Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »KARO« ist weiblich
  • »KARO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Vorname: Karoline

Arten: Moschusschildkröten

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juni 2005, 08:21

Moschusschildkröten

Brauch mal unbedingt Hilfe!

Habe seit nem knappen Jahr 2 Moschusschildkröten und hab auch endlich herausgefunden, dass es sich um 2 männliche Tiere handelt.
Bis jetzt ist alles noch gut gegangen weil sie erst ca. 8,5cm und 6cm "groß" sind.
Hab aber gehört, dass es besser wäre für beide mindestens ein Weibchen mit reinzusetzen?!?

Jetzt aber die Frage! Klingt vielleicht blöd, aber will ja, dass es den Rackern bei mir gut geht. Reicht da eigentlich mein momentaniges Becken von 100x40x40 cm für 4 Schildies aus?

Und wie gestalte ich am besten einen Landplatz für den Fall der Fälle, dass sie sich entscheiden Nachwuchs zu bekommen?

Ganz lieben Dank schon mal im Voraus!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KARO verfasst am Mittwoch, 8. Juni 2005, 08:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Juni 2005, 14:26

Hi Karo,
Moschusschildkröten solltest du einzeln halten (Stress).
zwei Weibchen kann gut gehen (muss aber nicht), Böcke aber auf jeden Fall allein ins Becken.
Als Landteil reicht bei nem Bock ein Stück Korkrinde oder ne Wurzel, bei nem Weib ne mit entsprechendem Substrat gefüllte Kunststoffschale o.ä..

schöne Grüße
Sebastian
Signatur von »Sebastian«

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (10. Juni 2005, 14:32)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Freitag, 10. Juni 2005, 14:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KARO« ist weiblich
  • »KARO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Vorname: Karoline

Arten: Moschusschildkröten

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Juni 2005, 14:33

Hab aber auch gehört, dass diese Art sehr friedfertig sein soll ???

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KARO verfasst am Freitag, 10. Juni 2005, 14:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »KARO« ist weiblich
  • »KARO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Vorname: Karoline

Arten: Moschusschildkröten

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Juni 2005, 14:35

Und bis jetzt können die beiden sich auch noch gut leiden! Ab wann wird es denn kritisch?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers KARO verfasst am Freitag, 10. Juni 2005, 14:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. Juni 2005, 15:35

Hallo,
Moschusschildkröten sind Einzelgänger, Vergesellschaftung KANN klappen, muss aber nicht.
Männchen sollte man grundsätzlich einmal alleine halten.
Anzeichen von Stress erkennt man oftmals relativ spät, dann kanns schon fast wieder zu spät sein. Tu deinen Tieren also lieber den Gefallen und bring sie getrennt unter.

MfG Sebastian
Signatur von »Sebastian«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Freitag, 10. Juni 2005, 15:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Freitag, 10. Juni 2005, 21:52

und ganz sicher nicht ein Weibchen zu den beiden Jungs setzen, die Rivalitätskämpfe werden blutig und das Weibchen geht dabei drauf...
Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers juttaj verfasst am Freitag, 10. Juni 2005, 21:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »shelltom« ist männlich

Beiträge: 76

Vorname: Tom

Arten: Gewöhnliche Moschusschildkröten

Wohnort: Dresden

Beruf: IT-Trainer und Projektberater

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Juni 2005, 22:36

Ich halte 2 Weibchen zusammen mit einem Männchen in einem "überdimensionierten" Becken- bisher läuft alles sehr gut- sobald ich erste Anzeichen von Kämpfen oder Unterdrückung erkenne kann ich sie aber auch jederzeit in ein bereits eingefahrenes Ausweochbecken umsetzen...

Ich denke auch, dass man es einfach (aufmerksam!) ausprobieren muss- funktioniert es wirklich nicht sollte man aber schon wie beschrieben schnell handeln können, um schlimmeres verhindern zu können...

Wichtig finde ich grds. sehr viele Ausweichmöglichkeiten- ich habe z.B. viele Wasserpflanzen (die teilweise auch aus dem Wasser herauswachsen) und Wurzeln im Becken- so können sich die Tiere auch besser aus dem Weg gehen... macht zwar viel Arbeit, aber ist trotzdem wichtig finde ich...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shelltom« (12. Juni 2005, 22:38)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers shelltom verfasst am Sonntag, 12. Juni 2005, 22:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Montag, 13. Juni 2005, 07:32

Hi,

@Sebastian: Nette sig... :right :haha

@Karo:

Zitat

Hab aber gehört, dass es besser wäre für beide mindestens ein Weibchen mit reinzusetzen?!?


>Wer sagt das?

Zitat


Jetzt aber die Frage! Klingt vielleicht blöd, aber will ja, dass es den Rackern bei mir gut geht. Reicht da eigentlich mein momentaniges Becken von 100x40x40 cm für 4 Schildies aus?


>NEIN! Reicht nur für eine Schildkröte.

@shelltom:


Zitat

Ich denke auch, dass man es einfach (aufmerksam!) ausprobieren muss- funktioniert es wirklich nicht sollte man aber schon wie beschrieben schnell handeln können, um schlimmeres verhindern zu können...


>Auch DU kannst nicht 24 h am Tag vorm Becken sitzen- zu einem Unglück ists schnell gekommen.

Freundschaft!
Signatur von »Darijan Rabuzin« "Keine Armee der Welt kann Ideen aufhalten deren Zeit gekommen ist!"

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Darijan Rabuzin verfasst am Montag, 13. Juni 2005, 07:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Juni 2005, 12:25

Bei Moschusschildkröten ist es wichtig, dass das Männchen in seine Aufgabe hineinwächst( am besten setzt man ein juveniles Männchen zu adulten Weibchen), und dass die Tiere einen jahreszeitlich geregelten Jahresablauf haben. Dann funktioniert auch die Gruppenhaltung (Nur ein Männchen mit mehreren Weibchen, bei mehreren Männchen wäre wirklich SEHR viel Platz notwendig).
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Montag, 13. Juni 2005, 12:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Montag, 13. Juni 2005, 12:55

Zitat

Original von GerhardW
Bei Moschusschildkröten ist es wichtig, dass das Männchen in seine Aufgabe hineinwächst( am besten setzt man ein juveniles Männchen zu adulten Weibchen), und dass die Tiere einen jahreszeitlich geregelten Jahresablauf haben. Dann funktioniert auch die Gruppenhaltung (Nur ein Männchen mit mehreren Weibchen, bei mehreren Männchen wäre wirklich SEHR viel Platz notwendig).


>@Alle: Ignoriert doch bitte diesen Beitrag völlig- das ist einfach Schwachfug.

Sternotherus odoratus fühlen sich wie alle Schildkröten sehr wohl in Einzelhaltung- äh Eizelhaft :haha; eine zu den natürlichen jahreszeiten gegebene Vergesellschaftung zu Paarungszwecken reicht völlig aus.

Freundschaft!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Darijan verfasst am Montag, 13. Juni 2005, 12:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Montag, 13. Juni 2005, 14:13

Darijan ich will hier keinen Zoff.
Du scheinst ja alles zu wissen, einfach super :right

Und jetzt nimm bitte den Sebastian an die Hand und geht wieder in das andere Forum. Dort wissen sie euch beide sicher zu schätzen. :right
Da kommt euer Ton auch besser an.

Wäre schön wenn ihr in Frieden geht, aber hauptsache ihr geht :]
Signatur von »Birgit«

  • »shelltom« ist männlich

Beiträge: 76

Vorname: Tom

Arten: Gewöhnliche Moschusschildkröten

Wohnort: Dresden

Beruf: IT-Trainer und Projektberater

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. Juni 2005, 18:21

Trotz noch nicht so langer Schildkrötenhalter-Erfahrung wie sicherlich viele hier hab ich schon sehr, sehr viel Fachliteratur zu dem Thema gelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich die Haltung mit dem einen Männchen und den 2 Weibchen jetzt einfach mal so ausprobiere- wie gesagt- bisher funktionierts einwandfrei- Rückzugsmöglichkeiten sind auch en mas da- ich denke schon dass es so funktionieren könnte (ausser eine Schildkröte erweist sich wenn älter als aggresiv- dann is die Sache natürlich klar...)


@Darijan: das is aber wirklich nicht die feine Art, wie Du GerhardW´s Beitrag kommentierst nana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers shelltom verfasst am Montag, 13. Juni 2005, 18:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Dienstag, 14. Juni 2005, 08:58

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hellmut« (28. Juni 2005, 16:22)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hellmut verfasst am Dienstag, 14. Juni 2005, 08:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


14

Dienstag, 14. Juni 2005, 09:16

Lieber Hellmut,
ich habe nie behauptet von Wasser- oder Sumpfschildkröten Ahnung zu haben. Mir geht es einzig und alleine um den Umgang miteinander. Beiträge wie der von Darijan Zitat: >@Alle: Ignoriert doch bitte diesen Beitrag völlig- das ist einfach Schwachfug. möchte ich hier ganz einfach nicht. In einem Forum soll diskutiert werden. Der eine hat halt jene Erfahrung gemacht, der andere halt eine andere. Hier hat jeder das Recht, es ist sogar erwünscht, diese mitzuteilen ohne dumm angemacht zu werden. Wie das woanders gehandhabt wird ist mir vollkommen egal. Wer auf solche Art und Weise im Umgang miteinander steht möge bitte in die diverse Foren gehen wo das gang und gäbe ist.
Signatur von »Birgit«

15

Dienstag, 14. Juni 2005, 09:28

Leute, der Ton macht die Musik!

Aber andere gleich zum Gehen aufzufordern ???

Naja, ... ich denke mir besser meinen Teil.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Dienstag, 14. Juni 2005, 09:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Donnerstag, 16. Juni 2005, 07:36

Hi,

Zitat

Original von GerhardW
Bei Moschusschildkröten ist es wichtig, dass das Männchen in seine Aufgabe hineinwächst (am besten setzt man ein juveniles Männchen zu adulten Weibchen),...


>Mann kan ja weiter seinen Erleuchteten huldigen doch wirft dies wiederum ein ganz anderes Licht auf die Jünger- wie beschränkt muss das eigene Wissen sein wen man Solches gutheißt...

...hineinwächst..., das hört sich an als ob Gerhard W vermuten würde, Schildkröten hätten in ihren natürlichen Rudeln und Rotten eine Hirarchie etc. - vielleicht hat er Dieses ja selbst schon in einer seiner unzähligen Gruppen aller möglichen Arten beobachtet....

Freundschaft!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Darijan« (16. Juni 2005, 13:45)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Darijan verfasst am Donnerstag, 16. Juni 2005, 07:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Donnerstag, 16. Juni 2005, 09:22

Darijan ich habe dich bereits einmal ermahnt, ich verwarne dich jetzt noch einmal. Beim nächsten Mal werde ich dich sperren, zoff doch bitte woanders.
Signatur von »Birgit«

GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. Juni 2005, 14:35

Zitat

Original von Darijan
Hi,

Zitat

Original von GerhardW
Bei Moschusschildkröten ist es wichtig, dass das Männchen in seine Aufgabe hineinwächst (am besten setzt man ein juveniles Männchen zu adulten Weibchen),...


>Mann kan ja weiter seinen Erleuchteten huldigen doch wirft dies wiederum ein ganz anderes Licht auf die Jünger- wie beschränkt muss das eigene Wissen sein wen man Solches gutheißt...

...hineinwächst..., das hört sich an als ob Gerhard W vermuten würde, Schildkröten hätten in ihren natürlichen Rudeln und Rotten eine Hirarchie etc. - vielleicht hat er Dieses ja selbst schon in einer seiner unzähligen Gruppen aller möglichen Arten beobachtet....

Freundschaft!


Kann das sein, dass du hier versuchst, so lange zu provozieren, bis du gesperrt wirst, damit die "anderen" dann sagen können, hier werden auch Leute wegen Ihrer "Meinung" gesperrt?

Oder willst du dich nur an den andauernden und plumpen Mobbinggversuchen von Sebastian N. (er hat´s auch schon im Sebag-Forum und im Sebag-Chat versucht) beteiligen?

*edit* Sorry ich habe den Real Nachnamen editiert.
Gruß
Birgit
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birgit« (16. Juni 2005, 17:25)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Donnerstag, 16. Juni 2005, 14:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


19

Donnerstag, 16. Juni 2005, 14:59

Zitat

Original von GerhardW
Kann das sein, dass du hier versuchst, so lange zu provozieren, bis du gesperrt wirst, damit die "anderen" dann sagen können, hier werden auch Leute wegen Ihrer "Meinung" gesperrt?


>Natürlich ist dem so- oh wie hätte ich glauben können as du mein simples Spil nicht durchschaust... Deine Anderen interessieren mich nicht die Bohne- das aber nur so...

Zitat

Oder willst du dich nur an den andauernden und plumpen Mobbinggversuchen von Sebastian N. (er hat´s auch schon im Sebag-Forum und im Sebag-Chat versucht) beteiligen?


>Was Sebastian N. macht tangiert mich nicht- ich habe übrigens von Mobbingvversuchen nix bemerkt- viel eher ist es dass ich überhaupt keinen grund habe dich zu mobben (Paranoia deinerseits?), ich wollt nur diese Aussage von dir kommentieren- mehr nicht.

*edit* Auch hier sorry, der Nachname hat hier nichts verloren.
Gruß
Birgit
Signatur von »Darijan Rabuzin« "Keine Armee der Welt kann Ideen aufhalten deren Zeit gekommen ist!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birgit« (16. Juni 2005, 17:26)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Darijan Rabuzin verfasst am Donnerstag, 16. Juni 2005, 14:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


20

Donnerstag, 16. Juni 2005, 17:28

Darijan du bist mit beiden Nicks gesperrt.
Signatur von »Birgit«

Thema bewerten