Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 16. August 2005, 20:32

Terrapene carolina und Einzelhaltung

Hallo,

mein Freund moechte sich demnaechst eine Landschildkroete (bevorzugt Terrapene carolina) kaufen.
Ich hatte noch nie eine Schildkroete als Haustier und bin deshalb ueber alle Infos froh, die ihr mir hier geben koennt (gute Links, Dos and Don'ts etc.).
Verwirrt bin ich vor allem seit ich folgendes gelesen habe:

Züchter und Halter plädieren gegen Einzelhaltung

"Wir, die Unterzeichnenden, möchten unsere Ablehnung gegenüber Einzelhaltung von Landschildkröten (Testudinidae) ausdrücken.
Als verantwortungsvolle Schildkrötenpfleger lehnen wir jegliche Abgabe von Landschildkröten an Personen, die diese Tiere einzeln halten wollen, ab.
Dies gilt insbesondere auch für die Aufzucht von Schlüpflingen.
Leider kann man immer noch vor allem in für Einsteiger gedachter Literatur lesen, dass Landschildkröten „Einzelgänger“ und deshalb auch für die Einzelhaltung geeignet seien.
Dies lässt sich durch keine wissenschaftlichen Fakten untermauern.
Ganz im Gegenteil, Schildkröten sind „Kontakttiere“, die auch in ihrem natürlichen Umfeld regelmäßig auf ihre Artgenossen treffen.
Solche Kontakte sind für das Wohlbefinden der Landschildkröten von maßgeblicher Bedeutung.
Diese Erkenntnis, die durch Beobachtungen in der natürlichen Umgebung wie auch unter menschlicher Obhut untermauert wird, ist von Wissenschaftlern, Haltern und Züchtern in diversen Beiträgen in verschiedenen Medien belegt worden.
Die Aufzucht bzw. Haltung einer einzelnen Landschildkröte entspricht deshalb nicht ihren instinktiven Bedürfnissen und ist deshalb nicht artgerecht.
Eine Grundvoraussetzung für die Haltung einer Landschildkrötengruppe ist natürlich ein angemessenes Platzangebot, genügend Versteck- und Ausweichmöglichkeiten und bei geschlechtsreifen Tieren ein angemessenes Geschlechterverhältnis, das saisonale, individuelle wie auch artspezifische Besonderheiten berücksichtigt.
Wir bitten alle Züchter und Zoofachhändler keine Tiere mehr in eine Einzelhaltung abzugeben.
Bitte weisen Sie den neuen Pfleger darauf hin, dass es besser für die Schildkröte ist, in einer Gruppe aufzuwachsen."
Die Unterzeichnenden

(Quelle: Schilkroeten im Fokus)

VLG
Annika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Annika verfasst am Dienstag, 16. August 2005, 20:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. August 2005, 20:47

Hallo Annika,

die Petition gegen die Einzelhaltung betrifft eigentlich die ARten der europäischen Landschildkröten (Testudo graeca, Testudo hermanni, Testudo hercegovinensis u. Testudo horsfieldii). Auf Doesenschildkröten hat sich diese Unterschriftensammlung nicht bezogen, denn spätestens wenn die Männchen der Dosen erwachsen sind, wirst du sie wahrscheinlich gesondert halten müssen. Um den Tieren jedoch eine gesunde Entwicklung und Sozialisation zu ermöglichen, würde ich Dir, wenn Du Dir Jungtiere zulegen willst, zu 2-3 raten.
In jedem Fall solltest Du Dir überlegen, ob Du den Tieren eine artgerechte Haltung anbieten kannst. Denn Haustiere sind das nicht ! Sie gehören in ein Freigehege mit - möglichst beheiztem - Frühbeet oder Gewächshaus.

LG
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Dienstag, 16. August 2005, 20:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Dienstag, 16. August 2005, 21:17

Ich sage ja, ich bin absoluter Neuling: deshalb frage ich ja auch vorher!!!!

Und da ich ja nun die einmalige Chance habe, Expertenmeinungen zu sammeln, hier gleich noch eine "doofe Frage":
Gibt es eine Schildkroetenart, die man im Haus (drinnen viel Platz fuer jegliche Art von Unterkunft vorhanden) halten kann (ausser Wasserschildkroeten)?

Danke schonmal vorab!!
Annika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Annika verfasst am Dienstag, 16. August 2005, 21:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Dienstag, 16. August 2005, 21:21

Zitat

Original von Annika

Gibt es eine Schildkroetenart, die man im Haus (drinnen viel Platz fuer jegliche Art von Unterkunft vorhanden) halten kann (ausser Wasserschildkroeten)?


Ja, die gibt es ganz vereinzelt. Jedoch sind die meisten Arten sehr, sehr teuer und auch sehr kompliziert und kostspielig in der Haltung und deshalb Neulingen keineswegs zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ewald« (16. August 2005, 21:25)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Dienstag, 16. August 2005, 21:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

5

Dienstag, 16. August 2005, 21:27

Hallo Michael
Ich halte 1 Männchen und drei Weibchen Terrapene carolina triunguis zusammen und alle vertragen sich gut.
Allerdings haben sie einen großen Innenbereich im Gewächshaus mit Ausgang zu einem Freigehege, was sie sogar bei Regenwetter ausnützen.
Ich denke bei einem guten Platzangebot kann man solche Gruppen gut zusammen halten.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Dienstag, 16. August 2005, 21:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. August 2005, 10:19

Sicher kann man auch diverse Landschildkrötenarten innen halten. So kompliziert sind die auch wieder nicht zu halten, aber man muss sich halt vorher informieren und in diversen Haltungsberichten recherchieren. Es stimmt allerdings, dass diese Schildkröten dann etwas teurer in der Anschaffung sind.
Testudo kleinmanni sind zB so ein Fall, oder Malacochersus tornieri
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Mittwoch, 17. August 2005, 10:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 17. August 2005, 11:26

Zitat

Original von AFRO-thunder
So kompliziert sind die auch wieder nicht zu halten, aber man muss sich halt vorher informieren und in diversen Haltungsberichten recherchieren.
Testudo kleinmanni sind zB so ein Fall, oder Malacochersus tornieri


Wenn ich so in den Foren lese, welche Probleme ein Großteil der Neuhalter selbst bei THB haben, die ja im Vergleich zu T.kleinmanni (um bei deinem Bsp. zu bleiben) wirklich unkompliziert sind, halte ich es von Neueinsteigern für unverantwortlich diese Tiere zu halten, bzw. von Haltern mit Erfahrung für gefährlich, diese Arten zu empfehlen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Mittwoch, 17. August 2005, 11:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. August 2005, 12:00

Ich hab ja im vorigen Post schon geschrieben, dass es sehr stark davon abhängt, wie sehr man sich in die Materie einliest und wie viel Geld man ausgeben will für die Erhaltung seiner Tiere. Ich selber hab keine kleinmannis, kenne aber 2 erfolgreiche Halter.Die meinen, dass es mit ein bißchen Aufwand garnicht so arg ist mit Hinfälligkeit und den Ansprüchen. Man muss halt das Klima hinkriegen, aber das kann man ja mittels Verneblern und anderen Hilfsmitteln gut simulieren.
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Mittwoch, 17. August 2005, 12:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Mittwoch, 17. August 2005, 14:59

Zitat

Original von sabinewil

Ich halte 1 Männchen und drei Weibchen Terrapene carolina triunguis zusammen und alle vertragen sich gut.


ich auch (adulte Tiere)!
Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers juttaj verfasst am Mittwoch, 17. August 2005, 14:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten