Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:32

vorbereitung auf winterstarre

hallo.
meine beiden boettgeri`s sind nun in der zweiten woche der vorbereitung zur winterruhe. ich reguliere die brenndauer sowohl der grundbeleuchtung, als auch des wärmestrahlers jeden tag etwas runter, so dass am ende der vierten woche, beide aus sind. seit 3 nächten kommen sie über nacht bei ca. 9° in den kühlschrank. sie fressen bereits weniger. leider habe ich nicht die möglichkeit, die beiden zu beobachten, solange die lampen an sind, da ich arbeiten bin. ich verfrachte sie nur noch in den kühlschrank und hole sie morgens wieder raus. meine frage ist nun, ob es ok ist, wenn auch der wärmestrahler bis ende der vierten woche jeden tag scheint? im moment ist er 3,5 std an. ende der woche noch 3std. anfang der vierten woche noch 2std und bis ende eben bei 0. er bringt einen kleinen teil des terras auf immernoch 32° (bei 3,5 std). ich dachte ,dass sie die temp ja brauchen, um verdauen zu können...habe aber eben gelesen, dass sie auch bei weniger ° verdauen?? jetzt bin ich etwas verunsichert. nicht, dass die wärme irgendwie die hormonumstellung stört oder so?! ich kann auch leider nicht sagen, ob dei beiden den ganzen tag in dem warmen bereich sind...muss das am we mal beobachten. ich weiss nur, dass sie dort schlafen, wenn ich sie für die nacht "umbette" :)

lg
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 322

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Januar 2009, 14:52

Ne Solveig,
nicht Beleuchtung & Wärme gleichzeitig ausmachen, erst die Wärmelampe und wenn sie dann ein paar Tage nicht mehr erschienen sind, auch die normale Beleuchtung.
Reduzier mal schon die Wärmelampe auf 2,5-3 Std, Mitte nächste Woche auf 1,5 und dann Anfang übernächster Woche aus. Wenn die Grundtemperatur von ca. 12-14° gegeben ist, dann klappt das auch noch mit nem Küddel prima, mein alter Micky küddelt immer in die Winterkiste :wow bei 5°. Wichtig wäre halt nur das der Mageninhalt weitergeleitet wurde.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 9. Januar 2009, 14:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Mo« ist weiblich

Beiträge: 537

Vorname: Monika

Arten: Thh 0,0,3

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 9. Januar 2009, 19:42

Hi!

leider habe ich nicht die möglichkeit, die beiden zu beobachten, solange die lampen an sind, da ich arbeiten bin.


Das Problem habe ich auch manchmal. Nutze intensiv die Wochenenden, um einen Eindruck vom aktuellen Stand der Tiere zu bekommen!
Signatur von »Mo«

:walk: Lieben Gruß! Mo :walk:

Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen können binär rechnen, die anderen nicht.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mo verfasst am Freitag, 9. Januar 2009, 19:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Januar 2009, 09:57

oh, ok. danke für eure antworten. das wäre dann ja fast schief gelaufen. werde den wärmestrahler nun schneller runterregulieren. einfach weglassen geht ja auch nicht. habe eben nach den beiden geschaut und ich habe mich echt erschrocken. eine lag auf dem rücken und kam nicht mehr rum. sie sind ja nun schon seit fast einer woche nachts im kühlschrank und schon recht träge....musste sie umdrehen. wie lange kann eine kleine (NZ juli 08) schildkröte auf dem rücken liegen, ohne dass etwas passiert? kann überhaupt was passieren? das ist doch totaler stress für sie. können sie daran sterben? was, wenn eine umkippt während ich bei der arbeit bin? -PANIK- :hä
und die zweite saß - ein blumenuntersetzer mit ca. 170ml wasser- der komplett leer war :wow ich habe nicht schlecht gestaunt. klar weiss ich, dass sie ihren flüssigkeitshaushalt auffüllen. aber mir war nicht klar, dass eine kleine (5cm - 19g) schildkröte soviel wasser aufnimmt. ist das normal?
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Samstag, 10. Januar 2009, 09:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Samstag, 10. Januar 2009, 11:26

eine lag auf dem rücken und kam nicht mehr rum. sie sind ja nun schon seit fast einer woche nachts im kühlschrank und schon recht träge....musste sie umdrehen. wie lange kann eine kleine (NZ juli 08) schildkröte auf dem rücken liegen, ohne dass etwas passiert? kann überhaupt was passieren? das ist doch totaler stress für sie. können sie daran sterben? was, wenn eine umkippt während ich bei der arbeit bin? -PANIK- :hä

Na klar, sie können sterben, da ihr Eigengewicht auf ihre Lungen drückt. Ist es heiß, dehydrieren sie zusätzlich, wobei man dies anhand der Urinabgabe sehen kann (sie versuchen, sich damit zu kühlen). Im Terrarium hast du dieses Problem immer. Seit unsere im Freiland leben, habe ich die kleine nur einmal umdrehen müssen -- da lag sie in einer Höhle, die niedriger war, als ihr Panzer quer hoch. Klar, dass man da nicht wieder hochkommt! Wie sie es jedoch geschafft hat, dort umzukippen, ist mir bis heute ein Rätsel. Sie war schon ziemlich heiß und hatte bereits Urin abgesondert. Die Schildkröten kippen {in einem artgerecht gestalteten Freigehege} bestimmt nicht seltener um -- wahrscheinlich durch die vielen Kletterverlockungen öfter -- doch kommen sie durch die Gestaltung, den anderen Untergrund viel besser und schneller wieder auf den Bauch, so dass wir die meisten "Umkipper" nie bemerken.

Zitat

und die zweite saß - ein blumenuntersetzer mit ca. 170ml wasser- der komplett leer war :wow ich habe nicht schlecht gestaunt. klar weiss ich, dass sie ihren flüssigkeitshaushalt auffüllen. aber mir war nicht klar, dass eine kleine (5cm - 19g) schildkröte soviel wasser aufnimmt. ist das normal?
Nein, das kann nun wirklich nicht sein. ;) Dann wöge sie ja jetzt 189g. Durch das Durchlaufen durch so eine kleine Schale ist diese schnell leer, obwohl nicht getrunken wurde.
Signatur von »schildkröt« Leitfaden "Bau einer artgerechten Freianlage"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schildkröt« (10. Januar 2009, 11:28)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers schildkröt verfasst am Samstag, 10. Januar 2009, 11:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. Januar 2009, 14:01

naja, sooo klein ist die schale gar nicht ;) immerhin 16,5 cm. und laufen hab ich paula auch nicht gesehen. sie saß in aller ruhe in der schale. wer weiß, was sie da getrieben hat 8) .
habe den wärmestrahler übrignes höher gehängt und leicht weggedreht. jetzt schafft er es nur noch auf ca.26°. trotzdem werde ich ihn schneller als geplant, runter reduzieren.
danke nochmal für eure hilfe :right
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Samstag, 10. Januar 2009, 14:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung