Du bist nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:50

Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Kann jetzt jemand (vielleicht Rolf????) mit dem weiteren Bild etwas anfangen und mir einen Kommentar zu meinen Dreien geben.
Rolf, du sagtest, du hättest eine Vermutung??? Ich bin gespannt.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


22

Freitag, 4. Mai 2007, 12:11

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Ich bin sehr irritiert, weil ich eigentlich keine wirklichen Hinweise auf meine Anfrage bekommen habe, die nur ansatzweise auf meine Fragen eingehen. Ich bin ja gerne bereit weiteres Bildmaterial hinzuzufügen, aber ich kann garnicht einordnen, warum es keine Resonanz gibt???

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

23

Freitag, 4. Mai 2007, 12:24

Hallo Petra
Es gibt hier nur wenige Pantherschildkrötenhalter. Wie haben auch eine, aber bei der wissen wir daß es ein Weibchen ist und sie ist ja auch schon größer. Ich würde mir eine Geschlechtsbestimmung nicht zu trauen.
In einem anderen Forum habe ich gelesen daß es öfters mal vorkommt daß eine Panther-Schildkröte nicht richtig wächst. Warum weiß keiner, die Tiere sind untersucht worden und augenscheinlich gesund. Wie lange sie leben, wurde bis jetzt nicht bekannt gegeben.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tusnelda« ist weiblich

Beiträge: 63

Vorname: Dorothee

Arten: Griechen

Wohnort: 67240 Bobenheim-Roxheim Rheinland-Pfalz

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 4. Mai 2007, 12:40

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Hallo Petra,
ich kann dir zwar auch nicht wirklich helfen, außer mit Bildern von meiner männlichen Pantherschildkröte von 2005. Vielleicht hilft dir vergleichen.Auch meien Tierärztin hat mir erzählt,dass manche Pantherschildkröten einfach nicht richtig wachsen.
»Tusnelda« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »Tusnelda« Doro

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tusnelda verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tusnelda« ist weiblich

Beiträge: 63

Vorname: Dorothee

Arten: Griechen

Wohnort: 67240 Bobenheim-Roxheim Rheinland-Pfalz

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 4. Mai 2007, 12:42

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Bild 2 Feb. 05 1200g
»Tusnelda« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »Tusnelda« Doro

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tusnelda verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tusnelda« ist weiblich

Beiträge: 63

Vorname: Dorothee

Arten: Griechen

Wohnort: 67240 Bobenheim-Roxheim Rheinland-Pfalz

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 4. Mai 2007, 12:44

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Bild 3
»Tusnelda« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »Tusnelda« Doro

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tusnelda verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


27

Freitag, 4. Mai 2007, 12:51

Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Ich danke dir herzlich für deine Antwort.
Ich vergleiche meine Bilder mit deinen, wobei mir das Geschlecht- wie schon erwähnt- garnicht so wichtig ist. Interessanter scheint mir die Frage, warum der Kleine so klein bleibt. Meine Tierärztin sagt, er macht einen total gesunden Eindruck. Aber sieht er denn für dich wie eine Pantherschildkröte aus? Oder kann es auch irgendeine Mischung sein?
Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort und die Bilder.
Petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 12:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tusnelda« ist weiblich

Beiträge: 63

Vorname: Dorothee

Arten: Griechen

Wohnort: 67240 Bobenheim-Roxheim Rheinland-Pfalz

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 4. Mai 2007, 13:46

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Hallo Petra,
ja die Kleine ist auf jeden Fall eine Pantherschildkröte. Wahrscheinlich kommt sie aus einem anderen Verbreitungsgebiet. Zitiere aus Schildkröten Lexikon Heft 8 von Holger Vetter:
Exemplare mancher Regionen Dschibuti, Somalia, Südafrika sind etwa 300 % größer als gleichaltrige Artgenossen.
Ich habe auch einen Hinweis auf die Geschlechtserkennung gefunden.
Außer dem bekannten Merkmal vom konkaven Bauchpanzer gilt:
Weibliche Afterschilder sind U-förmig und männl. V-förmig
geschlechtsreife Weibchen haben kräftigere Krallen an den Hinterbeinen.
ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen. In dem Heft steht noch viel mehr, falls dich die ISBN interessiert kann ich sie dir ja mailen. :winken:

Liebe Grüße
Dorohtee
Signatur von »Tusnelda« Doro

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tusnelda verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 13:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


29

Freitag, 4. Mai 2007, 19:26

RE: Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Das ist mir eine große Hilfe. Danke.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 19:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


30

Freitag, 4. Mai 2007, 20:44

Hallo Petra,
ich bin mir relativ sicher,dass die beiden Grossen Weibchen sind,bei der kleineren weiss ich es nicht,könnte Richtung Männchen gehen,aber....ist noch zu klein für eine sichere Geschlechtsbestimmung.
LG,
Fabienne

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Budd verfasst am Freitag, 4. Mai 2007, 20:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 635

Vorname: Rolf

Arten: Landschildkröten

Wohnort: Sachsen - Anhalt

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 5. Mai 2007, 00:38

Hallo Petra,

arbeite zur Zeit 14 - 16 Stunden pro Tag, allerdings nur 5 Tage die Woche, daher dauert es etwas länger bis ich antworte, also nicht böse sein.

Nun meine Meinung zu Deinen Fragen:

Die Pantherschildkröten sehen alle nach Geochelone pardalis babcocki aus. Geochelone pardalis pardalis gibt es seltener und ist auch erheblich teuerer als G.p.b.. Es gibt vermutlich noch eine dritte, nicht näher beschriebene Unterart (zumindest nicht so viel ich weiß), die wird aber sehr groß.

Bilder von oben nach unten - Männchen - Weibchen - Männchen. Du kannst ja mal zum Vergleich in die Merkblätter der SIGS (auf unserer Stammtischseite verlinkt) sehen, dort gibt es aber auch nur Fotos von adulten Tieren.

Mit der Aussage "die Schildkröten machen einen total gesunden Eindruck" stehe ich auf "Kriegsfuß" ohne Beweise. Sie sehen so lange gut aus, bis sie sterben. Damit will ich sagen, dass man es den Tieren meist nicht ansieht ob sie krank sind, dies ergeben aber Bluttest, Maulabstrich und Kotuntersuchung, dies hat aber auch nur Sinn bei schildkrötenerfahrenen Tierärzten. Bei Tieren die naturnah und artgerecht gehalten werden, kann man nach mehreren Jahren der Beobachtung zumindest vermuten, dass es dem Tier nicht gut geht. Da sich kranke Tiere anderst verhalten, als gesunde, sieht man dies nach 10 - 15 Jahren Erfahrung bei seinen Tieren. Bei Verdacht dann zum Tierarzt und Gewißheit holen, ob man sich irrt oder nicht.

Das langsame Wachstum Deines einen Tiere kann einerseits eine bisher nicht erkannte Krankheit bzw. Parasiten sein, z. Bsp. Parasiten (Oxyuren, Spulwürmer, Ciliaten, Flagellaten, Aspergillus sp etc.) oder m. E. noch schlimmer Entamoeba, da gibt es zwar bestimmte Antibiotika für, nur werden die Tiere sehr schnell imun dagegen. Außerdem vertragen die Panther das Medikament sehr schlecht, also dann sieht man sie leiden, auch ohne viel Erfahrung zu haben.

Ursache wiederum, für das vermehrte Auftreten von Parasiten bzw. irgendwelchen Imunschwächen oder Krankheiten, bei diesem Tier, ist m. E. der Dauerstress dem Du dieses Tier aussetzt. Dein Terra ist für 3 Panther viel zu klein, wenn ich mich recht erinnere waren es nur 4 m². Der kleine Mann hat gar keine Chance dem Großen irgendwie auszuweichen, dadurch entsteht Dauerstress, dies wiederum kann zu geringerer Nahrungsaufnahme bzw. zu einer Art Angstzustand kommen, überhaupt fressen gehen zu dürfen - also frißt er erst, wenn die Anderen fertig sind und natürlich viel weniger, dadurch wiederum wächst er langsamer und es fehlen ihm die nötigen Abwehrkräfte, also ist er öfter karnk bzw. mickert so vor sich hin.

Du hast im Terra 2 Möglichkeiten, den kleinen Mann seperat zu setzen oder Dich zum Wohle des Tieres vom ihm zu trennen. Stopp, es gibt natürlich noch eine 3. Möglichkeit, das Terra auf wenigstens 15 m² zu erweitern. Noch größere Terras, plus noch einige Weibchen dazu, ist auch noch eine Möglichkeit.

Ist denn die Freianlage wenigstens groß genug, dass er sich mal etwas erholen kann oder sieht bzw. riecht er den anderen Mann da auch ständig?

Rammen sich die Männchen schon, legt der Größere den kleineren öfter auf den Rücken oder schiebt ihn einfach vor sich her?

Ich hoffe jetzt nichts vergessen zu haben.

Anbei noch einige Fotos, als kleine Entschädigung für die verspätete Anrwort.

Bitte bei weiteren Fragen oder eventuellen Unklarheiten ruhig melden, es geht auch per Mail.









Gruß

Rolf
Signatur von »Rolf« www.schildkroetenstammtisch-md.de.vu oder www.schildkrötenstammtisch.de

»Man glaubt für gewöhnlich, es gebe keine Steigerungsform von tot.
Diese gibt’s aber doch: ausgestorben.«

Martin Kessel

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rolf verfasst am Samstag, 5. Mai 2007, 00:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


32

Samstag, 5. Mai 2007, 12:30

Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Hallo Rolf,
herzlichen Dank für deine so ausführliche Mail, die ich mir in aller Ruhe noch ganz im Detail durchlesen muss, um all die Informationen wirklich aufzunehmen. Ich danke dir für die Mühe, die du dir damit gemacht hast.
Das Freigehege bemisst ca 10x10 m. Kein Problem es noch auszuweiten, da es so angelegt ist, dass es immer mitwachsen kann.
In tierärztlicher Kontrolle bin ich, seit ich die Tiere habe, es handelt es dabei auch um eine schildkrötenerfahrene Frau.
Mit dem Stressfaktor scheint wirklich nicht zu spaßen sein. Bis vor ca 2 Wochen habe ich die Tiere immer morgens und abends herum getragen; vom Freigehege ins Haus und zurück. Bei den großen habe ich nicht den Eindruck, dass es sie sehr stört, der Kleine ist nun allerdings, seit sie ganz draussen sind, zufriedener. Während die andern beiden von alleine abends in das Schutzhaus kriechen, verkriecht er sich allerdings immer in irgendwelchen Ecken und es ist für mich manchmal sehr nervenaufreibend, bis ich ihn gefunden und ins Häuschen zurück befördert habe. Das ist auch der Grund dafür, dass das Gehege noch nicht größer ist.
Nächste Woche habe ich wieder einen TA-Termin und ich werde deine Antwort mitnehmen und mit der TÄin besprechen.
Ich weiß deine Mühe sehr zu schätzen.
Schönes Wochenende.
Petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Samstag, 5. Mai 2007, 12:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 635

Vorname: Rolf

Arten: Landschildkröten

Wohnort: Sachsen - Anhalt

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 6. Mai 2007, 00:50

Hallo Petra,

die Freianlage ist von der Größe m. E. OK. Bei dieser Größe mußt Du ja nur den Kot täglich absammeln, das Wasser wechseln und gut ist, Futter können sie sich ja dann allein suchen.

Der kleine Panther wird auch in ein Frühbeet/Gewächshaus/Schutzhaus gehen, wenn Du noch eins baust. In das "Haus" in dem der große Mann ist, geht er nicht freiwillig. Falls er die Möglichkeit hat wieder raus zu gehen, wird er dies auch meistens machen. Bei kleinen Pantherweibchen ist es aber auch so. Dies sind zumindest meine Erfahrungen und dies nicht nur bei männlichen Panthern.

Kannst Du ganz einfach mit einer Kiste auf dem Kopf, Dachpappe oder Folie drauf gegen den Regen oder Mauerkübel, versuchen (Für Testzwecke reicht dies). Nach ein bis zwei Wochen müßte das kleine Männchen auch einen Unterschlupf aufsuchen, immer den, in dem das andere Männchen nicht ist.

Gruß

Rolf
Signatur von »Rolf« www.schildkroetenstammtisch-md.de.vu oder www.schildkrötenstammtisch.de

»Man glaubt für gewöhnlich, es gebe keine Steigerungsform von tot.
Diese gibt’s aber doch: ausgestorben.«

Martin Kessel

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rolf verfasst am Sonntag, 6. Mai 2007, 00:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


34

Sonntag, 6. Mai 2007, 17:58

Geschlechtsbestimmung Pantherschildkröten

Was meinst du, wie hoch die Temperaturen nachts im Häuschen für die Tiere sein sollten? Im Haus heize ich im Moment noch, weil es nachts bei uns doch noch ziemlich kalt ist. Ich wohne in Nordhessen. Aus diesem Grund setze ich ihn abends auch immer noch hinein. Ansonsten hat er eine kleine Privatvilla ausserhalb im Gehege, in der ich aber noch keine Lampen habe, weil ich davon ausgegangen war, dass sie in einem gemeinsamen Haus gut klar kommen.
Keine zu arbeitsreiche Woche.
LG
petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers petra vaupel verfasst am Sonntag, 6. Mai 2007, 17:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 635

Vorname: Rolf

Arten: Landschildkröten

Wohnort: Sachsen - Anhalt

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 7. Mai 2007, 00:10

Hallo Petra,

ich heize zur Zeit nicht im "Frühbeet", habe es aber auch anderst gebaut, als allgemein üblich. Auch bei der größten Hitze kommt es drin nicht über 40°C und Nachts sinkt die Temperatur auch entsprechend langsamer, ohne Heizung z. Zt. ca. 15 - 18 ° C.

Diese Temperaturen werden bei klassischer Bauart eines Frühbeetes/Gewächshauses (also am Tag zu warm und in der Nacht zu kalt) jetzt aber ohne Heizung nicht gehalten.

Kurzfassung: Tags örtlich bis 40, max. 42°C, Nachts ca. 15 - 20°C.

"Keine zu arbeitsreiche Woche."

- mh, dies wird ab Mitte Mai noch länger, alle 14 Tage auch Samstag, dann aber nur ca. 10 Stunden plus Heimfahrt. Ab August müßte es sich wieder auf normale Arbeitszeiten ca. 10 - 12 Stunden pro Tag, 4 - 5 Tage pro Woche einpegeln.

Gruß

Rolf
Signatur von »Rolf« www.schildkroetenstammtisch-md.de.vu oder www.schildkrötenstammtisch.de

»Man glaubt für gewöhnlich, es gebe keine Steigerungsform von tot.
Diese gibt’s aber doch: ausgestorben.«

Martin Kessel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf« (28. Mai 2007, 18:03)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rolf verfasst am Montag, 7. Mai 2007, 00:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung