Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Februar 2009, 13:06

UV Licht für Spengleri

hallo
,
suche gerade die passenden UV-Lampen für ein Spengleri-Terra. Meine Züchterin sagt, so ganz ohne UV-Licht gehts nicht, muss/sollte aber keine Osram ultra vitalux oder ähnliches sein.

Jetzt die Frage:
kann man diese nehmen:
Exo TerrareptiGlo UV Kompakt Energiesparlampe

oder:
Zoo Med Reptisun Compakt 5% UVB (für Regenwald u. Tropenterras)

Oder habt ihr bessere Vorschläge??

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 25. Februar 2009, 13:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Februar 2009, 17:49

Hallo Ulrike,
ich würde keine Kompakt-Leuchtstofflampe nehmen, da evtl. Augenschäden.
Nimm eher eine Röhre, z.B. von Zoo Med die Repti Sun 10.0 -> T8-Röhre; mit EVG und Reflektor ausstatten. Je nach Größe des Terrariums und gewünschte UV-Stärke kannst du auch mehrere einbauen.
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Mittwoch, 25. Februar 2009, 17:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Mittwoch, 25. Februar 2009, 18:39

Hallo Lolli,
Danke für deine Infos
hab immer gedacht, diese Kompakt-Leuchtstofflampen sind eigendlich Röhren, nur aufgewickelt, gewunden???
Hab jetzt mal nach derZooMed Reptisun 10.0 T8 Röhre gegoogelt.
Da bräuchte ich dann so eine Arcadia-Betriebseinheit, also ein Vorschaltgerät mit den Fassungen. das hört sich gut an. Frage: T8 bedeutet dann die Maßeinheit für den Durchmesser der Röhre?? Wenn an der Betriebseinheit die Fassungen an Kabeln dran sind, dann spielt die Länge der Röhre wohl keine Rolle?? Wie befestigt man das Ding ??

Entschuldigt meine blöde fragerei, aber mit Lampen für terras kenne ich mich null aus :spinnst

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 25. Februar 2009, 18:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tibown« ist männlich

Beiträge: 90

Vorname: Sven

Arten: Geoemyda Splengeri, Phyllium siccifolium, Pleuridonte marginata semiaperta

Wohnort: Schloß Holte

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Februar 2009, 06:19

ich bin etztens auch endlich mal von T5 auf T8 umgestiegen :D

Bin mir nocht sicher ob man hier links zu Shops geben darf, aber ich mach es einfach mal. Wenn nicht dann lösche ich es wieder ;)
Also ich hab mit einmal diese Röhre geholt: http://www.terrarientechnik.de/product_i…Efficiency.html
und dazu noch das Vorschaltgerät: http://www.terrarientechnik.de/product_i…5--21-Watt.html

Ist auf jedenfall ein super Preisleistungsverhältniss :right

Zu deinen Fragen:
T8 Röhren sind vom Durchmesser her kleiner und auch effizienter von der Leistung.
Die länge ist von der Watt Zahl abhängig!
Befestigt wird sie durch Schrauben. Hab sie aber einfach mit Draht ins Terra unter die Lochblende befestigt,
das hält auch super ;)
Signatur von »Tibown«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tibown verfasst am Donnerstag, 26. Februar 2009, 06:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Donnerstag, 26. Februar 2009, 18:04

Hallo Sven,

:kiss danke für deine Hilfe. Langsam kommt Licht ins Dunkle :lol: :lol:
Also ich kaufe jetzt eine T8 Röhre, je nach Länge, größere odere kleinere Wattzahl.
Dann die Lichtleiste oder nur die wasserdichten Fassungen?
dann das Vorschaltgerät, wo findet das Platz im Stromkreis??

Hatte früher ein Aquarium mit Abdeckung und Röhren, war da das Vorschaltgerät dann schon in der Lichtleiste drin?? oder war da überhaupt keins dran??

Konfuse Grüße Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Donnerstag, 26. Februar 2009, 18:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tibown« ist männlich

Beiträge: 90

Vorname: Sven

Arten: Geoemyda Splengeri, Phyllium siccifolium, Pleuridonte marginata semiaperta

Wohnort: Schloß Holte

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Februar 2009, 18:50

Huhu,

also ich hab nur die zwei Artikel gekauft die ich oben genannt habe.
Einmal den Lichtkasten und die Röhre.
Das Vorschaltgerät ist schon in dem Lichtkasten. Brauchst nurnoch
an der Seite Stecker rein, dann ans Stromnetz anschließen und ab geht die Luzi :D

Kann dir ja nochmal ein Bild von meinem Lichtkasten machen.
Denn mehr als 21Watt würde ich nicht nehmen. Finde es ist jetzt schon
zu hell und zu stark. Der ganze Lichtkasten ist ca. 90cm lang bei 21Watt und
das reicht dicke bei meinem 120cm Terra.

lg
Signatur von »Tibown«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tibown verfasst am Donnerstag, 26. Februar 2009, 18:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Donnerstag, 26. Februar 2009, 20:26

Hallo Sven,

Zitat

Der ganze Lichtkasten ist ca. 90cm lang bei 21Watt und
das reicht dicke bei meinem 120cm Terra


mein Becken ist auch so lang. Wollte die Röhre auch nicht über die gesamte Länge des Terras.
Vielen Dank, du warst mir eine große Hilfe, ich hätte in der Schule im Physikunterricht mal besser aufpassen sollen :haha :haha
Dann kann ich ja jetzt loslegen.

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Donnerstag, 26. Februar 2009, 20:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tibown« ist männlich

Beiträge: 90

Vorname: Sven

Arten: Geoemyda Splengeri, Phyllium siccifolium, Pleuridonte marginata semiaperta

Wohnort: Schloß Holte

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. Februar 2009, 06:32

Jo kein Problem, immer wieder gern :D:

Viel Spaß beim einrichten...
Signatur von »Tibown«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tibown verfasst am Freitag, 27. Februar 2009, 06:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Samstag, 28. Februar 2009, 23:03

T5 oder T8

Hallo Tibown,

ich vermute du bist von T8 auf T5 umgestiegen?! Die T5 sind vom Durchmesser kleiner als T8 und haben eine größere Effizienz bei identischer Röhrenlänge. Kleiner Zahlendreher? :)

Grüße, Ronny

P.S.: Warum unbedingt UV für spengleris? Im Unterholz in den Bergwäldern Vietnams kommt so gut wie kein UV-B an. Also bei ausgewogener Ernährung nicht zwingend nötig oder?! Aber interessanter Punkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regularjohn2107« (28. Februar 2009, 23:04)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Regularjohn2107 verfasst am Samstag, 28. Februar 2009, 23:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tibown« ist männlich

Beiträge: 90

Vorname: Sven

Arten: Geoemyda Splengeri, Phyllium siccifolium, Pleuridonte marginata semiaperta

Wohnort: Schloß Holte

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 1. März 2009, 15:42

argh, SORRY! :crazy

Natürlich meinte ich T5...danke für den Hinweis.

Und es kommt wohl doch einiges an UVB Strahlen da unten an ;)
Kommt auch immer darauf an wo das Terra steht. Steht es am Fenster würd
ich auch keine UV Röhre benutzen. Aber bei mir steht es leider in einer
fast dunkelen Ecke wo so gut wie kein Tageslich hinkommt. Da macht
das schon sin.
Und meine kleinen sind in der Nahrung ein bisschen komisch, sie nehmen
nur Tauwürmer und ab und zu eine Schnecke an. Ansonsten nix...
Deswegen denke ich muss man das immer auf den individuellen Fall beziehen
und kann es nicht verallgemeinern.

lg
Signatur von »Tibown«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tibown verfasst am Sonntag, 1. März 2009, 15:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Mittwoch, 4. März 2009, 22:23

?

Hi Tibown,

für den UV-Anteil ist es unerheblich, ob das Terrarium am Fenster oder irgendwo im Raum steht (außer die Sonne kommt durch ein offenes Fenster direkt in ein oben offenes Terrarium). Das Fensterglas absorbiert im UV fast vollständig (genau wie Glasterrarien)! Im Habitat der spengleri wird vermutlich der größte Teil durch Pflanzen absorbiert. Aber sicher ist es nicht verkehrt, den Tieren so etwas anzubieten. Wenn sie genug Rückzugsmöglichkeiten finden, dann können sie sich ja selbst aussuchen, ob sie sich "bräunen" wollen oder nicht. :D

Grüße, Ronny

P.S.: Deine Tiere fressen nur Tauwürmer? Wie ist es mit Babymäusen oder Heuschrecken/Grillen etc.? Meine fressen sogar Fischstücke.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regularjohn2107« (4. März 2009, 22:24)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Regularjohn2107 verfasst am Mittwoch, 4. März 2009, 22:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Mittwoch, 4. März 2009, 22:37

Hallo Ronny,

Zitat

Im Habitat der spengleri wird vermutlich der größte Teil durch Pflanzen absorbiert


aber einige Strahlen kommen sicher durch. In einem Wald hat es doch auch "Sonnenflecke". Wir werden doch auch im Schatten braun, wenn auch nicht so intensiv und nicht so schnell. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man ganz ohne UV-Licht auskommen kann. meine Züchterin empfiehlt für Spengleris UV-Licht, zwar nicht so intensiv wie mit einer Power-Sun, aber doch mit einer Röhre.

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Mittwoch, 4. März 2009, 22:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten