Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Juni 2008, 12:13

Dauer von Befruchtung bis Eiablage

Hallo zusammen,

ich bin stolzer Betreuer eines Pärchens "Chinemys revesii". Beide sind ca. 6 Jhre alt.

Bereits letztes Jahr wurden 3 Eier ins Wasser abgelegt.Trotz Lagerung in Substrat war keine Entwicklung feststellbar.

Nachdem ich jetzt die Paarung beobachten konnte, möchte ich rechtzeitig einen Landteil mit ausreichend Sand bauen.

Hat jemand Ahnung von der Dauer bis zur Eiablage?

Bin für jede Info dankbar. Gruß Jürgen

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Krötenfreund verfasst am Samstag, 14. Juni 2008, 12:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Samstag, 14. Juni 2008, 12:38

Hallo Jürgen!

Der Landteil sollte längst fertig sein, die Tiere brauchen gar keine vorangegangene Paarung zur Eiablage.

Grüsse

Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ju verfasst am Samstag, 14. Juni 2008, 12:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. Juni 2008, 16:49

Hallo Jürgen,

Jutta hat Recht: Die Weibchen legen auch ohne vorangegangene Paarung Eier. Ich besitze auch ein 6jähriges Chinemys reevesii-Weibchen (eigene Nachzucht von 2002), das dieses Jahr zum ersten Mal Eier gelegt hat. Insofern wird es höchste Zeit für Dich, einen angemessenen Eiablageplatz zu schaffen, damit Dein Weibchen nicht irgendwann an Legenot verendet.

Ich halte eine Gruppe Chinemys reevesii. 2006 hatte ich Männchen und Weibchen bis Oktober zusammen gehalten und danach aus verschiedenen Gründen die Geschlechter getrennt. Ein Weibchen hat bereits im März 2007 die ersten Eier gelegt und insgesamt drei Gelege produziert. Von 14 Eiern war nur eines unbefruchtet. Dieses Jahr habe ich die Geschlechter erst Ende Februar zusammen gesetzt. Das Weibchen, das letztes Jahr fast nur befruchtete Eier hatte, hat bisher nur drei befruchtete Eier von acht gelegt (Mitte April).

Übrigens sind die Weibchen dieser Art recht wählerisch, was den Landteil betrifft. Er sollte relativ groß sein. Das Substrat sollte ungefähr so hoch eingefüllt werden, wie die Carapaxlänge der Schildkröte beträgt und muss so feucht sein, dass es beim Graben nicht zusammen fällt. Ich benutze Spielsand, den ich regelmäßig "gieße". Positiv wirkt es sich aus, wenn sich der Landteil an einer ruhigen, geschützten Stelle befindet. Ich musste allerdings auch schon Weibchen in ein weiteres Aquaterrarium umsetzen, weil sie sich durch Artgenossen gestört fühlten oder ihnen der angebotene Platz im ersten Becken nicht zusagte. Möglicherweise musst Du Deine beiden auch trennen, wenn Du beobachtest, dass das Männchen das Weibchen selbst auf dem Landteil verfolgt oder es im Becken durch Verfolgungsjagden zu sehr stresst.

Viele Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Samstag, 14. Juni 2008, 16:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten