Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Januar 2009, 12:59

abgenommen

hallo. ich bin dabei meine beiden zum ersten mal einzuwintern und bin echt unruhig, ob ich alles richtig mache. bin euch schon echt dankbar für eure bisherige hilfe. und vermutlich seit ihr schon ghenervt von so vielen "blöden" fragen, aber ich habe noch eine...
eine meiner beiden schildkröten hat von gestern auf heute 0,7g abgenommen. sie sind über nacht im kühlschrank (bei ca. 7°-9°, über 12std.). fressen tun beide nicht mehr wirklich. habe heute viel zeit vorm terra verbracht. 1-2 mal abgebissen haben sie von der petersilie, das wars. habe auch seit 2 tagen keinen kot mehr gefunden. allerdings laufen sie noch durch die gegend. muss ich mir sorgen machen, weil emmi abgenommen hat? habe sie gleich nachdem ich sie aus der box geholt habe gewogen. also, der verständnis halber nochmal mit g angabe. samstag (10.01) wog emmi 17,3g. heute morgen (nachdem ich sie aus dem kühlschrank geholt habe) 16,6g. und jetzt wieder 16,9g. paula hat keine solche schwankungen. theoretiusch darf emmi während der winterstarre doch (wenn sie mit 17,3g eingewintert wird) 1,7g abnehmen,oder? aber schon während edr vorbereitung? ich brauche euren rat. ;(
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 12:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Flitzi« ist männlich

Beiträge: 163

Vorname: Tobias

Arten: Flitzi und Johnny

Wohnort: Herscheid und Siegen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Januar 2009, 13:15

Meines Wissens nach können die Schildkröten in der Vorbereitung auf die Winterstarre ca. 10% an Gewicht verlieren. Wenn du schon soweit bist, dass du deine Schildis in den Kühli steckst, dann solltest du denen KEIN Futter mehr geben - egal ob sie nur 2-3 Mal dran gebissen haben. In einer Winterstarre sollten die Tiere keinen Mageninhalt mehr haben. Das die Tiere auch mal zwei bis drei Tage lang nicht koten ist auch normal. Da kann immer noch was kommen. Daher empfiehlt man (soweit ich weiß) zwei Wochen futterfrei vor der endgültigen Einwinterung.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Flitzi verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 13:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 851

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Januar 2009, 13:39

Hallo solveig,

das klappt soch schon sehr gut bisher :right

Die Gewichtsabnahme ist normal (sie geben auch während der Starre Urin und Kot ab) kannst Du den Kühlschrank für die Nacht noch etwas käter stellen? Tagsüber würde ich die Lampe für ein paar Tage nur noch eine Stunde brennen lassen und etwas höher hängen, damit es nicht so warm im Terrarium wird (das macht sie so agil!) dann machst Du sie ganz aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollten sie sich vergraben oder zumindes versteckt haben und nicht mehr rumlaufen. Das ist dann der Zeitpunkt sie in den Kühschrank zu überführen (ca 14 Tage nach der letzten Futteraufnahme).

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:13

dann solltest du denen KEIN Futter mehr geben
meines wissens nach, sollen die tiere allein aufhören zu fressen. deshalb gebe ich immernoch WENIG.nur um zu sehen, ob sie aufgehört haben.

also, die grundbeleuchtung ist nur noch nächste woche an (dritte woche der vorbereitung), dann lasse ich sie aus, weil das terra diagonal zum fenster steht. etwas licht bekommen sie dann noch. aber ich möchte nächste woche eine temp. von unter 15°(dritte woche) und die woche drauf ca. 10° (vierte woche) tagsüber haben. der wärmespot ist nur noch jetzt diese woche an. heute hat er es nur auf eine max. temp. von 20° geschafft. ist das ok? anfang der dritten woche brennt er noch 1 3/4 std am ende der woche ist sie aus- die vierte woche sind emmi und paula also ohne licht, bzw. nur licht vom fenster. nach ende der vierten woche (also in zwei wochen) kommen sie dann bei ca. 4°-6° in den kühlschrank. für ca 4 monate.
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 16:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:35

Hallo Solveig,

Zitat

nach ende der vierten woche (also in zwei wochen) kommen sie dann bei ca. 4°-6° in den kühlschrank. für ca 4 monate.


... das heißt für dich, sie würden bis Ende Mai starren??
Dann wird dein Sommer für die SK aber ziemlich kurz :hä . Wenn man die Aufwachphase berechnet, ist ja schon Anfang Juni bis sie wieder voll auf Touren sind? Hast du dann noch das Pech (was ja hier in D. immer wieder vorkommt) und der Sommer ist bescheiden oder sehr kurz, haben deine Tiere eine kurze Aktivphase.

LG Ulrike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maripa« (11. Januar 2009, 16:36)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 16:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:44

hmm, das stimmt wohl. aber wie die letzten jahre gezeigt haben, verschieben sich die jahreszeiten doch deutlich nach hinten. das heisst, ich gehe davon aus, dass der sommer erst ende juli so richtig anfängt (wenn überhaupt) und bis oktober hin schönes sonnenwetter sein wird. naja. würden denn 3 monate starre auch reichen? ausserdem muss ich noch das freigehege anlegen... hoffentlich klappt das alles so, wie ich mir das vorstelle.
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 16:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:37

Hallo,

da deine Starre dieses Jahr recht spät beginnt, würde ich 3 Monate für ausreichend halten, also Anfang Mai auswintern.

Der Herbst kann bei uns durchaus, so wie letztes Jahr noch sehr schön sein. Doch die Nachttemperaturen fallen dann trotzdem schon recht tief, was ein Auslöser für die Schildkröten ist, sich auf das Starren vorzubereiten. Dann läßt die Aktivphase so langsam nach. uch der Stand der Sonne verändert sich und wird von den Tieren wahr genommen. Leider war der August die letzten Jahre doch meist durchwachsen.

Wünsche dir viel Spaß beim Frühbeet-Bau :right

LG Ulrike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maripa« (11. Januar 2009, 17:39)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 17:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Flitzi« ist männlich

Beiträge: 163

Vorname: Tobias

Arten: Flitzi und Johnny

Wohnort: Herscheid und Siegen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:01

hmm, das stimmt wohl. aber wie die letzten jahre gezeigt haben, verschieben sich die jahreszeiten doch deutlich nach hinten. das heisst, ich gehe davon aus, dass der sommer erst ende juli so richtig anfängt (wenn überhaupt) und bis oktober hin schönes sonnenwetter sein wird. naja. würden denn 3 monate starre auch reichen? ausserdem muss ich noch das freigehege anlegen... hoffentlich klappt das alles so, wie ich mir das vorstelle.
Ne die Jahreszeiten verschieben sich nicht. Wir hatten 2005/2006 einen schneereichen Winter ab November 05. Die Winter 07/08 konntest du als Ausnahme betrachten. Diesen Winter hat alles wieder im November angefangen. Der Oktober ist echt durchwachsen. Einen Sommer gibt es nur von höchstens März bis Ende August, selten auch September. Verschieben tut sich da nix.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Flitzi verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 18:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:09

also bei uns hier in bremen fing im nov noch gar nix an. da war es selbst nachts nicht kalt. erst im dez. fing es an. aber so richtig kalt mit minusgraden und so ist es echt erst jetzt im januar. aber ist ja auch nicht so wichtig. ich lasse sie dann halt 3 monate starren. dieses jahr wird eh alles besser. so mit frühbeet und von alleine einwintern und so. das ganze terrazeugs war ja nur eine zwangsmassname.
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Sonntag, 11. Januar 2009, 18:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung