Du bist nicht angemeldet.

  • »janne« ist weiblich
  • »janne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 640

Vorname: Janne

Arten: Testudo Horsfieldii/Russische Vierzehen Landschildkröten und Testudo Hermanni Boettgeri/ Griechische Landschildkröten

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juni 2006, 12:05

Tiere in Zoohandlungen

hallo,

ich muss hier ´mal schnell meinen frust loswerden.

am dienstag war ich einer zoohandlung in lüneburg. das geschäft öffnete um 9.00 uhr und ich bin da gleich nach öffnug reinestratzt.

in der reptilienabteilung gab es dies und das und im letzten becken an der wand waren auch drei griechische landschildkröten.

eines der tiere lag auf der seite und in abständen von ca 3 minuten strampelte das tierchen aus leibeskräften mit den füßen und dem kopf. :burn

doch da der untergrund aus trockenem vogelsand?? bestand und das krötchen zwische korkrinden eingekeil und von oben nicht sichtbar war, habe ich versucht "hilfe" zu holen.

eine aushilfe, die die ratten säuberte konnte nicht helfen und ging wohl zur inhaberin oder vorarbeiterin oder zu wem auch immer und ich hörte nur, wie die "dame" :crazy meinte, es sei nicht so schlimm, dass das tier auf der seite liegt. :spinnst

mir ging der hut hoch, zumal die aufhilfe, wohl auch peinlich berührt, gleich wieder in dem raum mit den ratten verschwand und nicht mit mir sprach.

ich also leicht anhänglich hinterher und das mädchen teilte mir die lieben worte ihrer chefin mit.

ich habe mir die dame gleich zur brust nehmen wollen, da es ja sein konnte, das das tier schon die halbe nacht so da lag.

ich verstehe, dass es nervend ist, wenn kunden immer nörgeln, doch das tier einfach liegen zu lassen halte ich für unmöglich.

ich hatte mir schon liebe worte bereit gelegt, dass sie z.b schuhe verkaufen sollte oder brötchen, doch sie kam dann doch und stellte das tier auf die füße.

ihr glück :D

also es steht für mich außer frage, dass man schildkröten wohl lieber beim züchter erwirbt, als in zoohandlungen, da dort auch oft leute arbeiten, denen ein weg von 10 metern zu weit ist, um sich zu kümmer.

ok, es gibt auch ausnahmen.

wünsche euch einen schönen tag

janne
Signatur von »janne« Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist

Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt (Die Ärzte)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers janne verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 12:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Nicki« ist weiblich

Beiträge: 1 155

Vorname: Nicole

Arten: Thb`s

Wohnort: Landkreis Heilbronn

Beruf: Medizinische Fachangestellte

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Juni 2006, 12:52

Hallo Janne,

ich habe auch schon solche Erfahrungen in Zoohandlungen machen müssen und dass nicht nur bei Landschildkröten.
Einmal hab ich eine Mitarbeiterin auf eine kleine Landschildkröte aufmerksam gemacht die auf dem Rücken lag, die sich selbst nicht mehr aufrichten konnte. Die Mitarbeiterin hat sie gleich umgedreht und die Sache war erledigt.
Ein anderes mal sah ich im Hamstergehege (Terrarium) einen kranken Hamter wie er die Terrariumwände entlanglief. Er sah furchtbar zerstrubbelt aus und schleppte sich mehr dahin als dass er lief. Es saß auch noch ein zweiter Hamster mit drin, der augenscheinlich Gesund aussah. Als ich eine Mitarbeiterin darauf aufmerksam amchte, meinte diese sie sei nicht zuständig und werde es der zuständigen Kollegin weitergeben. Dananch verschwand sie wieder. Ich habe bestimmt 10 Minuten gewartet um zu sehen ob sich was tut, vergebens wie sich herausstellte. Was letztendlich mit dem Hamster geschah (oder auch nicht) weiss ich nicht, da ich keine Mitarbeiterin mehr fand um die Sache nochmals anzusprachen. Aus Zeitgründen musste ich so leider das Geschäft verlassen, ungewiss was mit dem Hamster passiert ist :heul

Mir gehen so Schicksale immer sehr nach und ich find es wirklich schrecklich was mit den armen Tierchen in solchen Zoogeschäften passiert.

Nicki
Signatur von »Nicki«
www.wandersteine.de.tl

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nicki verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 12:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Donnerstag, 15. Juni 2006, 13:30

Bei unds in der Zoohandlung gab es auch einmal 2 Landschildkröten. :heul
Sie haben Fertigfutter bekommen :heul und liefen die ganse Zeit an der Wand entlang.
Ich wollte sie schon kaufen aus Mitleid. Aber sie waren zu teuer. Und so viel Geld ausgeben für kranke Tiere nein Danke. Auserdem wenn man Schildkröten aus Mitleid kauft. Kurbelt mann ja das Geschäft an und so werden immer wieder neue Schildkröten verkauft.
Ich habe auch einen netten Brief an den Geschäftsleiter geschrieben viel verändert hat sich leider nicht. Sie hatten wenigstends danach eine Korkrinde und Bodengrund ( Terrariumerde) im Terarium. :haha (immerhin ein kleiner Erfolg.) Voher liefen sie auf der blanken Glasscheibe.
Sie waren 4 Jahre lang in dem Terrarium :heul ohne Winterschlaf. Ich habe noch nie so kranke Tiere gesehen. Nach 3 Jahren waren sie so groß wie meine 40 Jährige. Dampfaufzucht eben. Nach ungefähr 3 Jahren waren sie getrennt im selben Terrarium ( mit einer Klasscheibe) Es waren zwei Mänchen.

Aber nachdem diese Tiere verkauft worden sind kahmen auch keine neuen mehr in das Geschäft.In diesem Terrarium lebt jetzt eine Kornnatter.
Und das mit den Schildkröten ist jetzt gut 2 Jahre her.Dehn verkauf von Schildkröten kann man sich in so einer Kleinstadt sparen keiner kauft dort eine Schildkröte für 300€.

Viele grüße elli ;) :heul :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ellena verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 13:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »markusri« ist männlich

Beiträge: 763

Vorname: Markus

Arten: horsfieldii/Tm/Thb/

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Juni 2006, 13:55

Hallo zusammen,

hier könnt Ihr die Mindestanforderungen für Reptilien finden.

www.tierschutz-tvt.de/

http://www.bml.de/data/2027D01318C044DCA…3A5CBE1E3.0.pdf

In der Rubrik "Offener Brief" ging es uns auch um das alte Thema "Schildkröten im Zoohandel", leider hat Birgit wohl die ursprünglichen Threads dazu gelöscht, da stand sehr viel wie man in solchen Fällen vorgehen kann.

Ich würde mit den Mindestanforderung zu den Händler gehen und in einem sachlich, normalen Gespäch auf die Misstände hinweisen. Wenn das nichts bringt, könnte man im nächsten Step den Amtstierarzt einschalten.

Ich hoffe Du kannst etwas erreichen.

LG
markus
Signatur von »markusri« www.schildkroetengarten.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers markusri verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 13:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:07

RE: Tiere in Zoohandlungen

Moin Janne,
du kennst dich doch aus :D
Falls du in Lünneburg nicht gehört wirst, Amtstierarzt anrufen!

Es grüßt Nordlicht
StefanT
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:11

Zitat

Original von markusri
....leider hat Birgit wohl die ursprünglichen Threads dazu gelöscht, da stand sehr viel wie man in solchen Fällen vorgehen kann.



Mein lieber Markus,
immer soll ich alles gewesen sein, so geht das nun nicht :haha

Ruf bitte mal die Rubrik *Offener Brief* auf, ganz unten siehst du dann

Zeige Themen 1 bis 3 von 3, sortiert nach..................

ganz hinten steht dann: Zeige Beiträge der letzten xxxx Tage, das stelle bitte mal auf: Von Anfang an.

Und siehe es werden alle Beiträge angezeigt. Verfahre so auch in anderen Bereichen wo du meinst es wurde was gelöscht und du wirst sie wiederfinden ;)

LG
Birgit

P.S. Markus, ich schätze du meinst diesen Beitrag Ursprungsthread - Petition -Furchtbare Schildkrötenhaltung in Zoogeschäft
Signatur von »Birgit«

  • »markusri« ist männlich

Beiträge: 763

Vorname: Markus

Arten: horsfieldii/Tm/Thb/

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:16

Sorry Birgit,
Du hast Recht :crazy Ich hab Dir Unrecht getan, ich hoffe Du kannst mir nochmal verzeihen :kiss

LG
Markus
Signatur von »markusri« www.schildkroetengarten.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers markusri verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:26

Zitat

Original von markusri
Ich hab Dir Unrecht getan, ich hoffe Du kannst mir nochmal verzeihen :kiss



Klaro :) Ich habs eh nicht als Angriff gesehen/empfunden, gibt von daher nix zu verzeihen.

Und nun bitte zurück zum Thema :right
LG
Birgit
Signatur von »Birgit«

  • »janne« ist weiblich
  • »janne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 640

Vorname: Janne

Arten: Testudo Horsfieldii/Russische Vierzehen Landschildkröten und Testudo Hermanni Boettgeri/ Griechische Landschildkröten

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:52

RE: Tiere in Zoohandlungen

@stefan

ja, ich kenne mich aus, doch wegen eines tieres, welches auf der seite liegt, ansonsten recht gepflegt untergebracht ist, wollte ich nicht die welle machen.

hatte gehofft, es so regeln zu können.

lieben gruß an deine lieben zu hause

janne
Signatur von »janne« Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist

Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt (Die Ärzte)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers janne verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 14:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Pfote« ist weiblich

Beiträge: 88

Vorname: Alica

Arten: THB

Wohnort: Niedersachen

Beruf: Noch Schülerin-.-

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 17. Juni 2006, 22:30

also.ich finde das schrecklich,wenn landschildkröten im zoofachhandel verkauft werden.die sehen ja nie richtige Sonne.Das heißt die können nicht wirklich richtig gutes uvb tanken.Also ich finde es einfach schrecklich..ich hab ganz viel gründe dafür,das ich das nicht toll finde,aber das ist so viel,das kann ich garnicht aufzählen.. :wütend :wütend
Signatur von »Pfote« :walk: www.nabu.de :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Pfote verfasst am Samstag, 17. Juni 2006, 22:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »LINI« ist weiblich

Beiträge: 16

Vorname: Lini

Arten: griechische Landschildkröten

Wohnort: Klein Denkte

Beruf: PTA

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 17. Juni 2006, 23:12

Laie will zum Experten werden

Hallo!
Hier meldet sich eine blutige Anfängerin mit den besten Absichten zu Wort. Wir haben 2 griechische Landschildkröten, nach langer Überlegung und Lesung zweier " Fachbücher " erworben. Unsere Kinder sind Allergilker, und, besonders die Grosse ( und auch ich selbst ) ist sehr, sehr interessiert an Reptilien u.s.w..
Ich liebe wirklich Tiere und würde diese nie aus einer Laune heraus einfach "kaufen".
Nun ist es aber so, dass wir unsere beiden kleinen vor -inzwischen- 1,5 Jahren in einer, wie ich schon dem Forum entnehmen durfte, verrufenen Zoohandlung gekauft haben.
Schnell wurde mir bewusst, dass auch dort alles nicht stimmte. Die Beratung war völlig falsch, es gab da weiter nichts, an Lampen, die richtig wären, viel zu kleine Terrarien, falsches Futter,...
Leider haben unsere kleinen auch dezente Höcker, glaube ich. Hatte ich schon beim Kauf bemängelt, da ich das gelesen hatte, habe mich aber kleinreden lassen.
Die gelesenen Bücher helfen uns schon lange nicht mehr weiter, ich brauche jetzt echt Nachhilfe, wie es nun weitergeht.
Wir haben den beiden ein ca. 10 Quadratmeter grosses Gehege gebuddelt, mit Frühbeet. Drinnen haben sie ein Terrarium 1,50x60 , aber, seitdem sie draussen sind, haben wir keine ruhige Minute mehr. Was ist, wenn die beiden sich andauernd eingraben und nicht mehr essen oder trinken?
Was ist, wenn es zu heiss wird? Was ist, wenn es plötzlich aus Kübeln regnet? Was ist, wenn im Frühbeet auch nur 19 Grad sind? Im Augenblick tragen wir die beiden nur hin und her, und ich denke nicht, dass das richtig ist. :turtleBITTE UM HILFE ??? ???
Signatur von »LINI« :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers LINI verfasst am Samstag, 17. Juni 2006, 23:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »markusri« ist männlich

Beiträge: 763

Vorname: Markus

Arten: horsfieldii/Tm/Thb/

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Juni 2006, 00:19

RE: Laie will zum Experten werden

Hallo,
herzlich willkommen im grünen Forum. Wie alt, wie schwer etc. sind die Schildkröten ?

Zitat

Original von LINI
nach langer Überlegung und Lesung zweier " Fachbücher " erworben.


Welche Bücher habt Ihr den gekauft ? Nicht alle Schildkrötenbücher sind auf dem neusesten Stand.

Zitat

Original von LINI
Wir haben den beiden ein ca. 10 Quadratmeter grosses Gehege gebuddelt, mit Frühbeet.


Hört sich doch schon mal ganz gut an, welches FB habt Ihr ? Wie stark sind die Stegdoppelplatten ? Habt Ihr Strom für Heizung uns Wärmelampe verlegt ?


Zitat

Original von LINI
Was ist, wenn die beiden sich andauernd eingraben und nicht mehr essen oder trinken?


Gute Frage, das hängt von mehreren Faktoren ab. Schlüpflinge oder jüngere NZ leben meist sehr versteckt. Natürlich brauchen Deine Tiere auch Zeit sich an die neue Umgebng zu gewöhnen, draußen werden sie auf alle Fälle ein anderes Verhalten zeigen als wie im Terra.

Zitat

Original von LINI
Was ist, wenn es zu heiss wird?


Gegen zu heiß, gibt es automatische Fensteröffner, oder eine zusätzliche Beschattung. Weiter sollten Unterschlüfe und feuchte Stellen vorhanden sein, die in solchen Situationen angenommen werden können.

Zitat

Original von LINI
Was ist, wenn es plötzlich aus Kübeln regnet?


Die Schildkröten können mit Regen sehr gut umgehen. Je nach Art z.B. gehen sie teilweise sehr schnell von alleine in die Frühbeete. Sollte eine Überschwemmung oder länger anhaltender Regen drohen, kannst Du immer noch alle ins FB bringen. Gut ist es wenn das FB etwas erhöt steht, das z.B. bei Starkregen nicht in das FB laufen kann.

Zitat

Original von LINI
Was ist, wenn im Frühbeet auch nur 19 Grad sind?


Je nach dem zu welcher tages oder Nachtzeit ? In der Nacht sollte es nicht unter 10 C° fallen, tagsüber benötigen Schildkröten bei schlechtem Wetter eine Wärmelampe, darunter sollte es ca. 40 C° erreichen. Ansonsten kommen Schildkröten nicht auf Stoffwechseltemp. und sind träge und meist ruhend anzutreffen. In der Übergangszeit zu der Winterruhe darf es dann schon kälter werden, die Tiere brauchen die Wärme genau so wie Kälte , Regen, Wind etc.

Zitat

Original von LINI
Im Augenblick tragen wir die beiden nur hin und her, und ich denke nicht, dass das richtig ist


Das ist richtig, der ständige Wechsel bringt evtl. Deine Tiere zusätzlich durcheinader.


LG
Markus
Signatur von »markusri« www.schildkroetengarten.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers markusri verfasst am Sonntag, 18. Juni 2006, 00:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung