Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Tamara« ist weiblich
  • »Tamara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Vorname: Tamara

Arten: Thb 0,0,3

Wohnort: Graz

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. März 2008, 19:15

Mohn

Hallo!

Mit Hilfe der Suchmaschine hier hab ich rausgefunden, dass Mohn sehr gerne von den Kröten gefressen wird. Heute wollte ich Samen kaufen, aber ich war vollkommen überfordert. Es gibt unzählige Mohnsorten in allen Farben und Formen... Gibt es eine speziell geeignete Sorte bzw. eine, die man auf keinen Fall verfüttern sollte? Oder ist Mohn gleich Mohn?

Schönen Abend und liebe Grüße,

Tamara
Signatur von »Tamara« "Wenn Kinder Tiere quälen weinen die Engel im Himmel, dass es nur so herunterplätschert" (Astrid Lindgren in "Madita")

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tamara verfasst am Dienstag, 11. März 2008, 19:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

2

Dienstag, 11. März 2008, 20:04

Ich nehme den roten Klatschmohn, das ist auch der, der an den Feldrainen wächst.
Schildkröten lieben alle Teile der Pflanzen, sofern bei mir welche überleben und stehen bleiben, werden die Stängel recht holzig, sogar das nagen meine Tiere noch an.
Die schönen Samen sind sehr ölhaltig und sollten nicht gezielt gefüttert werden, meine THB "erarbeiten" sich die Samenkapseln, indem sie den harten Stängel solange bearbeiten, bis sie an die Samen kommen.
Wenn die Samen an der Pflanze trocken sind, kann man sie einfach ausschütteln, dann gibt es im Folgejahr auch wieder Mohn.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Dienstag, 11. März 2008, 20:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »surge« ist männlich

Beiträge: 541

Vorname: Mike

Arten: Centrochelys sulcata

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. März 2008, 21:00

Hallo

Tamara schrieb:

Zitat

Es gibt unzählige Mohnsorten in allen Farben und Formen... Gibt es eine speziell geeignete Sorte bzw. eine, die man auf keinen Fall verfüttern sollte? Oder ist Mohn gleich Mohn?


Wie Barbara schon schrieb ist Papaver rhoeas (Klatschmohn) und dessen kultivierte Sorten als Teil des Futters für Schildkröten gut geeignet und wird sehr gerne gefressen. Andere Mohnarten habe ich in den letzten Jahren nicht bewußt verfüttert. Ein Grund hierfür ist das es auch Mohnarten mit wirklich giftigen Inhaltsstoffen wie z.B. Opiumalkaloide im Schlafmohn (Papaver somniferum) gibt. Letzterer wird aber eher nicht angeboten da er unter das Bedeubungsmittelgesetz fallen dürfte. Neben Opium ist die Herstellung von Heroin aus dieser Pflanze möglich. In meiner Gegend ist diese Pflanze in vielen Gärten, zumeist verwildert anzutreffen. Schildkröten fressen Schlafmohn trotz dessen giftigkeit sehr gerne.

V.G.surge
Signatur von »surge« Was du dir eingebrockt hast, mußt du auch auslöffeln!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers surge verfasst am Dienstag, 11. März 2008, 21:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Luis Royo« ist männlich

Beiträge: 530

Vorname: Patrick

Arten: 1.0 Pseudemys nelsoni, 1.1 Geoemyda spengleri

Wohnort: Ochtrup

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. März 2008, 21:47

Moinsen!

Wie sieht es mit Samen des "kalifornischen Mohn" aus?


Danke und schöne Grüsse

luis
Signatur von »Luis Royo«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Luis Royo verfasst am Dienstag, 11. März 2008, 21:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »surge« ist männlich

Beiträge: 541

Vorname: Mike

Arten: Centrochelys sulcata

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. März 2008, 23:44

Hallo luis

Zitat

Wie sieht es mit Samen des "kalifornischen Mohn" aus?


Zitat von der Wikipedia Seite:

Zitat

Alle Teile der Pflanze sind giftig, da sie in den Wurzeln bis zu 1,6% und im Kraut etwa 0,3% Alkaloide enthält.


Ob die Pflanze nun auch für Schildkröten giftig ist, entzieht sich meiner Kentnisse. Besser nicht verfüttern.

V.G.surge
Signatur von »surge« Was du dir eingebrockt hast, mußt du auch auslöffeln!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »surge« (11. März 2008, 23:45)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers surge verfasst am Dienstag, 11. März 2008, 23:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Luis Royo« ist männlich

Beiträge: 530

Vorname: Patrick

Arten: 1.0 Pseudemys nelsoni, 1.1 Geoemyda spengleri

Wohnort: Ochtrup

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. März 2008, 00:18

Moinsen!

OH.... :wow

Danke.. hab ich net bei Google gefunden....
Dann lieber nicht.


Schöne Grüsse

Luis
Signatur von »Luis Royo«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Luis Royo verfasst am Mittwoch, 12. März 2008, 00:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tamara« ist weiblich
  • »Tamara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Vorname: Tamara

Arten: Thb 0,0,3

Wohnort: Graz

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. März 2008, 09:24

Vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich freu mich schon so drauf den kleinen eine riesen Vielfalt an Futter abieten zu können. Mein Kräuter und Blumengarten wächst und wächst!

Schönen Tag,

Tamara :winken:
Signatur von »Tamara« "Wenn Kinder Tiere quälen weinen die Engel im Himmel, dass es nur so herunterplätschert" (Astrid Lindgren in "Madita")

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tamara verfasst am Mittwoch, 12. März 2008, 09:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen