Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 1. März 2016, 16:35

Bau eines Außengeheges...

....sooo

ich habe viel gelesen, viel Pläne verwerfen müssen auf Grund von Nordseite, Efeu, Eibe und Maiglöckchen. Jetzt habe ich aber den hoffentlich perfekten Platz gefunden.

S-O Lage Sonne von Morgen bis Nachmittag, mit Stron und Wasseranschluss!



Ich will da eigentlich im rechten Bereich die beiden Rhodedren und den Farn raus nehmen, die wollen da eh nicht wachsen. Was bleibt ist die Yucca, der Frauenmantel, etwas Ilex ähnliches (blüht gelb) und diverse Zwiebelpflanzen wie Tulpen etc. (versuch ich seit Jahren raus zu bekommen sitzen gefühlt aber einen Meter tief...)





Auf der linken Seite soll alles so bleiben wie es ist. Ein großer Johanniskraut Strauch (Hypericum androsaemum) und darunter Elfenblumen (Epimedium).







Thema Frühbeet: Das kommt vor die Wassertonne.

Meine Frage dazu... Jeder gibt hier Tipps für Frühbeete die 100te von Euro kosten.... Wenn ich mir ein par Doppelstegplatten und ein par Aluprofile aus dem Baumarkt hole, hab ich 3 stunden Arbeit und zahl 30€. (+ Fensteröffner und Fundament sind vielleicht 60€) Oder kauft ihr da alle irgendwelche besondern Zauberhäuschen? :kopfkratz:

Last but not least:

Das liebelings Hobby der beiden ist graben.... Wie tief würden die denn so kommen? ich will nicht dass sie sich unter den betonierten Weg graben (20cm tief) und stecken bleiben oder so....


Irgendwelche Einsprüche gegen meine Pläne? :-)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Audi_ffm verfasst am Dienstag, 1. März 2016, 16:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. März 2016, 08:28

Hallo Andi,

Ilex und alle Zwiebelblumen möglichst entfernen.

Der Haupt-Unterschied bei Frühbeeten, der sich auch preislich bemerkbar macht, ist die Tatsache, ob die Doppelstegplatten erstens nur 4-6 mm oder 16 mm stark sind, dadurch bessere Isolation, zweitens ob sie aus Alltop bestehen und UV-durchlässig sind oder nicht.
Du kannst aber auch Alltop-Platten im Zuschnitt bekommen und dann mit Alu-Profilen einfassen und einen Eigenbau angehen.

Zum Thema Graben: Dazu wäre es gut zu wissen, welche Art Schildkröten Du hältst. Nicht alle graben stark. Ansonsten musst Du eben die Einfassung tiefer einbetonieren.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 08:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Mittwoch, 2. März 2016, 14:17

Hallo Andi,

Ilex und alle Zwiebelblumen möglichst entfernen.

Der Haupt-Unterschied bei Frühbeeten, der sich auch preislich bemerkbar macht, ist die Tatsache, ob die Doppelstegplatten erstens nur 4-6 mm oder 16 mm stark sind, dadurch bessere Isolation, zweitens ob sie aus Alltop bestehen und UV-durchlässig sind oder nicht.
Du kannst aber auch Alltop-Platten im Zuschnitt bekommen und dann mit Alu-Profilen einfassen und einen Eigenbau angehen.

Zum Thema Graben: Dazu wäre es gut zu wissen, welche Art Schildkröten Du hältst. Nicht alle graben stark. Ansonsten musst Du eben die Einfassung tiefer einbetonieren.

Grüße

Ricarda
Kann beide nicht entfernen, versuche ich seit Jahren... Dann hab ich einfach keinen Platz für die beiden... entweder Norden, Maiglöckchen oder Eibe... Was mach ich nun?

Sind 2 THB s

LG
Andi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Audi_ffm verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 14:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Rosenfan

unregistriert

4

Mittwoch, 2. März 2016, 14:51

Hallo,
Thb graben sich nicht durch, eher ist die Gefahr größer das sie drüber gehen.
Die Tiere graben sich ein um in die feuchtere Erde zu kommen. Nur wenn du sie draußen überwinterst, graben sie sich dann
im Winter tiefer ein um der Kälte zu entkommen.

Der Platz früh Sonne ect. ist ideal.
Wenn du die Tulpenzwiebeln nicht raus bekommst, dann trag doch die Erde so um 20cm ab, bringe ein gutes Unkrautvlies ein
und dann Erde wieder darauf. Da kommt dann keine Tulpe mehr durch.

Was für ein Problem liegt beim Ilex, das man diesen nicht ausgraben kann?

LG
Maria

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rosenfan verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 14:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 521

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. März 2016, 15:03

Hallo,
es gibt auch die große Baumschere......da muss man nix ausgraben. Wäre aber schade drum.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 15:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich

Beiträge: 1 613

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. März 2016, 15:15

Hallo,
in meinen Gehegen und im Garten (wo ja auch Hermann und Richard laufen) wachsen bei mir -seit ich Schildkröten halte- Zwiebelpflanzen, sogar Knoblauch. Wenn die Schildkröten wach werden, sind zwar die Schneeglöckchen und Krokusse verblüht, aber die Blätter davon sind noch da und manchmal auch noch blühende Tulpen- und Narzissennachkömmlinge. Da habe ich mir noch nie Gedanken wegen gemacht. Gibt es denn Schildkröten, die das fressen und dann Probleme haben? Bärlauch ist doch auch eine Zwiebelpflanze, oder? Maiglöckchen hab ich nicht - aber würden die denn gefressen?
Ilex hatte ich auch mal im Garten, hab ich aber aus anderen Gründen entsorgt, nicht wegen der Schildkröten.
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 15:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 2. März 2016, 15:55

Ilex war auch quatsch... Mahonie ist es!

Ich hab sie schon zig mal abgeschnitten ausgebuddelt und war sehr gemein zu ihr... spätestens nach einem Jahr kam sie wieder... genauso wie die Yucca... Die haben Wurzeln bis zum Erdkern...

Das mit dem Unkrautflies ist eine super Idee! Danke! Muss den Frauenmantel eh versetzen

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Audi_ffm verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 15:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Rosenfan

unregistriert

8

Mittwoch, 2. März 2016, 17:14

Aber ein gutesVliess, mindestens 100g nicht diese billigen dies im Frühjahr überall gibt.
Wie hier z. B. ist ein 150g


http://www.haga-schutzvliese.de/Unkrautv…B2-Staerke.html

LG
Maria

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rosenfan« (2. März 2016, 17:15)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rosenfan verfasst am Mittwoch, 2. März 2016, 17:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. März 2016, 08:16

Das mit dem Unkrautvlies ist eine gute Idee.
Bärlauch ist zwar auch eine Zwiebelpflanze, hat aber mit Tulpen und Co nichts zu tun.
Man weiß von Steppenschildkröten, dass diese im Frühjahr in der Natur wohl unbeschadet solche Blätter fressen. Dennoch würde ich es nicht drauf ankommen lassen.
Das alles ist immer in menschlicher Obhut was ganz anderes. Hier können die Schildkröten eben nicht aus einer Riesen-Auswahl über km² schöpfen, sondern sind beschränkt auf das, was wir ihnen anbieten. Und da kann die Menge einer Sorte eben auch mal zu hoch sein.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Donnerstag, 3. März 2016, 08:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 521

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. März 2016, 08:40

Hallo,
Frauenmantel ist erlaubt.
Mahonien haben eben ihren eigenen Kopf, wo ich sie haben will, wachsen sie nicht, wo sie nicht hinsollen, da mögen sie's.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Donnerstag, 3. März 2016, 08:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung