Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mo« ist weiblich
  • »Mo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Vorname: Monika

Arten: Thh 0,0,3

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. März 2009, 16:07

Rhinoclemmys pulcherrima manni

Hi!

Während die Thh im Kühli auf den Frühling warten, habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir Rhinoclemmys pulcherrima manni anzuschaffen. Das ist bisher nur so eine vage Idee, schon bei den Griechen habe ich jahrelang geplant, bis es Wirklichkeit wurde.
Könnt ihr mir Tipps, Haltungsbeschreibungen etc. geben, damit ich ein konkreteres Bild bekommen kann?
Vor allem wäre mir wichtig zu erfahren, ob die Prachterdschildkröten bissig sein können oder so friedlich wie die Griechen sind und ob man sie besser zu mehreren hält (wie viel Platz dann?) oder genauso gut oder besser allein.
Vielen lieben Dank!
Signatur von »Mo«

:walk: Lieben Gruß! Mo :walk:

Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen können binär rechnen, die anderen nicht.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mo verfasst am Montag, 9. März 2009, 16:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. März 2009, 19:40

Dann besorg dir doch mal die Marginata Nr. 7. Da steht für 7,80 Euro fast alles drin.
Auch das Büchlein "Prachterdschildkröten" von Maik Schilde (9,80 Euro) ist zu empfehlen.

Zu der Verträglichkeit ist zu bemerken, dass auch Griechen nicht immer friedlich sind. Die können sich auch gegenseitig blutig beißen und fertigmachen !
Ich halte 1,2 Rpm zusammen. Eine der Damen ist sehr dominat. Das Terra (1,9 x 0,7 m) ist aber groß genug, dass sie sich aus dem Weg gehen können, wenn die Alte mal schlechte Laune hat. Meist liegen sie aber friedlich zusammen Zwei adulte Männchen soll wohl kaum gehen.

Ansonsten eine wunderschöne, alles fressende Schildkröte, die nicht allzugroß (Weibchen bis 1200 g, Männchen bis 700 g) wird, keine Winterruhe macht und immer munter ist. Was sie immer braucht ist viel Wärme und Luftfeuchtigkeit ! Sie ist völlig anders, als Griechen....

Gruß
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Montag, 9. März 2009, 19:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Mo« ist weiblich
  • »Mo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Vorname: Monika

Arten: Thh 0,0,3

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. März 2009, 20:05

Danke für deine Antworten! Die Bücher werde ich mir dann wohl mal bestellen...
1,9*0,7m, also nur gut ein Quadratmeter reicht für drei erwachsene Tiere? Das klingt gut, das passt ja sogar ins Wohnzimmer (das hatte ich nämlich gehofft.. :D ) Kriegt man die Luftfeuchtigkeit im Terra hin, ohne dass das Wohnzimmer unbewohnbar wird? Abgedecktes Terra oder so?
In welchem Alter kann man denn die Geschlechter erkennen? Kann man auch ein Pärchen halten oder besser mehrere Weibchen auf einen Kerl?
Sie ist völlig anders, als Griechen....
Genau das ist das spannende :D:
Signatur von »Mo«

:walk: Lieben Gruß! Mo :walk:

Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen können binär rechnen, die anderen nicht.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mo verfasst am Montag, 9. März 2009, 20:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten