Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »gravedave« ist männlich
  • »gravedave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: David

Arten: Cuora flavomarginata, Chinemys reevesii

Wohnort: Essen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. September 2008, 19:54

Brauche dringend Hilfe!!!Meine Schildkröte will seit 2 Wochen nichts essen

Hallo,

ich habe seit 2 Wochen eine Chinemys reevesii Supfschildkröte. Sie hat eine 2m x 1m Bereich mit großem Wasserbecken (ca40x80cm).
Habe auch die richtige Beleuchtung und genug Versteckmöglichkeiten für sie.

Doch seit dem Tag an dem ich sie bekommen habe, will sie nichts essen und ist irgendwie hyperaktiv und scheu zu gleich.
Hab sie sowohl an Land als auch in ihrem Wasserbecken versucht zu füttern, aber sie reagiert nicht auf ihr Futter.
Hab ihr auch alles möglich angeboten: frischen Fisch, Fleich, Katzenfutter, Futtersticks, Banane usw.
Doch leider vergeblich. Meistens verkriecht sie sich sofort an ihren Lieblingsplatz und schläft.
Ich war auch schon beim Tierarzt, der ihr dann einen Appetitmacher verabreicht hat, doch es hat nichts gebracht.

Ich hab schon seit 20 Jahren eine andere Sumpfschildkröte (Gelbrand Scharnierschildkröte), daher hab ich eigentlich genug Erfahrung.
Doch jetzt weiss ich auch nicht mehr weiter.

Wie lange halten es Schildkröten ohne Futter denn aus?
Kann es sein dass sie sich erstmal an ihre neue Umgebung gewöhnen muss?

Wer nett wenn mir da jemand helfen würde....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gravedave« (19. September 2008, 19:57)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gravedave verfasst am Freitag, 19. September 2008, 19:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Samstag, 20. September 2008, 11:08

Hallo gravedave,
ich vermute das Dein Pflegling noch etwas an Eingewöhnungszeit benötigt.

Weiterführende Infos findest Du hier

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Harald verfasst am Samstag, 20. September 2008, 11:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 20. September 2008, 11:41

Hallo David,

es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass das Tier durch den Umzug verwirrt ist und nichts frisst. Biete ihr Rückzugsmöglichkeiten und einen Sonnenplatz.

Interessant wäre auch zu wissen, wie sie vorher gehalten wurde, denn viele Dreikiele werden sehr wassergebunden gehalten. Vielleicht wurde dein Tier mehr als Wasserschildkröte gehalten oder sie war schon in der Vorbereitung zur Winterruhe und ist nun irritiert, dass es wieder "Sommer" ist. Wenn deine Einrichtung und das jahreszeitlich angepasste Klima stimmen, wird es schon...

Verwirrt hat mich deine Frage "Wie lange halten es Schildkröten ohne Futter denn aus ?"
Wenn du schon länger eine Gelbrandscharnier-Schildkröte hast, müsstest du es doch kennen, dass die auch während der Winterruhe wochenlang nichts fressen ?!

Gruß
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Samstag, 20. September 2008, 11:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »gravedave« ist männlich
  • »gravedave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: David

Arten: Cuora flavomarginata, Chinemys reevesii

Wohnort: Essen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. September 2008, 15:30

@ Harald:
Danke, für die Infos.

@Michael
Wahrscheinlich hast du Recht und sie muss sich erstmal eingewöhnen. Sonnenplatz und Rückzugsmöglichkeiten hat sie ja. Den Sonnenplatz meidet sie jedoch und bevorzugt eher dunkle Ecken.
Beim Vorbesitzer wurde sie auch eher wassergebunden gehalten, aber ich hab gelesen das die Chinemys reevesii Schildkröten sowohl an Land als auch in Wasser leben. Daher hat sie auch beides bei mir. Die Wasserstelle ist bei ihr jetzt aber eher flach ca7cm. Hab auch gelesen dass diese Art zu den schlechten Schwimmern gehört.

Stimmt es das diese Art nur im Wasser isst?
Hab zwar beides versucht, aber irgendwie klappt es nicht...

Meine nächste Frage wäre , ob die Art richtigen Winterschlaf halten muss?
Der Tierarzt (ist auf Schildkröten spezialisiert) hat mir davon abgeraten. Meine andere Schildkröte hat auch noch keinen Winterschlaf gehalten. Zur Winterzeit schläft sie halt sehr viel und ißt dann ca. 1mal in der Woche.

Danke für die Tipps.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gravedave verfasst am Samstag, 20. September 2008, 15:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 20. September 2008, 22:22

Wie alt und groß ist das Tier denn?
Wie warm ist das Wasser und wie warm ist es am Sonnplatz?

Dreikiel-Schildkröten sind im Vergleich zu anderen Wasserschildkröten RELATIV schlechte Schwimmer. das bedeutet aber nicht, dass sie gleich ertrinken, wenn das Wasser mal etwas tiefer ist. Unfälle passieren meist nur, wenn Tiere, die kein tiefes Wasser gewohnt sind in tiefe Becken gesetzt werden udn/oder das Wasser plötzlich ungewohnt kalt ist, so dass sie nicht genügend Kraft haben, umd ie Oberfläche zu erreichen. Diese Art bewegt sich bevorzugt entlang des Bodens und schwimmt eher selten frei. deshalb sollte der Bodens o gestaltet sein, dass sie entlang des Grundes "laufend" die Wasseroberfläche erreichen können. Und es sollten Steighilfen, wei steine o.ä. am Grund vorhandens ein, an denen sie sich abstützen oder in Richtung Oberfläche abstoßen können. Dann kommen sie auch problemlos an die Oberfläche.

Über die Winterruhe solltest du dir erst gedanken machen, wenn das Tier sich eingewöhnt hat und es sicher ist, dass es gesund ist.

Bist du dir bei der Artbestimmung ganz sicher (es kommt immer mal wieder zu verwechslungen mit ähnlichen Arten)?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Samstag, 20. September 2008, 22:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »gravedave« ist männlich
  • »gravedave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: David

Arten: Cuora flavomarginata, Chinemys reevesii

Wohnort: Essen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 21. September 2008, 13:09

@Gerhard

Das Tier ist 12cm groß und ich bin mir ganz sicher dass es eine Dreikiel-Schildkröte ist.
Das Wasser ist 27Grad und der Sonnenplatz ist ca 30Grad.

Das Wasserbecken ist so eingerichtet dass sie genug Klettermöglichkeiten hat. Das Wasser ist so tief das sie ihren Kopf noch raushalten kann.
Aber mittlerweile denke ich das ihre Appetitlosigkeit an der Temperatur und der Umstellung liegt.
Beim Vorbesitzer hatte sie praktisch nur einen Sonnenplatz mit Wasserbecken aber keine Versteckmöglichkeiten. Da konnte sie ja vor der Hitze nicht flüchten.
Da hatte sie Temperaturen von über 30Grad. Bei mir sind es dann eher 26-30Grad und genug Verstecke.
Kann gut sein das sie es jetzt als eher kühl empfindet und deswegen sich auf ihre Winterruhe vorbereitet.

Naja, ich hoffe sie fängt bald an zu essen :hä

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gravedave verfasst am Sonntag, 21. September 2008, 13:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. September 2008, 21:13

Am Sonnplatz solltest du noch höhere Temperaturen um die 40 °C erreichen.

Ältere Schildkröten sind äußerst misstrauisch gegenüber unbekanntem Futter und unbekannter Umgebung. Sie wird wahrscheinlich erst fressen, wenn du das Zimmer verlassen hast. Versuche es am besten mal mit lebenden Regenwürmern. Da kann kaum eine Wasserschildkröte widerstehen.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 21. September 2008, 21:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »gravedave« ist männlich
  • »gravedave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: David

Arten: Cuora flavomarginata, Chinemys reevesii

Wohnort: Essen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. September 2008, 01:52

JUHU!!!

Sie hat endlich gegessen. Hab das Licht bei ihr abgedunkelt und hab sie in ihr Wasserbecken getan. Dann hab ich ein ein Stück Regenbogen Forelle an einem langen Holzstäbchen befestigt und hab mit dem Futter vor ihrem Schnabel gekreist bis sie dann endlich zugebissen hat.
Morgen werde ich es dann mit Regenwürmern oder Schnecken probieren. Sie mag wohl eher Futter, das sich noch bewegt:) und braucht wohl ihre Ruhe beim Essen.

Vielen Dank für eure Tipps...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gravedave verfasst am Montag, 22. September 2008, 01:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten