Du bist nicht angemeldet.

  • »ilo« ist weiblich
  • »ilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Arten: Testudo hermanni boetgeri

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. September 2010, 14:26

Eine Frage zur Lampe...

Hallo,
seit einiger Zeit benutze ich diese Lampe hier:

Eine Exoterra Sun Glo Tight Beam (meist 50W glaube ich)
Also von der wärme her ist es optimal, allerdings frage ich mich jetzt, ob ich da nicht noch speziell eine UV-Lampe benötige?!
Wäre da sowas hier ok?: Weil wärmen tut die ja überhaupt nicht und ich habe die (ausversehen) gekauft und nun hier rumliegen...
Also die hier, oder hat jemand eine bessere Empfehlung?!

Das mit den Lampen finde ich sehr verwirrend und hoffe, es bringt hier jemand Licht ins Dunkel :D:
lg ilo
PS: Es geht hier um Thb.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilo verfasst am Montag, 27. September 2010, 14:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Schildibesitzer

unregistriert

2

Dienstag, 28. September 2010, 17:26

Hi,

Ich finde diese Lampe einen "Schrott"...sorry...ich benutze eine Bright sun Desert Flood.....ist perfekt.....kostet zwar 46€ und man braucht ein EVG (Elektronisches Vorschaltgerät) damit hält die lampe länger hält (81€)....die geht eignetlich eh nie hinüber!!!
Ist zwar teuer aber lohnt sich.

hier der link: http://www.terrafun.de/product_info.php?products_id=454

Meine Homepage: http://www.testudoboettgerie.de.to

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schildibesitzer« (28. September 2010, 17:27)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Schildibesitzer verfasst am Dienstag, 28. September 2010, 17:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »zwietz« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Alex

Arten: Thh, Thb, Emydura subglobosa

Wohnort: Jesenwang

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. September 2010, 21:06

Gegenfrage: Wo habt ihr denn Eure Tiere? In nem Frühbeet oder in einem Terrarium (wo sie nicht hingehören wenn sie gesund sind)? In einem Frühbeet mit Alltop-Verglasung braucht man nämlich keine extra UV-Versorgung, da reicht ein stinknormaler Par38-Strahler. In "normalen" Frühbeeten (wie auch für Terrarien) ist die Bright Sun schon die beste Lösung.
Signatur von »zwietz« Gruß Zwietz :walk:


Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers zwietz verfasst am Dienstag, 28. September 2010, 21:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Dienstag, 28. September 2010, 21:46

Ich habe trotz Frühbeet eine Metalldampflampe im Einsatz.
Die Par38 ist zum Vergleich nur eine Funzel. Meine Tiere sind in den Übergangszeiten um einiges aktiver mit den Metalldampflampen.
Ob man die teuren Dinger jetzt unbedingt im Frühbeet braucht ist natürlich eine andere Sache. Ich kann nur von meinen Beobachtungen berichten und möchte die Vorschaltgerätlampen nicht mehr hergeben.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Klaffkar verfasst am Dienstag, 28. September 2010, 21:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »zwietz« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Alex

Arten: Thh, Thb, Emydura subglobosa

Wohnort: Jesenwang

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. September 2010, 18:42

Meiner Meinung nach reicht das Tageslicht + der Par38 (Wärmespot) als reine Lichtzufuhr aus. Meine Tiere sind noch absolut fit. Es ist aber mit Sicherheit nicht schlecht zusätzlich noch HQL oder HQI-Lampen einzusetzen. :)
Signatur von »zwietz« Gruß Zwietz :walk:


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zwietz« (30. September 2010, 18:51)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers zwietz verfasst am Donnerstag, 30. September 2010, 18:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Donnerstag, 30. September 2010, 23:51

Wir hatten die letzten Jahre im Frühbeet (Beckmann mit Alltop) einen 150W-Halogen-Baustrahler. Seit diesem August ersetzt durch 75W Bright Sun Desert.
Trotz der halbierten Wattzahl (und damit Wärmeabgabe) ist bei den Kröten jetzt wesentlich mehr Action :walk: angesagt!

Subjektiv wirkt die tageslichtähnliche Bright Sun im sichtbaren Spektrum gut doppelt so hell wie der 150W Halogenstab. Und das meinen unsere Viecher offensichtlich auch :lol:. Das mag zwar teilweise an der PAR-ähnlichen Lampenform, teilweise an der Farbtemperatur liegen. Uns egal, denn die Wirkung zählt.

Eigentlich wollte ich sogar eine 150W Bright Sun nehmen. Der Zoo-Händler hatte sie auch im Regal liegen, hat mir aber dringend davon abgeraten, weil er damit schon eine Menge Reklamationen gehabt hätte. Er meinte, der Hersteller sei durch den Erfolg von 50W und 75W Lampen übermütig geworden und hätte die 150W Geräte unausgereift auf den Markt gebracht. Ich weiß jetzt aber nicht mehr, ob das die Birnen oder die Vorschaltgeräte betraf.


Der UV-Anteil von Kunstlicht ist im Freigehege ja nicht so wichtig. Deshalb werden wir in den nächsten Jahren einfach den nach ca. 6 Monaten hinsichtlich UV-Anteil "verbrauchten" Bright Sun Birnen aus dem Übergangsterrarium draußen im Frühbeet ihr Gnadenbrot geben.

Ich muss noch dazu sagen, dass unser Gehege relativ häufig von den Bäumen der Nachbarn beschattet wird - da fällt natürlich die (subjektive) Helligkeit von künstlicher Beleuchtung wesentlich mehr ins Gewicht als bei vollsonnigen Grundstücken. Zusätzliche Wärme gibt es bei Bedarf durch einen Elstein-Strahler. Und die ist zur Zeit nachts bitter nötig... :(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Penthus« (30. September 2010, 23:55)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Penthus verfasst am Donnerstag, 30. September 2010, 23:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung