Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich
  • »GerhardW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. August 2009, 19:33

Verkauf/Kauf von Schlüpflingen des Jahrgangs 2017 (Besonders wichtig für Neueinsteiger)

Bitte überlegt euch ganz genau, ob und an wen Ihr jetzt Schlüpflinge Kaufen/verkaufen wollt!

Wir wollen hier den Verkauf von wenigen Tagen/Wochen alten Schlüpflingen nicht verbieten, fühlen uns aber dazu verpflichtet auf die besonderen Gefahren und Risiken beim Kauf/Verkauf von "Schildkrötenbabys" hinzuweisen.

Bei so kleinen Tieren können schon kleine Fehler/Ungenauigkeiten sehr schnell zu gesundheitlichen Problemen, wie Wassermangel, Verstopfung, Durchfall und Hitzschlag führen. Dazu kommt dann noch die Herausforderung der Winterruhe, usw.. Das ist schon für erfahrene Halter eine Herausforderung und für Neueinsteiger wirklich nur schwer fehlerfrei zu bewältigen.

Auch muss man sich darüber im Klaren sein, dass es bei Schlüpflingen immer mal wieder Tiere gibt, die sich Anfangs gut entwickeln aber dann doch nach einigen Wochen/Monaten an äußerlich nicht zu erkennenden angeborenen Stoffwechselstörungen oder Organdefekten sterben. Man muss also immer damit rechnen, dass es ein Schlüpfling trotz bester Pflege nicht schafft.

Es hat also gute Gründe, weshalb wir Neueinsteigern in unser schönes Hobby dazu raten, erst im Frühjahr Tiere zu kaufen die bereits die erste Winterruhe bei Züchter hinter sich haben. Damit ist der Einstieg viel einfach und man hat mehr Zeit, die Tiere kennen zu lernen, bevor Hochsommer und die nächste Winterruhe anstehen.

Aber auch erfahrene Halter sollten sich im Klaren sein, dass der kauf von Schlüpflingen immer ein Risiko ist, das man nicht unbedingt eingehen muss.

Und Verkäufer müssen damit rechnen, dass es selbst bei der Besten Betreuung zu Ausfällen kommen kann, die einem schnell einen schlechten Ruf einbringen können.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »GerhardW« (2. März 2017, 18:46) aus folgendem Grund: Anpassung der Jahreszahl
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Samstag, 22. August 2009, 19:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Samstag, 22. August 2009, 20:33

endlich mal vernünftige Meinung zum Thema Nachzuchten !

Diese Meinung verdient 5 Sterne;

wird sicherlich vielen "Hobby-Züchter" nicht gefallen - aber sie ist lobenswert!



Allerseits angenehmen Sonntag

Andrea

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AndreaStar-k verfasst am Samstag, 22. August 2009, 20:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Samstag, 22. August 2009, 21:30

wenn man mal im internet schaut gibt es so viele die die schildis gleich anch der geburt(2 wochen später) schon verkaufen.
ich hatte zwar noch keine schildi babys aber die nehmen doch erst nach ca. 1 woche nachrung auf oder?
finde es auhc gut das es mal jemand anspricht!!!
LG jakob

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jakob verfasst am Samstag, 22. August 2009, 21:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


credo

Nachtschwärmer

  • »credo« ist männlich

Beiträge: 3 631

Vorname: Dietmar

Arten: Thb, Tgi

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 23. August 2009, 01:31

Hallo

Ich möchte niemanden vorverurteilen, den ich nicht kenne.

Aber die Abgabe von Schlüpflingen riecht nach "schnelles Geld" machen.

Gruß

Didi
Signatur von »credo« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers credo verfasst am Sonntag, 23. August 2009, 01:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Sonntag, 23. August 2009, 05:18

Schildkrötenumzug

Hallo,

ist es jetzt nicht schon für alle Schildkröten ein bißchen spät im Jahr / zu stressig noch umzuziehen? ;(
Ich habe eine supernette Züchterin gefunden, die mir die zwei Tiere für das nächste Jahr reserviert und wenn sie dann gut ausgeruht sind und wieder richtig fressen, werden sie Ende März bei mir einziehen. Das finde ich die beste Lösung, denn ich kann mich schon richtig drauf freuen :D: , das Gehege streßfrei vorbereiten ;) und die zwei Tiere haben dann die ganze aktive Phase im nächsten Jahr, um sich an ihr neues zuhause zu gewöhnen :winken: .

Liebe Grüße,
Suse

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers suse.t verfasst am Sonntag, 23. August 2009, 05:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inken« ist weiblich

Beiträge: 372

Vorname: Inken

Arten: THB

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 23. August 2009, 21:17

Hallo Suse,

ich finde es super, wie Du Dich auf Deine zukünftigen Schildkröten vorbereitest! Echt super! Leider handelt nicht jeder so verantwortunsgbewußt. :right :right
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Gehegebau!!


Lg Inken :winken:
Signatur von »Inken« Lg Inken
:turtle :walk: :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inken verfasst am Sonntag, 23. August 2009, 21:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Grace« ist weiblich

Beiträge: 715

Arten: Testudo hermanni boettgeri, Testudo graeca nabeulensis

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. August 2009, 13:48

Hallo Gerhard,
auch von mir ein herzliches Danke schön.
Ich war echt erschrocken, das jetzt NZ 09 angeboten werden.
Bei mir ist ebenfalls die Nachfrage groß, jedoch nehme ich nur reservierungen an. Die Abgabe der Schildkröten von 09 erfolgt dann im kommenden März nach der Winterruhe und einen Gesundheitschek. Auch wenn dann vieleicht interessenten wieder abspringen.
gruß Grace
Signatur von »Grace«
[url]www.schildkroete-bayern.npage.de[/url]
schildkroete-bayern gibts auch bei facebook
Lebe Dein Leben, du weißt nie, wieviel Zeit Dir noch bleibt!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Grace verfasst am Montag, 24. August 2009, 13:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 324

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 25. August 2009, 14:25

Hallo ihr,
ich versteh nun nicht ganz warum alle gegen die Abgabe von Schlüpflingen sind.
Man sollte doch bitte mal dran denken das es auch unter den Neulingen Menschen gibt, die sich sehr viel Mühe geben den Tieren ein artgerechtes Leben zu gewärleisten. Nicht alle über einen Kamm scheren.
Auch ist nicht ok Züchter an die Anklagemauer zu stellen. Wenn man kompetente Käufer hat, warum sollte man dann keine NZ aus dem Jahr verkaufen? Klar, es gibt leider auch Todesfälle bei den Lütten, aber die gibts auch später. Da sollte man sich einfach mit seinem verantwortungsvollen Züchter (die gibts auch) drüber unterhalten. Darum ist die Unterstützung vom Verkäufer normal eine sehr wichtige Sache, wenn er denn dann artgerecht hält, berät usw. Ich finde das ist alles eine Sache der Absprache, ob Reservierung, oder Sofortkauf. Ein Risiko ist doch immer. Die ausgesuchte Sk kann auch in der WR beim Züchter versterben.
Viele wollen nun mal sooo Lütte SK haben, können sie keine beim Züchter kaufen, dann gehts ab in den Zooladen...
Was daraus werden kann, wissen wir doch alle zur Genüge!
lg
Inge

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 25. August 2009, 14:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

9

Dienstag, 25. August 2009, 15:16

Liebe Inge!

Sicher hast du recht und auch ich habe schon so manchen frischen Schlüpfling an erfahrene Leute abgegeben. Aber ich annonciere diese winzigen "Knöpfchen" nicht. In einigen Fällen wäre der neue Halter, der sich gut auf das Tier vorbereitet hat, sogar besser mit einem ganz jungen Tier beraten, als es später von einem "Züchter", viel zu groß, höckerig, mit Paradeiser gefüttert und über den Winter im Terrarium gehalten, zu übernehmen.

Nur, wie gesagt, ich suche doch nicht schon von Anfang an, nach Haltern für meine noch nicht eingewinterten Schlüpflingen, außerdem find ich jetzt wirklich nicht die richtige Zeit um europäische Landschildkröten zu übersiedeln.

Würde ich mir heute eine andere Schildkrötenart oder Unterart zulegen wollen, so glaube ich kaum, dass du oder jemand Anderer aus diesem Forum bedenken hätte, mir seine T.m oder t.h.h. (oder sonst was) an zu vertrauen.

Umgekehrt hätte ich aber auch keine Bedenken, Tiere, die ich künftig gerne pflegen möchte, über den Winter noch bei dir zu lassen.

Es geht da nicht um verkaufen oder nicht, sondern ums anbieten.

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Dienstag, 25. August 2009, 15:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich
  • »GerhardW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 25. August 2009, 15:18

So lange sich beide Parteien darüber im wirklich Klaren sind was sie da machen ist ja alles in Ordnung. Aber leider kommt es eben oft vor, dass erst gehandelt und dann erst nachgedacht wird. Deshalb der Aufruf, sich so etwas ganz genau zu überlegen. :right
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Dienstag, 25. August 2009, 15:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Dienstag, 25. August 2009, 21:56

Am Anfang habe ich meine Nachzuchten auch im ersten Jahr abgegeben und mußte es bitter bereuen.
Viel zu viele sind trotz umfangreicher Information eingegangen.
Die Winzlinge reagieren nunmal empfindlicher auf Haltungsfehler.
Darüber sollte sich jeder Hobbyzüchter klar werden.

Gruß,
Anja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anja34« (28. August 2009, 23:14)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Anja34 verfasst am Dienstag, 25. August 2009, 21:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


schulle

unregistriert

12

Sonntag, 18. Oktober 2009, 20:08

von *****

***** fuer deinen beitrag, danke

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers schulle verfasst am Sonntag, 18. Oktober 2009, 20:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten