Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 19. Dezember 2011, 11:43

Temperatur-Problem

Hallo,

ich habe ein Temperaturproblem.
Die kleinen (3 THB, 2 1/2 Jahre) musste ich nun vor 1 Woche in unseren Schupen tun, denn unser Keller ist viel zu warm geworden.
Der Keller ging nicht mehr unter 11 Grad. Da wir anbauen wurde das Fester zugemacht und nun kommt die Wärme rein vom Nebenkellerraum.

So und ich dachte, prima tu ich sie in den Schuppen. Nun kühlt dieser aber doch mehr ab, als gedacht, heute morgen waren es ca 0-0,5 Grad. Heute Nach bestimmt 0.
Natülich will ich nicht riskieren, dass sie erfrieren...
Ich weiß momentan nicht was ich tun kann.
Meint ihr es würde reichen eine Kiste zu bauen mit Styropor auskleiden und die Boxen da rein stellen?

Ich wäre um jeden Tip dankbar.
Ach ja noch was... nächstes Jahr wird im Gewächshaus eine Schlafgrube gebaut. Nur dieses Jahr ging das leider noch nicht.

Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben, welcher Funk-Thermometer zuverlässig und gut ist?

LG
Marina
Signatur von »Tallas« Liebe Grüße
Marina :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tallas verfasst am Montag, 19. Dezember 2011, 11:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Neele« ist weiblich

Beiträge: 359

Vorname: Ute

Arten: THB 1,3,1

Wohnort: Sachsen

Beruf: Therapie- Besuchshundeteam in der Palliativbegleitung

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2011, 15:46

Hallo Marina,

einen Versuch mit Styropor ist es auf jeden Fall wert. Wir hatten anfangs auch solch eine gezimmerte Kiste. Die Styroporummantelung hat den Vorteil, dass die Temperatur drinnen nicht so sehr schwankt.
Die Gefahr ist ja meistens, dass es eher zu warm wird darin. Deshalb könntest Du eine Art Zwischenfach einbauen, um vorübergehend mit Kühlakkus nachhelfen zu können. Wenn Du im Gewächshaus im Sommer einen Thermotimer verwendest, kannst Du diesen auch neben der Kiste in eine Steckdose stecken, er zeigt die ja die Außentemperatur am Fühler an. Sonst kannst Du im Baumarkt auch so ein kleines mit einfacher Anzeige kaufen, das funktioniert mit Batterie.
Bei zunehmendem Frost könntest Du die Styroporkiste in eine Decke einwickeln.
Viele Erfolg

Neele
Signatur von »Neele«

Zitat

Statt zu klagen,dass wir nicht alles haben was wir wollen,sollten wir lieber dankbar sein,dass wir nicht alles bekommen,was wir verdienen.
O-) (Dieter Hildebrand)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Neele verfasst am Montag, 19. Dezember 2011, 15:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Kurti« ist männlich

Beiträge: 1 155

Vorname: Kurt

Arten: Tgi

Wohnort: Zweibrücken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2011, 15:57

Hallo zusammen

Also ich würde zu der Kiste mit Styropor auf alle Fälle auch einen Frostwächter stellen, der braucht zwar unter Umständen viel Strom aber das wäre es mir wert.
Ehe die Schildis erfrieren sowieso.
Funkthermometer finden sich in jedem Baumark.
Gruß Kurt
Signatur von »Kurti« "Die Zeit, die du deiner Rose geschenkt hast, sie macht deine Rose so wichtig."Antoine de Saint-Exupery
CAVE: Handy frißt Hirn

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Kurti verfasst am Montag, 19. Dezember 2011, 15:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Andreas Ewald« ist männlich

Beiträge: 979

Vorname: Andreas

Arten: THB

Wohnort: 21406 Barnstedt

Beruf: Kaufmann

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2011, 19:43

Hallo Marina,
hast du denn deine Tiere bislang in ein Freigehege mit Frühbeet gehalten, dann konntest du das Frühbeet für die Starre nutzen.
Die Themperathur kannst du dann mit einem UT200 steuern den du dann als Heizung nutzt.
MfG Andreas

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Andreas Ewald verfasst am Montag, 19. Dezember 2011, 19:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »zander400« ist männlich

Beiträge: 2

Vorname: Andreas

Arten: Testudo hermanni boettgeri

Wohnort: Berlin/Neukölln/Britz

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2011, 22:42

Hallo,
Mein Tip, Überwintere sie dieses mal im Kühlschrank bei 4-6 C°,da bist dann auf der sicheren Seite .
MFG
Andreas
Signatur von »zander400« :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers zander400 verfasst am Montag, 19. Dezember 2011, 22:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Dezember 2011, 07:38

Hallo Marina,

den Schuppen solltest du auf jeden Fall mit einem Frostwächter und einem Thermotimer frostfrei halten. Bei noch niedrigeren Temperaturen wird das Styropor nicht ausreichen. Die Gefahr, das es Frost gibt, ist zu groß.

Liebe Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Dienstag, 20. Dezember 2011, 07:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herberts66« ist männlich

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Arten: 2,5 THB´s

Wohnort: Landshut

Beruf: Lehrer

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Dezember 2011, 18:09

Hallo Marina,

die Ummantelung der Überwinterungsbox mit Styropor bringt nix. Es dauert länger bis es in der Kiste kalt wird und es dauert auch länger bis es wieder warm wird, d.h. die Kiste reagiert auf Temperaturschwankunen lediglich träger.
Die Unterschreitung der Mindesttemperatur musst du wohl technisch regeln.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Kröten im Schuppen zu überwintern:
- UT200 kombiniert mit einer Wärmelampe oder auch Heizlüfter
- Frostwächter für Gewächshäuser (z.B. sowas http://www.gartencenter-shop24.de/Gewaec…0296_70730.html) - hab einfach mal kurz gegockelt.
Wenn du eine von diesen beiden Möglichkeiten in Betracht ziehst, wundere dich nicht über die anfallenden hohen Stromkosten. Ich denke mit 1-2 EUR pro kaltem Wintertag musst du rechnen.
Alternativ könntest deine Kröten auch im Kühlschrank überwintern.
In Kombination mit dem UT200 wärst du auf der sicheren Seite und die Stromkosten wären wesentlich niedriger.
Vergleiche hierzu auch den Thread: Kühlschrank HILFE

Funkthermometer: Meine habe ich aus dem Baumarkt. Wenn es nicht unbedingt Funk sein soll, dann halte ich Thermometer mir Fernfühler (Kabel) für besser.

Gruß
Herbert

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herberts66 verfasst am Dienstag, 20. Dezember 2011, 18:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Kurti« ist männlich

Beiträge: 1 155

Vorname: Kurt

Arten: Tgi

Wohnort: Zweibrücken

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:28

Hallo zusammen

Zitat

- Frostwächter für Gewächshäuser (z.B. sowas http://www.gartencenter-shop24.de/Gewaec…0296_70730.html) - hab einfach mal kurz gegockelt.

Also entschuldige aber das Ding ist sündhaft teuer. Zur Zeit hat irgend einer der Discounter ein Teil im Angebot ich glaube für knapp 25 € und da es ja nicht in einem Feuchtraum betrieben wird, ist das vollkommen ausreichend.
Hab den Link gefunden
http://www.discounto.de/Angebot/STUDIO-E…nvektor-193380/
Ich zahle 16 cent pro KW Strom. Wenn du das Ding volle Power 24 Stunden durchlaufen läßt sind das 7.68€ aber du willst ja nur die temp bei 5 Grad halten also wird es deutlich weniger laufen. Wenn du keine Möglichkeit hast die Schildis in den Kühlschrank zu tun, wäre das eine Alternative. Den UT 200 brauchst du hier übrigens nicht
Gruß Kurt
Signatur von »Kurti« "Die Zeit, die du deiner Rose geschenkt hast, sie macht deine Rose so wichtig."Antoine de Saint-Exupery
CAVE: Handy frißt Hirn

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kurti« (21. Dezember 2011, 11:40)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Kurti verfasst am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Phobos« ist weiblich

Beiträge: 184

Vorname: Doris

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 13:45

Hallo Marina,
auch meiner Meinung nach bringt die Styrodur-Box alleine nicht die Frostfreiheit. Aber wie wärs, wenn du in die gedämmte Box eine Wärmematt, gesteuert durch einen UT 200, legst. Die braucht nicht so viel Strom ( 16 W.. oder 30 W) und ist aussreichend für eine Box. Du willst ja nicht den ganzen Schuppen heizen. Ich überwintere unsere im Frühbeet und hab zur Sicherheit auch Wärmematten liegen, die durch einen UT 200 gesteuert sind. Letzten Winter waren die Matten grad vielleicht 3 mal an und das erst bei - 20°. Also der Stromverbrauch hielt sich sehr in Grenzen.
Liebe Grüsse Doris

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Phobos verfasst am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 13:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herberts66« ist männlich

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Arten: 2,5 THB´s

Wohnort: Landshut

Beruf: Lehrer

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 16:16

Hallo Kurti, hallo Doris und hallo @all,

wie geschrieben: Ich habe einfach nur mal kurz gegockelt. Selbstverständlich gibt es billigere Frostwächter, ich wollte nur zeigen, was ich damit meine.
Übrigens: Die Idee von Doris mit den Heizmatten kombiniert mit dem UT200 halte ich für gut. Ich selbst habe aber keine Erfahrung damit und deshalb kann ich nichts dazu sagen (z.B. über die Anbringung des Temperaturfühlers des UT200). Vielleicht kannst du, Doris, das System näher beschreiben. Ich bin mir sicher, dass dies viele Forenmitglieder interessieren würde.
Ein Problem hätte ich aber noch bei der Überwinterung der Kröten in einem Schuppen: Was ist wenns zwischenzeitlich wieder recht warm wird? Gerade in meiner Gegend (NdBay) sind Außentemperaturschwankungen im Winter von wöchentlich 15°C jederzeit drin. Wie reagiert dann die Temperatur im Schuppen? Wahrscheinlich wird sie sich relativ schnell der Außentemperatur anpassen und die Kröten reagieren darauf mit dem Hochfahren der Körperfunktionen, verbrauchen damit mehr Energie und nehmen ab.

Gruß
Herbert

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herberts66 verfasst am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 16:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Andrea Kri« ist weiblich

Beiträge: 977

Arten: Testudo Hermanni Boettgerie

Wohnort: Nähe Wiesbaden

Beruf: Kaufmännische Angestellte

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:03

@Herbert

Also wir haben alle unsere Schildkröten schon seit einigen Jahren im Schuppen zum überwintern.
Zur Zeit sind es im Schuppen 4 Grad und in der Erde, heisst in einer Grube, bei den Großen 6 Grad und bei den anderen, die in einem Frühbeet aufgefüllt mit Erde überwintern sind es 6,5 Grad.
Wenn es längerfristig richtig kalt wird, wird sich die Erde auch noch auskühlen und dann hält es sich bis Ende März. Dieses Jahr hätte ich die Schildkröten bis Ende Mai in der Starre lassen können, so lange war es richtig kalt in der Erde, habe ich natürlich nicht gemacht.
Kommt auch darauf an was es für ein Schuppen ist. Wenn die Aussentemperaturen sehr stark abfallen, wird unser Konvektor angeworfen, der hält die Temperaturen sehr gut im Plusbereich.
Gruß
Angie

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Andrea Kri verfasst am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herberts66« ist männlich

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Arten: 2,5 THB´s

Wohnort: Landshut

Beruf: Lehrer

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:51

Hallo Angie,
wenn du die Schilkröten im Schuppen in der natürlichen Erde (Grube) überwinterst, ist das sicherlich prima. Aber so wie ich Marina verstanden habe, sind die Schildis in einer Kiste untergebracht.
Die Kiste ist den Temperaturschwankungen viel stärker unterworfen.
Gruß
Herbert

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herberts66 verfasst am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Freitag, 30. Dezember 2011, 10:20

Hallo zusammen,
sorry dass ich erst jetzt antworte, ist im Moment alles sehr turbulent bei uns. Rotti sehr krank, Kinder ständig krank und und und...
Ich habe nun von meinem Bruder einen älteren Kühlschrank geholt, damit sie mir nicht einfrieren. Sie schlafen jetzt bei ca 5,3 Grad und 75% Luftfeuchtigkeit. Ich hoffe das ist ok so.
Eigentlich wollte ich das mit dem Kühlschrank vermeiden, aber ging ja nicht anders.
Für nächstes Jahr will ich mir eine natürlichere Lösung überlegen, aber für dieses Jahr, war es nun die sicherste Lösung.
Ich danke allen, die geantwortet haben und wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr!
LG
MArina
Signatur von »Tallas« Liebe Grüße
Marina :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tallas verfasst am Freitag, 30. Dezember 2011, 10:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 30. Dezember 2011, 19:44

Hallo Marina,
so bist du mit der WR der SK wenigstens auf der sicheren Seite und musst dir da nun keinen Kopf mehr machen.
Für dein "Lazarett" wünsche ich Gute Besserung
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 30. Dezember 2011, 19:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen