Du bist nicht angemeldet.

Nachtrebellin

unregistriert

1

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:40

Hilfe für Hugo!

Hallo ihr Lieben,

ich hab da ne kleine Story für euch.
Mein Papa hat mir von der griechischen Landschildkröte Hugo erzählt. Er gehört Freunden von uns, ist 7 Jahre alt und soll in einem Balkongehege leben, welches mein Vater tischlern soll. Das ist auch echt meeega riesig, also keinesfalls zu klein. Aber zum Thema meeega riesig... Hugo ist laut Paps Erzählungen ebenfalls rieeesig. Meine Miep wird nächste Woche 2 Jahre alt und ist ca. 7 cm lang. Hugo ist nur 5 Jahre älter und ist ca. 5 Mal so groß und breit. Laut vielen Ratgebern ist ein langsames Wachstum sehr sehr wichtig. Die Besitzer füttern wohl meistens Löwenzahn.. viel Eiweiß. Aber fett sei er nicht.
Nun will ich ihn mir demnächst mal ansehen und den Haltern auf jeden Fall eine völlige Umstellung der Ernährung vermitteln. habt ihr vielleicht noch weitere Tipps, die ich geben könnte ?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nachtrebellin verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Testudo24

unregistriert

2

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:01

Naja am Löwenzahn allein wird es nicht liegen denke ich. Ich würde ihnen noch sagen dass die Schildkröte so natürlich wie möglich gehalten werden sollte, also natürliche Kräuter und Futterpflanzen im Gehege anpflanzen und ihn auch daran gewöhnen dass er auch selbst auf "Jagd" geht also sein Futter sich selbst besorgt! :) Außerdem sollten "Leckerlies" wie Erdbeeren oder sonstiges vermieden werden oder nur sseeeehhhrrr selten verfüttert werden. :)

Ich hoffe ich konnte helfen . :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Testudo24 verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:23

Hallo,
toll, dass Du Dich für Hugo einsetzt.
Aber, Deine Schilderung bzw. Vermutung 2 Jahre alt und ist ca. 7 cm lang. Hugo ist nur 5 Jahre älter und ist ca. 5 Mal so groß und breit.

kann nicht stimmen 7 Jahre alt und 35 cm groß ??
Sieh sie Dir mal in Natura an und dann kannst Du besser erkennen was mit der SK los ist.
35 Zentimeter ist schon riesig !

lg
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Nachtrebellin

unregistriert

4

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:30

@Hildchen

Herz für Schildkröten. Wenn ich sowas höre, kann ich nicht anders :')
naja, ich habs einfach mal laut Papas Schilderung abgeschätzt. Wir bringen bald sein Balkongehege hin, dann schau ich mir ihn auf jeden Fall mal an. Aber selbst mein Papa, der keine Ahnung von Schildkröten hat, meinte, dass das unnormal ist.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nachtrebellin verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Juli 2012, 23:21

@Nachtrebellin,
ist doch auch egal wie groß er ist.
Hauptsache Du kannst nun etwas für eine artgerechtere Haltung tun.

Ich habe auch eine Nachbarin die ihre TGI mit Fleisch und Nudeln gefüttert hat " es ist ja so schön, wenn die mit soviel Appetit fressen".

Das konnte ich wenigstens anhand von einigen Ausdrucken von SK Seiten, ändern.
Jetzt arbeite ich daran, wie man das Gehege ( 1,50 x 1,50 m ), in dem die zwei großen Tieren leben, vergrößern kann.

Entweder man sieht weg, oder man tut was.
lg
Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 23:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Nachtrebellin

unregistriert

6

Donnerstag, 19. Juli 2012, 23:26

@Hildchen

Oh Gott, arme Tierchen.

Also ich schau mir das ganze auf jeden Fall mal an - Einrichtung des Balkongeheges, Beleuchtung, weitere Fütterung usw. !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nachtrebellin verfasst am Donnerstag, 19. Juli 2012, 23:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 521

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 20. Juli 2012, 11:49

Hallo,

für eine 7 jährige Schildkröte kann das Balkongehege nicht groß genug sein. 12-15qm wäre die Größe, die so ein Tier braucht. Ist das Gehege, das Dein Vater baut so groß?
Vermutlich nicht.
Natürlich ist ein Out-door-Gehege immer besser als jedes Terrarium.

LG

Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Freitag, 20. Juli 2012, 11:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sächsi Girl« ist weiblich

Beiträge: 358

Vorname: Doreen

Arten: 0.2 pseudemys nelsoni, 1.3 testudo hermanni boettgeri, 0.0.1 graptemys oculifera

Wohnort: Sachse in Bavaria

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 20. Juli 2012, 16:40

Löwenzahn ist allemal besser als Nudeln und Fleisch o.O

Du könntest ihnen doch das Buch von Ricarda empfehlen? ;) Da sind noch viele andere leckere Pflanzen drin, die man überall finden kann.
Unkraut auf dem Balkon anpflanzen könnte schwierig werden, es sei denn, dein Papa hat >30 cm tiefen Boden mit eingeplant?

Hält das Tier bei denen denn Winterstarre?
Signatur von »Sächsi Girl« Wenn ich an GESTERN denke, bin ich geschockt wie jung und naiv ich DAMALS noch war.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sächsi Girl verfasst am Freitag, 20. Juli 2012, 16:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Nordlicht« ist weiblich

Beiträge: 143

Vorname: Kerstin

Arten: 6 THB

Wohnort: Flensburg

Beruf: Maschinenführerin

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 20. Juli 2012, 20:02

Hallo,

für eine 7 jährige Schildkröte kann das Balkongehege nicht groß genug sein. 12-15qm wäre die Größe, die so ein Tier braucht. Ist das Gehege, das Dein Vater baut so groß?
Vermutlich nicht.
Natürlich ist ein Out-door-Gehege immer besser als jedes Terrarium.

LG

Barbara

Ich bin zwar auch eher für ein Gehege im Garten aber Balkon, ist nicht gleich Balkon.
Bekannte von uns haben einen, der an die 30 m² groß ist ;)
Aber warten wir mal ab vielleicht hat "Nachtrebellin" ja die Möglichkeit und kann ein paar Bilder vom Tier und vom Gehege machen.
Erst dann kann wirklich urteilen. Vor allem auch , was die Unterart betrifft.
Vielleicht ist es noch nicht mal eine Th......
Signatur von »Nordlicht« LG Kerstin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordlicht« (20. Juli 2012, 20:03)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nordlicht verfasst am Freitag, 20. Juli 2012, 20:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Nachtrebellin

unregistriert

10

Samstag, 21. Juli 2012, 15:27

Also der Boden ist schon sehr tief, wie tief, kann ich nicht sagen.

Ich werde sehen, was ich an Bildmaterial machen kann, ob das überhaupt geht.
Ich bin natürlich auf für eine Freilandhaltung des Tieres aber.. Naja, die Besitzer wohl eher nicht so. Leider.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nachtrebellin verfasst am Samstag, 21. Juli 2012, 15:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung