Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:56

geoemyda spengleri - das Ei ist gelegt : )

Nach langer Zeit ein kurzes "HALLO" an alle Spengleri Halter. Wie sieht es bei Euch aus? Haben Eure Frauen schon ein Ei gelegt?

Cassy hat wieder zuverlässig 1 Ei - befruchtet unter dem Moos / Laub versteckt....der Gewichtsverlust von 10gr innerhalb von 6 Tagen veranlasste heute ein Suchaktion im Terra. Jetzt heißt es Daumen drücken und abwarten. Letztes Jahr war ja sehr spannend und von Erfolg gekrönt.

Bin auf Eure Beiträge gespannt.....LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:15

Hallo Raja,

ich besitze lediglich 1,0 g. spengleri und warte demzufolge auf keine Eiablage. Ich freue mich aber mit dir und drücke ganz fest die Daumen :winken:

Läßt du das Ei bis zum Schlupf im Terrarium?

Liebe Grüße u. toi, toi, toi

...Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Mai 2010, 23:07

Hallo Sabine...ja ich lass das Ei im Terra....letztes Jahr habe ich mit dem Schlupf unseres E.T. eine Bestätigung bekommen.

Ich habe das Ei jedoch am Ende durch eine übergestülpte (also Boden abgetrennt) Dose geschützt.

Ich werde es dieses Jahr wieder genau so machen.



LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Mittwoch, 12. Mai 2010, 23:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 312

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Mai 2010, 09:18

Hallo, erstmal herzliche Gratulation, so wie Du es machst, ist es eigentlich richtig. Bei mir sind leider beim letzten Mal Zophobas über die Eier hergefallen. Wie verhält sich das Weibchen? Bewacht es das Ei? Oder interessiert sich garnicht mehr für die Ablagestelle?. Ich hatte ein Bewachen, wie auch andere Halter feststellen können.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 09:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Mai 2010, 10:06

Hallo "stock" leider kenn ich nicht deinen richtigen Namen - deshalb diese Anrede : )



ja - also auf jeden Fall. Letztes Jahr ist sie dann sogar auf die Dose geklettert und blieb da fast jeden Tag. Ein Huhn könnte nicht besser das Ei bewachen. Jetzt sitzt Cassy immer neben der Ablagestelle. Ich hatte auch schon letztes Jahr bemerkt, dass Sie ihr Ei verteidigt - Cassy kam dann mit aufgerissenen Mund auf mich zu, was ich gar nicht sonst von ihr kannte. Dieses Verhalten legte sich aber sehr rasch.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 10:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Mai 2010, 19:56

Hallo Raja,

wenn g. spengleri junior da ist, gibt es ein Foto, oder ? :rolleyes:

Liebe Grüße

Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 19:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:06

ja klar Sabine......das ist übrigens der Link zu den Beiträgen vom letzten Jahr.... Nachwuchs G. spengleri da sind Bilder von unserer ersten Nachzucht....wir waren damals völlig aus dem Häuschen und standen der kleinen "Kröte" mit staunenden ohhhhhhh und ahhhhhhh bei der Geburt zur Seite : ). Ich hoffe dieses Jahr geht auch wieder alles gut...es wäre toll.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:22

Raja, ist das ein süßes Schildkrötenkind!!!! Habt ihr die NZ behalten?

Grüße aus dem dunklen und viel zu kalten Niedersachsen

....Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:31

Die erste Nachzucht bleibt glaub bei jeden in der Familie : )))))

Bei uns wird sie aber Mitte des Jahres umziehen in die Wohnung unserer Tochter. Als sie den Winzling sah war ihr Herz schon an sie vergeben. Die erste Überwinterung war ihr aber noch zu heikel und deshalb haben wir für die ersten Lebensmonate auf den Kleinen aufgepasst. Er entwickelt sich aber prima....ist sehr wach, durchstreift...wenn auch versteckt...das Terra und frisst und jagt wie ein "GROßER"

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:50

...schön, wenn die Tierliebe an die Kinder über geht. Dann könnt ihr das Tierchen ja nach wie vor sehen.

....Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:56

auf jeden Fall - ich hätte den Kleinen sonst nicht aus meinen Händen gegeben....aber bei ihr ist er sehr gut aufgehoben und ich kann ihn sehen wann immer ich will *g*

Möchtest du auch noch ein Weibchen dazu kaufen oder bleibst du bei einem Tier? Wie alt ist dein Männchen?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Mai 2010, 21:23

....das Männchen ist 4 Jahre alt und ich habe ihn erst 9 Wochen. Jetzt läuft aber alles ganz "rund",d.h. ich denke, dass ich Mr. Bean ( er guckt genauso!! ) nun so gut einschätzen und dementsprechend auch beurteilen kann,ob es ihm gut geht. Ein Mädel noch einmal zu kaufen wäre schon schön :lol: !! Aber die Angebote sind wohl auch sehr rar, oder?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 21:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Mai 2010, 21:35

kommt ganz drauf an...manchmal hört man eine ganze Weile nix und dann liest man mehrere Anzeigen. Ich habe meine Beiden auch in einer Anzeige hier gefunden vor drei Jahren. Beide sind Wildfänge....Alter unbekannt. Sepp wäre uns aber gestorben, wenn wir nicht so eine gute Ärztin in Böchingen (Frau Dühr-Bien) gehabt hätten. Dieses Jahr ist er wie ausgewechselt...ein völlig anderes Tier. Erst jetzt können wir wirklich sagen wir kennen die Tiere vom Verhalten her...bis dato haben wir das Verhalten von Sepp mit...ruhiger ...wählerischer (was das Essen angeht) usw. völlig falsch eingeschätzt. Er war krank...nur wir kannten ihn halt nicht anders : (.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 21:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:05

Was hatte Sepp denn - Würmer ?

Der Züchter von dem mein Mr. Bean ist hat die Tiere nur 1 x wöchentlich gefüttert und ihn auch ansonsten ganz anders gehalten als ich. Außerdem wurde er mit einem anderen semiadulten Männchen zusammen gehalten. Ich denke, dass kann auch ziemlich daneben gehen; nicht jeder merkt, wenn ein Tier dominiert wird.

Ich hatte den Eindruck, dass der kleine Kerl sich am Anfang gar nicht bewegen mochte. Jetzt ist er aber sehr neugierig, frißt gut und bettelt!

Liebe Grüße

Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 312

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 14. Mai 2010, 17:08

@Raja, Martin, aber Stock bin auch gewohnt. :devilgrin: Brave Jungs haben viele Namen, wie mein Vater sagte. :lol: Interessant, daß auch Du das Verhalten beobachten konntest. Ein Grund, nicht alle Eier die gelegt werden, in einem Inkubator zu legen. Man verpaßt vieles vom normalen Verhalten von den Tieren.Man (Frau), die dieses Verhalten von Geoemyda spenglerii veröffentlichte, hatte dies ja auch nur aus dem Versuch heraus beobachten können, weil in den normalen Inkubatoren eine höhere Temperatur herrscht als im Habitat der spengleriis. Darum kam sie auf die richtige Idee die Eier geschützt im Terrarium zu lassen. Über Einzelhaltung oder Gruppenhaltung dieser Artgehen jetzt die Meinungen weit auseinander. Ich bin der Meinung, jedes Tier ist indviduell und man kann keine Schablonen auflegen. Trotzdem gehört genaues Beobachten zum täglichen Dienst. Ich halte die Tiere für zu streßanfällig, als sie dauerhaft zu vergesellschaften. Gleichzeitig spielt sicher auch die Größe und Einrichtung der jeweiligen Anlage, in der die Tiere gepflegt werden, eine weitere Rolle./// Sabine in letzter Zeit wurde wieder erwachsene Tiere (angeblich Wildfänge) auf Börsen wieder angeboten, Die Tier, die ich auf der letzten Hammer Börse gesehen habe, machten einen guten Eindruck. Sie hatten einen satten Preis, aber er unterschied sich nicht alszu sehr von dem Preis, den einige " Züchter" für Jungtiere verlangen. Sicherlich wird man diesen Tieren auch einen Quarantäneaufenthalt und Tierarztbesuch spenden dürfen.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stock« (14. Mai 2010, 17:11)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 17:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 14. Mai 2010, 18:02

Hallo Martin , ich hoffe ich hab das hinbekommen mit dem Bild hochladen. Darf ich vorstellen Cassy bei ihrer "Brutpflege". Sie saß nicht durch Zufall drauf es war eine ganze zeitlang nach dem aufwachen ihr Stammplatz.

Ich halte Cassy und Sepp auch getrennt. Der Vorbesitzer hielt beide zusammen. Er hatte nie Nachzuchten.



Wie sieht es bei Euch anderen Spenglerihaltern aus? Ich hatte eigentlich mit mehr Antworten gerechnet. Schade : (



LG Raja
»Raja« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0098.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raja« (14. Mai 2010, 18:03)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 18:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 312

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 14. Mai 2010, 18:35

Das hört und liest man öfters, daß GS sich richtig vermehren, wenn die Geschlechter getrennt gehalten werden. Obwohl S.Pawloski in senen Artikel in der Sauria ja schreibt, daß er 3 bzw 4 Tiere in einem 60 er Becken hält und Nachzuchten bekommt.Wobei er wohl tunlichst verschweigt, wie häufig die Nachzuchten waren.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stock« (14. Mai 2010, 18:36)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 18:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »turtle-bine« ist weiblich

Beiträge: 332

Vorname: Sabine

Arten: malacochersus tornieri, kinixys belliana, testudo horsfieldii

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 14. Mai 2010, 19:41

Hallo Raja, hallo Martin,

ich halte einfach mal die Augen auf in " Sachen spengleri-Mädel ". Einen WF möchte ich nicht so gerne kaufen. Raja, vielleicht gibst du ja mal eine NZ ab ;) !!!!

Liebe Grüße....Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers turtle-bine verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 19:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich
  • »Raja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 14. Mai 2010, 20:43

3 bzw 4 Tiere in einem 60 er Becken .....hab ich da richtig gelesen.....das gibt doch Mord und Totschlag.....klar zur Dauerbegattung kommt es : (......aber wie in dem Terra abgelegte Eier überleben und es zu einem Schlupf kommt.......sorry ich würde das nur glauben, wenn ich es mit eigenen Augen sehen würde.



Sabine ich glaube du solltest lieber noch die Augen nach einen Weibchen offen halten. Bei mir sind schon Vorbestellungen auf Jungtiere die es noch gar nicht gibt *g*...ich muss aber auch ehrlich sagen ich könnt keines meiner Tiere einfach so verkaufen.....ich muss den neuen Besitzer dazu sehr gut kennen. Außerdem muss ich auch mal daran denken eines meiner Tiere als "Tauschtier" einzuplanen, damit frisches Blut reinkommt.....aaaaaaaaaabbbbbbbbbbeeeeeeeeerrrrrrrrrr...das dauert noch : ).......Diese Tiere sind einfach zu schön und selten hier um auf Nachzuchten zu verzichten...bei den THB z.B. sieht das ja ganz anders aus...da gibt es mehr wie genug

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 20:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 312

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 14. Mai 2010, 21:24

Du hast richtig gelesen, als ich den Bericht gelesen habe (man hatte ihn mir freundlicherweise zugeschickt) fühlte ich mich ein wenig in den sechziger jahren versetzt. Seltsamerweise ging es den anderen Spengleri-Halter, die diesen Bericht lasen genauso. Für interessierte: Sauria 31/2009 Bemerkungen zur Bestandssituation, Haltung und Nachzucht der Zackenerdschildkröte Geoemyda spengleri von S. Pawlowski & Ch. Krämer
Mord und Totschlag gab es nicht; die agressiven Tiere wurden ausgetauscht bis es paßte. :nana Ich möchte den Bericht nicht weiter kommentieren. Lest selber und bildet Euch selber eine Meinung.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Freitag, 14. Mai 2010, 21:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten