Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. Januar 2017, 13:59

Hilfe! Nochmal einwintern?

Hallo,

habe folgendes Problem und hoffe dass mir jemand Rat geben kann:

meine 2 griechischen Landschildkröten (beide etwa 12) sind für den Winterschlaf im Kühlschrank bei 3-5 Grad.
Gestern früh war noch alles okay. Heute habe ich früh reingeschaut und der Kühlschrank war aus und hatte schon 18 Grad. Beide Schildkröten haben mir entgegen geschaut.
Dann hab ich sie in unser Terrarium gesetzt, Wasser aufgefüllt und sogar die Wärmelampe angeschaltet.
Gestern Abend ist eine Sicherung rausgeflogen, und ich bin leider nicht drauf gekommen, dass es die für den Kühlschrank war. Sprich, der Kühlschrank ist seit gestern Abend aus...

Jetzt habe ich die Sicherung wieder rein und der Kühlschrank funktioniert natürlich wieder. Allerdings weiß ich nicht ob, ich die Schildkröten jetzt nochmal einwintern kann, nachdem sie beide unter der Wärmelampe gesessen waren. Gegessen haben beide noch nichts. :hä

Bitte helft mir, vielen Dank schonmal!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 1. Januar 2017, 13:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Wollkröte

Super Moderator

  • »Wollkröte« ist weiblich

Beiträge: 688

Vorname: Jutta

Arten: so Einige.... :-))

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Januar 2017, 14:42

Oh je, hoffentlich geht das gut.... ich halte es für ziemlich schnell gleich auch noch die Wärmelampe an! Lass Die lieber mal noch etwas aus. Und wenn die Beiden schon so weit sind, wie jetzt, würde ich sie auch nicht wieder ins Kalte setzen. Das ist ganz schön schnell geschossen und dumm gelaufen. Aber ist jetzt nun mal so. Grüße Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Wollkröte verfasst am Sonntag, 1. Januar 2017, 14:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Sonntag, 1. Januar 2017, 15:11

Ja, das ist leider total blöd gelaufen. Da ich dachte der Kühlschrank wäre kaputt wollte ich den Winterschlaf eben vorzeitig beenden.
Wärmelampe war ca 45 Minuten an, kann mir aber nicht vorstellen, dass beide in der Zeit schon "durchgewärmt" waren.
habe die Lampe dann auch wieder ausgemacht, woraufhin die eine Schildkröte wieder eingeschlafen ist und die andere zwar noch wach war, aber ziemlich neben der Spur. Dann wieder in ihre Kiste gepackt und ins kühle Treppenhaus gestellt.
Mittlerweile sind sie wieder im Kühlschrank während er kühler wird. Schonender konnte ich es jetzt nicht machen. Außer eben Winterschlaf komplett beenden, aber der fehlt ihnen dann auch. Mussten wir schon einmal machen und die eine Schildkröte ist dann das ganze Jahr über nicht wirklich fit geworden. Deswegen wollte ich jetzt schon gerne dass sie weiterschlafen.
Mit der Lampe war ich echt blöd, blöder hätte es echt nicht laufen können. Ich bete dass die 2 das gut packen ;(cr

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 1. Januar 2017, 15:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich

Beiträge: 1 628

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Januar 2017, 16:32

Hallo,
wenn die Sicherung vom Kühlschrank rausgeflogen ist, dann ist doch evtl. mit dem Kühlschrank etwas nicht in Ordnung. Da musst Du aber vorsichtig sein, höllisch aufpassen.
Ich denke, dass so, wie Du die Zeit im Terrarium beschreibst, es für die Schildkröten ohne Komplikationen mit der Winterruhe weitergehen kann. WENN Kühlschrank in Ordnung ist.
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Sonntag, 1. Januar 2017, 16:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 476

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Januar 2017, 22:28

Hallo Nenilein, willkommen im Forum
schlimmer als Kühlschrank aus, ist Kühlschrank auf volle Pulle kalt, das kann zu Frost führen. Hast du eine Absicherung mit einem Universalthermostat?
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Sonntag, 1. Januar 2017, 22:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Mittwoch, 4. Januar 2017, 14:03

Nein, hab ich leider nicht. Bis jetzt hatte ich immer eher zu kämpfen bis der Kühlschrank kalt genug war. Allerdings ist es die letzten jahre jetzt super gelaufen. War mir eben unsicher, ob es gut ist die Schildkröten nochmal schlafen zu legen wenn sie schon unter der Lampe gesessen waren.
Habe sie gestern im Kühlschrank mal angestupst (ich weiß, soll man nicht, aber ich hatte einfach bissl Angst). Beide zucken, also scheint alles gut zu sein.
So ein Thermostat wäre aber vielleicht mal eine Überlegung wert.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Mittwoch, 4. Januar 2017, 14:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 4. Januar 2017, 14:07

Muss auch ehrlich sagen, dass der Winterschlaf jedes Jahr meine Nerven frisst. Ursprünglich waren es mal 3, eine hat den ersten Winterschlaf leider nicht überlebt. Seit dem bin ich immer froh, wenn der Winterschlaf endlich um ist.
Es ist auch so schwierig Ärzte oder sonst wen zu finden, der sich mit Schildkröten wirklich gut auskennt. Der Züchter, von dem ich die Schildkröten habe meinte, sie bräuchten überhaupt keinen Winterschlaf und auch kein Wasser. Füttern soll ich viel Bananen.
Gott sei Dank habe ich im Laufe der Jahre einiges dazu gelernt...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Mittwoch, 4. Januar 2017, 14:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 476

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Januar 2017, 17:31

Hallo Nenilein,
eine Überlegung? Nein, das ist eine Lebensversicherung! Son Thermostat von Kühlschrank geht auch mal kaputt, und dann? Der UT300 kostet bei Conrad 34€, den hab ich mir für die Ü-Gruben im GWH letztens erst gekauft.
Wenn ein Tier in der WR verstirbt, dann war irgendwas nicht ok. Passiert vielen, mir auch.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 4. Januar 2017, 17:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 110

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Januar 2017, 21:28

Hallo Neli,

was ist das bitte für ein Züchter?

Mein Züchter ist da weitaus gewissenhafter vorgegangen. Hat mich vor dem Kauf erstmal eingeladen und mir die Bedingungen vor Ort gezeigt und vom kleinsten Krötchen bis zum dicksten Brummer jedes Tier. Er hat auch großen Wert auf gute Fütterung gelegt und mir penibel alles gezeigt, obwohl ich mir schon alles im Internet durchgelesen hatte etc. :nana

Weiter gibt er die Jungtiere erst nach deren erster Starre, die min. 8 Wochen dauert, ab. So kann er noch ein Stück sicherer sein, den "Kunden" gesunde Tiere zu übergeben.

Aber keine Starre und Bananen... Geht gar nicht, sorry!

Zurück zum Thema:
Grade bei einem älteren Kühlschrank solltest Du die Hilfsmittel nehmen. Du hattest ja erst jüngst nun einen weniger tollen Zwischenfall. Bzgl. der Starre würde ich weiter machen. Die Tierchen wieder runterkühlen und dann starren lassen. Mitte Februar sollte locker drin sein. Aber achte auf die Temperaturen. 3 Grad wie von Dir beschrieben sind schon zu kalt. Ich pendele derzeit bei 5,6 bis 6,2 Grad. Da hab ich nach oben und unten noch Puffer und liege quasi in der goldenen Mitte :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Mittwoch, 4. Januar 2017, 21:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Sonntag, 8. Januar 2017, 10:59

Alles klar, Temperatur liegt wieder so bei 5 Grad im Kühlschrank. Thermostat ist auch besorgt :)
Hab die 2 nicht mehr angestupst, aber ich denke beiden geht es gut.
Die kleinen waren damals als wir sie geholt haben ein halbes Jahr alt.
Er hat uns etwa 20 Stück in einer kleinen pinken Plastikwanne auf nem Zewa vorgesetzt, wo wir uns dann 3 aussuchen sollten.
Wir haben zwar gefragt ob wir sein Terrarium und die Elterntiere sehen dürfen aber er hatte irgendwelche Ausreden dafür. Ist schon so lange her ich erinnere mich nicht genau. Jedenfalls durften wir bei ihm nicht gucken. Mittlerweile bin ich so sauer auf diesen Menschen, wie man mit seinen Tieren so umgehen kann...
Glaube aber, dass ich es in den Jahren geschafft habe, einiges an Wissen aufzuholen und es den 2 bei mir ganz gut geht :)

Ich denke, der erste hat wegen Parasiten den Winterschlaf nicht überlebt. Ich hatte mich ja entgegen der Aussage des Züchters FÜR den Schlaf entschieden, und merke auch wie sehr sie es jedes Jahr brauchen. Im ersten Jahr war es aber quasi alles selbst angeeignetes Wissen und da war ich noch nicht "schlau" genug wie das genau geht. Deswegen leider mein Verlust. Gut gemeint, schlecht gemacht...

Vielen Dank für eure Ratschläge!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 10:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Sonntag, 8. Januar 2017, 11:01

Ach ja, die beiden halten wenn alles klappt bis ca März im Kühlschrank, sind dann noch einige Zeit im Terrarium und wandern dann nach draußen in ein Gehege fürs restliche Jahr.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 11:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 110

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Januar 2017, 11:58

Der Typ klingt absolut nicht vertrauenswürdig. Aber man hört und liest es ja immer wieder, was Züchter jeglicher Tiere so treiben. Hak es als Erfahrung ab und erfreue dich an deinen beiden Kröten, denen es bei Dir sicherlich besser geht als in der pinken Plastikwanne :wow

Die Tiere mal anzustubbsen und zu wiegen ist kein Weltuntergang. Man sollte das nicht jede Woche machen, aber alle 4 bis 6 Wochen während der Starre ist das vertretbar. Grade, wenn der Sommer der Tiere etwas unruhig war (zB Parasitenbefall etc.). Sicher ist einfach sicher. Die Meinungen gehen wie überall bei dem Thema auseinander, aber ein Patentrezept gibt es auch nicht :)

Beobachte die beiden nun einfach. Wenn keine großartigen Bewegungen stattfinden, kann die Starre ganz normal laufen. Du kannst auch beim Lüften des Kühlschranks mal einen Blick riskieren. Alle 4 Tage und Du siehst ja, wie es läuft ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 11:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 476

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:50

Nenilein, bitte bring die Tiere direkt nach der WR in ihr beheitztes FB, falls das vorhanden ist. Da braucht man kein Terra, denn dann die Umstellung mit den Temperaturen hinzukriegen, ist nicht immer so einfach. Sie sind halt dort viel besser aufgehoben.
Sonst haben sie ab dem Ende der WR im Terra schon Sommer statt Frühling.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 13:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


14

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:22

Ich versuche schon, möglichst langsam die Temperaturen zu steigern. Was meinst du mit FB?
Wie haben nur das Terrarium und ansonsten ein Freigehege, da ist aber nichts beheizt. Sind im Sommer dann eben in der Sonne.
Nach dem Winterschlaf stehen sie erst mal im kühlen Keller über Nacht. Dann im Terrarium ohne Licht. Und irgendwann mach ich das Licht dann an, oder sie kommen gleich nach draußen. Da wird es ja auch nach und nach wärmer.
Bis jetzt sind wir so gut gefahren. Ich lerne aber gerne dazu.
Bis jetzt keine großen Bewegungen im Kühlschrank. Sie scheinen wieder gut zu schlafen :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 16:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


15

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:23

Jetzt komme ich mir wieder ganz blöd vor, wie ein blutiger Anfänger :D

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Sonntag, 8. Januar 2017, 16:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 9. Januar 2017, 06:41

Hallo Nenilein,

seit einigen Jahren weiß man, dass es besser ist, die Schildkröten nach der Winterstarre möglichst schnell hochzufahren. Innerhalb von 3 Tagen auf Betriebstemperatur und gleich helles Licht. Während der Starre sammeln sich im Schildkrötenkörper Stoffwechselprodukte an, die nicht ausgeschieden werden können.
Wenn man das Aufwecken langsam über etliche Tage hinzieht, dann können diese giftigen Stoffwechselprodukte immer noch lange nicht ausgeschieden werden und dann zu Vergiftungen (Sepsis) führen.

Mit FB meinte Inge ein beheizbares Frühbeet im Freigehege. In unseren Breiten reicht es nicht, die Schildkröten nur so in den Garten zu setzen. Unser Klima reicht für sie nicht aus. Zu wenig Sonnentage, verregnete Sommer usw. Vergleiche nur mal unser Klima mit dem in der Heimat der Schildkröten. Sonst gäbe es ja auch in Deutschland wildlebende Landschildkröten, gibt es aber nicht.

Du findest hier dazu viele Beiträge, wenn Du die Suchfunktion oben benutzt.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Montag, 9. Januar 2017, 06:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Montag, 9. Januar 2017, 10:49

Nicht etliche tage sondern über Nacht im Keller. Innerhalb von 3 tagen sitzen sie locker unter dem normalen Licht.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Montag, 9. Januar 2017, 10:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »EmmaPaula« ist weiblich

Beiträge: 915

Vorname: Lysann

Arten: viele ;-)

Wohnort: NRW / EN Kreis

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:12

Hallo Nenilein,

ich drück die Daumen das alles gut läuft.

Vielleicht hast du ja etwas Zeit um dein Garten Schildkröten gerechter auszubauen.

Lg Lysann
Signatur von »EmmaPaula« Nil admirari - Sich über nichts wundern - Pythagoras

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers EmmaPaula verfasst am Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


19

Donnerstag, 12. Januar 2017, 10:47

Danke :)
Wir haben das Gehege damals mit unserem Tierarzt gebaut, der hatte Ahnung von Schildkröten. Bzw er hat gesagt wie es am besten wäre und wir haben das dann umgesetzt. Er war vom Endergebnis damals wirklich begeistert.
Leider praktiziert er nicht mehr und ist weggezogen.
Vielleicht gehört das Gehege echt mal überarbeitet. Da setz ich mich dann diesen Frühling/Sommer mal in Bewegung denk ich. Es wird zwar jedes Jahr natürlich neu hergerichtet, aber vielleicht sind doch mal wesentlichere Änderungen nötig.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nenilein verfasst am Donnerstag, 12. Januar 2017, 10:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Wollkröte

Super Moderator

  • »Wollkröte« ist weiblich

Beiträge: 688

Vorname: Jutta

Arten: so Einige.... :-))

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:46

Die große und grundlegende Änderung muss die Anschaffung eines Frühbeets oder Gewächshauses sein. Ohne geht es nicht einmal bei uns auf Dauer. Grüße Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Wollkröte verfasst am Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung