Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Christian« ist männlich
  • »Christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: christian

Arten: Mauriche landschildkröte und eine Grischische

Wohnort: Apolda

Beruf: Azubi

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 29. März 2009, 14:36

Frage an alle

hay :winken:

ich hätte da mal eine frage an euch

eine gute freundin hat sich wasserschildis zugelegt und wolte wießen ob man bundbarsche mit ins beken setzen kann

mfg christian

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Christian verfasst am Sonntag, 29. März 2009, 14:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »monjamaus20« ist weiblich

Beiträge: 2

Vorname: monja

Arten: gelbwangenschildkröte

Wohnort: st.wendel

Beruf: mama und hausfrau und tiermama

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. März 2009, 18:53

hallo

das würde ich auf keinen fall machen. man weiss nie wie die beiden arten aufeinander reagieren. mein vater der erfahrener fischzüchter (barsche und gubbys) meinte auch das man das besser nicht machen sollte. ich selbst habe eine gelbwangenschildkröte und würde keine fische dazu setzen. da die fische ja auhc eine andere wassertemperatur brauchen. sie sollte sich am besten ein anderes becken dazu nehmen :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right :right

liebe grüsse monja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monjamaus20 verfasst am Sonntag, 29. März 2009, 18:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 29. März 2009, 20:41

Das hängt von Art und Größe der Schidlkröte und der Fische, so wie dem vorhandenen SChwimmraum ab (Nicht nur für SChildkröten, auch für Fische gelten gewisse Mindestanforderungen an den Platz).
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 29. März 2009, 20:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Christian« ist männlich
  • »Christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: christian

Arten: Mauriche landschildkröte und eine Grischische

Wohnort: Apolda

Beruf: Azubi

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. März 2009, 21:41

hay

naja das becken ist 1,50 lang ,80 hoch und 50 breit

die schildis sind handflächen groß und die barsche sind 10 bis 15 cm

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Christian verfasst am Montag, 30. März 2009, 21:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. April 2009, 03:25

SChön, und um welche SChildkrötenart handelte s sich genau (bitte den wissenschaftlichen Namen)?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 3. April 2009, 03:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Christian« ist männlich
  • »Christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Vorname: christian

Arten: Mauriche landschildkröte und eine Grischische

Wohnort: Apolda

Beruf: Azubi

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. April 2009, 18:58

Antwort

puh ja das is eine gute frage

ich weiß nur das dise schildis gelbkopf oder so heißen

den wießenschaftlichen nammen kennen sie gar nich

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Christian verfasst am Montag, 6. April 2009, 18:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Grace« ist weiblich

Beiträge: 715

Arten: Testudo hermanni boettgeri, Testudo graeca nabeulensis

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 6. April 2009, 19:27

Hi ,
also wie pflegen seit mehreren Jahren eine Missesippie-Höckerschildkröter mit verschiedenen Fischen zusammen.
Anfangs waren es Guppys, die haben sich aber zu staark vermehrt, später hatten wir dann Malavie-Buntbarsche, die aber nicht so sehr harmonierten, da diese Fische sehr Teretorium gebunden sind und teils die Schildkröte sogar attakiert haben.
Jetzt haben wir größere Salmler und verschiedenen Antennenwelse, die sogar nachziehen,funktioniert prima.



Das Becken ist oben offen und natürlich ist eine Sonneninsel da.
Die Schildkröte ist übrigens nicht scheu und schaut gerne von der Sonnen insel dem Treiben im Zimmer zu.
Signatur von »Grace«
[url]www.schildkroete-bayern.npage.de[/url]
schildkroete-bayern gibts auch bei facebook
Lebe Dein Leben, du weißt nie, wieviel Zeit Dir noch bleibt!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Grace verfasst am Montag, 6. April 2009, 19:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten