Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 1. September 2009, 16:18

Replux UV-Plus D3 Kompaktlampe

hat jemand Erfahrung mit der Replux UV-Plus D3 Kompaktlampe?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandsteinchen verfasst am Dienstag, 1. September 2009, 16:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. September 2009, 17:00

Hallo,
nein, sowas braucht man aber auch nicht wenn die Tiere im Freiland leben...
Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Dienstag, 1. September 2009, 17:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Dienstag, 1. September 2009, 17:07

wenn man aber keine möglichkeit hat, sie draußen über den herbst/winter zu bringen, dann braucht man irgendwann doch mal eine uv-lampe... und bevor die frage kommt, nein, ich hab kein platz für ein frühbeet :nana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandsteinchen verfasst am Dienstag, 1. September 2009, 17:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. September 2009, 14:16

Hallo Sandsteinchen,
das ist mehr als schlecht, denn dauerhaft im Terra oder nur im Sommer im Freien ist nicht ganz optimal...
Ich nehme z. B. für meine Sulcatas im Herbst/Winter nur die PowerSun, mehr brauche ich nicht, da
die anderen alle ganzjährig im Freiland mit Alltop leben.

Das habe ich gefunden:
"Die UV-Replux UV-Plus D3 Kompaktlampen förderern durch ihren hohen
Gehalt an UVA (30%) und UVB (8%) - Strahlung die Vitamin D3 Produktion
und sorgen somit für Gesundheit, Wachstum und Wohlbefinden aller
Reptilien. Durch den ganztägigen Einsatz im Terrarium können
rachitische Erkrankungen verhindert werden, wobei eine Entfernung von
ca. 25-40 cm zum Tier als optimal anzusehen ist. Dieses Leuchtmittel
eignet sich insbesondere für mittelgroße Terrarien, in denen eine
Verwendung von Leuchtstoffröhren nicht möglich ist. Das Vorschlatgerät
ist im Sockel integriert, so dass dieses Leuchtmittel mit einer E27
Lampenfassung bequem betrieben werden kann."
(23 W)

Und das zur PowerSun: (100 zw. 160 W)
"Die Powersun von ZooMed ist die neueste Innovation auf dem Markt der
Terrarienbeleuchtung. Es handelt sich dabei um einen sehr hellen
Flutlichtstrahler mit einem hohem UV Anteil. Die Lichtwerte der
Powersun bieten eine hervorragende Alternative zu einer
HQI-Beleuchtung. Das Terrarium wird optimal ausgeleuchtet und die Tiere
bekommen zusätzlich wichtige UV Strahlen, welche auch über größere
Distanzen wirksamer sind als bei Leuchtstoffröhren (optimal sind bis zu
ca. 60 cm Entfernung zum Tier). Da die UV Leistung nicht so hoch ist
wie bei Osram Ultra Vitalux, eignet sich die ZooMed Powersun für einen
ganztägigen Einsatz im Terrarium. Allerdings ist der Einsatz wegen der
Wärmeentwicklung nur in ausreichend großen Terrarien möglich. (Bspw.
100x50x50cm)

Dank des integrierten Vorschaltgerätes kann die
ZooMed Powersun in jeder Lampe mit E27 Porzellanfassung verwendet
werden. Ferner ist sie mit einer thermischen Sicherung ausgestattet,
die den Glühdraht vor dem Durchbrennen schützt, indem sie die Lampe
ausschaltet und nach einigen Minuten wieder brennen lässt."

Details vom Hersteller - 100W Powersun:
  • 5 % UVB und 30 % UVA
  • vernickeltes Messinggweinde
  • spezielles UV durchlässiges Glas
  • 1100 Lichtabstrahlung (Lumen)
  • 6.000 Stunden ø-Lebensdauer
  • verhindert und heilt metabolische Knochenerkrankungen bei Reptilien
  • Mindestgröße des Terrariums, 150 Liter (bei externer Verwendung der Lampe)
  • Mindestgröße des Terrariums, 350 Liter (bei interner Verwendung der Lampe)
  • Der Hersteller gewährt 6 Monate Garantie
Ich konnte nirgends eine Lumen-Anzahl der Replux finden, aber dafür diesen Thread im DGHT-Forum.

Zitat

wenn man aber keine möglichkeit hat, sie draußen über den herbst/winter zu bringen
WINTER??? im Winter starren die Tiere grundsätzlich!


Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Car74« (2. September 2009, 14:17)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Mittwoch, 2. September 2009, 14:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung