Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 19:14

Waldterrarium für Spengleri

Hallo zusammen,

Nach jahrelanger Haltung von Thb habe ich mich nun in Spengleri verliebt, nicht zuletzt nach dem genialen Vortrag in Landau letzten Jahres. Ich bereite gerade ein Waldterra vor und hoffe im Mai ein oder zwei Exemplare zu erhalten.

Ich hab mich ja schon mit Tibown unter dem Thread "Rückwand" unterhalten und dachte, ich mach hier mal einen neuen auf, wo ich den Ablauf des Baus darstelle. Ich hoffe, es klappt mit dem Bilder einfügen.

Also zunächst habe ich ein Aquarium ersteigert mit den Maßen 120 cm breit, links 50 cm, rechts 80 cm tief (gebogene Frontscheibe).

Darin habe ich aus zugeschnittenen Glasscheiben ein Becken eingeklebt, das mit einem Filter gereinigt werden soll. Die Anregung habe ich mir von www.turtle-technik.de geholt. Aber zum Filter später mehr, der ist noch nicht in Betrieb.

Dann wurde eine etwa 2-2,5 cm hohe Blähtonschicht eingefüllt. Sie soll die Regulierung der feuchtigkeit erleichtern. In die Schicht wurde ein Rohr eingelegt, durch das man von oben bewässern kann.

Darauf wurde ein Unkrautflies aufgebracht, damit die Blähtonkügelchen nicht so schnell verschlämmen.

So weit, nun hoffentlich die Bilder:
»Helena« hat folgende Dateien angehängt:
  • terra1.bmp (320,45 kB - 157 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Juli 2016, 17:31)
  • terra2.bmp (320,45 kB - 88 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Oktober 2016, 10:08)
  • terra3.bmp (320,45 kB - 76 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Juli 2017, 05:46)
  • terra4.bmp (320,45 kB - 67 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2016, 04:32)
  • terra5.bmp (320,45 kB - 118 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. April 2017, 00:55)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Donnerstag, 13. März 2008, 19:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. März 2008, 19:26

Und weiter:

Dann habe ich etwa 6-8cm Floraton3-Kokosfaser-Gemisch eingebracht und bepflanzt. Etwas moos und Laub dazwischen und in die Natur-Baumhöhle kommt noch Spanghummoos. Den Filter bau ich morgen weiter. Mehr dazu folgt.

LG

Kerstin
»Helena« hat folgende Dateien angehängt:
  • terra6.bmp (320,45 kB - 80 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Januar 2017, 10:40)
  • terra7.bmp (320,45 kB - 69 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Januar 2017, 21:31)
  • terra8.bmp (320,45 kB - 69 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Januar 2017, 18:09)
  • terra9.bmp (320,45 kB - 111 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Januar 2017, 01:38)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Donnerstag, 13. März 2008, 19:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. März 2008, 20:21

Hallo Kerstin....also das Terra sieht toll aus! Bitte berichte uns nach der "Einlaufzeit", wie es Deinen Pflanzen bei der sehr schwachen Beleuchtung...manche haben gar keine....geht. Ich bin ehrlich gesagt daran verzweifelt und habe am Anfang immer neue Pflanzen kaufen müssen, weil ja jede Pflanze verschiedene Ansprüche stellt. Ich bin gespannt welche Erfahrungen du machst bzw. welche Pflanzen robust genug sind das dunkle, feuchte Aquaklima zu überleben.

LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. März 2008, 20:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. März 2008, 07:32

Hallo Raja,

schön, dass es dir gefällt.Das mit der Beleuchtung werde ich abwarten. Das Terra steht an einer Wand,links an der angrenzenden Wand ist ein Fenster mit Morgensonne. Falls es zu dunkel sein wird, werde ich Spots anbringen, natürlich darf es dadurch nicht zu warm werden. Das mit den Pflanzen wird sicher eine Austüfftelei,hab ich mir schon gedacht.

Wahrscheinlich werde ich die Schildi anfangs suchen müssen; aber sie soll sich ja wohlfühlen und Spengleris lieben Verstecke und ich denke, gerade in der Eingewöhnungszeit ist Wohlfühlen erst mal das Wichtigste.

Heute mittag geh ich an den Filter,ohje.

Ich berichte weiter,bis dann.

LG

Kerstin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Freitag, 14. März 2008, 07:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. März 2008, 07:59

Guten Morgen Kerstin,

Bei mir sieht es so ähnlich aus....also mit der Morgensonne und habe dann noch eine 15W Birne im Terra...bei mir scheint es aber mit der Abdeckung zu dunkel für viele schöne Pflanzen zu sein. Ich habe jetzt Farne, Moos und Laub drin. Zum Baden steht bei mit eine große Wasserschale zur Verfügung. In der liegen beide manchmal ewig drin. Ich finde diese Art der Wasser-oder Sitzbadbereitstellung nicht schlecht, da man es durch herausnehmen sehr gut säubern kann. Wegen dem Verstecken....meine sind da total unterschiedlich....sie....sitzt immer im Vordergrund und muss die ganze Umgebung betrachten....er...mein Sensibelchen :crazy ....hält sich gerne versteckt....genau so verhält es sich auch beim Fressen.......sie frisst sofort...er überlegt...wiegt den Kopf hin und her....überlegt nochmal.....inzwischen muss man selber schauen, dass sich das Futter nicht selbständig gemacht hat und das Weite gesucht hat. Du wirst also mal später sehr viel Unterschiede feststellen bei deinen Tieren aber genau so ist es ja auch richtig und wie im wahren Leben. Ich drück dir die Daumen, dass du diese tollen Tiere bekommst...ich habe lange gesucht.

Einen schönen Tag noch auch wenn er verregnet ist mal wieder LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Freitag, 14. März 2008, 07:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tibown« ist männlich

Beiträge: 90

Vorname: Sven

Arten: Geoemyda Splengeri, Phyllium siccifolium, Pleuridonte marginata semiaperta

Wohnort: Schloß Holte

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. März 2008, 10:10

Huhu,

sieht ja echt super aus dein Terra :D:

Musst mir mal sagen welche Pflanzen du ausgewählt hast.
Bei mir findet nur ein Waldfarn und ein Frauenhaarfarn platzt...damit ist das Terra schon voll :haha

Die Idee und Umsetzung des Wasserbeckens ist nicht schlecht und sieht fertig eingerichtet bestimmt supi aus.
Aber wie stehts mit der Pflege? Die Kröten sollen ja angeblich dort Koten, was meine bisher noch nicht getan haben.
Dort verierrt sich bestimmt auch mal etwas Futter und Moos/Laub/Erde findet dort auch seinen Platz. Wie löst du
das Problem? Wollt so ein Becken erst auch integrieren, aber leider habe ich keine Lösung für diese Problem gefunden.

Mein Terra steht auf dem Dachboden in einer Ecke unter der Dachschrägen. Dort kommt leider kein einziger Sonnenstrahl hin.
Ich habe dort eine 20W Leuchtstoffröhre mit UVB Strahlung. Und ich kann euch sagen, die Pflanzen wuchern :D: Ansonsten habe ich
ein Seilsystem mit halogenstrahlern (4Stück je 20W) dort verbaut, für die Wärme (ca. 25C).
Wie erreicht ihr denn die Wärme?
Signatur von »Tibown«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tibown verfasst am Freitag, 14. März 2008, 10:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 14. März 2008, 14:26

Hallo Raja,hallo Tibown,

danke für die Blumen :D: ! Also an Pflanzen hab ich auch Farne und Moose in jeglicher Form und eben alles, was Feuchtigkeit und Schatten liebt . Mal sehen, was übrig bleibt,schnief. Der Filter soll so sein, dass unten drin Lavabruch und oben gröbere Sandsteinstücke liegen. Das filtert und klärt das Wasser, mit einer Pumpe wird es nach oben gepumpt und fließt dann an den Filtermatten herunter. So sollte es gereinigt werden. In welchem Rhythmus ich das wasser austauschen muß, kann ich noch nicht sagen. Es soll sich so aber mehrere Wochen halten. Je nach Größe des/der Tiere kann ich dann den Wasserstand über die Menge der Lavabruchsteine regulieren.Nachlesen kannst du das nochmal unter der oben im Beitrag angegebenen webside unter spengleri.Nun soweit die Theorie, jetzt geht´s ran an die Praxis.Ich mach fleißig weiterhin Photos.

Bis dann.

Grüße

kerstin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Freitag, 14. März 2008, 14:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Freitag, 14. März 2008, 17:31

Hallo Kerstin,

meine spengleri koten grundsätzlich ins Wasser- ich finde das recht praktisch, da ja das Terrarium sauber bleibt- aber das Wasser möchte ich dann schon komplett austauschen können und den Behälter schrubben und auch mal zur Desinfektion in die Sonne stellen.

Zusätzlich wird die Futtermaus auch schon mal im Wasser zerfetzt. Die Schweinerei ist dann wirklich lecker.....



Viele Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ju verfasst am Freitag, 14. März 2008, 17:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 14. März 2008, 18:25

Hallo Ju,

also wie gesagt, das mit dem Filter muß man ausprobieren, klappt es nicht, ist er ja auch schnell mit Erde zugeschüttet und der landteil erweitert, da bin ich flexibel.Eine Wasserschale läßt sich ja einfach einstellen. Es kommt eh drauf an, ob ich eine Kleine oder Erwachsene bekomme, das ist noch nicht ganz klar.Bei der Mini ist der Filter mir evtl. noch zu gefährlich, die könnte ja wahrscheinlich hinter Steine klettern und sich verklemmen. Aber das muß man halt mal sehen.

Ich hab ihn heute mittag in Betrieb genommen, auf jeden Fall erhöht er die Feuchtigkeit im Terra. Die Pumpe ist überhaupt nicht zu hören, aber ich merke, dass sich immer mehr Rinnsale bilden, die heruntertropfen, also wahrscheinlich muß er sich noch "einlaufen".

Er sollte mit der Zeit mit Moos und Efeu zuwachsen, dann sieht man auch die grünen Matten nicht mehr. Als Einstieg dienen die Sandsteine, die ins Becken hin flacher werden und oben an den Rand der Landzone anschließen (deutlich erklärt?). Jetzt fehlt nur noch der untere und obere Abschluß vom Glasbecken, das schaff ich frühestens Montag.

Hier mal die Bilder vom Filter (hihi,reimt sich):
»Helena« hat folgende Dateien angehängt:
  • terra10.bmp (499,55 kB - 66 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. September 2016, 03:30)
  • terra11.bmp (499,55 kB - 50 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. August 2017, 05:06)
  • terra12.bmp (499,55 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2017, 03:37)
  • terra13.bmp (499,55 kB - 68 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2016, 12:49)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Freitag, 14. März 2008, 18:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Freitag, 14. März 2008, 19:14

Hallo Ju,


Ich heisse übrigens "Jutta".......



Hallo Helena, es mag durchaus sein, dass der Filter es schafft Kot und Futterreste rauszufiltern- mir wäre aber die Gefahr zu gross, dass man sich da ein Biotop für alle möglichen Keime oder Einzeller baut.

Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ju verfasst am Freitag, 14. März 2008, 19:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 14. März 2008, 20:23

Hallo Kerstin....hab mir auch grad die Bilder angeschaut....und ich bin ehrlich...habe das selbe gedacht wie Jutta...es werden sich wie in einem Aquarium zwischen den Steinen...trotz Pumpe.....viele Ablagerungen bilden. In einem Aquarium wird hin und wieder der Boden gemulcht......aber ehrlich....mir ist die Badeschale da lieber..es ist einfach ein gutes Gefühl es richtig sauber gemacht zu haben...die Spengleri trinken ja auch von der Schale.....also koten und trinken in einem Gefäß....entscheide selber...es sind halt Überlegungen!

Auf jeden Fall steht für mich fest : ), wenn die Testphase mit deinen Pflanzen durch ist, hätte ich gern die mit Namen gewusst, die Feuchtigkeit und "Dunkelheit" gut vertragen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Einrichten. Hast du schon einen Züchter gefunden der dir Tiere abgibt?

LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Freitag, 14. März 2008, 20:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 15. März 2008, 13:09

Hallo Jutta (entschuldige ;( für Ju, ich heiße übrigens Kerstin,lol) und Raja,

also gut, ich werde das nochmal überdenken, vielleicht auch mal ein paar Tage ausprobieren, mal sehen. Aber wie gesagt, das läßt sich ja leicht ändern, war dann halt vergebliche Mühe, aber was soll´s.

Ich bin im Kontakt mit einer Züchterin , aber es ist noch nicht ganz sicher, ob es klappt.

Wenn nicht , suche ich auf jeden Fall weiter.Wißt ihr noch jemanden?

Kerstin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Samstag, 15. März 2008, 13:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Samstag, 15. März 2008, 16:44

ich heiße übrigens Kerstin,lol


:thumbsup:

Viele Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ju verfasst am Samstag, 15. März 2008, 16:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 15. März 2008, 20:38

Hallo Kerstin...ich würde dir gern helfen :( aber ich kenne auch keine Züchter. Ich habe meine letztes Jahr durch Zufall bekommen aus Ludwigsburg...also ganz in der Nähe von uns. Wir drücken dir ganz fest die Daumen, dass du was findest. LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Samstag, 15. März 2008, 20:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 15:06

Hallo Kerstin,
mich würde nun mal interessieren obs mit deinem Filter und der Wasserqualität auf Dauer klappt? Hast du das Wasser mal testen lassen?
Viele Grüße
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Mittwoch, 10. Dezember 2008, 15:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Helena« ist weiblich
  • »Helena« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Vorname: Kerstin

Arten: THB,spengleri

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 15. Dezember 2008, 19:06

Hallo,
ich hab nach vielem Anraten und vielem Überlegen den ursprünglichen Filter mit "Teich" entfernt, eigentlich gleich zu Anfang.
Ich benutze nun auch eine Wasserschale.
LG
Kerstin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Helena verfasst am Montag, 15. Dezember 2008, 19:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Flo« ist männlich

Beiträge: 56

Vorname: Florian

Arten: Thh's, Thb's ssp., Tm's, Spengleris, Flavos

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 16. Dezember 2008, 16:21

Hallo,
hab gerade auch zwei Aquarien für Spengleris eingerichtet.
Ich hab einen Farn, ein Frauenhaar, eine Calanthea und einen Minibambus eingepflanzt.
Bis auf den Minibambus wurden die Pflanzen in "Die Zackenerdschildkröte" empfohlen.
Hab noch keine Beleuchtung, außer das Nordfenster von dem sehr mäßig Licht einfällt.
Habt ihr schon erfahrungen mit HQI oder HQL- Lampen gemacht ?
Vielleicht wäre eine 35 W HQI für die Pflanzen und eine teilweise ausleuchtung ja sinnvoll.
Oder sind rein für Pflanzen HQL noch besser ?
Meine Becken sind 85 x 53 x 30 groß.

Hallo Kerstin, dein Becken schaut echt klasse aus, muss mich auch nach diesem schönen Moos umschauen.

Viele Grüße
Florian

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Flo verfasst am Dienstag, 16. Dezember 2008, 16:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 16. Dezember 2008, 20:15

Hallo Flo,
meine G. spengleri sind auch in einem von der Sonne eher mäßig beleuchteten Raum. Ich habe bis jetzt nur eine 40W Glühbirne in Frühjahr und Herbst und eine 60W im Sommer verwendet. Im Lichtkegel wird auch schon mal ausgiebig gesonnt; hier scheinen Spengleris sehr individuell zu sein. Ein Tier z.B. klettert oft auf eine Rinde um näher an der Lampe zu sein und sich dort aufzuwärmen.
Nun ist Winterstarre angesagt und bis zum "erwachen" hoffe ich ist die Reptisun 10.0 - Röhre installiert... Um mehr Licht (auch für das Pflanzenwachstum) zu erreichen aber v.a. um für eine UV-Quelle zu sorgen...
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lolli« (18. Dezember 2008, 16:27)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Dienstag, 16. Dezember 2008, 20:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Flo« ist männlich

Beiträge: 56

Vorname: Florian

Arten: Thh's, Thb's ssp., Tm's, Spengleris, Flavos

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 23:59

Hi Lolli,
ich werd an jedem Terra auch bald nen kleinen Spot montieren. Die HQI's von den Med.-Kröten leuchten seit installation schon so stark das ganze Zimmer aus, dass es für die Spengleris alleine wohl reichen würde. Muss mich wohl einfach mal überraschen lassen welche Pflanzen den Bedingungen gewachsen sind.
Meinst du eine UV-Quelle ist wirklich wichtig ? Kann leider noch nicht aus eigenen Erfahrungen sprechen, aber es gibt wohl viele Züchter, die auf UV gänzlich verzichtet haben und trotzdem nie deswegen Probleme mit den Tieren hatten. Der Lebensraum der Tiere (Wald) gibt auch nicht so viel UV her.
Weiß auch nicht ob eine UV-Röhre dann die richtige wahl wär.
Aber ich hab auch noch nicht das Mittel der Wahl für die Beleuchtung bei den Spengleris gefunden.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Flo verfasst am Donnerstag, 18. Dezember 2008, 23:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Dezember 2008, 12:24

Hallo,

Zitat

Meinst du eine UV-Quelle ist wirklich wichtig ?
Für eine natürliche Haltung: Ja.
http://www.testudolinks.de/licht/sehen/uva.php

Zitat

aber es gibt wohl viele Züchter, die auf UV gänzlich verzichtet haben und trotzdem nie deswegen Probleme mit den Tieren hatten.
Das liegt daran, dass die Tiere durch ihre carnivore Ernährung UVB schon mit der Nahrung aufnehmen und diese Menge an UVB meist ausreicht.
Letztes Jahr hatte bei mir ein Jungtier ständig Probleme mit einem weichen Plastron; Tierärzte waren auch ratlos... deswegen werde ich nun UV-Licht auch bei Spengleris einsetzen.

Zitat

Weiß auch nicht ob eine UV-Röhre dann die richtige wahl wär.
Den Grund für meine Wahl hast du bereits geschrieben...

Zitat

Der Lebensraum der Tiere (Wald) gibt auch nicht so viel UV her.
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Dienstag, 30. Dezember 2008, 12:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten