Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. April 2008, 21:13

So schnell kommt man zu einer Schildkröte - aber was nun ?

Hallo!



Als ich vorhin mit meiner Tochter einkaufen war traute ich meinen Augen kaum...beim überqueren der Strasse kommt uns eine große Schildkröte entgegen.... :winken:

Zum Glück ist die Strasse nicht sehr stark befahren...ich hab das "Monster" also erstmal in den Kinderwagen gesetzt und zum Tierarzt um die Ecke gebracht...in der Hoffnung er wüsste vielleicht wo er/sie/es hingehört. Tja,wusste er aber leider auch nicht.

Er hat Krallen gekürzt und das Tier untersucht. Die Schildkröte entpuppte sich als Wasserschildkröte und ist anscheinend sonst top in Form. Der Doc hat Meldung im Tierheim gemacht,die kennen aber auch niemanden der ein so großes Tier aufnehmen könnte oder vermisst. Also hat man sie mir mitgegeben und gesagt ich soll sie übergangsweise in die Badewanne setzen bis der Tierarzt jemanden gefunden hat der sie aufnehmen kann und/ oder der Besitzer sich meldet.

Hab mir jetzt verschiedene Arten hier angeschaut,aber ehrlich gesagt -sry- viele sehen sich so ähnlich...ich hab keine Ahnung was genau das nun für eine Art ist.Vielleicht könnt ihr mir helfen. Sie/er wiegt 2,5 Kilo und hat eine Panzerlänge von 30-35 cm...vom Tierarzt gewogen,Größe wurde von ihm geschätzt.

Nun muss ich natürlich erstmal wissen welche Art es ist ,hauptsächlich natürlich wegen Futter und Haltung. Der Doc meinte sie frisst alles was Landschildkröten auch mögen,aber der Salat wurde gnadenlos verschmäht... auch hab ich in meiner Badewanne kein Landteil,hab jetzt erstmal nur soviel Wasser eingelassen das der Panzer bedeckt ist,sie den Kopf aber noch rausstrecken kann. Dort scheint sie sich aber nicht besonders wohl zu fühlen,denn sie ist sehr unruhig und kratzt andauernd am Wannenrand umher. ;(

Hab mich hier schon ein wenig umgesehen und gelesen das sie anscheinend Wasserpest mögen...kann ich die Wasserpest aus meinem Axolotlaquarium verfüttern? Benutze kein Dünger,Wasseraufbereiter oder andere Chemikalien.

Was ist sonst noch dringend notwendig? Und wo bekommt ihr die Futterpflanzen her? Kann mir vorstellen das es teuer wird wenn ich Aquarienpflanzen aus dem Zoofachhandel verfüttere.

Bin dankbar für alle Tips und Anregungen.

Liebe Grüße,Nadine

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nadine449« (29. April 2008, 21:30)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers nadine449 verfasst am Dienstag, 29. April 2008, 21:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. April 2008, 22:39

Lange Krallen an den Vorderbeinen sind ein typisches Merkmal bei männlichen Schmuckschildkröten (sie halten sich damit beid er Paarung fest). Sie sollten NICHT abgeschnitten werden.

Für die Die genaue Artbestimmung sind mir die Bilder zu klein und zu dunkel (das ist bei dieser Gattung nicht ganz einfach), aber es ist auf jeden Fall eine Pseudemys, eventuell eine Pseudemys (concinna) floridana oder eine Pseudemys nelsoni.

Es handelt sich dabei um hauptsächlich vegetarisch lebende Schmuckschildkröten, die haupsächlich im Süden der USA verbreitet sind.
Dass sie gerade nicht fressen will, liegt wohl hauptsächlich an den Temperaturen. Sie braucht jetzt Wassertemperaturen von 22-25 °C und an Land einen Sonnenplatz mit 40-45 °C Strahlungswäre im Zentrum um sich aufwärmen zu können. Für den Notfall tut es dafür auch erst einmal für ein paar Tage ein paar Ziegelsteine/eine Kiste als Landteil und eine alte Schreibtischlampe mit Glühbirne/Strahler oder einer Halogenlampe zum Beleuchten (aber sichern, damit sie nicht ins Wasser fallen kann!!!). Energiesparlampen sind nicht geeignet, weil zu kalt.
Solltest du das Tier behalten wollen, sind auf Dauer dann allerdings nicht ganz billige sehr helle Spezialampen mit UV-B Anteil, ein großer Wasserfilter und ein sehr geräumiges Aquarium oder viel besser ein Gewächshaus-/Frühbeetteich notwendig.
Füttern kannst du Wiesenkräuter, die meisten Wasserpflanzen, notfalls Blattsalate (KEINEN Kopfsalat, Eisbergsalat, etc). Die Wasserpflanzen aus dem Aquarium kannst du verwenden. Ab und zu darf das Tier auch ein wenig tierisches Futter, wie z.B. Wasserschnecken, Regenwürmer, Insekten/Larven, Muschelfleisch, kleine Fische, etc. bekommen. Aber höchstens 1x die Woche eine kleine Portion.

In welcher Stadt wohnst du denn (vielleicht ist jemand in der Nähe, der dir helfen kann)?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Dienstag, 29. April 2008, 22:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Mittwoch, 30. April 2008, 00:24

Danke erstmal!



Ich wohne bei Kassel in Hessen.

Ich muss sagen,ich bin jetzt schon total verliebt in das Tierchen,aber ich werde es nicht behalten können,da uns einfach der Platz fehlt um die Schildkröte artgerecht unterzubringen.

Liebe Grüße,Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers nadine449 verfasst am Mittwoch, 30. April 2008, 00:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Montag, 5. Mai 2008, 15:52

Bei uns läuft auch jedes Jahr eine rum, wo wir mittlerweile wissen, sie gehört zu Nachbarn, etwa 100m von uns entfernt. Ein anderer WSK Mann von Bekannten läuft noch weiter "weg", obwohl er eine Frau und schönen Teich hat, aber es hat sich rumgesprochen, und so wird auch er immer wieder zu Hause abgesetzt.

Hast du es mal mit Aushang bei dir in der Nähe, Geschäften und Tierarzt probiert? Bei der Größe hat das Tier ganz bestimmt in einem Teich gelebt und ist jetzt auf Partnersuche. Vielleicht wurde er aber auch mal ausgesetzt oder ist aus einem Teich abgehauen, und hat in einem Baggersee gelebt?

LG Ernie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernielein« (5. Mai 2008, 15:55)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ernielein verfasst am Montag, 5. Mai 2008, 15:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Donnerstag, 8. Mai 2008, 20:06

Danke nochmal für die tollen Tips hier.

Die Schildkröte ist jetzt wieder bei ihren überglücklichen Besitzern.Sie wohnen tatsächlich nur 2 Häuser weiter. :D:



Liebe Grüße,Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers nadine449 verfasst am Donnerstag, 8. Mai 2008, 20:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten