Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 10. April 2009, 21:26

bei 7 grad draussen übernachtet

Grüsse an euch alle vorweg!
meine 2 THB sind nun seit einer Woche im Freigehege und sollten eigentlich im gut geschützten und gewärmten Häuschen übernachten aber nun habe ich sie (nur eine) schon zum 2. Mal ausserhalb des Häuschen vorgefunden. Sie hat sich in einem mit Heu gefüllten Versteck vergraben. Nachts hatte es ca. 7 Grad und tagsüber fast 25. Da sie das heute wieder gemacht hat habe ich das Versteck mit einer Decke gegen Zugluft abgedeckt und sie dort gelassen. Sie sind 9 Monate alt. Habt ihr auch schon mal erlebt, dass sie ein kälteres Lager vorziehen? P.s Schöne Ostern! :knutsch:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gurke verfasst am Freitag, 10. April 2009, 21:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »paja2kids« ist weiblich

Beiträge: 905

Vorname: Manuela

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Selbständige Wellnessmasseurin

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. April 2009, 21:29

Hi,

7 Grad ist vielleicht doch noch etwas zu kalt, denke ich, ich würde meine ins Frühbeet setzen. Nicht dass sie sich erkältet.

LG
Manu
Signatur von »paja2kids« Liebe Grüße

Manu



http://www.tiere-suchen-menschen.org/index.php?menuid=1

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers paja2kids verfasst am Freitag, 10. April 2009, 21:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »daria« ist weiblich

Beiträge: 663

Arten: Thh, Thb, Tm, Thercegovinensis

Wohnort: Südwestpfalz

Beruf: Schreibtischtäter - war einmal

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. April 2009, 21:36

Hallo Gurke,

ja das Problem kenn ich auch zur Genüge. Habe heute meine Gehege etwas "bearbeitet" und gegen 19 Uhr die 2-5 Jährigen eingesammelt und vor die Klappe gesetzt. Keine Reaktion, also vorsichtig durch die Lamellen geschoben. Beim Weiterarbeiten ein Auge immer Richtung Schlafhaus und es hat nicht lange gedauert kamen 3 wieder zum Vorschein und ab Richtung Korkröhren. Das selbe Spiel wieder und es hat nicht lange gedauert, dann waren 4 beim Auszug zu beobachten, nach dem 3 ten mal habe ich die Klappe zugemacht. Auch bei den Großen gibt es 4-5 Stück die bereits im Freien ihr Zelt aufgeschlagen haben, und ich habe es aufgegeben sie bis zu 3 mal einzufangen. Es sind aber jedes Jahr eigentlich die Selben.

LG, Ronja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers daria verfasst am Freitag, 10. April 2009, 21:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Simsala32« ist weiblich

Beiträge: 39

Vorname: Simone

Arten: Testudo hemanni hermanni

Wohnort: bei Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. April 2009, 21:36

Sicherlich kennt sich deine Schildkröte noch nicht so gut im neuen Gehege aus und weiß nicht, dass sie nachts in Häuschen soll. Haben meine anfangs auch gemacht.

Mit der Zeit haben sie das gelernt, habe sie nachmittags wenn sie sich angefangen haben zu verbuddeln genommen und durch die Tür geschoben und gehofft, dass sie das begreifen. Dauerte gar nicht lange und sie sind von allein abends rein. Wenn ich diesen Moment verpassen habe, habe ich sie einfach so reingesetzt.

Ich halte es noch für zu kalt, sie draußen zu lassen. Im Sommer können sie bei mir bleiben wo sie wollen, in der Übergangszeit pass ich auf.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Simsala32 verfasst am Freitag, 10. April 2009, 21:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »daria« ist weiblich

Beiträge: 663

Arten: Thh, Thb, Tm, Thercegovinensis

Wohnort: Südwestpfalz

Beruf: Schreibtischtäter - war einmal

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. April 2009, 21:52

Hallo Simsala,

habe letzten Samstag meine 2008 er in ihr neues Gehege gesetzt. Am 3. Tag sind die ersten gegen Abend Richtung Gewächshaus marschiert und auch darin verschwunden. Andere aber, und es sind immer die selben, graben sich jeden Nachmittag schon im Freien ein. Ich glaube mal, so kann ich feststellen, welches Männchen da mitgemischt hat, es ist bestimmt einer, der auch draußen nächtigt :lol: , denn die Damen gahen jeden Abend brav ins Bett.

LG, Ronja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers daria verfasst am Freitag, 10. April 2009, 21:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Freitag, 10. April 2009, 22:00

aha, das heisst also ich muss sie nachts einsperren, ich meine, dass sie nicht mehr raus kann? Aber in diesem Augenblick ist es im Häuschen deutlich wärmer(Restwärme vom Tag) was, wenn sie dann wieder mobil wird. Ihr Versteck jetzt ist ein grosser umgelegter Blumentopf ziemlich dicht mit Heu gefüllt.Kanns trotz der Decke gefählich werden? :hä Denke mir vielleicht geht ja weil sie ja mit der Tagestemp. mitabgekühlt ist.oder????? Hab grad voll keinen Plan

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gurke verfasst am Freitag, 10. April 2009, 22:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. April 2009, 23:27

7°C tun ihr garnichts, solange sie nicht im Nassen sitzt oder Zugluft bekommt !

Keine Panik !
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Freitag, 10. April 2009, 23:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Freitag, 10. April 2009, 23:31

echt? hab sie in meiner Panik jetzt reingeholt. Soll ich morgen reinsperren oder ihren Willen lassen. Was würdest du tun?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gurke verfasst am Freitag, 10. April 2009, 23:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. April 2009, 01:30

Wenn es dich beruhigt, dann sperr sie ins Häuschen, aber nicht wieder ins Haus holen !
Damit bringst du die tiere völlig durcheinander. Wenn sie ein schutzhaus oder Frühbeet haben, brauchst du drinne gar kein Terrarium mehr.
Dann kommst du auch nicht mehr in Versuchung, aus lauter Sentimentalität die Tiere wieder reinzuholen.

Gruß
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Samstag, 11. April 2009, 01:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Pauline 1« ist weiblich

Beiträge: 31

Vorname: Marion

Arten: thb NZ 03, thh NZ 07

Wohnort: Dachau

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. April 2009, 08:56

Guten Morgen alle zusammen,

auch ich kenne das Problem.

Meine Kleine NZ 07 setzt sich im Frühbeet zum Schlafen nicht in ihr beheiztes Häuschen sondern unter eine Rinde, die auch im FB liegt. Gestern abend sezte ich sie wieder ins Häuschen, fand sie heute morgen wieder unter der Rinde.

Ich nehemr an, dass sie das nicht nur wegen der Temperatur tut, sondern, weil es unter der Wurzel niederer, und damit für sie (gefühlt)geschützter ist, als in ihrem Häuschen.

heute Nacht soll sie schlafen wo sie möchte. Ich denke sie weiß was sie tut.

Schöne Ostern und viele Grüße Pauline

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Pauline 1 verfasst am Samstag, 11. April 2009, 08:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 396

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 11. April 2009, 14:32

Hallo ihr,
legt den SK doch die Lieblingsschlafplätze in das Schutzhaus / FB UND ein bisschen Futter am Abend, dann die SK vor dem Türchen parken und etwas reinschieben. Meine Lütten haben das damals auch so sehr schnell kapiert. Alle meine SK schlafen nachts in den Häusern, ansonsten könnten sie eventuell leichte Beute von irgendwelchen Räubern werden .
lg
Inge

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Samstag, 11. April 2009, 14:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Samstag, 11. April 2009, 18:39

Hallo zusammen,

Ich habe gemerkt, dass die Schildkröten es lieben wenn es schön eng ist, sie ihre Ruhe haben und dann noch schön warm ist.
Vor ein paar Jahren habe ich ebenfalls alles versucht, dass die Tiere im FB übernachten und dort in ihre Schutzhütte gehen.
Seit ich das FB und die Schlafhütte schön feucht halte bleiben die Tiere auch dort zum übernachten. Das merke ich am meisten an den NZ, bis ca. 6 jährig. Meine Tiere sind nur draussen geblieben, wenn ihnen die Luftfeuchtigkeit von drinnen zu trocken war, indem ich abends vergessen habe den Boden feucht zu machen.

Gruss
Stefan

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Stefan.Sch verfasst am Samstag, 11. April 2009, 18:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung