Du bist nicht angemeldet.

  • »Dicki« ist männlich
  • »Dicki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Vorname: Mirco

Arten: THB, früher Horsfieldii

Wohnort: Hessen

Beruf: Rettungsassistent

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:20

Würmer was nun?

Hallo

Ich habe mir dieses Frühjahr eine kleine Zuchtgruppe Horsfieldii gekauft von 2 verschiedenen Haltern.
Vor 3 Wochen hab ich den Kot nach Würmern untersuchen lassen. Natürlich wurden welche gefunden.
Also Mäuler auf und mit der Spritze Medikamet rein. Das war eine riesen Sauerei und die Tiere haben mir echt leid getan.
Also 5 Tage mit Panacur behandelt dann Pause und nochmal 5 Tage. 2 Mal wurde auch Flagyl verabreicht. Morgen schicke ich die Kotprobe zur Tierärztin aber ich hab im Kot schon kleine Würmer gesehen. Die Tierärztin meinte das ich Tiere mit Würmern nicht in die Winterruhe schicken kann sondern sie wachhalten muss. Ich denke das viele Halter Schildis mit Würmern haben und diese nicht untersuchen lassen und auch überwintern.

Was meint ihr. Was würdet ihr machen?
Macht ihr profilaktisch im Herbst eine Wurmkur?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mirco
Signatur von »Dicki« :winken: Mfg Mirco :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Dicki verfasst am Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:33

Hallo mirco,

wenn du vor drei Wochen die Kotprobe hattest, dann entwurmt hast, ist es ganz normal, dass jetzt im Kot Würmer sind. Sie werden jetzt ausgeschieden. Das kann durchaus mal zwei/drei Wochen nach der Panakur-Gabe sein. Gerade, wenn die Temperaturen nicht mehr so sind wie im Sommer, verdauen die SK auch langsamer, die Darmpassage dauert länger, also auch die Zeit, bis alle Würmer ausgeschieden sind.
Deine ganze Entwurmung hat einfach viiiiel zu spät stattgefunden. Nach der Entwurmung sollten noch mindestens 6 Wochen liegen Vor der Vorbereitung zur Starre, damit die Würmer aus dem Darm sind und das Medikament vollständig abgebaut ist. Deshalb den Kot Ende Juli kontrollieren und die Kur spätestens Anfang August machen.
Jetzt bleibt dir nichts anderes übrig, als die Starrevorbereitung noch einige Wochen hinauszuschieben, also Sommer simulieren. Dies wird nicht einfach sein. Die Tiere spüren den nahenden Hebst und sind schwerlich zu überlisten, zumal wenn sie schon begonnen haben. Da spielen auch Hormone eine Rolle, die lassen sich nicht beliebig schnell wieder umstellen.
LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:56

Hallo Mirko,

hab grad das gleiche Problem.

Den ganzen Sommer über waren keine Würmer ( Oxyuren ) feststellbar.

Anfang September habe ich ein Kothäufchen mit Oxyuren gefunden - leider wußte ich nicht von welcher SK.

Also, mußten ALLE entwurmt werden.

Jetzt brennt das Licht und die Heizung den ganzen Tag. Ich muß den SK Sommer vorspielen.

Natürlich funktioniert das nur bedingt, die Tiere spüren den Herbst und lassen sich nicht überlisten. Ich hole sie aus ihren Häusern und setze sie unter die Wärme.

Man sagt: besser mit lebenden Würmern als mit toten Würmern in die WS. Allerdings ist ein Massenbefall am Ende u.U. auch fatal.

Muß jeder für sich selbst entscheiden, wie man die "Sache" handhabt.

Blöd ist ein so später Befall auf jeden Fall.

lg

Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Dienstag, 5. Oktober 2010, 18:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung