Du bist nicht angemeldet.

  • »naemi« ist weiblich
  • »naemi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Arten: Thh

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Kunsthistorikerin

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2007, 01:29

Überwinterung - Gewölbekeller?

Hallo an alle! :winken:
Ich bin neu in diesem Forum und freue mich besonders, dass ich es gefunden habe!

Schildkröten habe ich noch keine - Seit längerem möchte ich mir aber gerne Landschildkröten zulegen. Nun ziehen wir in den nächsten Wochen in ein Haus mit Garten, so dass ich meinem Traum schon näher kommen würde. Zur Überwinterung mache ich mir auch bereits schon etliche Gedanken. Da wir in ein altes Haus mit Gewölbekeller ziehen werden, dachte ich zunächst, dass eine Schildkröte dort nicht überwintert werden könnte, weil es zu feucht sei. Auf der Internetseite Villa-Testudo habe ich nun zu meiner Überraschung gelesen, dass ein Gewölbekeller gerade ideal sei. Hier im Forum habe ich dazu auch Beiträge gefunden. Vielleicht mache ich es so, dass ich doch noch ein Jahr abwarte bevor ich die erste Schildkröte kaufe und erst einmal die Temperaturen in diesem Keller im kommenden Winter messe.

Meine grundsätzliche Frage zum Gewölbekeller betrifft die Feuchtigkeit: Muss ich mir wegen möglichem Schimmel keine Sorgen machen?

Habt vielen Dank!
Liebe Grüße
Naemi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers naemi verfasst am Donnerstag, 6. September 2007, 01:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ulrike2007« ist weiblich

Beiträge: 981

Vorname: ulrike

Arten: griechische LSK + miss cumberland

Wohnort: Salzburg

Beruf: zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2007, 06:11

guten morgen naemi,
erst mal willkommen hier.
nun zu deiner frage, wenn du das richtige material verwendest,
sprich gartenerde und laub (z.B. buchenlaub) dann schimmelt da nichts.
Heu z.B: schimmelt.

lg ich
Signatur von »ulrike2007« :D Erst, wenn die letzte Ölplattform versenkt,
die letzte Tankstelle geschlossen,
das letzte Auto stillgelegt,
werdet Ihr feststellen, dass man bei Greenpeace kein Bier kaufen kann. :haha
(Autor unbekannt)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ulrike2007 verfasst am Donnerstag, 6. September 2007, 06:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Donnerstag, 6. September 2007, 07:33

Hallo naemi,
willkommen bei uns im Forum :)
Ich würde an deiner Stelle die Temperaturen diesen Winter im Keller messen. Gewölbekeller hört sich schon mal gut an.
Ansonsten gäbe es ja immer noch die Möglichkeit einen seperaten Kühlschrank für die Überwinterung zu nutzen.
LG
Birgit
Signatur von »Birgit«

  • »naemi« ist weiblich
  • »naemi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Arten: Thh

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Kunsthistorikerin

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. September 2007, 14:29

Liebe Ulrike und liebe Birgit,
habt vielen Dank für Eure Antworten!

Könnte denn ausser dem (falsch gewählten) Material auch die Schildkröte selbst Probleme mit Schimmel bekommen? Könnte sie befallen werden?
Ich frage, weil ich mir nicht 100% sicher bin, ob die feuchten Wände in einem Gewölbekeller wirklich astrein sind. :hä
... andererseits heisst es wieder, dass man dort Obst besonders gut und lange lagern könnte ...
Liebe Grüße
Naemi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers naemi verfasst am Donnerstag, 6. September 2007, 14:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

5

Donnerstag, 6. September 2007, 15:51

Hallo Naemi
Ich habe früher, als ich noch bei meinen Eltern wohnte, meine Schildkröten immer in unserem Gewölbekeller überwintert. Sie saßen in stabilen Holzkästen, die gegen Ratten geschützt waren.
In der Kiste wurde es nie zu feucht, auch wenn die Wände des Kellers feucht waren.
Allerdings merkten die Schildkröten dort den Frühlingsbeginn nicht und wir stellten die Kisten, je nach Wetterlage im März oder April raus.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Donnerstag, 6. September 2007, 15:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Piacenza« ist weiblich

Beiträge: 732

Vorname: Anna

Arten: thb tm

Wohnort: Kleinenbroich

Beruf: Kauffrau

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. September 2007, 19:13

Hi Naemi,

früher habe ich auch meine Schildis im Gewölbekeller meiner Mutter überwintert. Holzkiste mit Gartenerde und Laub darin. Hat immer bestens geklappt.
Alle 2 Wochen habe ich zusätzlich noch die Erde befeuchtet. Noch heute lagert meine Mutter Äpfel darin. Früher wurden durch die offenen Kellerschächte Kohlen eingelagert. In diesem Keller hat es, solange ich mich erinnern kann, noch niemals gefroren. Schimmelbildung ist, wenn überhaupt, nur ganz gering.

LG
Anna

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Piacenza verfasst am Donnerstag, 6. September 2007, 19:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »naemi« ist weiblich
  • »naemi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Arten: Thh

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Kunsthistorikerin

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 8. September 2007, 15:06

Liebe Sabine und liebe Anna,
habt vielen Dank für Eure Antworten! Es kann gut sein, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Ich freue mich darüber, dass Ihr mir Eure Erfahrungen mit dem Gewölbekeller geschildert habt! Ich werde in diesem Keller diesen Winter nun erst einmal die Temperaturen messen. Sollten die Temperaturen unter 8 Grad sein, was ich hoffe - der Keller liegt auch tief - dann möchte ich mich im nächsten Frühjahr um die Anlage eines Aussengeheges mit Frühbeet kümmern, bevor ich zum Kauf starte. Es ist wirklich toll, dass es dieses Forum gibt!
Liebe Grüße + ein schönes Wochenende!
Naemi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers naemi verfasst am Samstag, 8. September 2007, 15:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung