Du bist nicht angemeldet.

PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich
  • »PetraM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 895

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Januar 2016, 17:59

Kühlschranküberwinterung

Hallo zusammen,

ich überwintere meine Tiere schon immer im Kühlschrank (weil ich einfach keine andere Möglichkeit habe!) und habe nur gute Erfahrung damit gemacht.

- jedes Tier hat eine eigene Kiste
- jede Kiste ist oben offen
- ich feuchte ca. alle 6 Wochen etwas nach
- nur die Tiere, die mir bekannte gesundheitliche Probleme haben, werden regelmäßig gewogen

Mich würde interessieren, ob ihr die Überwinterungskisten im Kühlschrank abgedeckt habt (mit Deckel, oder feuchten Tüchern, oder ...) wie oft ihr nach feuchtet und wie oft gewogen wird.

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »EmmaPaula« ist weiblich

Beiträge: 913

Vorname: Lysann

Arten: viele ;-)

Wohnort: NRW / EN Kreis

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Januar 2016, 18:27

Hallo,

auch ich überwinter im Kühlschrank.
Die Kisten sind lose abgedeckt oder mit feuchten Tücher zu 3/4 bedeckt.
Nachgefeuchtet wird wenn die Tücher trocken sind oder das Moos was die Tiere in den Kisten mit Deckel bedeckt. Ich kontrolliere 1x Woche die Feuchtigkeit und die Tiere selbst alle 3 bis 4 Wochen. Ich kucke mir die Tiere on den Kisten an sehen sie aus wie immer geht's direkt wieder in den Kühlschrank, explizit wiegen tue ich nur wenn mit was komisch vorkommt oder bei bekannten Problemen.
In der Regel klappt das alles seit 8 Jahren problemlos bei mir.

LG Lysann
Signatur von »EmmaPaula« Nil admirari - Sich über nichts wundern - Pythagoras

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers EmmaPaula verfasst am Sonntag, 17. Januar 2016, 18:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sandra :)« ist weiblich

Beiträge: 255

Vorname: Sandra

Arten: THB

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Januar 2016, 18:36

Hallo Petra,
auch ich habe über 10 Jahre im Kühlschrank überwintert.

- je nach Größe saßen sie einzeln, oder zu zweit in einer Kiste mit Maulwurfserde und Laub
- die Schlüpflinge und jüngeren Tiere saßen zusammen in einer Kiste
- alle ca. 4 Wochen wurde gewogen und Sichtkontrolle durchgeführt und auch das Substrat wurde begutachtet
- bei Bedarf wurde nachgefeuchtet
- die Kisten blieben oben offen

Am Anfang, nach der Überführung in den Kühlschrank habe ich etwas engmaschiger gewogen, um zu sehen, ob sich die Gewichtsabnahme reguliert.
Signatur von »Sandra :)«
Liebe Grüße
Sandra :D:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandra :) verfasst am Sonntag, 17. Januar 2016, 18:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wunder« ist männlich

Beiträge: 78

Vorname: Markus

Arten: THB 0.0.7

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Techniker

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Januar 2016, 20:19

Ich überwintere auch im Kühlschrank, es ist ihre zweite Starre und die erste bei mir.

  • Es sind alle 4 Tiere in einer Kiste mit Erde, obendrauf ist Laub und die Kisten sind offen
  • Ich kontrolliere alle paar Tage die Temperatur (von außen)
  • Ich feuchte das Laub bei Bedarf nach
  • Ich wiege die Tiere wenn ich meine, das es nötig ist bzw. um meine Neugier zu befriedigen (bis jetzt 2x, heute und vor ca. 6 Wochen)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wunder verfasst am Sonntag, 17. Januar 2016, 20:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »mojue« ist weiblich

Beiträge: 414

Vorname: Moni

Arten: 3 Marginatas

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Industriekauffrau

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Januar 2016, 21:57

Huhu :winken:

je zwei SK in einer Kiste - mit Floragard-Spezial Erde und obenauf Spanghum... mehr nicht :):

Wöchentlich wird der KS geöffnet - und die Feuchtigkeit kontrolliert. Donald sitzt immer obenauf - der bekommt dann immer wieder ne neue Decke Spanghum leicht drauf gelegt - die anderen sind in der Erde verbuddelt. Es regt sich auch nie was - sie scheinen zufrieden zu sein 8-)

Anfang Februar wiege ich immer mal - davor lasse ich sie in Ruhe...

lg Moni

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers mojue verfasst am Sonntag, 17. Januar 2016, 21:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »rhino« ist männlich

Beiträge: 442

Arten: TGI, THB, Terrapene carolina triunguis, Cuora flavomarginata

Wohnort: Südniedersachsen

Beruf: Testfahrer bei Matchbox

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Januar 2016, 09:22

Die adulten Kröten haben natürlich Ihre eigene Kiste. Die Babys nur eine große.

Darin befindet sich Erde aus dem Garten und Laub darüber. Angefeuchtet wird, sobald mir das Laub trocken erscheint, so ca. alle 14 Tage. Gelüftet wird alle 2 bis 3 Tage. (Ich habe einen Kühlschrank mit 1,6m Höhe der von oben bis unten voll mit Kunsstoffboxen ist)

Ansonsten nur stichprobenartige Kontrolle ob die Tiere noch ragieren wenn man sie berührt. Ich störe sie nicht zum Wiegen. Wenn mal mehr oder weniger Erde am Tier klebt, finde ich das eh nicht sehr aussagekräftig und man macht sich eher Sorgen weil mn vielleicht vorher einen 10Gramm Dreckklumpen mitgewogen hat.

LG

Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers rhino verfasst am Montag, 18. Januar 2016, 09:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sandra :)« ist weiblich

Beiträge: 255

Vorname: Sandra

Arten: THB

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. Januar 2016, 12:47

Interessant, ihr befeuchtet das Laub.
Da muss ich noch hinzufügen, dass ich bei sinkender Luftfeuchte an den Ecken der jeweiligen Kiste Wasser habe einsickern lassen.

Ich bin auf weitere Meinungen gespannt :D:
Signatur von »Sandra :)«
Liebe Grüße
Sandra :D:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandra :) verfasst am Montag, 18. Januar 2016, 12:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 397

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. Januar 2016, 13:55

Meine Schildkröten überwintern in einer umgebauten Kühltruhe. Früher hatte ich sie auch im Kühlschrank, aber auch 1 riesengroßer wurde zu klein. Ausserdem sitzen die Tiere nicht in einzelnen Boxen, sie können rumgraben, bis zum NachbarPanzer.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Montag, 18. Januar 2016, 13:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung