Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bonjur1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Vorname: Sam

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. April 2010, 16:31

Vogelimmunität

Hallo,
Ich habe eine 8 Jahre alte
Gelbwangen-Schmuckschildkröte, mit einer Panzerlänge von rund 20cm. Ich
baue gerade ein Aussengehege. Ich wollte fragen ab wann eine
Schmuckschildkröte zu groß ist um von Greifvögeln als Futter angesehen
zu werden? Ich wohne in einer ziemlich ländlichen Gegend und es gibt
viele Bussarde und Habbichte. Um Reiher und Storche brauch man sich
keine Sorgen zu machen da 200 Meter weiter sehr große Seeen sind und
deshalb sitzen die alle dort.
Nachts sind hier auch mehere Füchse unterwegs doch die suchen wohl kaum im Teich unterwasser was zu fressen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Bonjur1 verfasst am Sonntag, 18. April 2010, 16:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Bonjur1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Vorname: Sam

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. April 2010, 19:13

?????????????????? :hä :hä

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Bonjur1 verfasst am Freitag, 23. April 2010, 19:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Freitag, 23. April 2010, 22:05

@Bonjour (oder hast Du auch einen Vornamen :) )

Ich halte keine Wasserschildkröten, bei Landschildkröten wird eher von Gewicht gesprochen. Dort heißt eine Faustregel, dass ab etwa 200-300g keine Gefährdung mehr besteht. Allerdings sehe ich bei Landschildkröten doch eine erheblich größere Gefährdung, weil sie sich nicht wie Wasserschildkröten blitzschnell von ihrem Sonnenliegeplatz ins Wasser fallen lassen und abtauchen. Und so schnell rennen sie dann doch wieder nicht, und Schlupflöcher wie bei Kleinnagern gibt's auch nicht.
Aber der Fluchtmechanismus der Wasserschildkröten dürfte doch eigentlich ein sehr guter Schutz sein, oder liege ich da mit meiner Überlegung falsch?
Beste Grüße
Lutz

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lutz verfasst am Freitag, 23. April 2010, 22:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten