Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 21. März 2008, 18:38

Moschusschildkröte???

hallo alle zusammen,

ich hab mich entschieden mir eine wasserschildkröte zu holen.Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir einige fragen beantworten könnt, da die verkäufer mir nicht die beratung geben konnte, die ich mir erhofft habe eher im gegenteil es schien mir mehr so, als wüssten sie so gut wie garnicht....ich habe in einem zoogeschäft eine kleine schildkröte gesehn, die mich sofort begeisterte. Die verkäuferin meinte, sie würde nicht größer werden als 8 cm, allerdings habe ich schon sehr oft gelesen das es so kleine schildkröten nicht gibt. ich hab gelesen, dass sich eine moschusschildkröte sehr gut für anfänger eignet. allerings finde ich die gewöhnliche moschusschildkröte ausgewachsen nicht all zu schön! Im internet habe ich auch von einer art gelesen, die Sternotherus odoratus - Kinosternon odoratum heißt... und die sieht der kleinen sehr ähnlich. Ich habe die schildkröte, die ich in dem zoogeschäft gesehn habe einmal fotografiert und ich wäre euch sehr danbar, wenn ihr euch die mühe machen würdeteuch sie mal anzu schauen. dazu msst ihr einfach auf meine HP gehnen und dort ,,Mein kleiner Schützling" anklicken

http://jennyklimke.de.tl

ich habe im internet noch weitere bilder gefunden, die der kleinen schildkröte im laden sehr ähnlich sieht



http://gottabako.com/aqua_history/stinkpot06.jpg

http://gottabako.com/aqua_history/stinkpot09.jpghttp://gottabako.com/aqua_history/stinkpot08.jpghttp://gottabako.com/aqua_history/stinkpot11.jpg



ich wäre euch sehr danbar, wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könnte... ich möchte sehr gerne eine kleine schildkröte haben, die auch nicht allzu groß wird. und könnt ihr mir eventuell einen züchter in thüringen empfehlen, weil ich gelesen habe, dass man die schildkröte lieber bei einem züchter kaufen soll anstatt in der zoohandlung

ich bedanke mich schon mal im voraus und hoffe ihr könnt mir weiter helfen....



liebe grüße jenny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Freitag, 21. März 2008, 18:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Freitag, 21. März 2008, 19:17

die Fotos zeigen Sternotherus odoratus, die Gewöhnliche Moschusschildkröte. Wenn du mit dem wissenschaftlichen Namen googlest findest du sicher was, erster Eintrag ist gleich dieser hier: http://www.moschusschildkroeten.de/ Dort sind auch Bücher vom Herrn Schilde empfohlen, die sind wirklich gut.
Signatur von »Walter« Der Ver-Walter

Für Vererbungsstudien mit Generationsfolgen sind Schildkröten natürlich das absolut ungeeignete Objekt, genauso wie z.B. für die Alterungsforschung. Aber cytogenetisch, molekularbiologisch und embryologisch läßt sich natürlich etwas machen. Prof. Walter Sachsse

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Walter verfasst am Freitag, 21. März 2008, 19:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. März 2008, 19:50

Hallo Jenny,

traust Du den Fachleuten des anderen Forums nicht oder warum stellst Du hier diese Frage noch einmal? An der Schildkrötenart wird sich nichts ändern. Was sich allerdings ändern wird, ist das Aussehen der kleinen Sternotherus odoratus, wenn sie älter wird und da solltest Du Dir vorher gut überlegen, ob sie Dir ausgewachsen noch gefällt, denn dieses Äußere wird sie länger tragen als das der süßen Babyschildkröte.

Viele Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Freitag, 21. März 2008, 19:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Freitag, 21. März 2008, 20:59

Hallo das hat nichts damit zutun, dass ich den anderen nicht traue.ich informiere mich bloß vielfälltig, denn bei der schildkröte, die ich in der zoohandlung gesehen habe wurde mir gesagt, dass sie nicht diese gewöhnlich moschusschildkröte ist. ich finde es besser das ich mich bei mehrer leuten informieren, bevor ich irgendeine schildkröte kaufen und dann will ich sie ausgewachsen nicht mehr

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Freitag, 21. März 2008, 20:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 21. März 2008, 22:53

Das finde ich auch gut, dass Du Dich vor dem Kauf informieren möchtest, denn die Verkäufer im Zoohandel verkaufen Dir gern das, was du haben möchtest. Häufig haben sie selbst keine Ahnung. Trotzdem ändert es nichts daran, dass es sich bei dem Tier auf Deinem Foto um die Gewöhnliche Moschusschildkröte (Sternotherus odoratus) handelt. Es gibt außerdem die Kleine Moschusschildkröte (Sternotherus minor) - mit Unterarten, die Flache Moschusschildkröte (Sternotherus depressus) und die Dach-Moschusschildkröte (Sternotherus carinatus). Die Moschusschildkröte wird Anfängern in der Wasserschildkrötenhaltung oft empfohlen, aber es gibt auch noch andere klein bleibende Arten. Schau mal hier: www.zierschildkroete.de/kleine_arten.html

Dort kannst Du auch zwei Moschusschildkröten miteinander vergleichen.

Viele Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Freitag, 21. März 2008, 22:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Samstag, 22. März 2008, 10:46

Rückenstreifen-Schildkröte oder Texas- Höckerschildkröte

hallo,danke für den link mir ist da die Rückenstreifen-Zierschildkröte (Chrysemys picta dorsalis) aufgefallen ich habe dort gelesen, dass weibchen meist unter 15 cm werden und männchen sogar nur 10 cm erreichen. diese kleine würde mir ja auch sehr gut gefallen. stimmt das, dass man für so eine rückenstreifen-zierschildkröte ein 200 liter aquarium brauch? und die Texas-Höckerschildkröten wird ja auch nicht allzu große (Weiblich:20 cm, Männchen: meist nicht größer als 10 cm). ich würde dann wahrscheinlich doch eher ein männchen nehmen. annst du mir einen rat geben, welche der beiden schildkröten besser geeignet ist?



lg jenny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Samstag, 22. März 2008, 10:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Samstag, 22. März 2008, 13:33

Graptemys versa wirst du sehr schwer bekommen können, die wird viel zu selten gezüchtet. Chrysemys picta dorsalis hingegen wird recht oft vermehrt, ein Schlüpfling kostet zwischen 50 und 100 Euro. Zur Pflege von Chrysemys picta dorsalis würde ich Aquarien ab 120cm Kantenlänge und 50cm Breite empfehlen.
Signatur von »Walter« Der Ver-Walter

Für Vererbungsstudien mit Generationsfolgen sind Schildkröten natürlich das absolut ungeeignete Objekt, genauso wie z.B. für die Alterungsforschung. Aber cytogenetisch, molekularbiologisch und embryologisch läßt sich natürlich etwas machen. Prof. Walter Sachsse

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Walter verfasst am Samstag, 22. März 2008, 13:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 22. März 2008, 19:13

Walter hat Recht. Ein Aquarium kann nie zu groß sein und ein geräumiges Becken ist für diese schwimmfreudigen Arten notwendig. Ein großes Aquarium hat aber auch den Vorteil, dass es schöner zu strukturieren und besser sauber zu halten ist. Wenn Du klein bleibende Männchen einer Art suchst, wirst Du Dir aber keine Babyschildkröte anschaffen können, denn bei denen kann man das Geschlecht noch nicht erkennen. Vielleicht kann ein Züchter anhand der Inkubationstemperatur ungefähr sagen, ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist, aber eine Garantie wird er Dir wahrscheinlich nicht geben.

Ich empfehle Dir, Dich auch über Fachliteratur zu informieren. Zwei gute Bücher sind z. B. von Andreas S. Hennig: "Haltung von Wasserschildkröten" und "Ihr Hobby: Wasserschildkröten".

Viele Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Samstag, 22. März 2008, 19:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Samstag, 22. März 2008, 22:00

hallo danke für die vielen ratschläge. ich hab nur das problem, dass ich im moment nur ein aquarium was 60 cm lang ist. da ich es von früher noch habe (hatte früher fische darin und später molche) würde ein dieses becken vor erst reichen, wenn sie noch kleiner ist?

lg jenny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Samstag, 22. März 2008, 22:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Sonntag, 23. März 2008, 19:01

hallo ich habe erkannt, dass ich mit meinem kleinen Aquarium (60 cm lang) nicht gerade weit komme und damit auch minem kleinen schützling keine artgerechte haltung bieten kann. deshalb erkunde ich mich wegen einem größeren becken und habe auch schon interessante Angebote gelesen. Ich habe die Personen bereits angeschrieben und warte nun noch auf genauere Angaben und wenn dann das mit dem Aquarium geklärt ist. Möchte ich mir eine kleine schildkröte kaufen, könnt ihr mir sagen, wo ich einen guten Züchteradressen her bekomme für schildkröte.

wäre sehr nett, wenn ihr mir ein paar links schicken könntet am liebste von züchtern in thüringen

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Sonntag, 23. März 2008, 19:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 23. März 2008, 20:40

Hallo Jenny,

es ist vielleicht einfacher, wenn Du Dich ersteinmal für eine Schildkrötenart entscheidest und dann gezielt nach einem Züchter/einer Züchterin suchst. Sicher kannst Du dann mit diesem oder dieser Absprachen treffen: Einige versenden z. B. ihre Tiere, mit anderen kannst Du vielleicht ein Treffen bei einer Tagung vereinbaren etc. Eventuell kann Dir auch die DGHT Auskunft geben.

Du weißt aber sicher auch, dass es mit einem ausreichend großen Becken allein nicht getan ist: Du musst für geeignete Beleuchtung sorgen und das Wasser temperieren (mit Heizstab oder Thermofilter). Ein großer Außenfilter ist von Vorteil. Das alles ist ebenfalls artabhängig und verursacht Kosten. Hinzu kommen dann natürlich die laufenden Stromkosten.

Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Sonntag, 23. März 2008, 20:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Sonntag, 23. März 2008, 21:16

Ich weiß, dass es nicht nur mit einem großes becken getan ist aber es ist der grundbaustein. ich habe etwas schon von meinem jetzigen aquarium(filter,heizstab,thermometer) und zu dem evtuell neuen aquarium bekomme ich auch noch zubehör. ich habe mich zwischen Rückenstreifen-Zierschildkröteund Texas-Höckerschildkröte entschieden. ích möchte auf jeden fall eine von den beiden arten habe.



lg jenny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Sonntag, 23. März 2008, 21:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Mittwoch, 26. März 2008, 01:09

Hallo alle zusammen,ich möchte mich bei euch für die vielen ratschläge bedanken, ihr habt mir wirklich viel klarheit in die sache gebracht aber trotzdem möchte ich mit dem kauf einer schildkröte warten, weil ich mir 100% sicher sein will und dás bin ich mir noch nicht.... deshalb wird die idee eine schildkröte zu kaufen erst einmal auf eis gelegt.. ich muss ja noch nicht sofort eine habe, bin ja noch jung und sollte mir sicher sein << will sie ja dann nicht weg geben müssen, weil ich kein interesse mehr für sie hab...also vielen dank für alles und macht weiter so



lg jenny

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jessy18 verfasst am Mittwoch, 26. März 2008, 01:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten