Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Yniphora

unregistriert

1

Samstag, 16. Februar 2008, 12:10

Brasilien und seine Biodiversität.....

Eines der grössten Reichtümer Brasiliens ist seine Biodiversität.In Sachen Artenvielfalt steht Brasilien welweit an erster Stelle bezüglich Amphibien,an dritter Stelle bezüglich Vögel und an vierter Stelle bezüglich Säugetiere und Reptilien.Betrachtet man ganz Südamerika,so steht Brasilien an erster Stelle bezüglich Säugetiere,Reptilien und Amphibien.die riesige biologische Artenvielfalt ist Folge der kontinentalen Ausdehnung des Landes und seiner Lage im tropischen Bereich des Erdballs.

Brasilien weist,unter anderen,folgende Biome auf:Amazonasgebiet."Cerrado","Caatinga",Atlandischer Wald,"Pantal","Restinga",Mangrovenwälder und südliche Weiden.Die Land-Ökosysteme umfassen über 10% der insgesamt ca. 1,4 Millionen durch die Wissenschaft beschriebene lebendige Arten.Neue Arten werden laufend entdeckt und die Rolle die sie in den natürlichen Ökosysteme spielen,bzw. welches Potential sie dem Mensch bieten können ist noch weitgehend unbekannt.Obwohl die Erforschungen noch in den Anfängen stehen,kann man bereits das große bietende Potential einiger Arten feststellen,was zeigt,dass die Nutzung der Biodiversität den Weg für eine vielversprechende Zukunft sein kann.

In der Pampas von Xingu gibt es gute Population von Geochelone denticulata (Waldschildkröte) in allen Größen;im sog.Xingu-Fluß (ein Ausläufer vom Amazonas) befinden sich u.a. jede Menge von Platemys platycephala,Batrachemys (Phrynops)raniceps,Acanthochelys radiolata,A.spixii (beide endemisch);auch Podocnemis cayemensis (kleine Kaimann)ist hier zu sehen.

Werde in den nächsten Tagen einige Bilder für die Allgemeinheit einstellen;muß mich nur noch bei den verantwortlichen dieses Forums erkundigen wie - denn ich möchte nicht,dass man meine Aufnahmen als Bildersammler kopieren kann.

Yniphora

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Yniphora verfasst am Samstag, 16. Februar 2008, 12:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Sonntag, 17. Februar 2008, 11:19

Servus,

naürlich freuen wir uns auf Bilder aus dem Xingu-Gebiet. Wir gehen natürlich davon aus, dass diese Bilder hier auch eingestellt werden dürfen - sprich, der Fotograf mit dem Einstellen und damit dem Veröffentlichen einverstanden ist (sofern die Bilder nicht von Dir gemacht wurden).

Was das Bilderklauen angeht. Dagegen ist kein Kraut gewachsen und es gibt auch keine wirklich probate Technik, diesen Bilderklau zu verhindern. Das einzige valide System ist es, die Bilder sowohl mit einem elektronischen Wasserzeichen zu versehen und gleichzeitig in das Bild selbst einen Copyright-Vermerk so einzubauen, dass er auch nicht einfach bei Bildausschnitten entfernt werden kann. Beides geht über Bildbearbeitungsprogramme relativ einfach. Allerdings muss das vor Einstellen ins Forum geschehen.


Liebe Grüße
Lutz

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lutz verfasst am Sonntag, 17. Februar 2008, 11:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen

Thema bewerten