Du bist nicht angemeldet.

  • »Claudia1958« ist weiblich
  • »Claudia1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Vorname: Claudia

Arten: Thb

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. März 2017, 14:45

Richtiges Auswintern

Hallo zusammen, nachdem meine Technik überprüft ist, möchte ich meine vier morgen auswintern.
Ich möchte so vorgehen: Morgen früh den Kühlschrank ausschalten und die Türe einen Spalt offenhalten. Am Abend dann sollen sie in das 12 °C-warme Schlafhaus. Ist das so ok oder soll ich sie am Abend vom Kühlschrank direkt ins Schlafhaus setzen. Wie ist es "schonender"? Ich denke, Kühlschrank - direkt ins Schlafhaus ist vielleicht etwas krass. Was meint Ihr?
Gruß Claudia
Signatur von »Claudia1958« Liebe Grüße, Claudia :):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claudia1958 verfasst am Sonntag, 12. März 2017, 14:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 894

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. März 2017, 15:22

Hallo Claudia,
Ich bin auch am Auswintern und werde es wie du beschrieben hast machen.
Morgens Kühlschrank auf 10 Grad und Abends ins Frühbeet (auch nicht unter 10 Grad) die Türen lasse ich aber lieber geschlossen :D:
Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Claudia1958« ist weiblich
  • »Claudia1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Vorname: Claudia

Arten: Thb

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. März 2017, 16:51

Danke Petra, ist 12 °C im Schlafhaus dann zu warm?
Signatur von »Claudia1958« Liebe Grüße, Claudia :):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claudia1958 verfasst am Sonntag, 12. März 2017, 16:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 894

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. März 2017, 17:11

Hallo Claudia,
ich halte mich so ungefähr an die derzeitigen Nachttemperaturen in Griechenland ;);
Ich lasse sie erst mal bei 10°C aufwachen und wenn sie dann außerhalb sonnen, werde ich die Nachttemperatur auch etwas erhöhen.

Zitat

ist 12 °C im Schlafhaus dann zu warm?

ZU warm denke ich nicht, wenn du sie wie beschrieben langsam temperierst und nicht direkt aus dem Kühlschrank ins warme Schlafhaus setzt ;);

Gruß Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Claudia1958« ist weiblich
  • »Claudia1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Vorname: Claudia

Arten: Thb

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. März 2017, 17:39

Dann fahr ich nochmal 2 ° runter und hoffe, dass mein nierenkranker Anton alles gut überstanden hat und auf Touren kommt.
LG Claudia
Signatur von »Claudia1958« Liebe Grüße, Claudia :):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claudia1958 verfasst am Sonntag, 12. März 2017, 17:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 894

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. März 2017, 18:29

Hallo Claudia,

ich habe ja auch meinen Pauli, der seit 10 Jahren nierenkrank ist. Er kommt genauso, wie die anderen vom Kühlschrank aus Nachts raus ins Frühbeet. Dann sorge ich dafür, dass er schnell auf Touren kommt (evt. mit Hilfe einer Wärmelampe) wenn die Sonne nicht mit macht.
Ist er munter und läuft rum, bekommt er als Erster sein Bad nach der Starre ;);

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »hatchepuh« ist männlich

Beiträge: 305

Vorname: Bernd

Arten: Thb

Wohnort: Dorfen

Beruf: Angestellter

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. März 2017, 18:46

Hallo Claudia :winken: ,

ich habe es dieses Wochenende auch so gemacht wie Petra :): . Gestern früh den Kühlschrank ausgeschaltet und die Boxen raus. Im Keller habe ich so um die 10°C.
Abends habe ich sie dann ins Schlafhaus (Frühbeet) überführt. Dort ca. 4cm tief eingegraben und wieder mit Moos bedeckt.
Die erste Nacht habe ich die Deckelheizung auf 9°C eingestellt und werde diese jetzt so alle 2 Tage erhöhen bis sie in ca. 14 Tagen in der Nacht 15°C erreicht.
Die älteste (10Jahre) hat sich heute Nachmittag schon ausgebuddelt und blinzelt zwischen dem Moos hervor :jump: .
Ist jedes Jahr wieder aufregend und schön wenn alle wieder da sind :turtle :turtle :turtle

LG

Bernd

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers hatchepuh verfasst am Sonntag, 12. März 2017, 18:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung