchtung auf 1 Stunde reduzieren. Jetzt meinte die Tierärztin, ich solle noch eine Kotprobe vorbeibringen, damit die Schildkröte auf Parasiten untersucht werden kann vor der Winterstarre. Nun frisst sie aber aufgrund ihrer bereits abgenommenen Aktivität kaum noch etwas und es war mir beim besten Willen nicht möglich, irgendwie an eine Kotprobe zu gelangen. Auch das wundert mich.. die Schildkröte isst zwar sehr wenig, verdauen müsste sie doch allerdings trotzdem. Seit fünf Tagen untersuche ich das Aquarium, kann aber nichts finden. Die Tierärztin meinte, ich solle dann, auch wenn jetzt nicht festgestellt werden konnte, ob Würmer vorhanden sind oder nicht, die Schildkröte wie geplant mit der Winterstarre beginnen lassen. Auch wenn dies ein gewissen Risiko birgt. Natürlich habe ich jetzt große Angst, gerade weil mir das zu Anfang so stark erkrankte Tier sehr ans Herz gewachsen ist, dass sie dann nicht mehr aus der Winterstarre erwacht. Allerdings wüsste ich auch nicht, welche Möglichkeit ich sonst noch hätte. Wäre es eventuell auch möglich, dieses Jahr das Wasser nur auf Zimmertemperatur sinken zu lassen und die Beleuchtung dann ab Dezember bis Ende Februar auszuschalten. Würde dann weiterhin füttern, dann kann sie essen soviel sie mag, denn etwas ruhiger ist sie schon und dann würde ich eventuell erst nächstes Jahr zur Winterstarre im Keller greifen.
Ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand einen Rat geben könnten! Aktuell wiegt die Schildkröte 140g, sie hat also gut zugenommen seit ihrer schweren Erkrankung.

Ganz liebe Grüße,
Danielle