Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. November 2009, 22:30

geoemyda spengleri -> Züchter gesucht!

Hallo, alle zusammen! Bin eben dem Forum beigetreten. Grund: Ich suche eine geoemyda spengleri. Ich habe inzwischen viel zu dieser süßen Schildkröte im Netz gefunden und auch ein Buch gelesen. Den Winter über möchte ich mir nun das Terrarium für sie einrichten, um sie dann im Frühjahr bei einem Züchter abholen zu können. Ich wohne in Berlin, bin aber bereit für meine Schildi einiges an Kilometern zu fahren. Wer hilft mir dabei, einen geeigneten Züchter zu finden, bei dem ich mich evtl. auf eine Warteliste setzen kann.? Das wäre toll. Lieben Gruß Ana :walk:
P.S. Habe grade den tollen Beitrag von Ulrike Mahl und Sven Stawitzke im Online-Magazin gelesen. Sehr hilfreich und mit vielen tollen Bildern. Schön.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Donnerstag, 26. November 2009, 22:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

2

Donnerstag, 26. November 2009, 22:40

Hallo Ana!

Da kann ich dir wirklich jemanden empfehlen. Habe dir ein PN geschickt.

http://griechische-landschildkroeten.at/Spengeri.html Hier sind meine zwei Tierchen

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Donnerstag, 26. November 2009, 22:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. November 2009, 23:27

Hallo Christine! Danke für deine liebe Mail und deine Hilfe. Die Fotos von deinen Schildis sind toll. Vielleicht habe ich im Frühjahr auch welche ^^ ! Alles Gute für euch. Liebe Grüße Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Donnerstag, 26. November 2009, 23:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Dezember 2009, 20:52

HILFE!!!!

Liebe Christiane, liebe Testudo-Liebhaber! Leider hat sich die Züchterin noch nicht zurückgemeldet und ich suche daher nach wie vor nach Züchtern, die mir im Frühjahr ein bis zwei geoemyda spengleris überlassen. Wer weiß Rat? Lieben Gruß Ana ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geoundich« (1. Dezember 2009, 20:53)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Dienstag, 1. Dezember 2009, 20:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

5

Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:04

Hallo Ana!

Hab ein wenig Geduld. Ich hab ihr vor kurzen geschrieben und auch noch keine Antwort bekommen. Vielleicht ist sie ja auf Urlaub oder sehr im Weihnachtsstress.

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:14

Hallo,
schau doch mal auf www.terraristik.com. Da werden gerade 2 Weibchen angeboten. Sind zwar immer schnell vergriffen, aber so selten werden die eigentlich gar nicht angeboten. Über den Preis - z.Z. um die 200 für ein Jungtier und ab 250 für adulte - bist du dir bewusst, oder?
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 20:55

geoemyda spengleri -> Preis

Über den Preis - z.Z. um die 200 für ein Jungtier und ab 250 für adulte - bist du dir bewusst, oder?
Selbstverständlich bin ich mir über den Preis bewusst. Auch die Kosten für das Terrarium und die Haltung sind nicht zu unterschätzen, ich weiß. Ich beschäftige mich jetzt schon ne ganze Weile damit. Daher: Keine Sorge, die Tierchen werden es gut bei mir haben. Danke für deinen Tipp :winken: Gruß Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Donnerstag, 3. Dezember 2009, 20:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:00

Hallo christine, würdest du mir deine Empfehlung auch mitteilen? Bin momentan auhc auf der Suche. Danke :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers emyO verfasst am Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:49

GESCHAFFT! Meine Geoemyda spengleri

Liebe Christiane!
Vielen, vielen, vielen, vielen, vielen Dank für deine Hilfe. Die Züchterin hat sich gemeldet und mir zwei NZ von 08 überlassen. JUCHHU!!!!!!!!!! Im Februar darf ich sie bei ihr abholen. Ohne deinen Tipp hätte ich vielleicht noch viel länger suchen müssen. Ich wünsche DIR alles, alles Gute und gesegnete Weihnachten! :love:
Lieben Gruß
Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

10

Sonntag, 13. Dezember 2009, 22:58

Hallo Ana!

Das freut mich wirklich. Du wirst sehen, sie hat nicht nur wunderbare Nachzuchten, sondern auch ein enormes Wissen über diese Tiere, das sie auch gerne weitergibt. Du wirst von der Anlage begeistert sein. Ich bin sogar 600km im Auto gefahren um zwei ihrer Tiere erwerben zu können.

Auch dir eine gesegnete Weihnachtszeit.

lg

christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Sonntag, 13. Dezember 2009, 22:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 14. Dezember 2009, 09:32

Ähm...

Liebe Christine!
Ich habe gerade gesehen, dass ich dich in meiner letzten Mail Christiane genannt habe. Muss die Euphorie gewesen sein :crazy . Entschuldigung.
Lieben Gruß
Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Montag, 14. Dezember 2009, 09:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Dezember 2009, 19:30

Mein Terrarium -> Einrichtung

Hallo, ihr Lieben!
Ich bin jetzt mit dem Einrichten meines Terrariums beschäftigt. Dazu habe ich das Buch von Ingo Schaefer gelesen und auch einige Seiten im Internet. Und obwohl ich inzwischen sehr genau weiß, was meine Geos fressen, wie der Boden beschaffen sein muss und wie das Terrarium gestaltet werden kann, habe ich doch noch einige Fragen:

Welche Beleuchtung ist geeignet? Brauche ich neben UV-A auch UV-B-Licht? UND: Wie viel Watt? An einem oder mehreren Standorten im Terrarium?
Brauche ich eine Heizmatte (ich habe irgendwo gelesen, dass die eher schaden als nützen)?
Und wie bekomme ich die tägliche Feuchtigkeit ins Terrarium? Übersprühen? Vernebeln? Beides?

Wie sind da eure Erfahrungen? Ich freue mich auf eure Anworten.
Liebe Grüße
Ana

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geoundich« (15. Dezember 2009, 19:35)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Dienstag, 15. Dezember 2009, 19:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Dezember 2009, 19:51

UV-Licht kannst du dir für die Tiere sparen. ABER: Ohne UV-Licht werden deine Pflanzen früher oder später kaputt gehen ! Ich muss daher die Pflanzen alle paar Monate austauschen....

Ich habe jeweils 2 Becken nebeneinander, die sich eine 6 Watt-Schrankleuchte teilen, die täglich lange an ist. Später am Tag geht jeweils zusätzlich in jedem Becken ein 20- bzw. 35-Spotstrahler an, der auch früher wieder aus geht.

Sprühen alleine wird kaum reichen, weil die Lampen den Boden austrocknen. Daher wird man auch regelmäßig gießen müssen. Beregnungsanlage wäre für die Luftfeuchte gut.Die Tiere lieben den Regen !
Ich finde Vernebeler aber besser, weil sie nicht so schnell erkalken, wie Beregungsanlagen. Den Superfog von Lucky reptile finde ich super !
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Dienstag, 15. Dezember 2009, 19:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 21:17

Meine Terrarium-Einrichtung -> Ist sie so ok?

Liebe Christine, lieber Michael, liebe Testudo-Liebhaber!

So. Diese Dinge würde ich mir gern zulegen. Bitte lasst mich an eurem umfangreichen Wissen teilhaben und sagt mir, ob das so ok wäre (bevor ich mir die Sachen bestelle):

Terrarium:
Exo Terra Glas 90 x 45 x 45 cm (zu klein?)

Bodengrund:
Drainageschicht Seramis 1-2cm
Gemisch aus Pinienerde + Kokosfasersubstrat + Xaxim Garnulat + zerfasertes Moos + Moneta-Blätter (zerbröselt) 5-8 cm

Technik:
E 27 Keramikfassung 2 x
Lucky Reptile Halogenspot 50w
Arcadia D3 Compact Reptile Lamp 23 W (7% UV-B)
Terra Plus Fogmaster Vernebler
Thermo- und Hygrometer

Bepflanzung:
z.T. Moos
Regenschirmfarn
Zwergschwertpflanze
Zwergschlangenbart
Zyperngras

Deko;
Asiatisches Lochgestein
Schiefer zum Sonnen
Mopani-Wurzeln
Weinrebe
2 Baumhöhlen mit Rinde

Sonstiges:
Trink- und Badeschale
Sepiaschale
Futterpinzette

Was meint ihr? Hab ich etwas vergessen? Sind einige Dekoelemente zu gefährlich (z.B. Weinrebe)? Reicht der Halogenstrahler und die UV-Lampe als Wärmequelle? Oder brauche ich noch eine Heizmatte? Muss ich mehr Bodengrund nehmen?

Für eure Hilfe bin ich schon jetzt unendlich dankbar :winken:
Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Mittwoch, 30. Dezember 2009, 21:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 23:45

Hallo,

Zitat

Terrarium:
Exo Terra Glas 90 x 45 x 45 cm (zu klein?)
Zu klein nicht unbedingt, vor allem für den Anfang nicht. Was kostet das Terrarium denn? Ich vermute mal, das es für die Größe recht teuer ist und ICH würde mir lieber ein gebrauchtes und dafür größeres Terrarium für einen günstigeren Preis kaufen. Für gebrauchte z.B. www.kijiji.de.

Zitat

Drainageschicht Seramis 1-2cm
Nimm lieber Blähton. Bevor du ihn rein tust, 2-3 mal mit Wasser durchspülen.

Zitat

Gemisch aus Pinienerde + Kokosfasersubstrat + Xaxim Garnulat + zerfasertes Moos + Moneta-Blätter (zerbröselt) 5-8 cm
Lass das Kokoszeug weg. Xaxim brauchst du auch nicht im Boden. Zerfasertes Moos gammelt auch recht gerne, nimm lieber Moospolster aus dem Garten - Am liebsten verstecken sie sich aber eh im Laub. Moneta Blätter brauchst du auch nicht. Spar dir das Geld lieber und geh Eichen- oder Buchenlaub sammeln. Das ist auch besser für deine Schildkröte, als wenn du diese abgepackten sterilen Blätter reinkippst. Es dürfen ruhig einige kleine Insekten oder Würmer von draußen mit ins Terrarium, bzw. müssen, ansonsten schimmelt es! Du musst versuchen ein eigenes kleines Ökosystem im Terrarium zu bekommen. Ich habe z.B. extra noch Springschwänze, Asseln, Regenwürmer, etc. reingesetzt, die sich dort vermehren, Kot und gammelndes Laub abbauen und Schimmel verhindern.

Zitat

E 27 Keramikfassung 2 x
Lucky Reptile Halogenspot 50w
Die Halogenspots sind gut zur punktuellen Wärme, mit der Wattzahl musst du testen, damit es drunter nicht zu heiß wird - bitte nicht mit Testudos verwechseln :D Falls du ein geschlossenes Terrarium verwenden willst, könnte es bei 100W + UV-Lampe evtl. zu heiß werden.

Zitat

Arcadia D3 Compact Reptile Lamp 23 W (7% UV-B)
Bitte nicht. Bei den Kompaktlampen sind schon Augenschäden aufgetreten. Besser ist z.B. die ReptiSun 10.0 T8-Röhre. Diese ich glaube jährlich wechseln.

Zitat

Terra Plus Fogmaster Vernebler
Brauchst du nicht.

Zitat

Thermo- und Hygrometer
Jo.

Zitat

Bepflanzung:
z.T. Moos
Bei mir hält sich Moos nicht auf Dauer. Deshalb nehme ich Moos aus meinem Garten, was ich dann immer mal wieder wechseln muss.
An Pflanzen ist Efeutute am besten. Hält auch mal Staunässe aus und wächst schnell - so werden wie im Regenwald auch, möglichst viele Nährstoffe aus dem Boden entzogen.

Zitat

Asiatisches Lochgestein
Schiefer zum Sonnen
Mopani-Wurzeln
Weinrebe
2 Baumhöhlen mit Rinde
Das hört sich ziemlich nach Zoohandel an. Geh doch lieber mal in den Wald oder Garten und schau was du findest. Schiefer zum Sonnen brauchst du nicht, Spengleris mögen es gar nicht so warm und Sonnen sich auch nicht regelmäßig.

Zitat

Sepiaschale
Kannst du probieren, die meisten mögen es nicht.

Zitat

Futterpinzette
Auf jeden Fall.

Zitat

Reicht der Halogenstrahler und die UV-Lampe als Wärmequelle?
Ja. Ich gehe mal davon aus, dass das Terrarium in einem beheizten Raum steht.

Zitat

Oder brauche ich noch eine Heizmatte?
Bitte bloß nicht.
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Mittwoch, 30. Dezember 2009, 23:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:22

Hallo Ana,



ein kleineres Terra ist für den Anfang sicher ausreichend. Ich habe mir aber ein gebrauchtes 120cm/50cm Becken angeschafft (50€!!). Seramis habe ich auch, darauf ein Pflanzenflies, damit die Pflanzen nicht das Seramis durchwurzeln und die Drainagewirkung aufheben. Darauf habe ich echte Walderde aus dem Wald. Diese hat den Vorteil, dass schon Kleinstlebewesen mit dabei sind, sie lassen die Erde "leben". Außerdem habe ich kleine bemooste Baumstämme/dickere Äste aus dem Wald. Darauf etwas Moos und viel Buchenlaub. Meine Spengleri gräbt nicht, versteckt sich unter Moos und Laub.

Zur Beleuchtung hab ich eine T8 Röhre, einen kleinen gewöhnlichen Spotstrahler in einer Keramikfassung (Meine Spengleri sonnt sich aber nie :S: ). Weil mein Terra im Wintergarten steht und in den Übergangszeiten schon etwas kühl steht, noch einen Elsteinstrahler je nach Bedarf.

Ein Vernebler ist meiner Meinung nach absolut sinnvoll, diesen lasse ich täglich 2 bis 3mal für eine halbe Stunde verneblen. Außerdem wird täglich mit dem Pflanzensprüher gesprüht/gegossen. Bepflanzen kann man mit allen Pflanzen, die Feuchtigkeit lieben, das probiert man am Besten aus, was gedeiht.

LG und viel Spaß beim Einrichten, Ulrike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maripa« (31. Dezember 2009, 10:33)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:31

Hier mal eine Teilansicht der Einrichtung von oben:

LG Ulrike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers maripa verfasst am Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 12:15

Hallo Ana,

ich kann mich der Lolli nur anschließen: Kauf nicht so viel Schnickschnack im Zooladen, sondern schau dich im Wals um ! Diese Tiere kommen aus kühlen Bergwäldern und leben da unter Moos und Laub. Sonnen tun sich meine auch nie ! Nach deiner Technik habe ich auch Sorgen, dass es viel zu warm und zu hell wird. Spengleris mögen es nicht so warm !

Die Terra-Größe ist für ein Tier völlig ok. Den Nebler finde ich auch gut. Sepia fressen meine nie ! Wenn Spengleris hin und wieder eine Schnecke bekommen, haben sie da genug Calzium.
Und an deinem Bodensubstrat finde ich eigentlich nur die Drainage gut. Hol dir doch einfach Waldboden und mach den auf das Seramis bzw den Blähton! Der kostet nix. Und ein paar echte Laubblätter (kosten auch nix).

Viele Grüße
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Donnerstag, 31. Dezember 2009, 12:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geoundich« ist weiblich
  • »geoundich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Vorname: Ana

Wohnort: Berlin

Beruf: Grundschullehrerin

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 16:13

Danke!

Vielen Dank, ihr Lieben!

Es ist toll, dass hier soviel Menschen mit Erfahrung sind und diese auch gerne weitergeben. Nun habe ich nochmal überlegt und werde mir Blätter und Erde aus dem Wald holen, wenn der Schnee und der Frost weg ist (Die Wichtigkeit der Kleinstlebewesen in einem Terrarium war mir gar nicht so bewusst). Vielleicht finde ich da ja auch einen mit Moos bewachsenen großen Ast. Außerdem werde ich mir statt der Kompaktlampe eine T8-Röhre besorgen und den Schnickschnack aus dem Zooladen weglassen. Beim Vernebeler werde ich aber bleiben.
Ich wünsche euch und euren Schildis ein gesundes 2010!

Liebe Grüße
Ana

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geoundich verfasst am Donnerstag, 31. Dezember 2009, 16:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lolli« ist männlich

Beiträge: 72

Vorname: Lolli

Arten: Europäer und Asiaten

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 19:25

Zitat

Beim Vernebeler werde ich aber bleiben.
Dann musst du dir darüber bewusst sein, dass du destilliertes Wasser verwenden musst, da sonst die Membran kaputt geht und sich auch Keime schneller vermehren können. Genauso musst du ihn absolut sauber halten, d.h. das Wasser nicht über Wochen drin stehen lassen, die Schläuche und die Membran regelmäßig putzen, etc. Ich habe einen Lucky Reptile Super Fog - habe ihn eine Woche hergenommen, seit dem steht der rum. Kannst ihn gerne haben. Ich finde die Nebler sinnlos. Sie steigern die Luftfeuchte nur, während er in Betrieb ist. Dann schlagartig auf 100% - finde ich unnatürlich. Ansonsten kriegt man die Feuchte auch mit Sprühen ohne Probleme hin!

Zitat

Seramis habe ich auch, darauf ein Pflanzenflies, damit die Pflanzen nicht das Seramis durchwurzeln und die Drainagewirkung aufheben.
Das musst du mir erklären. Bei mir wurzelt die Efeutute ordentlich bis in den Blähton -übrigens durch das Teichvlies8)- und ich find das auch ganz gut so. Es fördert doch indirekt die Drainage...
Signatur von »Lolli« Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lolli« (31. Dezember 2009, 19:34)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lolli verfasst am Donnerstag, 31. Dezember 2009, 19:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten