Du bist nicht angemeldet.

  • »conny27« ist weiblich
  • »conny27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Vorname: conny

Arten: Thb

Wohnort: darmstadt

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. Mai 2008, 18:11

Hilfe Algen

Hallo,

Ich habe in meinem Teich ein Algenproblem, die Algen schwimmen auch schon oben auf der Wasseroberfläche, das ich nix mehr sehe.

War in einem Tiergeschäft. die haben mir so Anti Algen zeug gegeben und haben mir versichert, das den Fischen und den Wasserschildis nix passiert. Ich hab aber trotzdem bedenken. Was denkt ihr darüber??? Oder was habt ihr für gute Ideen das Problem zu lösen.

Danke im vorraus.

LG Conny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers conny27 verfasst am Samstag, 10. Mai 2008, 18:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Mai 2008, 09:33

Das Anti-Algen-Mittel würd ich sein lassen.

Mein Tipp
1. Algen mechanisch entfernen
2. Anschließend Ursachen bekämpfen
Siehe auch http://www.wasserschildkroeten.info/algen.html

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Sonntag, 11. Mai 2008, 09:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »conny27« ist weiblich
  • »conny27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Vorname: conny

Arten: Thb

Wohnort: darmstadt

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Mai 2008, 10:30

Hallo Danke für die Antwort.

Ich werde mir dann mal diese Pflanzen kaufen und in den Teich setzten. Aber was meinst du mit mechanisch entfernen? Meinst du mit einem Gerät oder so was? und wenn ja was für eins?

Gruß Conny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers conny27 verfasst am Sonntag, 11. Mai 2008, 10:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Mai 2008, 10:39

mechanisch = mit Hilfe von Werkzeugen und nicht mit Hilfe von Chemikalien.

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Sonntag, 11. Mai 2008, 10:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »conny27« ist weiblich
  • »conny27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Vorname: conny

Arten: Thb

Wohnort: darmstadt

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Mai 2008, 10:47

Ok, danke jetzt ist es auch bei mir angekommen :crazy

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers conny27 verfasst am Sonntag, 11. Mai 2008, 10:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Donnerstag, 15. März 2018, 15:46

Hallo zusammen,

entschuldigt, wenn ich den alten Thread wieder herauskrame, ich bin über die Suchfunktion hierauf aufmerksam geworden und wollte nicht extra einen Neuen aufmachen.
Ich bin ebenfalls absolut gegen Chemikalien und Suche schon länger händeringend nach einer Möglichkeit, den nachwachsenden Algen den Kampf anzusagen.
Kennt ihr die Geräte, die via Klickgeräusche die Algen im Wachstum hemmen? Clicksonic (https://www.clicksonic.com/) vertreibt diese Geräte beispielsweise. Hat das hier schon mal jemand ausprobiert? Funktioniert das?

LG

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers anitahun verfasst am Donnerstag, 15. März 2018, 15:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Brötchen« ist weiblich

Beiträge: 18

Vorname: Petra

Arten: Hermanni Boettgeri

Wohnort: Ingelheim am Rhein

Beruf: Verwaltungsfachangestellte

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. März 2018, 20:23

Wir hatten einen grünen Tümpel und konnten nur Mäuler sehen wenn Futter ins Wasser geworfen wurde.Wasserwechsel einiges an Grünzug entfernt. Nach einiger Zeit alles auf Anfang. Dann sind wir auf den Oasefilter aufmerksam geworden seit 12 Jahre haben wir Ihn und immer klares Wasser die Algen gehen mit dem UV klärer am Filter weg. Nur Billig in der Anschaffung nicht. Hat sich aber gelohnt.
LG Petra C.
:thumbup: :fish:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brötchen verfasst am Donnerstag, 15. März 2018, 20:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »galbini76« ist weiblich

Beiträge: 27

Vorname: Simone

Arten: T.h.b., Cuora g. galbinifrons, Rhinoclemmys pulcherrima manni, Emys orbicularis, Geoemyda spengleri

Wohnort: Senden/Iller

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. April 2018, 10:51

Hallo,
also unabhängig ob das Clicsonic- Gerät funktioniert (was ich mir kaum vorstellen kann). Ich würde das meiner Schildkröte (oder auch anderen Teichtieren) nicht zumuten wollen!
In der Beschreibung steht, dass die Alge "gestresst" wird, dass Zellbestandteile "beschädigt" werden wodurch die Algen absterben.
Ich habe da die Befürchtung, dass die Clic-Geräsche auch meine Schildkröte stressen bzw. auch die Zellen der Tiere schaden nehmen könnten!

In meinem Teich wachsen zum Glück nur im Frühjahr (vor die Wasserpflanzen richtig wachsen) etwas mehr Fadenalgen. Die kann man ganz gut abfischen. Im Sommer verbrauchen die anderen Pflanzen (Seerose,Sumpfiris und jede Menge Hornkraut unter Wasser) die ganzen Nährstoffe.
Daher mein Tipp: Viele Pflanzen - falls die Schildkröten Pflanzenfresser sind evtl in einer Art "Blumenkastenfilter" neben dem Teich. Ein Bekannter filtert so seinen Hochteich.

Viele Grüße
Simone

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers galbini76 verfasst am Mittwoch, 4. April 2018, 10:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Dienstag, 17. April 2018, 14:25

Hilft bei Algen ein Filter ?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers siegfried verfasst am Dienstag, 17. April 2018, 14:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten