Du bist nicht angemeldet.

  • »Marlene« ist weiblich
  • »Marlene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Vorname: ratet mal =)

Arten: thh's

Wohnort: Burgenland + Niederösterreich

Beruf: studentin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Juli 2005, 17:30

Aufklärung nötig

hi ihr lieben,

da ich nicht sehr viel Kontakt zu meinen cousins (11 und 5 jahre) habe, habe ich erst jetzt erfahren, dass sie zwei griechische landschildkröten halten. Geschlechter kann ich nur vermuten, da ich sie heute nur kurz gesehen habe. Sie sind beide ungefähr um die 12 cm "lang".
Da sie in einer Plastikbox (Länge ca.1 m, Breite 0,5 m) mit Holzspähnen und Sand gehalten werden und mit Tomaten und Gurken gefüttert werden, habe ich versucht einen schnellen "Gesundheitscheck" zu machen.
Bei dem Kraftcheck (wie lange sie sich mit den Vorderbeinen halten können) hat eine nur schwer 1-2 sekunden ausgehalten, die andere wäre gleich wieder runter geplumst. Der Panzer kam mir etwas weicher als normal vor.
Die halbe Stunde, die ich dort war, sind die beiden nur am Rand "hochgeklettert". Der 5jährige spielt immer wieder mit den Tieren, was natürlich alles Folgen hat.
Soweit ich die Wohnung der Familie kenne, haben sie keinen Garten, was heißt, dass sie ganzes Jahr in der Wohnung sind und an sonnigen Tagen auf den Balkon "rausgeschoben" werden.

Achja, eine Kröte hatte so eine Art weiße Flecken am oberen Teil der Hinterbeine. Da ich mich mit Krankheiten nicht so gut auskenne, könnt ihr mir vielleicht sagen, was das sein könnte?! Ich habe den Haltern jedenfalls gesagt, sie müssen gleich zum Tierarzt. Darauf kam der Spruch "Mann, jetzt haben wir uns endlich Tiere angeschafft, die einfach sind und nicht wie ein Hund oder eine Katze zum Tierarzt müssen und jetzt müssen wir doch!" :burn :wütend Von wegen.... einfache Tiere.... :wütend :spinnst
So, jetzt hätte ich mal das wichtigste geschrieben, um zu meiner Bitte zu kommen.

Ich möchte den Eltern der Kids mal ein paar Internetadressen geben, um sich zu informieren.
Alle homepages, die hier im Forum immer wieder empfohlen werden, habe ich ihnen schon aufgeschrieben. Ich bräuchte aber bitte noch Internetadressen, die etwas mehr schockieren. Vielleicht denken sie endlich um, wenn sie Bilder von den Folgen der falschen Ernährung und Haltung sehen.
Vielleicht habt ihr da was für mich bzw. für die "Problemhalter".

Ich danke euch schon mal im Voraus und hoffe auf schockierende Bilder mit Aufklärungen, wie man das vermeiden kann.

Auf mich hören sie ja leider nicht.... :burn
("Was weißt du schon, mit deinen 18 Jahren?!") :wütend

Gaaanz liebe Grüße,
Marlene
Signatur von »Marlene«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Marlene verfasst am Sonntag, 31. Juli 2005, 17:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Sonntag, 31. Juli 2005, 17:35

Ob eine Schockmethode das Richtige wäre, bezweifel ich denn doch. Geb ihnen einfach die Inet Adressen wo sie richtige Haltung nachlesen können und die Adressen von Foren wo sie Fragen stellen können.
Signatur von »Birgit«

  • »Marlene« ist weiblich
  • »Marlene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Vorname: ratet mal =)

Arten: thh's

Wohnort: Burgenland + Niederösterreich

Beruf: studentin

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Juli 2005, 17:39

hi birgit,

habe ich schon gemacht und auch mein Wissen für Fragen angeboten, aber das intressiert sie nicht. sind sehr uneinsichtig, nach dem Motto "Sie leben ja eh noch" :burn

Liebe grüße
marlene
Signatur von »Marlene«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Marlene verfasst am Sonntag, 31. Juli 2005, 17:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Sonntag, 31. Juli 2005, 18:15

Hi Marlene! Üble Bilder findest Du hier:

http://www.t-hermanni.de/htms/index5.html unter der Rubrik: Fehlwachstum.

Das ist hoffentlich Abschreckung/ Mahnung genug.
Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers juttaj verfasst am Sonntag, 31. Juli 2005, 18:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »samcarter« ist weiblich

Beiträge: 43

Vorname: Kerstin

Arten: 3 Testudo hermanni boettgeri NZ 2003

Wohnort: Darmstadt/Hessen

Beruf: Technischer Projektmanager

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Juli 2005, 21:17

Hallo,

ich würde auf jeden Fall Deine Verwandten dringend darauf hinweisen, dass sie die Schildkröten offiziell melden müssen, da sie sich sonst strafbar machen! Zur Anmeldung gehören dann auch die Foto-Dokus, die sich machen müssen (und dann regelmäßig nachreichen). So wie Du die Situation dort beschreibst haben sie die Schildkröten bis heute noch nicht angemeldet - und damit haben sie sich strafbar gemacht.

Außerdem würde ich ihnen sagen, dass das, was sie tun grobe Tierquälerei ist und auch wenn Du "erst" 18 bist (in dem Alter war ich übrigens schon 4 Jahre bei Greenpeace aktives Mitglied!!) kannst Du ggf. den Tierschutzverein Deines Ortes informieren - auch wenn das die Verwandtschaftsverhältnisse nicht unbedingt verbessert. Aber wenn Deine Verwandte keine Tipps annehmen, wie sie die Tiere artgerecht halten können - bleibt wohl keine andere Wahl...

Ich hoffe, Du erreichst aber schon vorher etwas - ohne zu drastischen Mitteln greifen zu müssen.

Liebe Grüße
Sam Carter
Signatur von »samcarter« "Im Anfang war nichts als Wasser und eine Schildkröte. Gott drehte die Schildkröte auf ihren Rücken, und erbaute die Welt auf ihrem Leib." (Sagen der Buriats)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers samcarter verfasst am Sonntag, 31. Juli 2005, 21:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Sonntag, 31. Juli 2005, 21:27

Hallo,

lege Deinen Verwandten eine Mappe mit den nötigen Informationen an.

Diese findest Du z. B. hier:

Beginners Guide zur Landschildkrötenhaltung

http://torsten.schildis.net/

Können oder wollen sie die Mindestanforderungen zur Haltung nicht erfüllen,müßen sie die Tiere abgeben!

Wenn die Tiere weiterhin ohne Wärme und UV-Lampe,falsche Fütterung usw. gehalten werden, erledigt sich das Thema leider bald von selbst.

Gruß Carsten

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers carsten verfasst am Sonntag, 31. Juli 2005, 21:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


samcarters_Mann

unregistriert

7

Samstag, 6. August 2005, 00:06

Hallo

Besorge Ihnen das Buch : Die natürliche Haltung und Zucht der Griechichen Landschilkröten von Wolfgang Wegehaupt.

Verlag: Wegehaupt Verlag, Postfach, 88079 Kressbronnam Bodensee

Kosten 36,00€


Grüße

Martin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers samcarters_Mann verfasst am Samstag, 6. August 2005, 00:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Marlene« ist weiblich
  • »Marlene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Vorname: ratet mal =)

Arten: thh's

Wohnort: Burgenland + Niederösterreich

Beruf: studentin

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. August 2005, 16:51

danke, für die netten tipps...

zur zeit sind sie im urlaub und die schildis genießen mein freigehege (natürlich getrennt von meinen...)
werden richtig munter und aktiv, warscheinlich waren sie noch nie draußen... (Tierchen stammen natürlich aus der tierhandlung)

tja, ich hoffe, sie sehen dann, wenn sie wieder zurück kommen, wie munter und "fröhlich" sie sind und ändern was an der situation.

liebe grüße
marlene
Signatur von »Marlene«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Marlene verfasst am Samstag, 6. August 2005, 16:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »samcarter« ist weiblich

Beiträge: 43

Vorname: Kerstin

Arten: 3 Testudo hermanni boettgeri NZ 2003

Wohnort: Darmstadt/Hessen

Beruf: Technischer Projektmanager

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. August 2005, 22:50

Vielleicht wäre es dann für die Tiere am besten, Du könntest sie behalten und Deinen Cousinen Hamster schenken - da kann man nicht ganz soviel falsch machen (und da ist auch die Box und das Futter was sie jetzt verfüttern okay) und vor allem leben die Hamster eh "nur" 2 - 3 Jahre ;-)

Ich drücke Dir und den Schildkröten fest die Daumen, dass Du Deinem Verwandten überzeugen kannst, dass sie die Haltung und Ernährung der Tiere umstellen... Dann machen die :turtle :turtle auf Dauer auch generell weniger Arbeit und dafür mehr Freude weil lebhafter (ich habe das selbst festgestellt, je mehr man die Tiere sich selbst überlässt, desto besser scheint es ihnen zu gehen :-))

Lg
Sam
Signatur von »samcarter« "Im Anfang war nichts als Wasser und eine Schildkröte. Gott drehte die Schildkröte auf ihren Rücken, und erbaute die Welt auf ihrem Leib." (Sagen der Buriats)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers samcarter verfasst am Sonntag, 7. August 2005, 22:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Viola« ist weiblich

Beiträge: 280

Vorname: Viola

Arten: Thb, Tm

Wohnort: Aargau, Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 8. August 2005, 08:08

Hallo ihr Lieben

Ja, Aufklärung ist nötig!!

Versuch es erstmal mit Informationen. Gib ihnen alle Ifo's die du hast, druck Iformationen aus, gib Internetseiten weiter usw.
Nicht lockerlassen, oft hat man Erfolg.
Wenn deine Cousins und ihre Eltern aus den Ferien zurück sind dann zeig ihnen wie gut es ihren Schildkröten geht. Wie fitt sie sind und wie toll sie das gesunde Futter fressen.

Manchmal kann man auch eine Haltungsumstellung bewirken und das ist ein ganz tolles Gefühl.

Liebe Grüsse
Viola
Signatur von »Viola«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Viola verfasst am Montag, 8. August 2005, 08:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Marlene« ist weiblich
  • »Marlene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Vorname: ratet mal =)

Arten: thh's

Wohnort: Burgenland + Niederösterreich

Beruf: studentin

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Mai 2006, 14:30

hi!

lang lang ists her... und siehe da, die zwei :turtle leben nun auf dem Balkon in einem Gehege. Der ganze Balkon (knappe 5 qm) ist nun mit Erde befüllt und mit Futterpfanzen bewachsen. Letzte Woche haben sie das Hoklartherm 1x1 m bestellt...
Den Tieren geht es viel besser, sie sind aktiver und bewegen sich viel...

das einzige manko: auf dem Balkon scheint nur ab 15 Uhr die sonne...

Also, gebt nicht auf, wenn sich jemand stur gegen eure tipps stellt. Ich hab zwar lange gebraucht, aber dafür gehts den :turtle jetzt umso besser...

Ist ein richtig schönes Gefühl :]

liebe grüße
marlene

Achja, soll ich ihnen eine UV Lampe nahe bringen (aufgrund der abendsonne)?
Oder reicht das aus?
Signatur von »Marlene«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Marlene verfasst am Dienstag, 30. Mai 2006, 14:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 397

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 30. Mai 2006, 16:16

Hallo Marlene,
das ja schön, so haben die SK wenigstens etwas mehr Platz. Was ist aber, wenn sie wachsen, und das werden sie ja. Wird dann am Balkon angebaut? Sonne ab Nachmittag ist besser als nix, aber eben nicht das optimale. Soviel UV brauchen die SK nicht, deswegen extra ne UV Lampe anschaffen-- hmm, lies mal bei Dr. Dennert im Buch-- Ernährung für Landschildkröten-- Seite 92 ist eine Tabelle
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 30. Mai 2006, 16:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Dienstag, 30. Mai 2006, 16:59

Hallo Inge

Das irritiert mich aber sehr........ soviel UV brauchen die Schildkröten nicht :hä, warum denn nicht, wenn man bedenkt wo die Tiere herkommen.

Erst um 15Uhr Sonne und das auf dem Balkon, da würde ich doch meinen dass ein UV Lampe sporatisch eingesetzt werden sollte. Auf jeden Fall braucht es eine Lampe zum aufwärmen am Morgen....... die Schildkröten sind ja sonst auf "Dauerhalbmast", sie sollten am Morgen früh auf ihre Betriebstemperatur kommen.

Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin da anderer Meinung :)


:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Dienstag, 30. Mai 2006, 16:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Marlene« ist weiblich
  • »Marlene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Vorname: ratet mal =)

Arten: thh's

Wohnort: Burgenland + Niederösterreich

Beruf: studentin

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Mai 2006, 08:30

hi alle miteinander!

im frühbeet haben sie dann eh lampen, damit sie auf betriebstemp. kommen. nur eben keine UV-Lampe :hä

wegen der sache mit dem größer-werden:
Ich habe mit ihnen ausgemacht, dass wenn der platz zu eng wird am balkon, ich sie nehmen werde (wenn meine wohnsituation so bleibt bis dahin) oder sie einem erfahrenen züchter abgegeben werden. ich hab ihnen versprochen, dass die kids sie natürlich immer besuchen kommen dürfen usw. und ich glaube, das bring ich auch durch :]

jetzt haben die kids sowieso ein neues hobby... eine eidechse im terra... da werden fleißig insekten gesammelt und eingefangen im garten...
aber für die :turtle war es immer zu viel arbeit, ein paar kräuter zu pflücken... :spinnst

liebe grüße
marlene

Ich freu mich auf Antworten! ;)
Signatur von »Marlene«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Marlene verfasst am Mittwoch, 31. Mai 2006, 08:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 397

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 31. Mai 2006, 10:22

Dr. Carolin Dennert-- Ernährung für Landschildkröten-- Seite 92 ist diese Tabelle

Vermutlich erforderliche UV-B Strahlungsdauer, um den Bedarf eine LSK an Vit. D 3 zu decken

Strahlungsquelle
UV-B------------------ Abstand--------Bestrahlungsdauer
------------------------- zum Tier -
Sonne--------------------////----------5,7 Minuten
Osram Ultra Vitalux---25 cm--------- 6 Minuten
Reptisun 5.0-----------30 cm------100 Minuten
HQI----------------------30 cm-------10 Stunden
Reptiglo-----------------30 cm-------18,5 Stunden



Tja, wenn man das so liest, und die Dame sollte ja wohl wissen was sie schreibt.
Über die Sonnenbestrahlung ansich muss man ja wohl nicht reden-oder?
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 31. Mai 2006, 10:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Mittwoch, 31. Mai 2006, 12:07

Und wie man weis braucht die Osram Vita Lux ein paar Minuten bis ihr volles Spektrum erreicht und da sind die 6 Minuten........... doch ein wenig dürftig.

Aber lassen wir das bitte, ich habe echt keine Lust mich ewig rechtfertigen zu müssen und ausserdem heute schon gar nicht. Es hat 4° draussen und regnet in Strömen und das drückt auf's Gemüt.

:turtle Angela :turtle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela« (31. Mai 2006, 12:08)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Mittwoch, 31. Mai 2006, 12:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung