Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sebastian82« ist männlich
  • »Sebastian82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Vorname: Sebastian

Arten: THH, Pantherschildkröten, Spornschildkröten, Geochelone giantea

Wohnort: Oberfranken

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. September 2008, 13:56

Parasiten

Hallo,


habe mal eine bescheidene Frage :D
Wenn man seine SK jetzt auf Parasiten untersuchen lässt und es ist alles OK, holen sich die Tiere nicht dann in der Freilandhaltung wieder Parasiten??
Lasst ihre eure Tiere wenn Kot in Ordnung, Augen klar, keine Verletzungen etc. nochmals vom TA checken vor der Winterstarre??

MfG :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian82 verfasst am Montag, 1. September 2008, 13:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

2

Montag, 1. September 2008, 14:07

Hei,
wieso "holen sie sich WIEDER Parasiten"?
Die Eier der Würmer sind überall und immer vorhanden, damit ist klar, dass man den Kontakt zu ihnen niemals unterbrechen kann.
Jetzt ist die Untersuchung des Kotes auf Würmer schon recht spät, besser Anfang August untersuchen lassen.
Und nein, wenn der Befund jetzt in Ordnung ist, kann man das Tier beruhigt in die Winterruhe geben, vorausgesetzt, der Befund stimmt.
Die beste Vorsorge gegen z.B. Oxyuren sind jedoch gute Haltung und richtige Fütterung.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 1. September 2008, 14:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian82« ist männlich
  • »Sebastian82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Vorname: Sebastian

Arten: THH, Pantherschildkröten, Spornschildkröten, Geochelone giantea

Wohnort: Oberfranken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. September 2008, 14:14

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort, nächstes mal werden wir die Kotuntersuchung dann früher starten!!!


MfG :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian82 verfasst am Montag, 1. September 2008, 14:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 851

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. September 2008, 14:28

Hallo zusammen,

ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich gerade erst mit der Entwurmung beginne und das hat einen ganz einfachen Grund :D:

Nach der 2. Wurmgabe sollten die Tiere mindestens noch 6 Wochen aktiv sein, gut fressen und verdauen.
Das ist dann Mitte/Ende Oktober. Einwintern tun sie sich selbst Anfang November. Das paßt doch wunderbar - ich habe früher auch immer Anfang August mit dem Entwurmen (wenn nötig) begonnen, mit dem Resultat, dass es vorkam, dass sie im November wieder Parasiten hatten und die ganze Prozedur von vorne anfing :rolleyes:

Nur ist es im November viel schlimmer , die Tiere am Futter- und wach zu halten als jetzt - vom Einwintern im Haus dann ganz zu schweigen!

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Sebastian82« ist männlich
  • »Sebastian82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Vorname: Sebastian

Arten: THH, Pantherschildkröten, Spornschildkröten, Geochelone giantea

Wohnort: Oberfranken

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. September 2008, 14:34

Jetzt habe ich aber trotzdem noch eine Frage.
Wir haben vor die Kotproben bei Exomed einzuschicken und wir wollten eine Sammelkotprobe machen oder?
Wir haben THH`s: 2 von 2002, 2 von 2004, 1 von 2006 und 1 von 2007, wir möchten ja das von jeder Schildkröte Kot dabei ist. Macht man das jetzt auf 2 Kotuntersuchungen? Oder kann man alle 6 Schildkröten zusammenfassen?

MfG


:)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian82 verfasst am Montag, 1. September 2008, 14:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

6

Montag, 1. September 2008, 14:35

Hei Petra,
wie hältst Du die Tier bis Ende Oktober aktiv ohne vollen Betrieb aller Lampen und Heizungen?????
Ich fahre für meine Tiere besser, wenn ich sie im August entwurme, sofern überhaupt notwendig, denn dann können sie auf jeden Fall vollkommen aktiv bleiben ohne dass ich irgendwie zuheizen muss und sie erholen sich bezüglich der Darmflora auch ganz selbstständig.
Meine Tiere jedenfalls sind allenfalls bis Mitte September voll am Futter und voll aktiv, dann geht es schon in Richtung Reduzieren der Aktivität.
Wenn nach einer Wntwurmung erneut ein behandlungsbedürftiger Befall vorliegt, dann ist entweder die Entwurmung selbst gescheitert oder es lag ein Massenbefall vor.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 1. September 2008, 14:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 851

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. September 2008, 14:49

Hallo Barbara,

Zitat

wie hältst Du die Tier bis Ende Oktober aktiv ohne vollen Betrieb aller Lampen und Heizungen

ich habe im Gewächshaus und in allen Frühbeeten Heizungen - falls ich es überlesen habe sollte und Sebastian diese Ausstattung nicht hat, hast Du natürlich Recht mit dem früher anfangen :right

Aber trotzdem kann es Dir passieren (und da kann die Haltung noch so gut sein ), dass die Tiere während der Reduzierung ihrer Aktivitäten Parasiten aufweisen - ich kenne ziemlich viele solcher Geschichten mir ist es auch schon passiert und es hatte nicht immer hiermit was zu tun.

Zitat

Wenn nach einer Entwurmung erneut ein behandlungsbedürftiger Befall vorliegt, dann ist entweder die Entwurmung selbst gescheitert oder es lag ein Massenbefall vor.

Ich kann nur sagen, es ist total besch..eiden, wenn einem so etwas passiert ;(

Liebe Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Sebastian82« ist männlich
  • »Sebastian82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Vorname: Sebastian

Arten: THH, Pantherschildkröten, Spornschildkröten, Geochelone giantea

Wohnort: Oberfranken

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. September 2008, 15:10

ich nochmal,
würde mich freuen wenn ihr mir auf meine Frage Exomed Koteinteilung antworten könnten den meine Kröten haben alle erfolgreich gesch.... und ich würde es dann heute noch zur Post bringen :D
Vielen Dank im Voraus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian82 verfasst am Montag, 1. September 2008, 15:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Nisikröte« ist weiblich

Beiträge: 185

Vorname: Denise

Arten: 1,3,1 Griechen 0,1 Maurin

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. September 2008, 15:17

generell solten die Proben einzeln sein, evtl. hat eine garnichts und die andere einen Massenbefall, was auf weitere Krankheiten oder einen Mangel zurückzuführen ist. Kostet natürlich mehr! Aber wenn du alle Proben zusammen steckst hat das untersuchen ja wenig sinn!
Signatur von »Nisikröte« Schildkröten wären wahrscheinlich viel schneller, wenn sie wüssten, dass sie einen CW-Wert von 0,3 haben! :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nisikröte verfasst am Montag, 1. September 2008, 15:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian82« ist männlich
  • »Sebastian82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Vorname: Sebastian

Arten: THH, Pantherschildkröten, Spornschildkröten, Geochelone giantea

Wohnort: Oberfranken

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 1. September 2008, 15:21

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann werde ich sie einzeln verschicken.

MfG :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian82 verfasst am Montag, 1. September 2008, 15:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 851

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 1. September 2008, 15:29

Zitat

Dann werde ich sie einzeln verschicken.

.. das ist sicher die beste Entscheidung - und die teuerste ;)

Auf Anraten meines TA mache ich immer pro Gehege 1 Probe.

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!