Du bist nicht angemeldet.

Schildibesitzer

unregistriert

1

Dienstag, 9. Februar 2010, 09:28

Ist das Normal??

Hei Leute ist es normal as meine THB mit 5 Jahren schon 450 gram wiegt???
(Weibchen)


Vielen Dank für die Antworten!!!



Korbi :winken:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schildibesitzer« (9. Februar 2010, 09:29)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Schildibesitzer verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 09:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AndreasBeck« ist männlich

Beiträge: 609

Vorname: Andreas

Arten: testudo hermanni boettgeri, testudo horsfieldii

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Information Manager

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Februar 2010, 09:43

Hallo Korbi,

laut den Daten, die mir die Kollegen zur Verfügung gestellt haben (Statistikdaten) ist das ok. In der Statistik sind 7 Daten von Tieren mit 5 J.

Viele Grüße

Andreas
Signatur von »AndreasBeck« http://www.ig-schildkroetenschutz.org/ Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V.

http://www.schildis-home.eu - Schildis unter Beobachtung ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreasBeck verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 09:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Schildibesitzer

unregistriert

3

Dienstag, 9. Februar 2010, 15:56

Oh...

Oh sorry sie ist erst 4 ist das auch noch OK????

Bitte um Antwort!! :whistling:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Schildibesitzer verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 15:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »silä« ist weiblich

Beiträge: 163

Vorname: Silvia

Arten: T.h.boettgeri

Wohnort: Schweiz

Beruf: ---

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Februar 2010, 16:11

Hallo Korbi



Nur zum Vergleich :



Meine vier jährige wiegt erst 230g und
meine sechsjährige wiegt 386g

dann habe ich noch zwei achtjährige und die wiegen so 400g.

das sine alle auch ThB. Weibchen.



Aber vielleicht sind meine auch zu leicht ?? ich denke es kommt sehr auf

die Haltung an und wie lange sie in der Winterstarre sind.



LG Silvia

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers silä verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 16:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AndreasBeck« ist männlich

Beiträge: 609

Vorname: Andreas

Arten: testudo hermanni boettgeri, testudo horsfieldii

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Information Manager

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Februar 2010, 18:35

@Silvia - dem kann ich mich nur anschliessen. Die Haltung hat einen ganz erheblichen Einfluss. Nicht nur die Winterruhe hat einen Einfluss, sondern auch, ob die Tiere mit Wärmelampen und zusätzlichem Licht während der Aktivitätsphase versorgt werden.

Ich nutze zum Vergleich gerne die Statistikdaten von meiner Webseite, da ja dort verschiedenste Halter Ihre Tiere melden. Insofern ist das ein gutes Mittelmaß. Je nach Art der Haltung ist es für eine 4 jährige noch akzeptabel (ich gehe von einem Alter von ca. 53-54 Monaten aus), ist aber auch in meinen Augen an der oberen Grenze.

Aber ich habe Korbi auch schon in einer PN mitgeteilt, dass man mehr Daten benötigt, um das besser bewerten zu können. Für ein Tier, welches normal Winterruhe hält (ca. 5 Monate) und nicht mit Wärme und Licht während der Aktivitätsphase versorgt wird, wäre das Gewicht zu hoch.



Viele Grüße

Andreas
Signatur von »AndreasBeck« http://www.ig-schildkroetenschutz.org/ Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V.

http://www.schildis-home.eu - Schildis unter Beobachtung ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreasBeck verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 18:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »silä« ist weiblich

Beiträge: 163

Vorname: Silvia

Arten: T.h.boettgeri

Wohnort: Schweiz

Beruf: ---

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:06

Hallo Andreas



Ich möchte Dich gerne fragen, was Du zu dieser Kröte meinst.



Ich Besitze sie erst seit letzten Sommer , sie soll vom 03 sein und wiegt nur 192 g.

Sie war aber sehr munter und hat gut gegessen, jetzt ist sie in der Winterstarre.

Ich denke sie wurde ziehmlich knapp gehalten ,war immer lange in der Starre da sie vom

Wallis stammt, dort sind die Winter sehr hart und lang.



würdest Du sie bald wecken oder noch starren lassen ??



LG Silvia
»silä« hat folgende Bilder angehängt:
  • schildi095.jpg
  • kellydez09 1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »silä« (9. Februar 2010, 21:25)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers silä verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 19:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:20

Ich halte das Gewicht schon für sehr bedenklich !

Für eine 4-jährige Thb halte ich 200 bis allerhöchstens 300 g für angemessen.

Regelwachstum:

Schlupfgewicht ca. 12-15 g
Gewicht am Ende der Schlupfsaison ca. 25-30 g
Gewicht am Ende des ersten Folgejahres ca. 50-75 g
Gewicht am Ende des zweiten Folgejahres ca. 75-125 g
Gewicht am Ende des dritten Folgejahres ca. 120-200 g
Gewicht am Ende des vierten Folgejahres ca. 200-300 g

Viele Grüße
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 19:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AndreasBeck« ist männlich

Beiträge: 609

Vorname: Andreas

Arten: testudo hermanni boettgeri, testudo horsfieldii

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Information Manager

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:58

@Silvia : wie gesagt, ich nutze zum Vergleich meist die Statistik - da dort verschiedene Halter melden, die auch völlig unterschiedlich die Tiere halten. Daher ist das für mich ein gutes Mittelmaß. Aber klar - desto mehr Tiere gemeldet werden, desto besser die Vergleiche. 6 Jahre und unter 200gr halte ich für zu leicht. Was die Winterstarre angeht - ich überwintere im Kühlschrank, und da bleiben die Adulten Tiere für 5-6 Monate drin (das würde ich mit einem 6 jahre alten Tier auch machen). Ich lasse die Tiere in Ihren Boxen.. Ich schau mir die nicht an, und wiege sie nicht. Es wird lediglich jeden Tag gelüftet (nur 10-20 Sekunden) und alle 2-3 Tage werden die Boxen mit Wasser besprüht. Ich habe in 10 Jahren nur einmal ein Tier vorzeitig rausgenommen, da es die ganze Zeit immer wieder hochgekommen ist und nicht gestarrt hat. Insofern würde ich eine starrende Schildkröte ohne Grund nie vorzeitig auswintern.



@Michael: bei den 4 Jährigen Tieren ist das Mittel (Statistik) in etwa 340 gramm. Bei den 5 Jährigen 513 gramm. (Zum Vergleich: meine eigenen Tiere hatten mit 48 Monaten auch nur 200 -220 gramm). Die Daten kommen aus 4 Meldungen 48 Monate und 7 Meldungen 60 Monate. Die Maximalwerte sind dabei jeweils deutlich höher. Ich denke auch zumindest dass es sich schwer am oberen Rand bewegt. Die Frage ist halt, ob Korbi die von Anfang an hatte? - Je nach Haltungsart kann sich die Gewichtszunahme ändern - das hängt von einigen Parametern ab, die wir nicht kennen.



Viele Grüße

Andreas
Signatur von »AndreasBeck« http://www.ig-schildkroetenschutz.org/ Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V.

http://www.schildis-home.eu - Schildis unter Beobachtung ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreasBeck verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 19:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:15

Die Daten kommen aus 4 Meldungen 48 Monate
Was ist das denn für eine Statistik ? Wer weiß, was das für Tiere waren und ob das wirklich gut gewachsene Tiere sind ? Ich bleibe dabei, deine Statistiktiere sind zu schnell gewachsen...
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 20:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:33

Hallo,



Zitat

Was ist das denn für eine Statistik ?

Ist eine Statistik nicht nur aussagekräftig, wenn man Individuen hat, die alle unter den gleichen Bedingungen leben? Wenn du in dieser Statistik nur die Gewichtsdaten miteinander vergleichst, ohne exakte Haltungsbedingungen zu haben, ist sie meiner Meinung nach ziemlich unnütz. Mal angenommen, man erhält überwiegend Meldungen von Haltern, die die Tiere im Terra, oder wenigstens zeitweise in der Übergangsphase dort halten, dann werden Tiere aus schließlicher Freilandhaltung immer etwas langsamer wachsen. Was kann da die Statistik sagen??

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 20:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AndreasBeck« ist männlich

Beiträge: 609

Vorname: Andreas

Arten: testudo hermanni boettgeri, testudo horsfieldii

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Information Manager

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:35

@Michael: Seit Mitte letzten Jahres bitte ich Schildkrötenbesitzer in verschiedenen Foren darum mir Daten anonym bereitzustellen. Die Daten entsprechen also 'realen' Tieren. Die Werte sind natürlich umso besser, desto mehr Daten zur Verfügung gestellt werden. Da aber dort jeder melden kann, sind dabei natürlich auch unterschiedliche Haltungsarten abgedeckt. Bei der Erfassung werden nur einige wenige Parameter (zusätzlich Licht und Wärme, Winterruhe, wie lang) abgefragt. Die Statistik (Mittelwerte) unterscheidet diese zusätzlichen Parameter nicht. Gerade diese Varianz ist für mich aber auch interessant, da ich sonst nur Daten von meinen Tieren zum Vergleich heranziehen könnte. Wer wie ich zu Stammtischen und Treffen geht, erfährt die vielen unterschiedlichen Haltungsbedingungen. Die immer wiederkehrenden Fragen nach Größe und Gewicht (und Alter) waren mit ein Grund die Statistik aufzusetzen. Die Mittelwerte geben den Rahmen und das Mittel an. Alle gemeldeten Daten stehen ebenfalls zur Verfügung und da kann sich jeder 'seine' Favoriten herauslesen. Aber gerade diese Varianz ist für mich interessant, da ich dadurch auf einen viel größeren Datenstamm als nur durch meine eigenen Tiere ermittelt, zurückgreifen kann.

@Ulrike: Daher gibt es auch in einer Liste alle originären Daten. Damit kann man sich die Daten herausfiltern, die der gleichen Haltungsbedingung entsprechen. Aber wie gesagt, es werden nur einige Parameter, in meinen Augen die interessantesten, mit aufgenommen. Die Idee der Mittelwerte (mit Minimal und Maximalwerte) dient dazu sich schnell einen Überblick zu verschaffen. Das Problem, welches Du ansprichst kann es geben. Das kann nur durch möglichst viele Meldungen nivelliert werden. Aber eventuell habe ich diesbezüglich Mitte des Jahres ja eine bessere Alternative :)

p.s ich hoffe Ihr habt gemerkt, dass das mit den Daten ein Wink mit dem Zaunpfahl war :)

Viele Grüße

Andreas
Signatur von »AndreasBeck« http://www.ig-schildkroetenschutz.org/ Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V.

http://www.schildis-home.eu - Schildis unter Beobachtung ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »AndreasBeck« (9. Februar 2010, 20:50)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreasBeck verfasst am Dienstag, 9. Februar 2010, 20:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tytor« ist männlich

Beiträge: 1 010

Vorname: Holger

Arten: THB, Kleinmanni

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:29

Ging das an die oder evtl sogar an mich?
Signatur von »Tytor« Meine Schildkötenseite (noch im Aufbau): Schildkrötentipp

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tytor verfasst am Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AndreasBeck« ist männlich

Beiträge: 609

Vorname: Andreas

Arten: testudo hermanni boettgeri, testudo horsfieldii

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Information Manager

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:43

Hi Tytor,

wenn es um die Datenmeldung geht - eigentlich an alle :) -

Viele Grüße

Andreas
Signatur von »AndreasBeck« http://www.ig-schildkroetenschutz.org/ Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V.

http://www.schildis-home.eu - Schildis unter Beobachtung ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreasBeck verfasst am Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tytor« ist männlich

Beiträge: 1 010

Vorname: Holger

Arten: THB, Kleinmanni

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:44

ich dachte da eher an die geplante datenbank
Signatur von »Tytor« Meine Schildkötenseite (noch im Aufbau): Schildkrötentipp

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tytor verfasst am Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung