Du bist nicht angemeldet.

  • »Ute« ist weiblich
  • »Ute« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Vorname: Ute

Arten: Thb`s

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 4. Mai 2007, 13:45

Loch gebuddelt und verlassen ???

Hallo zusammen,

eine meiner Damen hat heute mit den Hinterbeinen ein Loch im Hügel gebuddelt (Ich dachte schon .... wau sie legt dieses Jahr mal ohne Legenot) und hat es nach eine Weile dann offen wieder verlassen.

mmmh ....... da mache ich mir Gedanken, wieso .... ???

Wer kann mir das sagen :]
Signatur von »Ute« Liebe Grüße
Ute :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ute verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 13:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tusnelda« ist weiblich

Beiträge: 63

Vorname: Dorothee

Arten: Griechen

Wohnort: 67240 Bobenheim-Roxheim Rheinland-Pfalz

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. Mai 2007, 13:51

RE: Loch gebuddelt und verlassen ???

Hallo Ute,
das kann ganz normal sein. Sie sucht vielleicht noch die richtige Stelle und macht jetzt erst mal ein paar Probebohrungen. Macht meine auch manchmal. lol

Liebe Grüße
Dorothee
Signatur von »Tusnelda« Doro

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tusnelda verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 13:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ute« ist weiblich
  • »Ute« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Vorname: Ute

Arten: Thb`s

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 4. Mai 2007, 13:58

Danke Doro,

na hoffentlich .... :haha
Bin schon froh, dass sie dieses Jahr mal keine Legenot hat. :right toi toi toi

Werde es aber weiter beobachten :]
Signatur von »Ute« Liebe Grüße
Ute :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ute verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 13:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »TurtleThom« ist männlich

Beiträge: 1 988

Vorname: Thomas

Arten: Thb, Thherci, Tm

Wohnort: Stadecken-Elsheim (bei Mainz)

Beruf: Debitorenbuchhalter

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. Mai 2007, 14:02

Hallo Ute,

ich hab' daheim auch jemanden, der mich seit vorgestern mit den Probegrabungen foppt. :kiss Ich habe das Weibchen erst seit kurzem und sie kennt sich im Gehege noch nicht so gut aus - daher mache ich mir noch keine große Sorgen, zumal mir erklärt wurde, dieses Verhalten kann bis zu 1,5 Wochen dauern; erst dann müßte ich tätig werden.

Gruß Thom.
Signatur von »TurtleThom« Bei mir ist tierisch was los: Außer Schildkröten habe ich noch Königspythons, Hakennasennattern, Grüne Baumpythons, Zwergseidenhühner und eine Katze.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TurtleThom« (4. Mai 2007, 14:02)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers TurtleThom verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 14:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Freitag, 4. Mai 2007, 16:35

Hallo Ute,
wichtig: die Schildröte bei ihrer Suche ganz in Ruhe lassen.
Ich kenne das Problem von meinen Tieren, wenn sich beim Graben
jemand ins Blickfeld bewegt hören sie oft wieder auf.
Hat die Eiablage erst begonnen kann man problemlos näher ran und
auch fotografieren.
Sie lassen sich dann nicht mehr stören.

Gruß,
Anja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Anja34 verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 16:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lavira« ist weiblich

Beiträge: 34

Vorname: Lavira

Arten: MaurischeLandschildkröten "Graeca Graeca"

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Hotelfachfrau

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. Mai 2007, 17:11

Hallo Ute,

ja, diese Eiablagezeit kann schon echt aufregend sein. Nachdem wir kurz nach Ostern nur ein Miniei gelegt bekommen haben, war Emma jetzt auch über Tage wieder so unruhig, so daß ich Mo.Morgen zum Röntgen zum TA gefahren bin.
Es war ein großes Ei zu sehen. Dann gab`s noch eine Calciumspritze und ab nach
Hause. Kurze Zeit später fing sie an zu buddeln, wir uns schon gefreut.... außgerechnet dann fingen die Nachbarn an mit Bäume fällen!!!
Da hat sie auch abgebrochen und den ganzen Tag weiter gesucht, bis sie abends
um 17.00 uhr erneut buddelte und diesmal hat es geklappt! Ei ist gelegt nun ist wieder Ruhe.

Viel Glück für Eure Eiablage
lg Lavira

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lavira verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 17:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ute« ist weiblich
  • »Ute« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Vorname: Ute

Arten: Thb`s

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 5. Mai 2007, 14:15

Ja, sie hat mich ganz schön gefoppt.

Danach hat sie wohl direkt im FB ein bißchen gebuddelt. Hat ihr aber auch nicht gepasst.

Als ich abend`s den Garten bewässern wollte, sah ich im Beet eine lockere Stelle.
Da der Boden mittlerweile sehr trocken und hart ist, habe ich gleich gewußt ..... :crazy aha ..... das war wohl meine Morla.

Und siehe da, gebuddelt und 4 Eier waren drin.
Dies ist das erste Mal, dass sie ohne Legenot ablegt.
Vor zwei Jahren hat sie das erste mal gelegt nach der WR mit Legenot. 3-4 Wochen später noch mal, dann ohne Legenot.

Letztes Jahr genau das gleiche Spielchen :crazy

Da Morla leichte Nieren.-Leberschäden hat, werde ich die Eier diesmal nicht ausbrüten. Habe sie im Legehügel vergraben. Wenn der Sommer heiß wird ...... vielleicht gibts ja Naturbruten :right
Signatur von »Ute« Liebe Grüße
Ute :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ute verfasst am Samstag, 5. Mai 2007, 14:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Samstag, 5. Mai 2007, 16:20

:haha

habe heute meine Rosinante auch bei einem Grabungsversuch beobachtet. Danach bin ich dann gleich hin - aber es waren keine Eier da :bla:
Für mich ist das ja auch ein ganz neues Thema und es ist echt spannend.

LG

Esther
Signatur von »Esther«

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber entscheiden, was es zum Abendessen gibt.

-Sprichwort

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Esther verfasst am Samstag, 5. Mai 2007, 16:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung