Du bist nicht angemeldet.

  • »Phobos« ist weiblich
  • »Phobos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Vorname: Doris

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. November 2015, 15:36

Ortungssystem für Schildkröten

Hallo zusammen,
so nun sind ein paar Schildkröten verschwunden und nur noch eine tummelt sich im Frühbeet herum.
Aber irgendwie find ich die Situation seltsam. Wahrscheinlich sind sie im Schlafhaus vergraben. Kann ich aber nicht
wirklich kontrollieren ohne umzugraben und das will ich ja nicht. Im angrenzenden Frühbeet habe ich bewußt nur
sehr wenig Erde, sie können sich dort nicht vergraben (meiner Meinung nach). Warum erfindet eigentlich niemand
ein Ortungssystem? Wäre das nicht was für die schildkrötenfreie Zeit für die Technikfreaks hier im Forum?
So eine Art farbiger Kleks auf dem Rücken, der den Schildkröten auf keinen Fall schadet und ich seh auf meinem
PC dann Millimeter genau, wo sie sich aufhalten. Träumen darf man ja, oder?
Ach ja, und das wäre dann auch ausbaufähig und auf streunende Hunde oder Katzen anwendbar (Kinder und Männer :devilgrin: )

LG Doris
Dieser Beitrag entstand aus Langeweile.... bitte bitte, schreibt wieder mehr, sonst grab ich meine Schildkröten doch noch aus.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Phobos verfasst am Freitag, 6. November 2015, 15:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 332

Vorname: Brigitte + Ali

Arten: Thb

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. November 2015, 16:02


Ach ja, und das wäre dann auch ausbaufähig und auf streunende Hunde oder Katzen anwendbar (Kinder und Männer)


:megalol: Hallo Doris, finde ich gut was Du geschrieben hast. Das ist ne Marktlücke !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nektar verfasst am Freitag, 6. November 2015, 16:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Kurti« ist männlich

Beiträge: 1 153

Vorname: Kurt

Arten: Tgi

Wohnort: Zweibrücken

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. November 2015, 16:52

Hallo

Aber klar ist doch einfach. z.B.
http://www.gps-sender.com/loc8tor-plus-g…der-peilsender/
Kleb deiner Schildkröte einen dieser Sender auf den Panzer und los geht es. Wenn du es schaffst ihr ein Halsband um zu legen ist es noch einfacher.
Du kannst die aber auch Chipen lassen.
Eine einfache praktikable Methode wäre ein Alupapier mit Pflaster u.ä. auf den Rücken kleben und dann mit einem Metalldetektor (Schatzsucher) orten, so findet man sie wenn sich sich unerlaubt einbuddeln. Vorher mußt du dein Gehege natürlich ablaufen und jedes Metall entfernen.

Dann fang mal an, vielleicht kannst du ja dann berichten
Gruß Kurt
Signatur von »Kurti« "Die Zeit, die du deiner Rose geschenkt hast, sie macht deine Rose so wichtig."Antoine de Saint-Exupery
CAVE: Handy frißt Hirn

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Kurti verfasst am Freitag, 6. November 2015, 16:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Phobos« ist weiblich
  • »Phobos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Vorname: Doris

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. November 2015, 14:43

@Kurt
hm, ich hab von Technik nicht wirklich viel Ahnung. Aber funktioniert ein GPS Sender, wenn sich die Schildkröte vergraben hat? Also mein Navi hat im Haus zum Beispiel keinen Empfang. Und dann das Batterienthema. Die Katze meines Nachbar hat zum Beispiel so einen Sender um den Hals, mit dem sie die Katzenklappe aufmachen kann. Nun war die Batterie leer und die Katze hat 6 Wochen lang nicht nach Hause gefunden, bzw kam zu Hause nicht mehr rein und war demzufolge auch nicht mehr zu Hause. Eine Tages saß sie dann halb verhungert bei mir vor der Terrassentür und hat ganz fürchterllich reingebettelt... i Also so ganz überzeugt bin ich von dem Tütchen um den Hals nicht wirklich.
:megalol:
LG Doris

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Phobos verfasst am Samstag, 7. November 2015, 14:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wunder« ist männlich

Beiträge: 78

Vorname: Markus

Arten: THB 0.0.7

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Techniker

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. November 2015, 12:45

Peilsender an der Schildkröte befestigen und dann mit Messempfänger und Richtantenne auf die Suche gehen ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wunder verfasst am Mittwoch, 11. November 2015, 12:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung