Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Martina3860« ist weiblich
  • »Martina3860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Vorname: Martina

Arten: THB Pärchen, ca 40 und 50 Jahre alt

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ind.kauffrau

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. November 2009, 14:11

Schimmel an Schlafhauswänden

Hallo und Guten Tag zusammen,

gestern habe ich erschrocken festgestellt, daß die Wände am Schlafhaus meiner beiden THB schimmeln, sowohl innen wie aussen.

Ich habe das Haus im Frühjahr diesen Jahres selbst gebaut aus Spanplatten. Es hat einen abnehmbaren Deckel unter dem eine Heizmatte angebracht ist,
und eine Öffnung mit einem Kunststoff-Lamellen-Vorhang. Die Heizmatte ist über Thermotimer geschaltet falls es unter 4 Grad gibt.

Das Schlafhaus steht im Frühbeet, und meine beiden sollen dieses Jahr dort überwintern.
Der Boden besteht aus ungedüngter Gartenerde mit etwas Buchenlaub obendrauf.

Das Weibchen hat sich schon seit ca. 5 Tagen eingegraben, ihr schadete der Schimmel an den Wänden somit wohl nicht mehr.
Aber das Männchen sitzt noch wach in einer Ecke des Schlafhauses.

Ich habe nun die Wände mit Essigwasser abgewaschen, aber ob das wirklich hilft den Schimmel zu stoppen ?
Ausserdem hab ich den Deckel etwas angehoben mit einem Holzstück daß mehr Luft ins Innere kommt.

Kennt jemand das Problem und was kann ich gegen den Schimmel noch tun ?

Danke + Gruß
Martina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martina3860 verfasst am Montag, 23. November 2009, 14:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

2

Montag, 23. November 2009, 15:16

Hallo Martina!

Spannplatten eignen sich überhaupt nicht im Feuchtbereich. Essigwasser bei Schildkröten ist auch nicht so gut das sind ziehmlich ungute Dämpfe. Nimm das Haus lieber raus und bau eines aus OSB Platten.

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Montag, 23. November 2009, 15:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martina3860« ist weiblich
  • »Martina3860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Vorname: Martina

Arten: THB Pärchen, ca 40 und 50 Jahre alt

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ind.kauffrau

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 23. November 2009, 15:23

Hallo Christine,
danke für Deine schnelle Antwort. Aber was sind OSB-Platten und wo kauft man sowas ?
Gruß Martina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martina3860 verfasst am Montag, 23. November 2009, 15:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 444

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. November 2009, 16:00


Hi Martina,
so sehern OSB Platten aus, gibts in jedem Baumarkt und sind nicht teuer. Mit der Stichsäge o.Ä. passend zuschneiden-- oder im Baumarkt lassen. Mit Winkeln zusammen schrauben und Deckel mit Scharniere dran-- feddich
lg
Inge

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Montag, 23. November 2009, 16:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

5

Montag, 23. November 2009, 16:02

http://de.wikipedia.org/wiki/Grobspanplatte

Diese Platten werden auch im Bau verwendet. Sie sind auch garnicht teuer. Vorallem aber sind sie Wasserabweisend.

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Montag, 23. November 2009, 16:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Roymia« ist männlich

Beiträge: 924

Vorname: Dieter

Arten: THB 1,6,5 THM 0,0,1 Spengleri 1,0,2

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Haustechnik

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 23. November 2009, 18:11

Hallo zusammen

* OSB/1: Platten für den Innenausbau (einschließlich Möbel) zur Verwendung im Trockenbereich.
* OSB/2: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich.
* OSB/3: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich.
* OSB/4: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich.

Achtung nurOSB/3 und OSB/ 4 Platten sind Wasserabweisend , vor dem Kauf nach fragen.
Signatur von »Roymia« Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen. (Christian Morgenstern)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Roymia verfasst am Montag, 23. November 2009, 18:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 635

Vorname: Rolf

Arten: Landschildkröten

Wohnort: Sachsen - Anhalt

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 23. November 2009, 18:55

Hallo Martina,

nur mal so, OSB - Platten sind Spanplatten es gibt sie in sich Varianten, u. A. auch wasserabweisend. Wenn die Grundbedingungen nicht stimmen faulen OSB - Platten genau so gut wie alles was aus Holz besteht bzw. auch auf OSB - Platten setzt sich Schimmel ab.

Wäre es nicht besser die Ursachen des Schimmels zu beseitigen, als die Folgen.

Ursache könnte zu hohe Luftfeuchtigkeit bzw. zu wenig Luftzirkulation sein. Stauende Nässe fault bzw. schimmelt eigentlich immer, unabhängig vom Material auf dem der Schimmel sitzt. Taupunktunter - bzw. - überschreitungen führen an bestimmten Stellen zur Kondenswasserbildung und die wiederum zu Schimmelbildung.

Alles was mit Essigwasser abgewaschen wurde, würde ich nicht mehr für Schildkröten verwenden.

Wozu brauchst Du während der Winterstarre ein "Schlafhaus" im Frühbeet? Normalerweise graben sich die Schildkröten ein und gut ist. Sicherheitshalber würde ich die Temperatur im Frühbeet über Thermotimer steuern, nicht das sie bei starkem Dauerfrost doch einfrieren.

Gruß

Rolf
Signatur von »Rolf« www.schildkroetenstammtisch-md.de.vu oder www.schildkrötenstammtisch.de

»Man glaubt für gewöhnlich, es gebe keine Steigerungsform von tot.
Diese gibt’s aber doch: ausgestorben.«

Martin Kessel

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rolf verfasst am Montag, 23. November 2009, 18:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martina3860« ist weiblich
  • »Martina3860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Vorname: Martina

Arten: THB Pärchen, ca 40 und 50 Jahre alt

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ind.kauffrau

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. November 2009, 10:15

Hallo Alle!
Danke für Eure Antworten :winken:

Das was Rolf sagt ergibt Sinn, nämlich dass auch diese OSB-Platten zu schimmeln anfangen würden bei zu hoher Luftfeuchtigkeit u. Staunässe.
Und beides kann ich ja momentan bei diesem feuchten (und viel zu warmen ;( )Wetter nicht verhindern.

Also werde ich das Schlafhaus über den Winter rausnehmen...
Ich wollte es halt drin lassen, weil dort im Deckel die Heizung angebracht ist die ich über Thermotimer geschaltet habe.

Aber ich denke ich werde nun einen Elsteinstrahler in die Lampenfassung machen und den dann als Frostschutz über den Thermotimer schalten.

Aber noch eine Frage wegen des Essigwassers:
was ist denn daran so schlimm ? Ich hab es ja nicht in so hoher Konzentration genommen daß es fürchterlich stinkt...

Und denkt Ihr ich muss das Haus nun entsorgen weil der Schimmel drin sitzt und generell für's nächste Jahr ein neues bauen ?

Gruß Martina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martina3860 verfasst am Dienstag, 24. November 2009, 10:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 635

Vorname: Rolf

Arten: Landschildkröten

Wohnort: Sachsen - Anhalt

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. November 2009, 19:43

Hallo Martina,

das Eine wäre der Geruch vom Essig und das Andere sind die Sporen vom Schimmel. Beides ist m. E. für Schildkröten nicht so gut.

Was hältst Du von Korkröhren bzw. Korkstücken - gibt es bei der Samenkiste mit Bild und Höhenangabe, so dass Deine Schildkröten da auch rein passen. Die Korkstücken sollten so groß sein, dass die Schildkröte gerade so rein paßt, am Besten so, dass sie mit dem Panzer noch den Kork berührt. Ich habe nur noch Kork für die Nachtruhe, für alle meine Schildkröten von 12 bis 13.000 g.

Gruß

Rolf
Signatur von »Rolf« www.schildkroetenstammtisch-md.de.vu oder www.schildkrötenstammtisch.de

»Man glaubt für gewöhnlich, es gebe keine Steigerungsform von tot.
Diese gibt’s aber doch: ausgestorben.«

Martin Kessel

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rolf verfasst am Dienstag, 24. November 2009, 19:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »conny« ist weiblich

Beiträge: 409

Arten: Testudo marginata

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. November 2009, 21:07

Hallo,
Schimmel nie mit Essigwasser behandeln. Im Essig sind Substanzen, die Schimmelpilzen quasi Nahrung geben. Leider ist es eine irrige Annahme, dass man mit Essig Schimmel bekämpfen kann. Möglicherweise kann durch deinen Lamellenvorhang am Eingangsbereich des Schlafhäuschens die Luft nicht richtig zirkulieren. Wenn es das Wetter zulässt, öffne den Deckel des Frühbeets ganz. Ich mache dies auch im Winter regelmäßig und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Denn zuviel Feuchtigkeit/Nässe muss auch mal abtrocknen können.

Grüße von Conny
Signatur von »conny« Zwei Tragödien gibt es im Leben: die eine, nicht zu bekommen was das Herz wünscht; die andere, es zu bekommen.
B.Shaw

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers conny verfasst am Dienstag, 24. November 2009, 21:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martina3860« ist weiblich
  • »Martina3860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Vorname: Martina

Arten: THB Pärchen, ca 40 und 50 Jahre alt

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ind.kauffrau

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. November 2009, 14:58

Du hast wohl recht Conny...der Schimmel kam trotz Essigwasser ganz schnell wieder. Scheint wohl wirklich nicht so der "ultimative Hausfrauen-Tipp" zu sein ;)
Habe das Schlafhaus jetzt rausgenommen.
Mein Mädel ist ja schon vergraben, aber mein Herr will sich einfach nicht zur Ruhe begeben. Also hab ich ihm eine umgestülpte
Tonschale die sonst draussen im Garten zum drunter kriechen da sind, ins Frühbeet gestellt.

Ich denke ich werde mir generell was anderes einfallen lassen und gar nicht mehr auf so ein Schlafhaus zurückkommen.

Danke nochmals für Eure Antworten!

Gruß Martina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martina3860 verfasst am Donnerstag, 26. November 2009, 14:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Car74« ist weiblich

Beiträge: 810

Vorname: Caro

Arten: THB, THH, TM, C.sulcata, Pseydemys c. concinna

Wohnort: 14974

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Dezember 2009, 14:39

Hallo Martina,

nimm doch einfach Siebdruckplatten, die sind wasserfest.

Gruß, Caro
Signatur von »Car74« Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. :wütend

http://www.schildkroeten-brandenburg.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Car74 verfasst am Dienstag, 1. Dezember 2009, 14:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung