Du bist nicht angemeldet.

  • »Neele« ist weiblich
  • »Neele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 359

Vorname: Ute

Arten: THB 1,3,1

Wohnort: Sachsen

Beruf: Therapie- Besuchshundeteam in der Palliativbegleitung

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. September 2008, 22:37

Nachbars Methusalem

Hallo an alle Artenkundigen,

dieses Tier lebt in der Nachbarschaft meiner Eltern solange ich denken kann. Sie heißt Emma und ist den beiden Vorbesitzerinnen, beides ältere Damen, vor sehr langer Zeit zugelaufen. Das ist mindestens 60 Jahre her, denn meine Eltern sind vor 35 Jahren da eingezogen und hörten diese Geschichte schon immer so. Inzwischen wohnen die Enkel der inzwischen verstorbenen Damen mit ihren Kindern in dem Haus und halten das Tier ungeschützt in einem ziemlich spärlich eingerichteten Freigehege,wo es schon immer lebt. Ich hab vorsichtig ein paar Tips gegeben, mal sehen was sich tut.
Nun möchte ich selbst gerne wissen, was ist es für eine(legt Eier,also weiblich), und kann irgendjemand sagen, wie alt sie ungefähr sein könnte?

LG Ute
Signatur von »Neele«

Zitat

Statt zu klagen,dass wir nicht alles haben was wir wollen,sollten wir lieber dankbar sein,dass wir nicht alles bekommen,was wir verdienen.
O-) (Dieter Hildebrand)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Neele verfasst am Freitag, 19. September 2008, 22:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »flo.1« ist männlich

Beiträge: 189

Vorname: florijan

Arten: testudo hermanni hermanni und hercegovinesis

Wohnort: München

Beruf: Kzf mechatroniker

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. September 2008, 23:25

hallo ute,
also von der größe wie ich auf dem bild sehe und der panzer form is es ein weibliches tier.. kann aber hinten gar kein schwänzchen erkennen.. villeicht schämt sie sich zu sehr und hat es eingezogen ;) aber denke es is ein weibchen... also vom alter her kann ich dir leider nicht viel sagen aber wen sie vor so langer zeit schon zugelaufen ist könnte sie gut und gerne 70 sein.. :hä

lg flo :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers flo.1 verfasst am Freitag, 19. September 2008, 23:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

3

Samstag, 20. September 2008, 09:33

Hei,
0,1 THB, wunderschönes Tier.
Alter: 60 Jahre +....... ;)

Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Samstag, 20. September 2008, 09:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Piacenza« ist weiblich

Beiträge: 732

Vorname: Anna

Arten: thb tm

Wohnort: Kleinenbroich

Beruf: Kauffrau

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. September 2008, 21:08

mal wieder ein tolles Beispiel dafür, daß auch im hohen Alter nicht unbedingt gezackte Nähte auf dem Bauchpanzer ersichtlich sind. Ein sehr schönes Tier. Für mich eine THB.

LG
Anna

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Piacenza verfasst am Dienstag, 23. September 2008, 21:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Mittwoch, 24. September 2008, 20:13

Thb. Da sie ja Eier legt, braucht man wohl über das Geschlecht nicht mehr spekulieren ;) . Ich glaube, dass sie unter 50 ist, denn bei dieser Schildkröte sind die Wachstumsringe noch gut zu sehen. Bei meinen 50-jährigen Thb ist der Panzer schon fast glatt. Vor 10 - 15 Jahren hatten sie einen ähnlichen Panzer.
Grüße,
Gunda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gunda verfasst am Mittwoch, 24. September 2008, 20:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Neele« ist weiblich
  • »Neele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 359

Vorname: Ute

Arten: THB 1,3,1

Wohnort: Sachsen

Beruf: Therapie- Besuchshundeteam in der Palliativbegleitung

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. September 2008, 21:06

Hallo Gunda,

unter 50 kann nicht sein, da sie, als wir vor 35 Jahren da einzogen, lebte sie schon mindestens 20 Jahre dort.
Ich hab aber trotzdem vorsichtig drauf hingewiesen, daß am Plastron Nagerbisse zu sehen sind und man mit dem Tier doch mal zum TA sollte vor der Winterruhe. Der Besitzer hat noch ein paar Schlangen und kennt unseren Rept-TA deshalb ganz gut.

LG Ute
Signatur von »Neele«

Zitat

Statt zu klagen,dass wir nicht alles haben was wir wollen,sollten wir lieber dankbar sein,dass wir nicht alles bekommen,was wir verdienen.
O-) (Dieter Hildebrand)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Neele verfasst am Mittwoch, 24. September 2008, 21:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung