Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Miezekatze4you« ist weiblich
  • »Miezekatze4you« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Vorname: Yvonne

Arten: 2 THB

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: im moment Vollzeit-Mama

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2009, 22:50

Schreckliche Schildkrötenhaltung!?

Hallo,



ich selbst habe zwei Landschildkröten und kenne mich mit Wasserschildkröten leider gar nicht aus. Darum brauche ich Eure Hilfe. Ich war gestern bei einer Bekannten und die hat eine 7 Jahre alte Wasserschildkröte. Ich bin über deren Haltung - trotz meiner Unwissenheit - total entsetzt! Da steht ein offener Glasbehälter in der Größe ca. 60 x 40 vor dem Fenster. Darin ist ein grünliches Wasser, ein Felsen und die Schildkröte. Sonst nichts! Keine Pumpen, keine Lamen, keine Pflanzen ... nichts! Meine Bekannte füttert sie mit Katzenfutter! Jetzt wenn es schönes Wetter ist, darf sie ab und zu in den Garten. Wenn sie dann auf der Terrasse läuft reibt sie sich den Bauchpanzer auf. Das dürfte doch auch nicht sein oder? Als ich meiner Bekannten gesagt habe, dass ich stark entsetzt über die Haltung bin und dass sie das Tier doch lieber hergeben soll, meinte sie nur, dass ihr Mann sie nur hergibt wenn er mindestens 250 Euro dafür bekommen würde.



Ich bin jetzt in einer ganz schönen Zwickmühle. Am liebsten würde ich den Tierschutz informieren, aber dann weiß sie genau dass ich es war und unsere Freundschaft ist beim Teufel. Könnt ihr mir vielleicht kurz die schlimmsten Haltungsfehler und ihre Folgen schreiben, damit ich Argumente habe wenn ich sie wieder damit konfrontiere. Denn jetzt heißt es ja nur dass ich keine Ahnung von Wasserschildis habe ... was ja auch stimmt, aber dass die Haltung ihrer Schildkröte ganz furchtbar ist weiß ich auch so!



Also bitte helft mir, damit ich ganz bald was für das arme Tier tun kann...



Danke schon mal

LG Yvonne

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Miezekatze4you verfasst am Montag, 1. Juni 2009, 22:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Mittwoch, 3. Juni 2009, 11:50

Hallo Yvonne,

die von Dir beschriebene Haltung ist wirklich Tierquälerei! Sag Deinem Bekannten, von den 250 Euronen kann er noch lange weiterträumen! In der Regel bekommst Du Wasserschildkröten, man entschuldige mir den Ausdruck, ich liebe meine Wasserplantscher, nachgeschmissen.... ;( Er darf froh sein, wenn er jemanden findet, der dem armen Tier ein artgerechtes Zuhause bieten würde. Hab selber 12 Stück, alle der Reihe nach aufs Auge gedrückt bekommen und die machen ordentlich mehr Arbeit als die Landschildis...

Alles Gute für die arme Socke, vielleicht ist der Halter ja einsichtig

Doris

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers THP-Doris verfasst am Mittwoch, 3. Juni 2009, 11:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »lionsgemmini« ist weiblich

Beiträge: 165

Vorname: Petra

Arten: Sumpf- und Wasserschildkröten

Wohnort: Lauenburg/Elbe

Beruf: Ergotherapeutin

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Juni 2009, 21:22

Hi ... ich schließe mich den Äußerungen von Doris an ... halte selbst auch Wasserplanscher und weiss inzwischen, wie die Preise aussehen. Wenn die Schildkröte nicht gerade eine ganz besonders schützenswerte und selten gehaltene Art ist, dann kann der Ehemann das mit dem Preis tatsächlich völlig vergessen.

Was die Folgen falscher Haltung angeht - nunja, da gibt's natürlich vieles, was auftreten kann. Wenn die Schildkröte keinen richtigen Sonnenplatz hat, dann wird sie sich nicht vernünftig häuten können ... auch brauchen Schildkröten Sonnenlicht (egal ob durch Lampe oder echte Sonne) wegen der Bildung von Vitamin D ... um pflanzliche Nahrung richtig verdauen zu können, muss der Stoffwechsel richtig angekurbelt sein, was auch wiederum nur durch die entsprechende Beleuchtung funktioniert. Überhaupt brauchen die Tiere ja Wärme/Licht/UVB-Strahlen um sich gesund zu entwickeln ... sind ja wechselwarme Tiere. Falls sie Dir damit kommt, dass sie deswegen das Tier ja nach draußen in die Sonne setzt: nett angedacht, aber totaler Quark, denn dieses Hin- und Hergetrage ist für die Schildkröte mehr Stress als alles andere ...

Bezüglich der Ernährung: Die Zeiten, in denen man Schildkröten mit Katzenfutter und Bananen ernährte sind - soweit ich informiert bin - schon seit über 40 Jahren vorbei ... natürlich spricht nichts dagegen, einer Schildkröte sowas vielleicht mal in Form eines seltenen Leckerlies anzubieten ... aber ansonsten benötigen die Wasserplanscher frische Sachen, wie Fisch, Muscheln, Krebsfleisch, Schnecken, Regenwürmer .... evtl. mal Heimchen oder so was ... Frostmäuse oder ähnliches ... Eierschalen und/oder Sepia ... oder den Schildkrötenpudding, von dem verschiedene Versionen im WEB zu finden sind ... Folgen falscher Ernährung wären: zu schnelles Wachstum, Organschäden usw. was dazu führen könnte, dass die Schildkröte eben keine 30, 40 oder wieviel Jahre wird, sondern wesentlich früher stirbt.

Möglicherweise kann das Tier noch nicht mal richtig schwimmen, sondern man müßte es - wenn es endlich in vernünftige Hände kommt - langsam an einen hohen Wasserstand gewöhnen ... bei dem Winzbecken wird sich die Kröte grad man so eben noch drin drehen können - und das war's dann auch.

Also - ich kann verstehen, dass Du da in einer wahnsinnigen Zwickmühle bist - hin- und hergerissen zwischen der Freundschaft zu Deiner Freundin und Verantwortungsgefühl gegenüber dem Tier, welches sich selbst ja nun mal definitiv nicht helfen kann. Vielleicht würde ich in einem intensiven Gespräch Deiner Freundin und ihrem Ehemann ein Ultimatum stellen: "Entweder ihr ändert innerhalb von .... (Zeitraum vielleicht max. ein bis drei Tagen... obwohl, wenn man wirklich wollte, könnte man binnen Stunden was ändern ... nur als Anmerkung) ... etwas an der Haltung des Tieres oder ich sehe mich genötigt, den Tierschutz einzuschalten, weil ich nicht mit ansehen kann, wie ein Tier unter solchen Bedingungen gehalten wird ..."

Hierzu nur noch mal, was der Tierschutz diesbezüglich vorschreibt: mind. 5fache Panzerlänge = Beckenlänge und von der errechneten Länge die Hälfte als Beckenbreite, Höhe des Wasserstandes: mind. die 2,5fache Panzerbreite

Ich weiss ja nicht, wie viel Dir die Freundschaft der Frau bedeutet ... da musst Du in Dich gehen und Dir selbst ganz deutlich diese Frage stellen ... und Dich dann fragen, ob Du mit einem Menschen, von dem Du weisst, dass er ein Tier so leiden läßt, ganz bewußt weiterhin zu tun haben möchtest ... vor allem dann, wenn sich Deine Freundin und ihr Ehemann als "beratungsresistent" erweisen sollten...

Ich wünsche mir für Dich, Deine Freundin, den Ehemann und das Tier, dass ihr ein gutes Gespräch führen könnt, welches Einsichten folgen läßt und entweder umgehend die Haltungsbedingungen verbessert werden oder aber das Tier ebenso umgehend abgegeben wird.

Lieben Gruß
Petra
Signatur von »lionsgemmini« Gruß Petra

:walk: http://www.palmschleusenschroeten.npage.de :walk:

:walk: >> 11.11.09 - Silber-Award bei npage.de << :walk:
8| ... die Anwendung von Satzzeichen und Großbuchstaben verursacht beim Benutzer definitiv keine Schmerzen ... 8|

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers lionsgemmini verfasst am Mittwoch, 3. Juni 2009, 21:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Miezekatze4you« ist weiblich
  • »Miezekatze4you« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Vorname: Yvonne

Arten: 2 THB

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: im moment Vollzeit-Mama

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Juni 2009, 09:08

Vielen Dank für Eure Beiträge. So in etwa habe ich mir das schon gedacht. Das grundsätzliche Prinzip ähnelt ja doch den Landschildkröten. Ich habe anfangs auch gedacht, ach süß die kaufst Du Dir und setzt sie in ein Terrarium und wenn es schön ist bringst du sie in den Garten. Und jetzt haben sie ein tolles Frühbeet mit Freigehege und aller technischer Ausstattung - und darauf bin ich auch sehr stolz. Ich hoffte, dass ich meine Bekannte auch dorthin bringen könnte, aber ich glaube da beiße ich mir die Zähne aus.



Technische Ausstattug - Strom zu teuer!

Anlage im Garten - Garten zu klein!

gesundes Futter - frisst sie nicht!

Stress beim Rumtragen - das macht ihr doch nichts!



... das alles sind ihre Aussagen. Ich denke langsam, da pfeife ich auf die Freundschaft. Wer will schon mit jemanden befreundet sein, der total charakterlos ist?! Ich werde noch einen Versuch starten mit ihr zu reden und in der Zwischenzeit muss ich mich wohl mal erkundigen, an wen ich mich da bei uns in der Nähe wenden kann.



LG Yvonne

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Miezekatze4you verfasst am Donnerstag, 4. Juni 2009, 09:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »lionsgemmini« ist weiblich

Beiträge: 165

Vorname: Petra

Arten: Sumpf- und Wasserschildkröten

Wohnort: Lauenburg/Elbe

Beruf: Ergotherapeutin

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Juni 2009, 13:34

http://www.tierheimpool.de/index.php/thsuch/9

Hi Yvonne ... hier könntest Du suchen, wer in Eurer Nähe zuständig ist. Viel Erfolg.

Gruß Petra
Signatur von »lionsgemmini« Gruß Petra

:walk: http://www.palmschleusenschroeten.npage.de :walk:

:walk: >> 11.11.09 - Silber-Award bei npage.de << :walk:
8| ... die Anwendung von Satzzeichen und Großbuchstaben verursacht beim Benutzer definitiv keine Schmerzen ... 8|

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers lionsgemmini verfasst am Donnerstag, 4. Juni 2009, 13:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Donnerstag, 4. Juni 2009, 20:32

Hallo Yvonne,

pack die Tante und vor allem ihren Ollen mal ins Auto und komm vorbei, dann zeig ich ihr mal, wie glückliche Wasserplantscher aussehen!! Habe eine kleine private Auffangstation für weggeworfene Wasserschildis und bemühe mich interessierten Tierbesitzern eine artgerechte Haltung nahezubringen. Reptilien leiden eben stumm und die Tatsache, daß sie oft jahrelang ihre Tortouren überstehen, heißt nicht, daß die Haltung dann doch gut ist.
Habe zwei Rotwangen, die über 40 Jahre in einem Meter-Aquarium, nur mit einer Neonröhre und für jede ein Stein zum aus dem Wasser gucken hatten. Beide sind nun blind, ihre Panzer sind zementgrau und als sie hier ankamen, waren sie bitterböse und gingen sich auch gegenseitig an die Gurgel. Gut, Menschen mögen sie immer noch nicht (wer kann diese nicht nur zu gut verstehen ;( ), aber sie akzeptieren sich gegenseitig wieder und liegen in friedlicher Eintracht nebeneinander am "Strand"
Die meisten, die zu mir kommen kriegen dann ein schlechtes Gewissen und lassen sich über eine Haltungsverbesserung beraten oder, wem das einfach zuviel Aufwand ist, der läßt sie eben hier.....!
Ich schick Dir meine Tel.Nr. per PN! :)

Grüßle

Doris

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers THP-Doris verfasst am Donnerstag, 4. Juni 2009, 20:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten