Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 27. Dezember 2008, 20:50

Möchte mir eine Wasserschildkröte anschaffen -suche fachkundige Hilfe

Hallo,

ich möchte mir schon so lange eine Wasserschildkröte (auch 2) anschaffen und jetzt habe ich -quasi als startschuss- zu weihnachten ein Schildkrötenbecken bekommen. Das Becken hat die Maße 80x40x30 (LxBxH).Und hat auch eine vorgefertigte Landfläche. Zusätzlich habe ich auch noch ein einschlägiges fachbuch dazu bekommen. Daher weiß ich auch so ungefähr was mich zubehörtechnisch so erwartet bzw. was ich für die einrichtung benötige...

Meine Frage ist nun, welche Art könnte ich denn in dem Becken halten?? Ich hab mich dahingehen zwar belesen, aber irgendwie habe ich bisher nur Arten entdeckt, die ein viel viel größeres Becken benötigen. Und ich möchte ja, dass es meiner "Schildi" dann auch gut geht.
Kann mir da jemand helfen???

Es ist auch nicht so, dass ich keine Tierhaltungserfahrung hätte. ich habe ein 120l Aquarium und ein Froschterrarium und 2 Katzen. Also keine Sorge, es wäre nicht so, dass ich die Kröte dann bald wieder über hab oder so.

danke schon mal

und gaaaaaaanz liebe Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers heike1404 verfasst am Samstag, 27. Dezember 2008, 20:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Dezember 2008, 22:25

Hallo Heike!

Vor der Anschaffung von Wasserschildkröten bitte unbedingt folgendes lesen:
http://www.wasserschildkroeten.info/vor-der-anschaffung.html

In dem Becken könntest du die ersten 1-2 Jahre ein oder mehrere Babys groß ziehen. Für eine erwachsene Schildkröte ist das Becken zu klein.

Kleine Arten, die aber mindestens ein 100x50cm-Becken brauchen, wären Klappschildkröten oder Moschusschildkröten.
Infos hier: http://www.klappschildkroete.de/

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Samstag, 27. Dezember 2008, 22:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Sonntag, 28. Dezember 2008, 00:01

Mensch, ich danke dir verrückt.
Ist alles gar nicht so einfach.
Hatte mich auch schon über Klappschildkröten und Moschusschildkröten belesen, aber ich hatte angst, das becken wäre zu klein.
Wie groß dürfte die entsprechende "schildi" denn maximal sein, damit sie eine Weile in meinem kleinen Becken aushält?
Und auf welche Beckengröße müsste ich denn so ungefähr umsatteln, wenn die "Schildi" dann schon groß ist? 100x50 wäre ja da sicherlich das absolute minimum??? (es gibt zwar diese Faustformeln -hab ich gelesen- aber es wäre mir lieber, noch "fachmännische" Meinungen dazu zu hören :o) )
Ich hatte nämlich mit dem Gedanken gespielt, mich einer Kröte anzunehmen, die jemand nicht mehr will. Aber es wäre sehr sehr schade, wenn die sich dann bei mir nicht wohl fühlt nur weil das Becken zu klein wäre...

Danke danke danke :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers heike1404 verfasst am Sonntag, 28. Dezember 2008, 00:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Zippo« ist männlich

Beiträge: 139

Vorname: Zippo

Arten: Kinosternon cruentatum

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Dezember 2008, 12:25

Hallo Heike!

Das Hauptproblem bei deinem Becken ist die mangelnde Höhe. Von der Grundfläche her kannst Du eine Schildkröte bis ca 10cm Panzerlänge darin halten.
Allerdings müsstest Du das Becken dann ganz mit Wasser füllen, einen Landteil in Form einer Naturkorkröhre anbringen und oben einen Ausbruchschutz befestigen.

Bei niedrigem Wasserstand und einer dem Babyalter entwachsenen Schildkröte hast Du nämlich 2 Probleme:

1. Das Tier kann gar nicht mehr schwimmen.
2. Du hast wegen der geringen Wassermenge andauernd Probleme mit der Wasserqualität.

Andere Idee: Du kaufst gleich ein großes Becken und nimmst das Vorhandene zur Futtertier- und Futterpflanzenzucht. In 2-3 Jahren brauchst Du ohnehin ein Größeres und Du und die Schildkröte haben von Anfang an viel mehr Spaß und weniger Probleme.

Sehr gut finde ich, dass Du ein Abgabetier nehmen möchtest. Moschusschildkröten (Sternotherus) werden häufig angeboten. Auch noch recht klein (15cm Panzerlänge) bleiben männliche Höckerschildkröten (Graptemys), die auch oft abgegeben werden (Aber Achtung: die Weibchen werden doppelt so groß!).
Eher seltener findest Du wohl Klappschildkröten (Kinosternon).

Grundsätzlich freut sich auch die kleinste Art über so viel Platz wie möglich, im Vergleich zur Natur ist ja auch ein 2m-Aquarium nichts.
Mein Vorschlag wäre, Du erkundest die Wohnung wieviel Platz Du für ein Becken abzweigen kannst und kaufst dann das größtmögliche Aquarium. Ich persönlich würde dabei nicht so sehr auf den Preis achtem. ein gutes Aquarium hält schließlich Jahrzehnte!

Eine Gewöhnliche Moschusschildkröte, eine Zwergmoschusschildkröte, eine Dreistreifenklappschildkröte oder eine eine südliche Weißmaulklappschildkröte würden sich meines Erachtens auch in einem 100x50cm-Becken wohl fühlen.

Die Endgröße von verschiednen Moschusschildkrötenarten findest Du hier:
http://www.klappschildkroete.de/moschuss…ernotherus.html

Die Endgröße von verschiedenen Klappschildkrötenarten:
http://www.klappschildkroete.de/index.html#groesse

mehr Infos zu Höckerschildkröten:
http://www.graptemys.de

Dein Schildkrötenbecken musst Du auf jeden Fall Katzensicher machen.
Einen Vorschlag dazu hier:
http://www.klappschildkroete.de/beleuchtung.html#lichtkasten

Viele Grüße von Zippo!
Signatur von »Zippo« Unsere Klappschildkröte (Kinosternon cruentatum)

klappschildkroete.de - Alles über Kinosternon & Sternotherus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zippo« (28. Dezember 2008, 12:26)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Zippo verfasst am Sonntag, 28. Dezember 2008, 12:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rambo« ist männlich

Beiträge: 184

Arten: Chrysemys picta dorsalis

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Dezember 2008, 19:30

Hallo :)
Chrysemis picta dorsalis ( Rückenstreifen Zierschildkröte )( Südliche Zierschidkröte ) Männliche Tiere bis 10cm und Weibliche bis 15cm.
Die Art ist leider nicht mehr so leicht zu kriegen, aber vielleicht gibts ja nen Züchter in deiner Gegend, weil vom Verschicken rate ich ab.
Ich halte die Art schon länger und habe damals auch speziell danach gesucht, allerdings habe ich sie auch für die kleinste Art gehalten.
Aber sind immernoch meine Lieblings Schildis :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rambo verfasst am Montag, 29. Dezember 2008, 19:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten