Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 12. September 2009, 20:18

falsche landkarten höckerschildkröte

:winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken:

suche dringend nach gesellschaft für kassiopeya, eine falsche landkarten höckerschildkröte (ca 3-4 jahre alt), da ich sie von ihrem vorherigen "besitzer" bekommen habe der nach wenigen monaten beschloss, dass er doch kein haustier will da es ihm zuviel arbeit macht - super, deswegen hole ich mir natürlich ein tier was unter guten vorraussetzungen mächtig alt werden kann... naja, weiter möchte ich das verhalten des vorbesitzers auch nicht kommentieren... :nana

mittlerweile hat sie sich gut eingelebt, deswegen jetzt der entschluss nach gesellschaft ausschau zu halten.

ein großes Aquarium sowie auslauf in großem garten mit sand und wiesenflächen ist vorhanden. :)



lg, jana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers amber verfasst am Samstag, 12. September 2009, 20:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »lionsgemmini« ist weiblich

Beiträge: 165

Vorname: Petra

Arten: Sumpf- und Wasserschildkröten

Wohnort: Lauenburg/Elbe

Beruf: Ergotherapeutin

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. September 2009, 16:34

Hallo Jana ... darf ich dann erstmal darauf hinweisen, dass eine Wasserschildkröte KEINEN Auslauf auf Wiese oder Sand benötigt. Wenn sie ein ausreichend großes Aquarium hat (und damit meine ich jetzt KEIN 120 Liter Becken), mit einem vernünftigen Sonnen- und (bei Weibchen) Eiablageplatz, dann ist das damit auch gut. Außenaufenthalt: ... wenn, dann nur in einem geschützten (sprich überdachten) und ausbruchssicher eingezäunten, schildkrötengerechtem Teich (<<< speziell jetzt bezogen auf graptemys)

Bei der Vergesellschaftung Achtung: Schildkröten KÖNNEN sich verstehen, aber es ist kein MUSS ... Meist verstehen sich Weibchen besser, dann aber auch oftmals in größeren Gruppen von wenigstens drei Tieren (weil sich dann sozusagen alles besser verteilt, es kann nicht nur ein Tier vom zweiten dominiert werden). Dominanzverhalten erzeugt Stress ... und der wiederum kann schlimmstenfalls tödlich für eine Schildkröte enden ... ebenfalls kann es zu heftigen Bissverletzungen kommen ... wiegesagt: KANN ... MUSS nicht aber KANN.

Und dann muss man die Tiere trennen ... zweites Becken mit allem Drum und Dran ... Drittes Becken ....

Wenn Du darauf vorbereitet bist, dann nur zu. Versuche eine zweite oder auch dritte Schildkröte (wenn denn auch Dein Becken entsprechend groß genug ist) dazuzusetzen und beobachte genau, ob sie sich vertragen ... wenn nicht: siehe oben ...

Ganz grob kann man sagen, dass Schildkröten durchaus alleine gehalten werden können, da sie nicht wirklich mit sozial-lebenden Säugetieren verglichen werden können, wie beispielsweise Meerschweinchen, denen es nun wahrlich nicht gut tut, wenn sie alleine aufwachsen. Manche neigen auch durchaus zu sehr aggressivem Verhalten Artgenossen gegenüber ... und so'n "normales" Becken birgt dann nicht viel Ausweichmöglichkeiten. Natürlich leben Schildkröten auf der anderen Seite in der freien Natur aller Wahrscheinlichkeit nach auch irgendwie in Gruppen oder zumindest in relativer Nähe zueinander. Dennoch wird man mit einem Aquarium eher nicht die Möglichkeit haben, die Natur so nachzubilden, wie sie im ursprünglichen Habitat vorkommt ... da sind ja alleine wegen der evtl. erforderlichen Größe Grenzen gesetzt, es sei denn, man flutet seinen Keller ... 8)

In diesem Sinne, laß Dir das nochmal durch den Kopf gehen mit dem Vergesellschaften ...

Gruß Petra
Signatur von »lionsgemmini« Gruß Petra

:walk: http://www.palmschleusenschroeten.npage.de :walk:

:walk: >> 11.11.09 - Silber-Award bei npage.de << :walk:
8| ... die Anwendung von Satzzeichen und Großbuchstaben verursacht beim Benutzer definitiv keine Schmerzen ... 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lionsgemmini« (18. September 2009, 16:35)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers lionsgemmini verfasst am Freitag, 18. September 2009, 16:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten