Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 16. August 2008, 11:42

Frage zu unserem neuen Mitbewohner einer Chinemys reevesii

Hallo wir sind neu im Forum, Haben unsere Chinemys reevesii seit jetzt 5 Tage
Haben natürlich gleich mal ein Paar fragen.
Aber hierfür erstmal unsere Angaben:

Um welche Art handelt es sich (lateinischer Name )wäre am besten?
Chinemys reevesii (Chinesische Dreikielschildkröte)

Alter des Tieres ?
Ca. 2 bis 4 Wochen (Aussm Zoohandel gerettet desshalb schwer zu sagen)

Größe der Schildkröte?
Ca. 5 cm Panzerlänge

Womit wird das Tier gefüttert?
Bachkrebse (frisst sie), Clalcium Sticks (Frisst sie), gekochter Schinken(wird auch gefressen),rohe Forelle (wird im dreischlag gefressen)
Salat (wird nicht angerührt) Gurke (wird total ignoriert)


Männlich oder Weiblich (bei Jungtieren entfällt das)?
Bisher noch nicht feststellbar vermutung: Männchen, aufgrund des verhaltens im Zoohandel (hat die anderen Schildkröten gebissen und wurde daher in ein extra Becken gesetzt)

Wie lange ist sie schon beim Halter?
5 Tage

_______________________________________________________________

Fragen zum Wasser:

Welche Wassertemperatur ist zur Zeit vorhanden?
Noch nicht gemessen bisher wird aber im Zimmertemperaturbereich von 25°C liegen

Wie im Verlauf des Jahres?
Wollten die kleiner im Winter eher in einen kälteren Raum stellen bei so ca 12°C

Höhe des Wasserstandes in cm ?
20cm viele Klettermöglichkeiten

Wieoft wird das Wasser gewechselt?
bisher jeden 2 Tag :( (dazu nachher eine frage)

Wie viel Wasser wird bei einem Wasserwechsel ausgetauscht?
Komplett

Welche Filterung wird praktiziert?
Innenfilter: JBL Crystal profi i80 mit den Standartschwämmen, aktiviert mit einem Bakterienstart kit.

Außenfilter: keinen
______________________________________________________________

Fragen zum Aquarium:
Wie Groß?
Länge: 80cm
Breite: 45cm
Höhe: 40cm


Wird eine Abdeckung verwendet?
ja:
nein: Aufgrund der Luftzirkulation keine Abdeckung

Art des Beckens?
Aquarium: Vollglasaquarium
Teich:
Kunststoffwanne: Kunstoffwanne nur zum Zwischenlagern und event später Überwinterungsquartier

Wie ist der Aufbau des Beckens - ( Einrichtung, Bodengrund, Landteil)
Landteil ca 50% gestaltet mit einer Futterschale, Untergrund am Landteil ist Zierkiesel, einige Steine und Spielereien gibt es dort zu erkunden.
Wasserteil: 50% Wasserteil mit vielen Klettermöglichkeiten, eine 45° angeordnete Schieferpatte diehnt als Rampe um auf den Landteil zu kommen

Beleuchtung:
Welche Beleuchtungsmittel werden verwendet?
10W Energiepar UV Lampe aus dem Zoohandel speziel für Reptielien in einer Baumarktfassung die über dem Landteil leuchtet.

Beleuchtungsdauer?
ca 13H am Tag

Ist eine Wärmelampe zum Sonnen vorhanden?
Ja diese eine UV Lampe ansonsten steht das Aquarium bei normalem Zimmerlicht.

Welche Temperatur entsteht auf dem Sonnenplatz? (Notfalls Nachmessen!!)
Leider noch keine Möglichkeit gehabt nachzumessen, Schildkröte hat bisher noch kaum an Land verbracht, nur im Wasser.
Unter der Lampe sind es nur ca. gefühlte 30°. (energieparlampe giebt nicht sehr viel wärme ab)



Nun Unsere Fragen:

Unsere kleine will einfach nicht an Land sondern liegt wenn dann nur auf der 45° Schieferpatte und faulenzt.
Ist das normal das die Dreikiel anfangs das Land meidet?

Im Auqarium herrscht leichte Ströhmung durch den doch recht Großzügig angelegten Filter.
Stört das die Schildkröte?

Nach dem fressen liegt überall das zerfetzte fressen herum vorallem bei der Forelle. Ich habe kaum eine Chance das zeug wieder Hygienisch einzusammeln ausser alles abzusaugen und neues Wasser rein zu machen. Kann ich das Zeug auch mal liegen lassen , wird das event. noch gefressen?

Habe ich einen Fehler gemacht beim Einsetzten des Filters?? Habe den FIlter ausgepackt, zusammengebaut und ins wasser gesetzt und in Betrieb genommen um dann erst einen Tag später die Bakterien zum aktivieren mit so einer Lösung dazugegeben (in die Filtermatten).

Jetzt mein Hauptproblem: Nach ca. 2 Tagen wird das wasser recht Trübe (Stinkt aber nicht oder so) ist nur recht milchig. Bis jetzt habe ich dann immer alles ausgewechselt in der Hoffnung es wird besser. Wir sind beide totale anfänger was Auarium angeht. Was mache ich falsch?? Ich halte das Aquarium meiner Meinung recht sauber. Meine Vermutung: Habe noch normalen Baukies als Untergrund unter dem Landteil, habe ihn natürlich vorher abgekocht und gründlich gereinigt. Kann es sein das dieser Baukies immernoch Dreck absondert der das wasser so trübt?

Vielen dank für eure Zeit, Auch wenn es viele Fragen sind. Aber wollen halt nichts falsch machen und dem kleinen Asiaten ein schönes zuhause bieten.

Gruß Krissi und Benni.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Benni&Krissi verfasst am Samstag, 16. August 2008, 11:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 16. August 2008, 13:02

Zitat

Alter des Tieres ?
Ca. 2 bis 4 Wochen (Aussm Zoohandel gerettet desshalb schwer zu sagen)

Größe der Schildkröte?
Ca. 5 cm Panzerlänge


Wahrscheinllich ist das Tier deutlich älter.

Zitat

Womit wird das Tier gefüttert?
Bachkrebse (frisst sie), Clalcium Sticks (Frisst sie), gekochter Schinken(wird auch gefressen),rohe Forelle (wird im dreischlag gefressen)
Salat (wird nicht angerührt) Gurke (wird total ignoriert)


Das Futter ist noch optimierbar. Gekochter Schinken hat auf dem Speiseplan einer Schildkröte überhaupt nichts verloren: zu fett und zu salzig.
Forelle bitte nur gelegentlich verfüttern, das sind wahre Eiweißbomben.

Auf dem Speiseplan sollten Insekten, Würmer, Schnecken, Krebstiere, ganze kleine Fische sowie Wasserpflanzen stehen. Zur Kalziumversorgung kann zusätzlich Eierschale gereicht werden.
Tipps zur Fütterung hier:
http://www.zierschildkroete.de/futter/

Zitat


Höhe des Wasserstandes in cm ?
20cm viele Klettermöglichkeiten


Den Wasserstand kannst Du langsam (!) erhöhen, wenn das aufgrund der Bauweise möglich ist


Zitat

Fragen zum Aquarium:
Wie Groß?
Länge: 80cm
Breite: 45cm
Höhe: 40cm


Spätestens wenn das Tier die 10cm überschreitet, sollte das Becken durch ein größeres ersetzt werden.



Zitat

Wie ist der Aufbau des Beckens - ( Einrichtung, Bodengrund, Landteil)
Landteil ca 50% gestaltet mit einer Futterschale, Untergrund am Landteil ist Zierkiesel, einige Steine und Spielereien gibt es dort zu erkunden.
Wasserteil: 50% Wasserteil mit vielen Klettermöglichkeiten, eine 45° angeordnete Schieferpatte diehnt als Rampe um auf den Landteil zu kommen


Das Verhältnis sollte eher 70% Wasser 30% Land sein. Die Schildkröte wird sich die meiste Zeit im Wasser aufhalten.

Zitat

Beleuchtung:
Welche Beleuchtungsmittel werden verwendet?
10W Energiepar UV Lampe aus dem Zoohandel speziel für Reptielien in einer Baumarktfassung die über dem Landteil leuchtet.


Ich empfehle die Lampe durch was geeigneteres auszutauschen:
http://www.zierschildkroete.de/licht/luckyreptile.html

Zitat

Unter der Lampe sind es nur ca. gefühlte 30°. (energieparlampe giebt nicht sehr viel wärme ab)

Da sollten es 40-45° sein



Zitat

Unsere kleine will einfach nicht an Land sondern liegt wenn dann nur auf der 45° Schieferpatte und faulenzt.
Ist das normal das die Dreikiel anfangs das Land meidet?


Dafür gibt es 2 Erklärungen: 1. Die Schildkröte hat sich noch nicht eingewöhnt. Das kann noch ein paar Tage dauern. 2. Der Landteil erscheint ihr nicht attraktiv, wegen unzureichender Beleuchtung oder weil er nicht gut erreichbar ist.


Zitat

Im Auqarium herrscht leichte Ströhmung durch den doch recht Großzügig angelegten Filter.
Stört das die Schildkröte?


Eine leichte Strömung gibt es ja immer durch einen Filter. Das sollte der Schildkröte nichts ausmachen.

Zitat

Nach dem fressen liegt überall das zerfetzte fressen herum vorallem bei der Forelle. Ich habe kaum eine Chance das zeug wieder Hygienisch einzusammeln ausser alles abzusaugen und neues Wasser rein zu machen. Kann ich das Zeug auch mal liegen lassen , wird das event. noch gefressen?


Die Forellenreste solltest Du rausnehmen. Vielleicht hilft es kleinere Portionen zu verfüttern. Ansonsten gibt es ohnehin geeigneteres Futter (siehe oben). Vielleicht kannst Du auch den Kies durch Sand ersetzen. Dann können keine Futterreste in die Ritzen fallen.


Zitat

Jetzt mein Hauptproblem: Nach ca. 2 Tagen wird das wasser recht Trübe (Stinkt aber nicht oder so) ist nur recht milchig. Bis jetzt habe ich dann immer alles ausgewechselt in der Hoffnung es wird besser. Wir sind beide totale anfänger was Auarium angeht. Was mache ich falsch?? Ich halte das Aquarium meiner Meinung recht sauber. Meine Vermutung: Habe noch normalen Baukies als Untergrund unter dem Landteil, habe ihn natürlich vorher abgekocht und gründlich gereinigt. Kann es sein das dieser Baukies immernoch Dreck absondert der das wasser so trübt?


Ein Aquarium muss sich erst ein paar Wochen einfahren bevor ein biologisches Gleichgewicht entstehen kann. Eine Trübung ist harmlos, auch in der Natur leben die Tiere in trübem Wasser. Weniger harmlos ist Nitrit im Wasser (Tröpfchentest aus dem Zoohandel). Solange das Aquarium noch nicht eingefahren ist, musst Du eben häufiger das Wasser wechseln.

Um in Zukunft Probleme mit der Wasserqualität zu vermeiden, empfehle ich Dir diese beiden Seiten gut durchzulesen:
http://www.klappschildkroete.de/filter.htmlund
http://www.klappschildkroete.de/reinigung.html

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Samstag, 16. August 2008, 13:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Samstag, 16. August 2008, 13:23

Danke für die Tipps, Das mit der Lampe muss ich in der Nächsten zeit ändern.
Aber ansonsten ist es doch ok für den anfang oder? Oder ist das eine Qual so wie wir sie halten?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Benni&Krissi verfasst am Samstag, 16. August 2008, 13:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Samstag, 16. August 2008, 13:25

Noch eine frage: Darf ich lebende Fische verfüttern?? Sprich welche aussm Zoohandel kaufen und da rein werfen?? Bekommt sie diese zu fassen?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Benni&Krissi verfasst am Samstag, 16. August 2008, 13:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. August 2008, 13:47

Zitat

Noch eine frage: Darf ich lebende Fische verfüttern?? Sprich welche aussm Zoohandel kaufen und da rein werfen??


ich würde mich lieber bei Aquarianern (Kleinanzeigen) umhören. Die Fische aus dem Zoohandel sind oft mit Medikamenten vollgepumpt.

Zitat

Bekommt sie diese zu fassen?



Gute Frage. Ich kann leider nicht sagen wie geschickt sich Chinemys bei der Jagd anstellen.

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Samstag, 16. August 2008, 13:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. August 2008, 13:49

Zitat

Aber ansonsten ist es doch ok für den anfang oder? Oder ist das eine Qual so wie wir sie halten?


Ich würde dir empfehlen die Sachen die ich angemerkt habe, in nächster Zeit in Angriff zu nehmen. Aber es besteht kein Grund zum überstürzten Handeln: lieber alles erst einmal gut durchdenken.

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Samstag, 16. August 2008, 13:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Samstag, 16. August 2008, 16:56

Ok hab ihr gerade noch einen 75W Heizstrahler geholt und eine Dose Futter mit normalen insekten sowie zwei neonfische von einem kumpel.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Benni&Krissi verfasst am Samstag, 16. August 2008, 16:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AnnetteH« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Annette

Wohnort: Salzgitter

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 16. August 2008, 19:03

Hallo,

besser als das Futter aus der Dose ist das Frostfutter aus der Aquaristikabteilung, z. B. rote Mückenlarven, Krill, Muschelfleisch, Stinte. Es sollte immer nur soviel gefüttert werden, wie auch in kurzer Zeit gefressen wird. Chinemys reevesii sind zwar omnivor, doch Schlüpflinge und junge Schildkröten bevorzugen eindeutig fleischliche Kost. Pflanzliche Nahrung sollte immer wieder angeboten werden oder in Form von Wasserpflanzen (z. B. Muschelblumen, Wasserhyazinthen) ständig zur Verfügung stehen. Die Pflanzen filtern obendrein Schadstoffe aus dem Wasser und bieten Deckung und wenn es der Schildkröte danach ist, wird sie auch daran knabbern (oder sie komplett zerfetzen). Bei der Jagd nach Fischen stellen sich Dreikielschildkröten jedoch nicht so geschickt an. Ich hatte meinen Tieren vor Jahren Guppys ins Becken gesetzt. Nach kurzer Zeit haben die Schildkröten das Interesse verloren, weil sie nicht einen bekommen hatten. Die Guppys haben sich dafür ins Unendliche vermehrt.

Es ist übrigens normal, dass sich kleine Dreikielschildkröten hauptsächlich im Wasser aufhalten und sich seltener sonnen. Insofern wäre es gut, wenn Ihr die gesamte Beckengröße als Schwimmraum zur Verfügung stellen könntet und einen unterschwimmbaren Landteil einbauen würdet. Für den Anfang reicht auch ein Sonnenplatz aus Kork. Die Wassertemperatur und die Temperatur auf dem Sonnenplatz solltet Ihr aber erstmal mit Thermometern kontrollieren.

Übrigens sind meine Nachzuchten aus diesem Jahr jetzt 7 Wochen alt und gerade 3 cm groß (Carapaxlänge). Euer Tier kann also schon um einiges älter sein. Und es könnte sich auch um ein unverträgliches Weibchen handeln, was aber bei der Größe noch nicht bestimmt werden kann. Ein Weibchen braucht allerdings ab Geschlechtsreife einen mit Sand gefüllten Eiablageplatz (aber das hat bei Eurem Tier ja noch etwas Zeit).

Viele Grüße
Signatur von »AnnetteH« Annette

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AnnetteH verfasst am Samstag, 16. August 2008, 19:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »heb0r« ist männlich

Beiträge: 4

Vorname: Michael

Arten: Chinemys reevesii

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 6. September 2008, 00:06

Hallo auch :)
Habe noch eine kleine Anmerkung. Meine Chinemys reevesii hat schon den ein oder anderen Guppy vertilgt (das Wachstum dieser Fische war dennoch explosiv). Auch an Antennenwelsen hat sich die Schildi schon versucht, allerdings bald die Lust verloren (ich nehme an wegen der dornartigen Fortsätze).

mfg :winken:
Signatur von »heb0r« mit freundlichen Grüßen,

:turtle Michael :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers heb0r verfasst am Samstag, 6. September 2008, 00:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Freitag, 12. September 2008, 07:33

Ich habe 2 kleine so neon fische zu der Schildkröte rein geworfen...
1. Tag nix.....
2. Tag Fische erkunden die Schildkröte vorsichtig
3. Tag Fische sind so locker drauf das sie der Schildkröte sogar um den Kopf herum schwirren
4. Tag Fische und Schildkröte leben in "frieden" nebeneinander her. (Hab dann extra ne große Dose Fischfutter geholt damit die nicht gleich ein gehen)
5. Tag Morgens hängen nurnoch 2 Fischköpfe an den Ansaugrillen der Pumpe, der Rest wurde vertilgt.Normal das die den Kopf übrig lässt=?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Benni&Krissi verfasst am Freitag, 12. September 2008, 07:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »heb0r« ist männlich

Beiträge: 4

Vorname: Michael

Arten: Chinemys reevesii

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 16:26

Update

Najo...das mit den Guppys klappt bei mir mit der nun ausgewachsenen Chinemys nicht mehr wirklich. Die Fische schwimmen nichts ahnend direkt vor dem Schildkrötenmaul hin und her...diese schnappt dann eher lustlos danach (wohl durch die Bewegung dazu gereizt). Wenn der Fisch Glück hat, ist er schneller. (Bisher hatte jedoch nicht jeder Glück :( )
Das mit den Köpfen kann ich wiederum nicht bestätigen. Wenn ein Fisch fehlt, fehlt er komplett...nicht ein Stück mehr übrig.

P.S.: Die Metall-Panzerwelse haben bisher keinerlei Probleme. Die gründeln auch und da sucht meine Schildi nicht (bzw. nicht so sehr nach Futter). Außerdem sind die Welse seltsamerweise wesentlich agiler als die Guppys.
Signatur von »heb0r« mit freundlichen Grüßen,

:turtle Michael :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers heb0r verfasst am Mittwoch, 1. Oktober 2008, 16:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten