Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 17. August 2009, 19:15

Chlorwasser?

Hallo :)

Ich bin noch völlig neu was Schildkröten angeht (um das gleich von vornherein klarzustellen ;) ).

Ich lebe und arbeite mit meinem Mann in Irland und wir haben uns schon seit längerem überlegt, 2 Schildkröten zu uns zu holen, da andere Haustiere wie Katzen, Hunde ect. in unserem Haus leider verboten sind.
Jetzt unser Problem: Das Leitungswasser hier ist mit Chlor versetzt. Es ist zwar nicht so als würde man aus einem Swimmingpool triken, aber man merkt es schon. Bevor wir also die kleinen da reinsetzen, wollte ich fragen, ob es evtl. besser wäre einfach Trinkwasser zu kaufen (Volvic oder was weiß ich ^^) und damit den Tank zu füllen. Die Kosten wären das kleinste Problem, wenns für die kleinen besser ist.

Liebe Grüße,

Geesche

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Geesche verfasst am Montag, 17. August 2009, 19:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hardrock« ist männlich

Beiträge: 352

Vorname: Fabian

Arten: Rhinoclemmys pulcherrima manni

Wohnort: Siegen

Beruf: Industriemechaniker

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. August 2009, 19:29

nein das ist nicht nötig, das chlor dünstet mit der teit aus! einfach wasser rein und warten, zum nachfüllen bitte nur abgestandenes leitungswasser verwenden

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hardrock verfasst am Montag, 17. August 2009, 19:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Montag, 17. August 2009, 19:38

Cool danke für den Hinweis :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Geesche verfasst am Montag, 17. August 2009, 19:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hardrock« ist männlich

Beiträge: 352

Vorname: Fabian

Arten: Rhinoclemmys pulcherrima manni

Wohnort: Siegen

Beruf: Industriemechaniker

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. August 2009, 19:43

ich glaube wenn du noch zusätzlich eine sauerstoffpumpe verwendest geht das "ausgasen" noch schneller, bin mir aber nicht sicher!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hardrock verfasst am Montag, 17. August 2009, 19:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 443

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. August 2009, 22:39

Hallo,
wir wohnen direkt am Atlantik und das Wasser muß gechlort werden. ( Wie überall in Meeresnähe )
Ich befülle jeden Abend einige Flaschen und lass sie über Nacht ausgasen.
Morgens ist das Wasser für den Morgenkaffee einwandfrei.
Und für die Schildkröten befülle ich einen Kanister der eine weite Öffnung hat.
lg
Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Montag, 17. August 2009, 22:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten