Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Januar 2009, 07:19

baden?

hallo. ich hoffe, ihr könnt noch eine "anfänger-frage" verkraften ;) .
meine beiden fressen seit vorgestern nicht mehr und kot habe ich gestern auch keinen gefunden. sie sind ja nun in der dritten woche der vorbereitung. ab nächsten dienstag haben sie dann nur noch licht vom fenster aus und der wärmestrahler ist dann auch aus. sie sind schon seit 2 wochen jede nacht im kühlschrank. diese woche so bei 7°-9°. schwankt leider immer etwas (habe mir ber einen weinklimaschrank besorgt-in der hoffnung, dass es dann besser klappt).
meine tierärtztin hat mir gesagt, ich solle die beiden anfang der vierten woche der vorbereitung baden. in 25°-30° warmen wasser. was meint ihr dazu? ich finde die idee irgendwie kontraproduktiv. dann wärmen die beiden sich doch wieder auf---und werden aktiv. sind ja nur noch temp. bis höchstens 18° gewöhnt. ich kann sie doch nicht in ein angenehm warmes bad setzen und dann wieder ins "kalte" terra? bekommen die dann keinen schnupfen oder so?
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 07:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »TurtleThom« ist männlich

Beiträge: 1 988

Vorname: Thomas

Arten: Thb, Thherci, Tm

Wohnort: Stadecken-Elsheim (bei Mainz)

Beruf: Debitorenbuchhalter

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Januar 2009, 08:00

Guten Morgen Solveig,

Deine Bedenken sind berechtigt. Nicht nur Schnupfen, sondern auch der Kreislauf der Schildkröte könnte durch den Temperaturunterschied negativ belastet werden. Daher mein Rat: Laß es lieber. ;)

LGruß vom Thom, der seine Schildkröten nie zwangsbadet, außer aus medizinischen Gründen.
Signatur von »TurtleThom« Bei mir ist tierisch was los: Außer Schildkröten habe ich noch Königspythons, Hakennasennattern, Grüne Baumpythons, Zwergseidenhühner und eine Katze.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers TurtleThom verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 08:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

3

Mittwoch, 14. Januar 2009, 08:06

Hallo Solveig.S!

Ich will jetzt nicht gegen deine Tierärztin sprechen, aber ich bade meine Griechischen Landschildkröten nie. Die ganz jungen Tiere werden lediglich vor den Fotoaufnahmen für die Papiere gebadet.
Meines Wissens stört ein häufiges Baden die gesunde Darmflora. Auch weiß man heute, dass die Tiere nicht unbedingt mir völlig entleerten Darm in die Winterstarre gehen. Bei so warmen Wasser würdest du, wie du richtig schreibst, nicht nur den Verdauungstrakt, sondern den gesamten Blutkreislauf wieder auf Touren bringen. Vielleicht kannst du das mit deiner Tierärztin noch besprechen, möglicherweise ist sie diesbezüglich nicht ganz auf dem aktuellsten Wissensstand.
Ein einmaliges Baden vor der Hibernation wird aber sicher keinen Schaden anrichten, nur würde ich dann unbedingt die Wassertemperatur der Umbebungstemperatur anpassen.


lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 08:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Mittwoch, 14. Januar 2009, 13:31

Hallo,

wie Christine schon schreibt, ist ein Zwangsbaden nicht mehr aktuell, früher hat man das so gemacht. Heute weiß man, dass man mit zu häufigem Baden nicht nur die Darmtätigkeit anregt, sondern auch die "gesunden" Darmkeime mit ausspült. Die sind aber wichtig, und brauchen die SK nach Beendigung der Starre, damit der Darm wieder arbeiten kann.

Ich setze lediglch meine Schlüpflinge ZU BEGINN der Starrevorbereitungen, wenn ich das Gefühl hab, sie trinken zu wenig, einfach in die vorhandene Badeschale. Dort hat das Wasser dann automatisch Umgebungstemperatur, wenn die Tiere nicht wollen, dann rennen wieder raus. Auch ein Besprühen des Frühbeetes verlockt meine SK immer zum Trinken. Wer Durst hat und Flüssigkeit braucht, trinkt dann immer in den entstandenen Pfützen auf Steinen ect. oder sie suchen dann von selbst die Badeschale auf.


LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 13:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Januar 2009, 14:11

danke für eure antworten. dann lass ich das mit dem baden sein. die beiden haben ja die möglichkeit ins wasser zu gehen, es steht ihnen ja immer eine wasserschale zur verfügung. heut morgen, nachdem ich sie aus ihrer box aus dem kühlschrank genommen und ins terra gesetzt habe, ist eine auch rel. schnell in diese schale gekrabbelt. auch wenn ich sprühe, trinken sie ab und zu aus dem pfützen die sich auf den blättern bilden.das sieht total niedlich aus :D: .
ich fang echt an zu zittern, wenn ich daran denke, sie bald für 3 monate in den kühlschrank zu setzen ;( .
stört die kleinen das nicht, wenn man sie zwischendurch mal wiegt? kann sie ja schlecht mit box wiegen, die ändert ja ihr gewicht je nach feuchtigkeit der erde.
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 14:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Mittwoch, 14. Januar 2009, 14:26

Hallo Solveig,

Zitat

stört die kleinen das nicht, wenn man sie zwischendurch mal wiegt? kann sie ja schlecht mit box wiegen, die ändert ja ihr gewicht je nach feuchtigkeit der erde.


wenn man die ganze Prozedur schnell über die Bühne bringt, kann man die Störung minimieren. Auch sollte man nicht zu häufig wiegen, was allerdings bei der ersten Starre recht schwierig ist :lol: , da man sich einfach ZU viele Gedanken um das Wohl der Tiere macht. das wird aber von Starre zu Starre weniger :thumbsup: .

Wenn ich ein Wiegen vornehme, mache ich das mit guter Vorbereitung, also vorher Waage bereitstellen, Stift und Papier. Mit einem Pinsel wische ich grobe Erdreste ab, schnell auf die Waage und wieder in die Box. Das ganze mache ich im Keller, wo der Kühli steht, da ist die Umgebungstemperatur auch nicht so hoch. Lange in der Hand halten kann eine kleine SK auch aufwärmen.

Ich wiege, wenn alles in Ordnung scheint, einmal in der Starre. Außer es gibt Auffälligkeiten, z.B. SK bewegt sich in der Box, Temperaturschwankungen im Kühli ect., dann mach ich auch zwischendurch einen Wiegetag.

Als Anfänger macht man das häufiger, einfach weil man unruhiger und unsicherer ist. Ich denke, das ist in Ordnung und schadet der SK weniger, als wenn man sie wegen eigener Ängste überhaupt nicht in die Starre gibt. Und selbst sollte es einem während der Starre ja auch gut gehen :lol: :lol:

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 14:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 325

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:47

Hi Solveig,
halt mal deine gut gekühlten Hände (im Moment leider bei mir permanent-- bibber) unter 30° warmes Wasser, oder stell dich nach einem Aufenthalt im Freien unter die warme Dusche. Das Wasser verbrennt fast die Haut, so heiß fühlt sich das an. Allein aus diesem Grunde würde ich die SK schon nicht baden und in kaltem Wasser bringts nix wegen Häufchen machen... Also sollte man den Tieren diesen Kreislaufschocker nicht antun.
Ansonsten finde ich das echt super wie du die erste verspätete WR in Angriff genommen hast, im nächsten Jahr machen die Sk das alles von allein.
Wenn du das "große" Bedürfnis hast zu wiegen, dann tu das damit du ruhig schlafen kannst. Wie häufig kann dir keiner raten. Der eine so, der andere so.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:52

ok. danke. ich werde versuchen mich etwas zurückzuhalten mit dem wiegen ;) . hoffentlich kommt der weinklimaschrank bald. dann sind meine ängst schon mal ein wenig gelindert (kaum temp. schwankungen und hoffentlich ein eingebautes thermometer). habe zeitweise 2 tempmessgeräte pro box. die werte unterscheiden sich bis zu 2°. ich weiss nicht, welchem ich trauen soll. die einen sind schon etwa 1 jahr alt. das andere habe ich neu gekauft. denke mal, das neuere ist vertrauenserweckender.
und wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist es normal, dass sich einige schildkröten nicht vergraben? ich setze die beiden immer auf das erde / moos gemisch und bedecke sie mit blättern. am nächsten morgen sitzen sie noch genauso da 8| . und wenn ich sie abends aus dem terra sammel, sind sie auch nicht vergraben. kann es sein, dass ihnen der boden nicht feucht genug ist? leider trocknet er schnell aus. ich besprühe ihn morgens kräftig, aber wenn ich nachmittags nach hause komme ist er total trocken :thumbdown:. einmal hat sich eine in der korkröhre verschanzt und ich musste echt suchen. was mir dabei noch einfällt: wenn ich sie aus dem kühlschrank ins terra setze und sie noch rumlaufen, sei es auch nur kurz...kann ich sie dann zum ruhen in den kühlschrank tun? oder soll ich so lange weter machen, bis sie sich im terra auch nicht mehr rühren?
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:51

Hallo Solveig,

Zitat

was mir dabei noch einfällt: wenn ich sie aus dem kühlschrank ins terra setze und sie noch rumlaufen, sei es auch nur kurz...kann ich sie dann zum ruhen in den kühlschrank tun? oder soll ich so lange weter machen, bis sie sich im terra auch nicht mehr rühren?


... ich weiß jetzt nicht, ob ich dich richtig verstanden habe: du fragst, ob du die Tiere erst dauerhaft in den Kühlschrank stecken sollst, wenn sie sich auch im terra nicht mehr bewegen??

Im terra ist es ja wärmer, dort bewegen sich die Tiere sicherlich noch. Auch in der Überwinterungsbox findet anfänglich noch Bewegung statt. Die Tiere müssen erst ihre richtige Position und Tiefe im Substrat finden. Viele SK vergraben sich gar nicht (bleiben einfach auf der Erde und unter dem Laub)oder nur teilweise, also da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn die Tiere dann zur Ruhe gekommen sind, dürften die Bewegungen nachlassen, kleine Positionswechsel sind aber jederzeit möglich.

LG Ulrike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maripa« (14. Januar 2009, 20:05)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Solveig S.« ist weiblich
  • »Solveig S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Vorname: Solveig

Arten: Testudo h.b. (0,3,0)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Januar 2009, 07:32

moin.
... ich weiß jetzt nicht, ob ich dich richtig verstanden habe: du fragst, ob du die Tiere erst dauerhaft in den Kühlschrank stecken sollst, wenn sie sich auch im terra nicht mehr bewegen??
jap, so hatte ich das gemeint. schien mir auch schwer, das hinzubekommen, aber ich wollt lieber nochmal nachfragen :hä .
Signatur von »Solveig S.« Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Mark Twain

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Solveig S. verfasst am Donnerstag, 15. Januar 2009, 07:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung