Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 2. Juli 2007, 16:13

wer bietet Geochelone radiata NZ an???

tagchen!

wer bietet nachzuchten der radiata an??

bitte an
horst@rebbes.de

bitte keine angebote aus cameroon! :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers el supremo verfasst am Montag, 2. Juli 2007, 16:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Montag, 2. Juli 2007, 16:31

RE: wer bietet Geochelone radiata NZ an???

Hallo!

Ob jemand aus dem Forum diese Art anbietet, weiß ich nicht.

Sie taucht aber regelmäßig bei Händlern auf und auch auf den größeren Kleinanzeigeportalen ist sie vertreten. Wenn du diesbezüglich Links gennant haben möchtest, kannst du dich ja noch einmal melden.

Gruß,
Ewald

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Montag, 2. Juli 2007, 16:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Dienstag, 3. Juli 2007, 10:24

links wären super
bei den kleinanzeigen suche ich auch schon,aber da finde ich nur den anbieter aus cameroon!
bin über jeden hinweis dankbar!
gruß
olaf

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers el supremo verfasst am Dienstag, 3. Juli 2007, 10:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 407

Vorname: Susanne

Arten: Thb

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:20

Hallo,

im Anzeigenjournal der DGHT steht jemand drin, der radiata abgibt. Ist sogar hier in der Nähe (sofern Kalkar bei Dir noch stimmt).

Gruss, Susanne

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers SusanneK verfasst am Dienstag, 3. Juli 2007, 21:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:34

Bei reptilica gibt es auch gerade welche:

http://www.reptilica.de/product_info.php…lenschildkroete

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Dienstag, 3. Juli 2007, 21:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:19

RE: wer bietet Geochelone radiata NZ an???

Hallo Horst,

eine Möglichkeit bestünde noch darin, das für Dich zuständige Landesamt zu kontaktieren. Dort könntest Du mal nach Züchtern mit gutem Leumund nachfragen. Die Suche nach Radiata ist nicht ganz einfach. Zum einen, weil sie noch recht selten im Gegensatz zu anderen Arten nachgezogen wird, zum anderen weil gerade bei diesen teueren Arten der "Gaunermarkt" boomt...

Viel Erfolg bei der Suche

Liebe Grüße,
Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:43

habe nun zu einigen züchtern kontakt aufgenommen. ich möchte nicht bei einem züchter mehrere tiere kaufen sondern tiere verschiedenen blutes haben.

sollte noch jemand interessante seiten im netz oder literatur zu radiatas haben würde ich mich freuen,sauge gerade alles auf!

gruß
olaf

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers el supremo verfasst am Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BaYeR

Foren-Pirat

  • »BaYeR« ist männlich

Beiträge: 623

Vorname: Michael

Arten: -

Wohnort: Kempen

Beruf: Kai aus der Kiste

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:53

Hi

Das mit dem Landesamt halte ich für keine gute Idee. Die werden dir die Daten nicht geben. Tun die es trotzdem, würden sie gegen den Datenschutz verstoßen!

Wär ja auch zu schön, wenn man da mal abklappern könnte, wer teure Schildkröten hält, und dann ma eben die ganzen Daten sammelt. Gibt ja auch immernoch Leute, die meinen, sie müssten sich ihre schildkröten klauen :O

Wenn die wirklich Daten rausgeben würden, würd ich dagegen vorgehen O_o
Signatur von »BaYeR« Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen... Sitzen ist auch ok... :devilgrin:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BaYeR verfasst am Mittwoch, 4. Juli 2007, 11:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Mittwoch, 4. Juli 2007, 14:36

Zitat

Das mit dem Landesamt halte ich für keine gute Idee. Die werden dir die Daten nicht geben. Tun die es trotzdem, würden sie gegen den Datenschutz verstoßen!


Nein, da hast Du recht, ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt.
Aber die Ämter könnten die Kontaktdaten von Horst weiter leiten und wenn gegenseitiges Interesse besteht, kann sich der Züchter bei Horst melden.

Das ist insofern sinnvoll, weil man ja auch keine Beschlagnahmung riskieren möchte.

War selbst kürzlich auf der Suche und ganz ehrlich, das ist teilweise recht gruselig.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Mittwoch, 4. Juli 2007, 14:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:32

Zitat

Original von Nadine
Nein, da hast Du recht, ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt.
Aber die Ämter könnten die Kontaktdaten von Horst weiter leiten und wenn gegenseitiges Interesse besteht, kann sich der Züchter bei Horst melden.



Und du denkst allen Ernstes, die Ämter haben für sowas Zeit? :crazy Ich glaube ja eher, die machen den notwendigen Papierkram und der Rest ist denen dann doch egal.

Ines

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ines verfasst am Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Donnerstag, 5. Juli 2007, 08:56

RE: wer bietet Geochelone radiata NZ an???

Im Sinne des Artenschutzgesetzes wäre es durchaus möglich, daß sich die Landesämter eher um das Vermitteln bemühen, als sich den Papierkram der Beschlagnahmung an zu tun.

Z.B.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Donnerstag, 5. Juli 2007, 08:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Freitag, 6. Juli 2007, 08:07

Moin Nadine,
es kann doch nicht Aufgabe der Landesämter sein dafür zu sorgen das Züchter ihre Tiere verkauft bekommen und das hat auch nichts mit vermitteln zu tun. Beim Vermitteln geht es doch wohl um Tiere aus schlechter Haltung oder um beschlagnahmte Tiere. Nicht um den Verkauf von Nachzuchten.
Du wirfst hier jetzt einiges durcheinander.
Was du da verlinkst ist doch ein ganz anderer Fall. Wenn mir Tiere angeboten werden und ich Zweifel an der Legalität hege, dann sollte man dort nachfragen ob alles seine Ordnung hat.
Das hat doch nichts mit vermitteln von Adressen oder herstellen von Kontakten für den Kauf/Verkauf von Nachzuchten zu tun.
LG
Birgit
Signatur von »Birgit«

13

Mittwoch, 18. Juli 2007, 04:47

gefunden lol



:winken: olaf

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers el supremo verfasst am Mittwoch, 18. Juli 2007, 04:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung