Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. September 2009, 20:10

Jungtier, richtige Temperatur im Terrarium?

Hey,

habe seit heute ein Jungtier ca.2 Wochen alt. Mein Terrarium soll nur bis zum nächsten Sommer dienen da es jetzt langsam frisch wird und ich das kleine Tier nicht zu meiner ausgewachsenen Testudo ins Freigehege setzen möchte. Mein Terrarium hat die Maße 80x40x40, darin hängen an der Decke ein Wärmelampe aus Keramik und ein Spotstrahler. Der Spotstrahler macht mir jedoch ein wenig Angst mit seinen 100Watt....er erhitzt die Fläche unter sich in wenigen Minuten (ca.5-8) auf ca. 50°C....ist das nicht ein wenig heftig für das kleine Tier? Dazu leuchtet er auf so eine Höhle aus Rinde wo das Tier sich verstecken kann und erhitzt diese auch total...

Meine Frage dazu, was für eine Temp. ist angenehm und bringt es evtl. was wenn ich eine schwächere Wattleistung des Spotstrahlers kaufe oder gar eine ganz andere Lampe?


Gruß Konstantin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers FilthyFashion verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 20:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Donnerstag, 3. September 2009, 21:29

ich habe bezüglich der temperatur nicht soviel ahnung, da melden sich sicher noch einige andere. aber was mir auffiel:

die tiere verbinden wärme mit licht. sprich, wenn es der kleinen kröte zu warm wird, wird sie in die höhle krabbeln um einen kühleren ort zu haben (dunkel="kälte"). wenn du nun die höhle quasi beheizt hast kann es dazu führen, dass das tier wirkliche inen hitzestau dort bekommt und im zweifel sogar daran stirbt. ob es bei deiner temperatur schon so schlimm enden kann weiß ich nicht, aber ich habe es von einem züchter gehört, der einen anderen halter nach dem tod zweier tiere dahingehend eines besseren belehrt hat.

die tiere bekommen es nicht mit, dass es in der höhle zu warm ist sondern folgen ihrem instikt, und der ist nunmal, dass man in der höhle feucht und kühl unterkommt.



kannst du den strahler nicht etwas häöher hängen, damit es nicht so krasse wärme stellen gibt? und ihn woanders richten, dass er nicht auf die höhle scheint. wenn schon terra, dann sollte es meines wissens nach in zwei klimazonen unterteilt sein, eine trockenere mit wärme und eine kühlere, feuchte (grad beim jungtier wichtig, also die feuchtigkeit). ich weiß nicht in wiefern das in einem 80er terra machbar ist, aber mit der höhlen-beheizung fiel mir sofort auf, vielelicht kannst du den spot ja anders drehen, dass die höhle nicht angestarhlt wird.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers danny121 verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 21:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. September 2009, 21:52

Hallo Konstantin,
erstmal herzlich Willkommen hier im Forum! :winken:

Bevor wir irgendwelche Ratschläge geben, müßtest Du uns verraten, um welche Art/Unterart :walk: es sich genau handelt. Schau einfach mal in den Papieren nach.

Schreibe auch mal genau auf um WELCHE Lampen es sich handelt (z. B. Philips, Flood, 100 W etc.) - das steht im Zweifelsfall auf der Glühbirne bzw. am Lampenschaft.
Anderweitig kann es hier zu Irrtümern kommen.

Messe auch mal die Temperaturen in verschiedenen Ecken, denn das ist zur momentanen Jahreszeit (der Herbst beginnt ja langsam) enorm wichtig, da Du sonst Deine Kröte kaum in die Winterstarre bekommen wirst.

Zitat

Mein Terrarium soll nur bis zum nächsten Sommer dienen da es jetzt
langsam frisch wird und ich das kleine Tier nicht zu meiner
ausgewachsenen Testudo ins Freigehege setzen möchte.
Das kannst und solltest Du sowie ganz schnell vergessen... :nana Du kannst nicht ein so junges Tier zu einem adulten setzen.
1. wirst Du es im adulten Freiland (welches normalerweise viel größer als ein Jungtiergehege sein sollte) nie wieder finden
2. sollte ein Jungtieregehege von oben durch Draht oder Netz gesichert sein, was bestimmt bei Deinem adulten Tier nicht der Fall ist, oder?
3. ist z. B. die Wasserschale für ein adultes Tier viel größer und tiefer, ein Jungtier würde hier "ersaufen"
4. sind Jungtiere grundsätzlich feuchter zu halten... usw.
Außerdem kommen mediterrane Schildkröten (kommt ja nun an was für eine Art Du hast) bereits im Frühjahr (unmittelbar nach der Starre) ins Frühbeet/Freiland und nicht erst im Sommer :thumbdown: , da ist ja die Hälfte vom Freilandaufenthalt schon um...

Ist denn das Frühbeet welches Du jetzt für Dein adultes Tier hast beheizt???

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 21:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Donnerstag, 3. September 2009, 21:59

danke schon mal für dein Beitrag....habe schon überlegt den Spot schräg anstatt gerade hinzuhängen, aber da es ja ein 80er Terra ist und der Spot ein durchmesser von ca.8cm hat strahlt er auch einen total großen und sehr warmen Fleck an den boden....habe überlegt entweder eine kleinere Spotlampe zu kaufen oder eine Halogenlampe in die Fassung zu schrauben? Denkt ihr der Spotstrahler mit 50Watt Strahlt weniger wärme ab als der 100Watt den ich zurzeit habe, oder werden die nach einer Zeit gleich warm sein?

Hab sie vorsichtshalber erstmal ganz ausgestellt und nur die Keramiklampe als Heizmittel an gemacht...will nicht das meiner Schildi was passiert :(



@Car74


Es ist eine Testudo Hermanni boettgeri....

Also die Lampe heißt ReptilDay Halogen 100W von JBL und ist ein Halogen Spotstrahler für Terrarien. Tageslicht 2900K
Die Temperatur direkt unter dem Strahler sprich so ca.30-32cm ist an die 50°....und da brennt meine Hand schon einwenig wenn ich sie auf den Terrauntergrund lege.

Den Rest zwischen Adult und Jungtier weiß ich....hätte ich sowieso eine Abgrenzung dazwischen gemacht....und die Adult hat ein Frühbeet mit Heizung :)

Gruß Konstantin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FilthyFashion« (3. September 2009, 22:06)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers FilthyFashion verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 21:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. September 2009, 22:08

Hallo Konstantin,
beantworte bitte erst MEINE FRAGEN...

Die Keramiklampe, was vermutzlich ein Elsteinstrahler ist, ist totaler Blödsinn im Terra :thumbdown: ... Was soll das bringen??? Oder steht das Terra in einem Raum der unbeheizt und sehr kühl ist - also unter 15 Grad???

Zitat

Denkt ihr der Spotstrahler mit 50Watt Strahlt weniger wärme ab als der
100Watt den ich zurzeit habe, oder werden die nach einer Zeit gleich
warm sein?
Ich bin zwar kein Genie in Physik gewesen, aber die Frage allein beantwortet sich doch schon von selbst... Ja sicherlich - mehr Watt = mehr Wärme...

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Car74« (3. September 2009, 22:09)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 22:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. September 2009, 22:20

Hallo Konstantin,
das konnte ich zur Lampe finden:
  • ermöglicht den Reptilien eine naturnahe Wärmeregulation durch "Sonnenbaden" unter dieser Lampe.
  • sonnenähnliches Vollspektrum fördert natürliches Verhalten und gute Farbwiedergabe.
  • erhöht die Umgebungstemperatur in geringerem Maße als herkömmliche Spotstrahler gleicher Wattzahl.
  • geringer Platzbedarf, sehr robust und wenig bruchempfindlich.
  • 2900 K
  • E27
Ich würde die Lampe auf jeden Fall so hoch hängen, das unter dieser maximal 40 Grad sind (nachmessen).

Es fehlen noch die Antworten zu:

Zitat

Schreibe auch mal genau auf um WELCHE Lampen es sich handelt

Zitat

Messe auch mal die Temperaturen in verschiedenen Ecken
Wenn Dein Frühbeet der adulten beheizt ist, warum gibst Du das kleine Tier nicht einfach in eine Plastikwanne/kiste mit Gartenerde, Korkröhre, Wasserschale etc. und stellt es mit ins Frühbeet??? So bekommt es Tag/Nacht mit, wird trotzdem nicht durch das adulte Tier gestöhrt und an schönen Tagen kannst Du sie sogar noch in die Sonne stellen (natürlich mit Gitterabdeckung)... Somit bekommst Du bestimmt auch keine Probleme mit der Vorbereitung zur Starre...

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 22:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Donnerstag, 3. September 2009, 22:23

Ok

1. Da werde ich dir recht geben müssen jedoch würde ich sie wieder finden da ich die Spur ja nach verfolgen kann sofern sie sich eingraben würde.
2. Das Jungtiergehege habe ich früher als meine große noch Jung war selbstverständlich gegen Vögel und sonstiges mit einem Netz geschützt.
3. Ja, die Wasserschale ist größer, jedoch hatte ich vorhin vergessen zusagen, das ich die beiden trennen werde bzw. das momentane Gehege etwas vergrößere und dann Teile.
4. Ja das habe ich in diversen Ratgebern gelesen.
__________________________________________________

Ok, Kermaik ist schwachsinn, könntest du mir dann einen Tipp geben wie ich das dann anders gestalten sollte mit den Lampen bzw. welche vorteilhaft sind.
Der Raum ist selbstverständlich nicht kälter als 15°C.....Ja das mit mehr Watt - mehr Licht= mehr Wärme ist klar, nur was passiert wenn ich einen 50Watt Spotstrahler hinhänge. Wird dieser in 20min dann genau so heiß wie der 100Watt Sportstrahler oder bleibt er selbst nach 2 Stunden "kälter"

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers FilthyFashion verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 22:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. September 2009, 22:53

Hallo Konstantin,

sei bitte so lieb und beantworte noch meine anderen Fragen...
Hast Du noch andere Lampen drin? Wenn ja, welche? Wenn nicht, hast Du schon mal eine sehr wichtige Lampe vergessen...
Wie sind die Temperaturen im Terra, messe bitte mal an verschiedenen Stellen...

Zitat

1. Da werde ich dir recht geben müssen jedoch würde ich sie wieder
finden da ich die Spur ja nach verfolgen kann sofern sie sich eingraben
würde.
NIEMALS :devilgrin: , Fundwette!!! Schau Dir die TW6 Seite 45 an, dann weist Du warum, selbst adulte Tiere sind schon nicht mehr wiedergefunden worden... jedenfalls nicht sofort...

Zitat

3. Ja, die Wasserschale ist größer, jedoch hatte ich vorhin vergessen
zusagen, das ich die beiden trennen werde bzw. das momentane Gehege
etwas vergrößere und dann Teile.
Teilen? Solch ein kleines Tier, welches ja nun im sogenannten Sinne allein ist, braucht keinen großen Platz und schon gar kein geteiltes Gehege. Aber wenn Du gern suchen willst, bitte schön... :wütend

Wie alt ist Deine adulte THB???

Was ich raten würde? Gib das Tier in die Extra-Box ins Frühbeet... Wenn es beheizt ist, so wie Du schreibst, und dort noch ne Wärmelampe ist, dann ist doch alles top - besser gehts nicht.

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Donnerstag, 3. September 2009, 22:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Freitag, 4. September 2009, 04:36

Habe bis jetzt nur den Elsein Heizstrahler und den Spotstrahler drin hängen.

Wie gesagt der Spotstrahler strahlt eine Temperatur von ca. 45-50° auf den Boden unter sich.
Der Heizstrahler wiederrum macht das weniger.

Und Welch andere Lampen wären jetzt "sinnvoll" ?

Meine Adult ist jetzt knappe 12 Jahre.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers FilthyFashion verfasst am Freitag, 4. September 2009, 04:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 4. September 2009, 12:07

Hallo Konstantin,
ich würde Dir empfehlen das Tierchen ins Frühbeet zu geben...

Anderenfalls:
1. Elsteinstrahler raus, der bringt im Terra gar nichts. Dafür eine gute Tageslichtlampe rein, am besten ist HQI, die kosten allerdings auch...
2. Den Spotstrahler entweder höher hängen oder einen Reflektorschirm von bruja (ca. 10 €) mit einem PAR38-Strahler (60 W/7 €) im Baumarkt kaufen.
3. Einen weiteren Reflektorschirm kaufen und eine UV-Lampe :thumbup: reinhängen, das ist unbedingt notwendig. Solltest Du aber eigentlich wissen, wenn Du schon ein 12jähriges Tier hast. Die brauchen das UV um das Vitamin D3 zu bilden... Hier kannst Du entweder eine Osram Ultra-Vitalux (300 W) kaufen, die muss allerdings mindestens 1 m über dem Tier hängen, dafür braucht diese nur für ca. 30 min tgl. an machen ODER eine Zoomed PowerSun (100 oder 160 W), die darf ganztags brennen. Beide kosten um die 45-60 €...

Somit hast Du genügend Licht, Wärme und UV... dürfte allerdings leicht schwierig werden bei dem kleinen Terra... ?(

Zu den Temperaturen im Terrarium, also die Umgebungstemperatur, die nicht unter der/den Lampe/n gemessen wird, hast Du immer noch nichts geschrieben. :sleeping: Da wir langsam aber sicher auf den Herbst zusteuern, sollten im Terra (bis unter der Wärmelampe) an einer Stelle um die 20-max. 25 Grad herrschen, hier sollte es hell und trocken sein. An einer anderen Stelle sollten es um die 15-20 Grad sein, dunkel und feucht. Somit hat die Kleine die Wahl zwischen 3 verschiedenen Temperaturzonen, warm, heiß und kühler. An der kühleren Stelle bringe Spaghnum-Moos ein und halte es täglich feucht, nicht nass! Stelle dort auch die Schlafhöhle/Röhre hin.

Nachts darf die Temperatur ruhig um die 15-17 Grad sein und dann stets langsam sinken... Du willst sie doch starren lassen, oder?

Was für Substrat hast Du drin???

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Car74« (4. September 2009, 12:08)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Freitag, 4. September 2009, 12:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 4. September 2009, 14:41

Ich würde an deiner Stelle das Tier zurück bringen.

Selbst Züchter, die überhaupt Schlüpflinge abgeben (was die meisten inzwischen gar nicht mehr machen), warten in der Regel länger als 2 Wochen. So frische Schlüpflinge sind noch extrem empfindlich gegen Anfängerfehler (und sorry, aber ich sag´s lieber direkt, deine Terrarienhaltung ist von vorne bis hinten falsch angelegt mit vielen Anfängerfehlern und damit schlecht für das Tier) und zu meist noch nicht einmal Futterfest. Daneben frage ich mich, wie der Verkäufer so schnell nach dem Schlupf schon eine Vermarktungsgenehmigung (EU-Bescheinigung mit Fotodokumentation) bekommen hat. Du hast doch Papiere für das Tier bekommen?

Dann würde es mehrere Jahre dauern, bis du die Tiere überhaupt unter Aufsicht zusammen lassen könntest. In dieser Zeit würden beide Tiere allein bleiben und entsprechende Verhaltensstörungen entwickeln. Schlimmstenfalls kämme es gleich beim ersten Zusammentreffen zu schweren Agressionen. Schlimmsten Falls hättest du dann 2 absolut unverträgliche Tiere, die sich nicht mehr in Gruppen integrieren lassen. In diesem Zusammenhang müsstest du zuerst einmal überprüfen, ob es für dein älteres Tier nicht schon zu spät ist.


Statt dessen würde ich dir raten, erst nächstes Frühjahr 2-3 Jungtiere zu holen, die schon mindestens eine Überwinterung hinter sich haben, oder besser vielleicht schon 2-3 Jahre alt sind. Bis dann hast du sicher auch ein geeignetes Jungtiergehege eingerichtet, in dem sie dann problemlos gleich im Garten leben können.


Zur Einschätzung, ob dein älteres Tier nicht eventuell schon stärkere Verhaltensstörungen zeigt, wäre es gut, wenn du uns folgende Fragen beantworten kannst:
Wie alt ist das Tier?
Wie viel wiegt es?
Ist es ein Männchen oder Weibchen?
Seit wann hast du es?
Seit wann ist es allein?
Wie reagiert es auf deine Hand, auf Schuhe oder ähnliche Fremdkörper im Gehege?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 4. September 2009, 14:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung