Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. Februar 2009, 21:58

Geschlechtsbestimmung - Hilfe?

Hallo.
Habe zwei Tm aus 05, die beide um die 200g wiegen. :walk:
Momentan schlummern sie noch im Kühlschrank und ich vertreib mir die Zeit damit, die Bilder aus dem letzten Sommer anzusehen :)
Was mich tierisch neugierig macht, ist, endlich zu wissen, ob es nun M oder W sind!? :hä
Würde mich freuen, von euch mal eine Tendenz zu hören!

:turtle :turtle


Vielen Dank schon mal!
»Jenny11« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tier 1.jpg
  • Tier 2.jpg

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jenny11 verfasst am Sonntag, 15. Februar 2009, 21:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Petrafri« ist weiblich

Beiträge: 1 130

Vorname: Petra

Arten: Thb, Tm

Wohnort: Frankfurt/M.

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Februar 2009, 07:56

Hallo,
bei Marginatas ist die Geschlechterbestimmung anders als bei Hermannis.
Marginatas kann man leider erst mit ca. 800 gr. bestimmen.
Du wirst also noch einige Zeit warten.
Wobei ich bei dem ersten Bild auf Männchen tippe. Aber reine Spekulation immer noch.
Aber meine Studie hat mir gezeigt, dass bei 80 % dieser Bauchschilder-Anordnung Männchen rauskommen.
Aber trotzdem bleiben 20 % die Weibchen werden.
Du mußt leider noch 3-4 Jahre warten, bist Du es weißt.
Die Tiere werden auch erst ab 1500 gr. Geschlechtsreif. Meine Weibchen haben mit ca. 1800 gr. das erste mal gelegt.
Männer scheinen noch mit 1200 gr. geschlechtsreif zu sein.

Gruß Petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Petrafri verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 07:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Speedy2007« ist weiblich

Beiträge: 58

Vorname: Elena

Arten: THH Griechische Westrasse

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Februar 2009, 09:02

Ich tippe eher auf ein Mädel.Aber um ganz sicher zu sein musst du noch etwas warten.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Speedy2007 verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 09:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Montag, 16. Februar 2009, 09:08

Hallo,

ist auf dem zweiten Bild nicht schon ein Ansatz der Taillierung zu erkennen??

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 09:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Petrafri« ist weiblich

Beiträge: 1 130

Vorname: Petra

Arten: Thb, Tm

Wohnort: Frankfurt/M.

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Februar 2009, 09:33

Hallo,
die Taillierung haben Weibchen auch.
Sie ist später nur nicht ganz so stark ausgeprägt wie bei den Männchen.

Ich rate zur Vorsicht. Bei Thb ist die Geschlechterbestimmung ab 200 gr. einwandfrei zu machen.
Und obwohl ich schon so viele Marginatas gesehen habe für meine Geschlechterbestimmung, würde ich
sogar bei meinen eigenen Tieren keine zuverlässigen KOmmentar abgeben.
Bei Thb kann ich die Geschlechtsbestimmung bei meinen eigenen Tieren schon nach dem Schlupf machen.
Bei Tm wirklich definitiv erst bei 800 gr. Körpergewicht.
Gruß Petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Petrafri verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 09:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Montag, 16. Februar 2009, 10:05

Hallo Petra,

Zitat

Bei Thb kann ich die Geschlechtsbestimmung bei meinen eigenen Tieren schon nach dem Schlupf machen.

:wow :wow wie das?? Nach dem Schlupf sehen doch alle gleich aus ???

LG Ulrike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maripa« (16. Februar 2009, 10:06)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 10:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Petrafri« ist weiblich

Beiträge: 1 130

Vorname: Petra

Arten: Thb, Tm

Wohnort: Frankfurt/M.

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Februar 2009, 13:22

Hallo,
das ist eine Erfahrungs-Sache. Dazu benötigt man aber schon einige Jahre-Jahrzehnte an Erfahrung. Und natürlich auch das Interesse daran.
Die Nz muss direkt aus dem Ei geschlüpft sein und noch nicht ausgehärtet. Also noch leicht eingeknickt.
Die NZ meiner alt eingesessenen Thb- Weibchen haben bestimmte Merkmale, die auf Weiblich o. Männlich hinzeigen. Schwanz, Schilderandordnung usw. Ich lag insgesamt nur 1- 2 mal falsch in all den Jahren.

Das funktioniert aber nicht bei fremden NZ.
Und deshalb behaupte ich auch, dass alteingessene Züchter diese Bestimmung genau können. Es aber nur selten zugeben. Denn dann müßten sie ja ihre weib. Nz rausrücken.

Gruß Petra
Hallo Petra,

:wow :wow wie das?? Nach dem Schlupf sehen doch alle gleich aus ???

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Petrafri verfasst am Montag, 16. Februar 2009, 13:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung