Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 30. Juni 2008, 17:07

bräuchte mal schnell einen Rat...

Hallo,

gerade habe ich einen riesen Schreck bekommen, meine kleine Marginata saß im Trinknapf und aufeinmal hat sie Urate ausgelassen. Nicht weiß, nicht krümelig... ich habe es fotografiert



Sie hat dann sehr viel getrunken, hätte beinahe gedacht sie ertrinkt so lange war sie unter Wasser.

Beim 2. mal auscheiden waren die Urate heller cremig bis krümelig weiß (2. Foto)

Bin eh so ängstlich weil ich angst habe das sie krank sind, bin jetzt voll in Panik.

Lieber zum Arzt oder abwarten???
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Montag, 30. Juni 2008, 17:17

Hallo Kerstin!

Auf dem eine Bild sieht man Urin, der vermutlich durch Löwenzahn oder andere Milchsaft enthaltende Pflanzen eingefärbt ist.

Grüsse

Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ju verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

3

Montag, 30. Juni 2008, 17:17

Hei,
die erste Ladung Urate ist von der Farbe her in Ordnung, allerdings nicht von der Konsistenz. Die Beschaffenheit soll cremig sein, nicht so fest, wie auf dem Bild mit der Schüssel.
Der Urin (ist nicht gleich Urate!) auf dem zweiten Bild macht mich eher stutzig, die braune Färbung wäre in Ordnung, wenn die Kleine viel Löwenzahn gefressen hat - aber trotzdem soll der Urin durchsichtig sein, nicht so trübe, wie auf diesem Bild.
Ich würde als Maßnahmen für die nächsten ein-zwei-drei Tage ausnahmsweise baden, lauwarm, wenn das Tier warm ist.
Lass mal den Löwenzahn weg, sofern Du den in der letzten Zeit gefüttert hast.
Wieso hast Du Angst, dass sie krank sind?
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

4

Montag, 30. Juni 2008, 17:18

Hallo Kerstin!
Hat sie in letzter Zeit viel Löwenzahn gefressen? So schaut Gepinkeltes nach Löwenzahn aus.
Macht sie sonst einen gesunden und munteren Eindruck?
lg
christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

5

Montag, 30. Juni 2008, 17:26

Hei,
ich schicke hier mal einen link, da findest Du Bilder von Uraten und Urin.
http://schroete.heim.at/krank/index.html
Ich habe mir die Fotos von Dir noch mal angeschaut und glaube, dass der Urin NICHT durch Löwenzahn so aussieht, denn der Urin ist trübe und hat nicht dieses dunkle Braun-Rot nach Löwenzahnverzehr, sondern die Farbe ist orangefarben-ockerfarben.
Trüber Urin ist ein Grund, zum Tierarzt zu gehen.
Auch die Menge der Urate ist für die Kleine recht viel, baden solltest Du wie ich es geschrieben hatte.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. Juni 2008, 17:26

Hallo,

danke für die schnellen Antworten...

Die Bilder sind leider vertauscht, wo sie in dem Napf sitzt ist das erste Bild, in der Schüssel das 2.

Ja sie hat die letzten 3 Tage Löwenzahn gefressen, werde morgen mal nur Breitwegerich hinlegen. Dann werde ich sie jetzt mal jeden Tag baden, soviel wie sie getrunken hat, war sie bestimmt durstig.

@Barbara... Sorgen mache ich mir weil das die Schildi ist die das Auge zugeklebt hatte.
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. Juni 2008, 17:31

Habe noch ein Bild vielleicht erkennt man da mehr drauf... erst dachte ich das sie koten wird, weil so richtig bräunliches Wasser raus kam, dann kam dieses cremige...
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

8

Montag, 30. Juni 2008, 17:53

Aha,
verstehe, also das sind jetzt zwei Auffälligkeiten.
Man kann natürlich immer nur vermuten, deshalb würde ich doch zum Doc gehen. Die Urate sind auf dem letzten Bild auch nicht weiß, und nicht wirklich cremig, aber wie gesagt, der Urin ist schleimig, das ist eben nicht in Ordnung.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 17:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 30. Juni 2008, 19:59

werde morgen mal schaun wie es aussieht, wenn es wieder so bräunlich ist, geh ich zum TA.
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Montag, 30. Juni 2008, 19:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Juli 2008, 17:11

Hallo Kerstin, bitte geh umgehend zum TA!!!!!!!
und nimm Urin mit, bzw. laß den untersuchen. Einzeller sind oft der Grund für solch einen dunklen zähen Urin/ Urat. Auch kann das ganze Allgemeinbefinden sehr stark beeinträchtigt sein. Eventuell kommt von z.B. Hexamiten auch das mit dem Auge? Das muss der Doc klären, und zwar schnell. Hexamiten können die Nieren sehr schädigen. Alles Gute
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 1. Juli 2008, 17:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Juli 2008, 10:28

:winken: ich bin´s nochmal, also gestern kam nicht´s, heute beim baden auch nicht, als ich ihn dann ins Gehege gesetzt habe hat er gepiselt (ohne Urate) farbe sah soweit ich das sehen konnte normal aus. Trotzdem noch zum TA, oder abwarten??? Augen sind klar, nicht eingefallen, glaube nicht das er Hexamiten hat. Er ist auch Fit und rennt durchs Gehege frißt ganz normal.
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Mittwoch, 2. Juli 2008, 10:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

12

Mittwoch, 2. Juli 2008, 15:21

Kerstin,
Inge hat Recht, diese Einzeller können ganz schöne Schäden an Organen anrichten, ein Gang zum TA bringt Gewissheit. Hexamiten sieht man nicht äußerlich, nur schleimiger Urin ist ein möglicher Hinweis darauf.
Ich kenne Hexamiten, meine hatten auch welche und das war nicht lustig........bis mir damals die Symptome aufgefallen sind, hatten sie diese Hexamiten schon eine ganze Zeit, nicht gut.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 2. Juli 2008, 15:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Juli 2008, 16:55

NEEEEEE Kerstin, nicht warten!!!!!!!!!!!!!
Mensch, das sieht doch nen Blinder mit Krückstock das da was faul ist.

Zitat

glaube nicht das er Hexamiten hat.

Völlig unerheblich was du glaubst, bitte geh los, jeder Tag kann zählen! Ich hab nicht erst seit gestern SK und auch schon mit Einzellern zu tun gehabt. Vorsicht ist besser als Nachsicht!
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 2. Juli 2008, 16:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KilleNRW« ist weiblich
  • »KilleNRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Vorname: Kerstin

Arten: THB & Marginata

Wohnort: Haltern am See

Beruf: Verkäuferin

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. Juli 2008, 19:48

ok alles klar, kann mir denn jemand einen Tipp geben, wo hier in meiner Nähe (Datteln/ Kreis Recklinghausen) ein erfahrener TA ist. Ich war dmals in Essen bei Dr.Apelt, der hat mir aber nicht so einen kompetenten eindruck gemacht. Dann nochmal eine Frage, der Kot wurde ja im April untersucht, da war alles in Ordnung, wo kommen (wenn es das ist) Hexamiten her???
Signatur von »KilleNRW« LG~Kerstin~

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KilleNRW verfasst am Mittwoch, 2. Juli 2008, 19:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »biker3105« ist männlich

Beiträge: 230

Vorname: Marc

Arten: THB 2.1.10

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. Juli 2008, 09:09

Hallo Kerstin,

in Recklinhausen kann ich dir leider keinen TA empfehlen.

Schau mal unter:

PLZ 4 44805 Bochum



dort habe ich einen TA in Bochum empfohlen, müsste aus Recklinghausen auch noch gut zu erreichen sein.



Grüße



Marc

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers biker3105 verfasst am Donnerstag, 3. Juli 2008, 09:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Trulla« ist weiblich

Beiträge: 295

Vorname: Gudrun

Arten: Schildkröten,Hund, Katze, Maus.....

Wohnort: Bochum

Beruf: Damenschneiderin

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Juli 2008, 11:50

Oder-wie immer von mir der Tipp :

Dr. Carolin Dennert

Kleiner Feldweg 13

46569 Hünxe- Bruchhausen (bei Dinslaken)

02064-733974

der Weg lohnt sich :winken:

Gruß Trulla
Signatur von »Trulla« Kalorien sind kleine Tierchen,die nachts die Kleidung enger nähen :lol:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Trulla verfasst am Donnerstag, 3. Juli 2008, 11:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 4. Juli 2008, 16:30

Hallo Kerstin,

Zitat

und nimm Urin mit, bzw. laß den untersuchen. Einzeller sind oft der Grund für solch einen dunklen zähen Urin/ Urat.

Von Kot hatte ich nix gesagt, denn der Urin kommt aus der Blase. Hexamiten können überall weg kommen, ganz egal, sind sie erstmal in der Blase, dann wandern sie locker weiter und schwächen das Tier sehr. Hexamiten im Kot werden nicht oft nachgewiesen, weil sie schnell absterben und man halt dafür ne fast körperwarme Probe braucht. Aber sowas erklärt einem auch ein guter Doc.
Wenn man Tiere hat, dann kümmert man sich sofort um eine Adresse vom TA.. Wenn man einen Notfall hat, dann kanns zu spät sein bis mal jemand postet wo in der Nähe ein guter Doc zu finden ist.
Ich hoffe das du keinen Notfall hast.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inge« (4. Juli 2008, 16:30)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 4. Juli 2008, 16:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung